• Hallo Michiel,


    Danke für dein Kompliment! Details wie Eckleisten, kurze Ablaufrohre und Türhaken kommen noch, so auch die Tragseilbefestigung. Der Fahrdraht kommt als letze und das dauert sicher noch Jahren….. Aber jetzt schon muss ich überlegen wo das Fixpunkt kommt. Die Wände sind zu schwach für die Abspannung. Vielleicht ist der Dachstuhl das Beste. Ein kurzer Oberleitungsmast im Dienstzimmer wäre auch möglich aber schwer zu montieren.


    Beste Grüße aus Zutphen, Jan

  • Hallo allen,

    Wieder höchste Zeit für einen Update. Dabei habe ich zwei Gedanken… In dieser Forum werden die schönste Anlagen präsentiert. So last zum Beispiel Michiel (mvdb) seine meisterlich gute Umsetzung von Filisur sehen. Auch manche andere Bilder ins Forum zeigen Details die für mich nicht zu schaffen sind. Was soll ich dann noch sehen lassen? Aber es hat natürlich auch positive Aspekte. Die wunderschöne Bilder geben Anlass um selbst zu versuchen wie weit man kommen kann. Ohne dieser Forum hatte ich nicht meine heutige Anlage, das möchte ich auch gerne mit ihr teilen.

    In die letzte Monate habe ich Lokschuppen und Drehscheibe eingebaut und habe angefangen mit der Oberleitung. Vorerst nur Portale mit Lampen, damit bei Dunkel auch eine gute Atmosphäre entsteht. Die Bilder von gestern:


    2019-02-01-01-Modelbaan by Jan Bennink, on Flickr


    2019-02-01-02-Modelbaan by Jan Bennink, on Flickr


    2019-01-28-2-Modelbaan by Jan Bennink, on Flickr


    2019-02-01-03-Modelbaan by Jan Bennink, on Flickr


    2019-02-01-04-Modelbaan by Jan Bennink, on Flickr


    2019-02-01-05-Modelbaan by Jan Bennink, on Flickr


    2019-02-01-06-Modelbaan by Jan Bennink, on Flickr


    In die letzte Wintermonat berate ich mich über die Umsetzung der Landschaft oben des Bahnhofs. Welche Bäume, Wiesen, die Tunneleingang, beide Wasserreservoirs. Dabei wird die Natur die wichtigste Herausforderung. Es ist und bleibt ein schönes Hobby!


    Schöne Grüße aus Zutphen,


    Jan


    In die letzte Wintermonat berate ich mich über die Umsetzung der Landschaft oben des Bahnhofs. Welche Bäume, Wiesen, die Tunneleingang, beide Wasserreservoirs. Dabei wird die Natur die wichtigste Herausforderung. Es ist und bleibt ein schönes Hobby!

    Schöne Grüße aus Zutphen,

    Jan

  • Hallo Jan,


    ich finde es sehr schön was Du uns zeigst.

    Die eigenen Ansprüche steigen im Laufe der Zeit, bedingt durch die Anregungen anderer.

    Für mich ist das wichtigste: Es ist und bleibt ein Hobby. Hierbei möchte ich entspannen und Freude haben. Nicht alles klappt beim ersten Versuch, aber so bleibt die freude erhalten wenn ich mit meinem Ergebnis zufrieden bin.

  • Hallo Jan,

    mit deiner Anlage musst du dich sicher nicht im Keller einschließen, vor allem das erste Bild fängt eine tolle Stimmung ein. Und das Gleisfeld samt Bahnsteig ist super akkurat geworden. Respekt!

    Grüße

    Patrick

  • Hallo Jan,


    ich kann mich meinen Vorrednern anschließen und finde deine Anlage entwickelt sich zu einer ganz tollen Modellbahn. Dein Filisur wirkt aus einem Guss und ich freue mich immer über deine Berichte.


    Die Nachtaufnahme vom Bahnhofsgelände kann sich sehen lassen!



    Und wir alle wachsen nur, weil wir es probieren und dran bleiben, weil wir einfach eine eigene Modellbahnanlage besitzen möchten, die einem selbst gefällt!!!

    Gruaß, Peter




    Intellibox IR, IntelliLight, Light@Night, Selbstbau gleis Code 70, Rückmeldung: LocoNet, QDecoder, MBTronik WA5, Win-Digipet, Dc Car Stahldraht,

  • Hallo Jan,


    Danke das du uns an deinen Baufortschritten teilhaben lässt und und die schönen Bilder deines Filisurs zeigst.

    Ich denke bis auf ganz wenige Ausnahmen lernen wir hier alle im Forum voneinander ... und das ist sehr gut so.


