Beiträge von Patman

    Hallo zusammen,


    mein Beitrag zur Füllung des Sommerlochs ist das gestaltete Modul von Preda südwärts Richtung Naz. Wer sich "da oben" auskennt, wird merken, dass ich mir viel gestalterischen Freiraum gegeben habe; zum einen aus Platzgründen, zum anderen, um einfach markante Szenerien noch mit einzubinden.


    Zunächst mal ein Übersichtsbild, die beiden Module sind noch nicht verbunden:


    _DSC1743.JPG


    Bei der Station hat mir der geschotterte Vorplatz nicht gefallen, ich habe diesen noch etwas mit Pulverfarben nachgebessert; ebenso die Nordeinfahrt.


    _DSC1713.JPG


    _DSC1712.JPG


    _DSC1753.JPG


    Bilder von Nord nach Süd vom neuen Modul:



    _DSC1714.JPG


    _DSC1715.JPG


    _DSC1716.JPG


    _DSC1742.JPG


    _DSC1720.JPG


    _DSC1721.JPG


    (Peter wird merken, dass die Steher immer noch zu dicht beeinander sind ;-))


    _DSC1736.JPG


    _DSC1739.JPG


    Ja, und dann war da ja noch was mit den Römern. Das imperium romanum dehnte sich ja über Rätien hin aus weiter Richtung barbarischem Germanien. Aus der Crap-Ses Schlucht sind mit einheimischen Rätern Scharmützel überliefert und anscheinend sind einige Römer aus Tinizong-Rona Richtung Albula gezogen. Bauer Jorin fand auf ein paar Asse und Denare im Boden und hoppla, waren schon Archaeologen, Palaenthologen und der ganze Stab da. Und siehe da: Grundmauern einer römischen Hypokaustenanlage wurden freigelegt. Bis alles kartografiert und das Mosaik gesichert ist, dauert es aber wohl noch etwas ;-)


    _DSC1752.JPG



    _DSC1737.JPG


    _DSC1722.JPG


    _DSC1723.JPG


    _DSC1755.JPG


    _DSC1741.JPG


    _DSC1732.JPG


    _DSC1734.JPG


    Der Entwicklung des Kuhzaunes lässt sich hier gut erkennen:

    Streichholz gebeizt, zugeschnitten, mit 0.2 mm Bohrer je Pfosten zwei Löcher gebohrt und dann Draht durchziehen. Aber immer drauf achten, dass der Draht nicht aus Versehen zu kurz abgeklemmt wird ;) X(

    IMG_20220608_1229256_01.JPG


    _DSC1725.JPG


    _DSC1726.JPG


    _DSC1724.JPG


    _DSC1730.JPG


    _DSC1728.JPG


    Mit der Gestaltung bin ich deutlich zufriedener als dem Stationsmodul- bekanntlich lernt man aus Erfahrung.

    Jetzt werde ich mal hirnen, wie es weiter geht. Eigentlich würde sich ja das Albula IV jetzt dann anschließen...sehr reizvoll, vor allem weil der Bahnlehrpfad ja unter bzw. am Viadukt entlang läuft... :)

    Und dann merkt man immer noch den großen Unterschied zwischen gekauften Bäumen und selbst gemachten.... ;)


    Long way to go,


    Patrick

    Hallo Benjamin,


    die Gestaltung des Wassers ist echt absolut realitätsnah geworden. Ergibt sich die unregelmäßige Wellen-/Gischtstruktur von alleine oder was ist das der Kniff?


    Grüße

    Patrick

    Heiko,


    obwohl ich überhaupt kein Tragwerk-, Oberleitungs-, was auch immer Enthusiast bin: Das zweite Bild ist der absolute Hammer, dermaßen fotorealistisch- ich staune Bauklötze!!

    Auch die letzten beiden Bilder zeigen wieder, mit wie viel Akribie du die Landschaft gestaltest- absolut vobildhaft (für den Modellbauer!)


    Weiter so!

    Patrick

    Hi Tom,


    und ich mache mir gerade Gedanken über meinen Stacheldrahtzaun und dann kommt diese filigrane Miniatur um die Ecke.... :K


    Ansonsten, wie immer: Zum Augen reiben, wie man die Landschaft so detailgetreu nachbilden kann.


    Grüße

    Patrick

    Hi Philipp,


    besonders auch die Fahrt "unter Tage" im nicht sichtbaren Bereich ist beeindruckend und immer wieder interessant, finde ich. Saubere Tischlerarbeiten!

    Landschaft und Schienenverlegung sind euch super gelungen, gefällt mir sehr!


