Beiträge von HoSu

    Hallo Philipp


    Dein neuestes Video deiner Berninabahnanlage habe ich vollstens genossen. Dabei habe ich viele neue ausgearbeitete Details entdeckt, so zum Beispiel die Drehscheibe auf Ospizio mit dem schönen Geländer, die unzähligen wunderschön gebauten alten Holzmasten und die Landschaft ist ja 1a gestaltet!


    Auf der Rückfahrt habe ich da noch ein paar Gehäuse von De 2/2 gesehen? Baust du eine kleine Serie?


    Lieber Gruss


    Andreas

    Hallo Giorgio


    Endlich bin ich dazu gekommen, dein Filmwerk anzuschauen. Seeeehr eindrücklich, deine Zugsüberholung so in Szene zu setzen.


    Lieber Gruss


    Andreas

    Hallo Jörg

    So cool! Herzliche Gratulation, das ist ein super Gefühl, wenn man etwas wagt und es auch noch klappt, ohne dass es raucht.


    Ich habe gestern einer Lok erstmals eine Platine mit Decoder gewechselt.. auch einfach probiert und auch ich hatte Erfolg.


    Lieber Gruss

    Andreas

    Hallo Stefan


    Auch von meiner Seite her ein herzliches Willkommen in unserem Forum. Das Beste daran ist, dass es hier nicht nur virtuelle, sondern auch Begegnungen in Natura gibt.

    Ich wünsche dir viele Ohhs und Ahhs beim Durchforsten dieser Seite.


    Lieber Gruss


    Andreas

    Hoi Tom


    Wow, das ist ja eine Sicht! Aber so gross deine Anlage ist, so schnell sind diese wunderschönen Bäume auch wieder verbaut..


    Du machst dann nach der erfolgreichen Aufforstung sicherlich wieder einen Fotobericht, ja?


    Lieber Gruss


    Andreas

    Hoi Bernie


    So schön! Da möchte man sich gerade in den Garten setzen, ein :bier: li trinken und dabei die Berninazüge beobachten.

    Eine sehr gelungene Szene!


    Lieber Gruss


    Andreas

    Hoi Renato


    Wow, das Bild vom Tobel aus auf die beiden Brücken sind hammermässig gut! Wirkt alles sehr harmonisch.


    LIeber Gruss


    Andreas

    Hallo zusammen


    Unterdessen habe ich viel gepröbelt, wieder verworfen, nochmals neu gemacht..


    Den Ansatz mit den gravierten Steinen habe ich verworfen, ebenso die mit einer Steinwand hinterlegte Steinkonstruktion brachten den gewünschten Erfolg.


    Dann habe ich es quasi mit der "Brechstange" versucht. Mit einem abgerundeten Metallstück (es ist ein Verlängerunsteil eines Schraubsets) und einem Hammer habe ich wahllos auf die Teile eingehämmert um so eine plastische Struktur zu erhalten.


    IMG_20220330_152641.jpg


    Danach startete ich verschiedene Kolorierungsversuche. Immer wieder gefielen sie mir überhaupt nicht bis nicht gut. Heute dann, hatte ich einen ersten Durchbruch.

    Die Fassade ist gegenüber dem Vorbild eher zu dunkel, was mich aber nicht stört. Ich habe nicht den Anspruch, dass die Farbgebung genau dem Vorbild entsprechen muss. Der Gesamteindruck überzeugt mich jedoch.

    IMG_20220415_175052.jpg

    In den kommenden Tagen werde ich die Remise mal provisorisch zusammenbauen und die Wirkung überprüfen. Damit das genau wird, schneide ich auf dem Laser eine Art Schablone, an der der doch recht komplexe Grundriss exakt aufgebaut werden kann.


    Fortsetzung folgt.


    Lieber Gruss


    Andreas

    Hallo Michiel


    Herrlich, deine Mauern, Brücken und deine Lötarbeiten! Es ist wieder einmal mehr ein Augenschmaus.


    Und deine Bilder von einem Eisenbahnraum - wunderbar!


    Lieber Gruss


    Andreas

    Hallo Tom


    Wie schon geschrieben wurde: Der Abschnitt sieht doch schon so gut aus (zumindest aus meiner Warte).


    Darf ich fragen, wie du bei der Überarbeitung vorgehst? Reisst du die Landschaft nieder, enfernst du das Gras irgendwie oder wie gehst du genau vor?