    Viele Grüße und viel Erfolg weiter

    Volker

  • Wunderschöne Anlage und tolle Umsetzung,

    der Neidfaktor ist immens.


    Gruß Manne

    Mitglied der Modelleisenbahn-Gruppe-Ostfildern.e V. kurz MEGO e.V. hier


    Vorankündigung Fahrtag MEGO 08.12.2019

  • Hallo Jan,


    hier muss sich niemad verstecken und schon gar nicht du mit deinen hervorragend eingefangenen Filisurmomenten. Schade ist nur, dass du wahrscheinlich zu einem Betriebsunterbruch deine Aufnahmen gemacht hast, ist ja leider nur eine "kleine" rangiereinheit unterweg. Du hättest warten müssen mit deinen Nachtaufnahme, 20:51 Uhr kommt der RE 1168 aus Richtung St. Moritz und 21:02 Uhr der RE 1169 von Chur - naja vielleicht bei deiner nächsten Fotosession ... ;)

  • Allen viel Dank für ihre schöne worte!

    Und wir alle wachsen nur, weil wir es probieren und dran bleiben, weil wir einfach eine eigene Modellbahnanlage besitzen möchten, die einem selbst gefällt!!!

    So ist es!


    Schade ist nur, dass du wahrscheinlich zu einem Betriebsunterbruch deine Aufnahmen gemacht hast, ist ja leider nur eine "kleine" rangiereinheit unterweg. Du hättest warten müssen mit deinen Nachtaufnahme, 20:51 Uhr kommt der RE 1168 aus Richtung St. Moritz und 21:02 Uhr der RE 1169 von Chur - naja vielleicht bei deiner nächsten Fotosession ... ;)

    :)


    Der Betriebsunterbruch dauerte vier Wochen! Ohne Busersatz…...

    Aber seit Heute fahren die Züge wieder, also noch ein kleinen Fotosession:


    46918545022_a15324aaa0_z.jpgIMG_5829 by Jan Bennink, on Flickr


    So gegen 10:30 lauft 4538 ein auf Gleis 2. Der B2283 wird im laufe des Jahres ersetzt durch einen Museumwagen der Serie B 2245-2247. Der 2283 kommt als Verstärkung im Schnellzugumlauf.

    Die Milchkannen sind an dieser Morgen noch nicht mitgenommen……..


    40005901473_629fec4b09_z.jpgIMG_5849 by Jan Bennink, on Flickr


    Ein halber Stunde Später folgt Schnellzug 540. Der Schaffner der Davoser Pendel 140 fragt sich ab wo der Rangierer bleibt, er hat sich vorgenommen die Milchkannen nicht selber ein zu laden. Der Bahnhofsvorsteher betrachtet nur den verspätete Schnellzug, er weiß das der Rangierer mit seinem Moped weggefahren ist…..


    Schöne Grüße aus Zutphen,


    Jan

  • Salü Jan

    Du musst Dich mit Deinen Bildern aber gar nicht verstecken. Sie sprechen für ein recht hohes Niveau. Jeder baut auf seine Art. Das ist ja schliesslich seine
    Handschrift. Die Bilder gefallen mir besonders in der Qualität. Alle sind von vorne bis hinten gleich scharf. Das spricht für einen guten Fotograf.


    Beste Grüsse

    Bernhard

  • Hallo Jan,


    Muss mich ebenfalls den Andern anschliessen: es ist absolut die Mühe wert deiner Anlage zu zeigen: jedermann setzt ander Akzente und wir lernen dabei alle voneinander, das ist ja eine der Sinnvollsten Wert dieses Forums.

    Dabei macht es nichts aus wie detailliert oder "perfekt" das ganze ist, es zeigt immer die Liebe zum Hobby und das ist das wichtigste.


    Dann noch etwas: meistens finde ich beleuchtete Anlagen etwas Kitschig aber so wie du das bei deinem Filisur umgesetzt hast ist wirklich Klasse!


    Bitte weiter so und schön viele Bilder zeigen, davon lernen wir nicht nur, wir geniessen die!


    Grüsse, Michiel

    Filisur 2.0 - St.Moritz und weiter nach Alp Grüm / H0m-Doppelstock-Segmentanlage / Shinohara code70/Peco/Selbstbau Gleis / DCC /Xpressnet

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von mwdb () aus folgendem Grund: Schreibfehler

  • Hallo Jan,


    auch wenn du es anders siehst, für mich gehörst du definitiv zu den Top-Modellbahnern.

