Beiträge von Ardez07

    Hallo Reto,


    Schöne Fortschritte! Viel Platz und Ordnung im Raum, da baut man bestimmt gerne.


    Viele Grüße und viel Erfolg weiter mit der Berninabahn 3.0. Deine Planung sieht sehr interessant aus.


    Volker

    Hallo Michiel,


    was soll ich sagen, ich würde an diesem ganzen Kram verzweifeln ... und Du lötest es einfach mal kurz zusammen. Dein St.Moritz wird immer schöner!


    Viele Grüße und viel Erfolg weiter

    Volker

    Hallo Peter,


    Ich habe Deine Bilder von Deinen Baufortschritte gestern schon gesehen, ... aber ich konnte erst jetzt den offenen Mund wieder schliessen und normal atmen ;);).

    Einfach wahnsinnig beeindruckend!


    Viele Grüße und viel Erfolg weiter

    Volker

    Eure Arbeitssicherheit kann sich schon sehen lassen, ... in manch anderem Land hätte man den stabilen obersten Tisch durch einen ausrangierten Bürodrehstuhl mit 4 ungebremsten Rollen ersetzt ... ;):)


    Super Story, tolles "Gebastel"! :thumbup:


    Viele Grüße

    Volker

    Hallo Emilio,


    der eindrückliche Stellwerksplan macht noch einmal sehr deutlich an was für einer großen Anlage mit vollbildgetreuen Fahrbetriebsmöglichkeiten Du arbeitest. Da macht der Modellbahnbetrieb bestimmt viel Freude.


    Viele Grüße und viel Erfolg weiter

    Volker

    @Volker: ah Super, ich finde ja auch die Stellschieber Lösung gut, da man dann direktes Rangierfeeling hat. Das lässt sich aber etwas schwer mit der Automatisierung verbinden. Fehlt dir dann nicht beim Rangieren mit Traktoren jetzt das Herzstück ?

    Ja, mit Tm 2/2 zu fahren macht dann keinen Spaß.

    Aber die dreiachsige Gm 3/3 hat keine Probleme und meine "Aushilfsrangierlok" 207 hat mit einem Stützkondensator ebenfalls keine Probleme.

    Aber wir kommen vom Thema, zurück zu Deiner Anlage ... ;)


    Viele Grüße

    Volker

    Hallo Andreas,


    Samedan wird bisher immer noch komplett manuell an der Weiche gestellt.

    Die erforderlichen Bohrungen für Servos unter der Stellschwelle sind vorhanden, ebenso angelötete Kabel für die mögliche Polarisierung der Herzstücke .... aber noch ist alles manuell, und da ich gerne auf Sicht fahre und rangiere vermisse ich bisher nicht viel.

    (als Rentner rüste ich dann die Servos nach ..;)..)


    Viele Grüße

    Volker

    Hallo Andreas,


    Da hast du dir jetzt schon definitiv mehr als Fleisskärtchen verdient ;);) ... Respekt, soll viel Ausdauer für Elektrik/Elektronik könnte ich wohl kaum aufbringen.


    Viele Grüße und viel Erfolg weiter

    Volker

    Hallo Jona,


    Herzlichen Glückwunsch zum Nachwuchs ... und natürlich auch zu den schönen Bastelfortschritten, wobei das Erste vmtl. in den nächsten Jahren die höchste Priorität haben wird :)


    Viele Grüße

    Volker

    Ich hätte einen ganz ausgefallenen Wunsch: eine Überarbeitung der Ge 6-6 II mit neuem Fahrwerk und Sound, so wie gerade bei der Ge 4-4 I und II passiert.

    Und dazu dann noch das neue Fahrwerk der Ge 4-4 II als Umbausatz, so 2-3 würde ich wohl abnehmen (jetzt wo ich in den Genuss einer neuen 623 gekommen bin gehen mir ein paar ältere Modelle mit ihrer Geräuschentwicklung echt auf den Keks ... ).

    Habe ich das mit dem Umbausatz schon irgendwo einmal gelesen oder gehört?

    Ich fände es gut, habe aber keine Ahnung ob sich das für Bemo rechnen würde.


    Viele Grüße

    Volker

    Hallo Michiel,

    Hallo Andreas,


    Vielen Dank für eure Kommentare. :)


    Hallo Daniel,

    Ist ja kein Geheimnis: die Fotos sind im RAW-Format "geschossen" und dann mit Adobe Lightroom "entwickelt". Dabei kann man schon noch einiges mehr aus den Fotos herausholen als es die Kamerainterne "Entwicklung" als JPEG schafft (etwa nachschärfen, Dunst entfernen, Belichtung anpassen, Filter setzen, usw.....). Allerdings hat die verwendete Kamera (Sony A 7 II ) schon einen sehr guten Sensor mit einem hohen Dynamikumfang. Und das gute, teilweise für Sommer ungewohnt klare Wetter hat auch geholfen...


    Viele Grüße

    Volker