    Lieber Gruss


    Andreas

    Hallo Emilio


    Unbedingt möchte ich von deinem Donnerpass-Projekt Bildberichte sehen. Ist ja wie ein bisschen BB, halt von der anderen Seite des Teichs..


    Lieber Gruss

    Andreas

    Hallo zusammen


    Danke euch für eure Ideen.


    Ich habe schon vor, die Oberfläche grundsätzlich aufzurauhen.


    @Marco: Also wenn ich die originalen Bilder der Remise anschaue, dann sind die Anordnungen des Mauerwerks begzüglich der Mauerzeilen recht regelmässig und nicht so versetzt. Oder hast du Detailfotos von der Rückseite? Die Ecken der Steine dürften etwas runder sein.


    Tom: Ich denke, dein Input müsste der gewinnbringende sein. Ein Foto mit einer Steinwand müsste eigentlich schon hinterlegbar sein. Da muss ich ein paar Versuche starten.


    Pascal: Wahrscheinlich braucht es da ziemlich viel Druck, dass man Abdrücke auf dem Holz gut sichtbar würden. Ich habe aber noch eine uralte, metallene Druckpresse. Damit müsste ich das schon hinkriegen.


    Ich halte euch auf dem Laufenden


    Lieber Gruss


    Andreas

    Hallo zusammen


    Lang, lang ist's her, seit ich hier etwas gepostet hat. Viel gebaut wurde seit meinem letzten Bericht nicht. Wie ihr wisst, habe ich mich während des letzten Jahres vor allem Soazza gewidmet.


    Seit mein eigener Laser in Betrieb ist, eröffnen sich mir viele neue Möglichkeiten. Dass Ospizio Bernina eines Tages neu gebaut werden soll (die beiden Segmente waren mein Erstlingswerk), ist mir schon seit ein paar Jahren klar. Mit meiner Zaubermaschine nun kann ich die Gebäude neu und meinen Ansprüchen genügend bauen.

    Das Resinmodell von Ruedi Hanselmann habe ich nun vermessen und mit vielen Fotos vom Vorbild und auch von Erbauern hier (12 mm Marco) abgeglichen.


    Die gesamte Steinstruktur soll dabei vom Laser graviert werden. Glaubt mir, das war eine nicht endend wollende Sisyphusarbeit am PC. Es gab mehrere Male gefühlt viereckige Augen. Aber nun ist der grösste Teil geschafft und ein erster Cut vollbracht.


    Einige Steine wurden von mir mit Gravuren belegt. Mit einem harten Gegenstand und viel Druck (vielleicht hat da von euch noch einer eine genial zündende Idee?) soll nun eine einigermassen glaubhafte, plastische Steinmauer-Oberfläche entstehen.


    Hier mal ein paar erste Bilder

    IMG_20220327_211410.jpg

    Der erste Versuch auf 2 mm MDF missfällt mir. Er wirkt einfach zu statisch und lässt eine Nachbearbeitung kaum zu. Am unteren Bildrand ist zwei Farbversuche zu sehen.


    IMG_20220328_200644.jpg

    Hier ein Bild von den noch unbearbeiteten ersten Teilen der Remise von Ospizio. Die braunen Flächen sind Gravuren und etwas vertieft.


    IMG_20220328_200049.jpg

    Auf diesem Bild sieht man die Höhenunterschiede besser und die Idee dahinter.


    Da das Sperrholz ja recht weich ist, lässt es sich anschliessend wunderbar mit einem harten Gegenstand bearbeiten.


    Und ich muss auch sagen: Die Arbeit am CAD für den Laser ist richtig ein neues Hobby im Hobby.


    Lieber Gruss


    Andreas

    Hallo Michiel


    Ich habe keinen blassen Schimmer, wohin ich deine toll gelöteteten Fahrleitungsmastem zuordnen muss, aber die sind spitzenmässig verarbeitet.


    Beim Vogelschaubild von Alp Grüm musste ich das Foto schon sehr heranzoomen, dass die windschiefe Fahrleitung in der Grümkurve sichtbar wird, so filigran ist die gemacht. Meinen allergrössten Respekt dafür!


    Ich bin gespannt auf deine Fortsetzung.


    Lieber Gruss

    Andreas

    Hallo Peter


    Meinen Vorschreibern gibt es eigentlich nichts mehr hinzuzufügen. Einfach genial gemacht.


    Was mir immer wieder ins Auge sticht: deine Wiesen. Wie machst du das, dass in den Wiesen so eine Art kleine Hügel drin sind? Pflanzt du da Steine ein, die du dann begrast?


    Lieber Gruss

    Andreas