    Grüße

    Patrick

    Hallo Peter,


    jaja, ich bin mal wieder zu spät dran für einen Kommentar, der noch nicht gepostet wurde. :pinch:

    Die Wiese ist wie immer ein weitere fotorealistischer Hingucker und deine Akribie beneidenswert!


    Grüße

    Patrick

    Hi Peter,


    wow! Vor allem das zweite Bild mit dem Weg bergauf, bei dem das Gras langsam zurückkommt in der Mitte bzw noch nicht ausgefahren wurde und die Spurrinnen.

    Wahnsinn!

    Aber eine Frage, baut LW tatsächlich auch in Arosa? Sind nahe meiner alten Heimat beheimatet😉


    Grüße

    Patrick

    Hi Benjamin,


    das kommt sehr gut, die Brücke und Farbgebung sind zum Zungeschnalzen!

    Grüße von der anderen Seite vom Album😁

    Patrick

    Hallo Peter,


    danke, und ja, du legst den Finger in die Wunde. Ich habe anstatt maßstäblich 13 16 Steher verbaut, dadurch der enge Abstand.

    Bei der Revision kann ich das dann (vielleicht unter Umständen ;-)) nochmals korrigieren- vielleicht ja dann sogar geätzt :-)


    Grüße und Merci,


    Patrick

    Hallo zusammen,


    die Baufortschritte gehen dem Sommer entgegen- also immer langsamer.


    Ich habe der Bahnunterführung ein Geländer spendiert, ebenso den Fußübergang über die Ovel da Zavretta.

    Das Flussbett habe ich zuerst mit Epoxidharz ausgegossen, anschließend mit Fensterfarbe kristallklar behandelt. Das Finish ("Gischt" ;-)) dann mit Fensterfarbe weiß.


    Zunächst Aufragen der kristallklaren Farbe auf das Harz:


    _DSC1286.JPG


    Dann mit dem Pinsel verteilen und trocknen lassen, das Ganze drei Mal insgesamt, da sonst der Farbauftrag zu viel ist und das Gel nicht mehr durchtrocknen kann.


    _DSC1289.JPG


    Nebenher die Brücke erstellt, aus Holz, H-Profilen und Draht. Die Bohrungen sind bei 1,5 und 10mm. Leider fehlt mir das technische Know How für's Ätzen (wobei mich mal der Preis interessieren würde für so ein Geländer- habe da keine Ahnung...). Sisyphosarbeit und natürlich nicht alles exakt in so kleinem Maßstab, aber für mich taugt es.


    _DSC1293.JPG


    _DSC1298.JPG


    Sehe gerade: vergessen Geländer zu kürzen ;-)


    Und das Endresultat (schwer zu fotografieren, da muss ich bei mehr Licht nochmals drüber)


    _DSC1300.JPG


    _DSC1300_01.JPG


    Long way to go, wie immer ;)


    Grüße

    Patrick

    Hallo Peter,


    diese Details setzen den Szenen immer die Krone auf. Perfekt umgesetzt!

    Finde es auf die Schnelle nicht mehr, aber die Müllcontainer auf dem Rungenwagen hast du selbst gezeichnet und drucken lassen, oder?


    Grüße

    Patrick

    hallo Thomas,


    ein bisschen enttäuscht bin ich schon: der dramatischen Musik und der Schrift nach habe ich irgendwo einen T-Rex erwartet, der das Krokodil frisst😂


    Super detailliert gestaltet, wirklich wie beim Vorbild, besonders die Hangpartie mit Holzschlag.

    Gefällt sehr, Respekt!


    Liebe Grüße

    Patrick

    Hoi Tom,


    zur überragenden Landschaft muss ich jetzt nicht auch noch flöten- einsame Spitze!

    Die Greifvogelsounds in Muot und auch ansonsten die Sounduntermalung setzen dem Ganzen noch die Krone auch- absoluten Respekt. Da kann man bei so viel Liebe zum Detail echt baff werden (nebest Panzerknackern, Fake-Volg-Ge etc etc).


    Liebe Grüße

    Patrick

    Hallo Heiko,


    sapperlot! Wie oft bin ich da schon bei jedem Wetter am Brunnen gesessen, hab ein Calanda und die übrig gebliebene Brotzeit verdrückt :S

    Die Detailtreue ist echt Wahnsinn, mein allerhöchsten Respekt dafür.


    Sind die Bestuhlung und das Buffetschild selbst gelasert/gemacht? (Oder hab ich da was überlesen?)


    Grüße

    Patrick