    ... Dabei habe ich zwei Gedanken… In dieser Forum werden die schönste Anlagen präsentiert. So last zum Beispiel Michiel (mvdb) seine meisterlich gute Umsetzung von Filisur sehen. Auch manche andere Bilder ins Forum zeigen Details die für mich nicht zu schaffen sind. Was soll ich dann noch sehen lassen? Aber es hat natürlich auch positive Aspekte. Die wunderschöne Bilder geben Anlass um selbst zu versuchen wie weit man kommen kann. Ohne dieser Forum hatte ich nicht meine heutige Anlage, das möchte ich auch gerne mit ihr teilen.

    Das kann ich voll und ganz unterstreichen.

    Danke dafür an alle.

  • Alle sind von vorne bis hinten gleich scharf. Das spricht für einen guten Fotograf.

    Eigentlich dank eine gute Modellbahnkamera Bernhard, meine kleine und einstellbare Kompaktkamera ist mit maximaler Blendenzahl (F8) scharf von 5 cm bis undendlich. Oder auf Macrostand 1 bis 50 cm. Iso Wert auf 80 und Zug anhalten;).

    Das letzte Bild ist wie unten genommen:


    32040491867_6d3a04126d_z.jpgDsc_0001 by Jan Bennink, on Flickr


    Allen dank und mit Grüße aus Zutphen,


    Jan

  • Hallo Jan,


    tolle Fortschritte und eine tolle Farbgebung. Gefällt mir sehr gut ! Vor allem wie du die obere Streckenführung so abgesetzt hast, das Filiur als Einheit für sich steht und darüber Albula Feeling aufkommt ohne das sich die Elemente stören, das finde ich fast am schwierigsten so etwas zusammen zu bringen.


    Nach wie vor Liebe ich deine Bäume an der Straßenkante Filisur, die für mich den besonderen Charme des Bahnhofs zu einem Großteil ausmachen.


    Viele Grüße Andreas

  • Hy Jan, super schön Bilder die du uns zeigst. Ich kann deine Gedanken sehr gut nachvollziehen. Hoffe du haltest uns weiter am Laufenden. 👍🏻😃

    Lg Georg

  • Hallo Jan


    Ein sehr schön gelungene Aufnahme - Danke für den Tipp dazu! :)

    Beste Grüsse - Carlo


    Anlage H0m "Rhaetian Flyer" - Proto-Freelance RhB, FO "Vom Oberalp über Albula und Bernina nach Tirano".
    Gesamtplan V1 steht; Testetappe ohne Gelände, fertig und betriebsfähig; z.Z. Staging Zunge 1 im Bau, 90% komplett

  • Hallo Jan,

    Das letzte Bild ist wie unten genommen:


    32040491867_6d3a04126d_z.jpgDsc_0001 by Jan Bennink, on Flickr

    Und das hier ist, was mir schrecken wegen Fahrleitung anjagt: wie soll man so eine Aufnahme unter Fahrdraht machen: selbst mit Handy geht das kaum.

    Und verwenden wir dann Strapazierfähiges Sommerfeldt Draht oder feines Bronze- oder Gitarrensaitendraht? Ich weiss es immer noch nicht....

    Was ich aber weiss ist das deiner Bilder sehr schön sind und gerne weiter so!


    Grüsse, Michiel

    Filisur 2.0 - St.Moritz und weiter nach Alp Grüm / H0m-Doppelstock-Segmentanlage / Shinohara code70/Peco/Selbstbau Gleis / DCC /Xpressnet

  • Hallo allen,

    Wieder etwas gebaut: Die beide Wasserreservoire. Dazu habe ich noch eine Frage.


    47050872462_3a356e1623_z.jpg2019-02-15-2-Reservoir by Jan Bennink, on Flickr


    47103037591_cb96bd2934_z.jpg2019-02-15-1-Reservoir by Jan Bennink, on Flickr


    Der Stützmauer Seite Stugl/Stuls ist unter dem Reservoir unterbrochen. Weiß einer euch warum dieser einzigartige Konstruktion realisiert ist? Ich kann es nicht finden im Internet.


    Es sieht aus das das Reservoir später ausgebaut ist. Vielleicht wegen die nicht erwartete Zuglasten in die Anfangszeiten. Am Seite Stugl/Stuls standen früher zwei Wasserkräne zwischen Gleis 2 und 3. Ich vermute das bei Ausbau des Reservoirs eine neue oder größere Wasserleitung notwendig war und dafür die Mauer dieser Unterbrechung bekommen hat. Hinter die festgesetzten Holzschwellen sind Steine zu sehen. Für die Kraftverteilung oder für die Abwässerung? Ich weiß es wirklich nicht.


    Ich bin gespannt ob einer mehr weiß …..


    Grüße aus sonnigen Zutphen,

    Jan