Beiträge von Patman

    Hallo zusammen,


    kurzes Sommerlochupdate: Um in die "Höhe" für die Albulaviadukte zu kommen, hat es eine neue Gleiswendel benötigt. Auch wenn ein Forumskollege neulich geschrieben hat, Gleiswendeln seien nicht so sein Ding, man sieht, mir gefällt das Ganze ;)

    (Die Verzerrungen sind auf dem Foto deutlich überzeichnet, erkennt man auch am Globus...)


    _DSC2175_01.JPG


    _DSC2176.JPG


    Der aufmerksamer Leser wird registriert haben, dass der Raum neu und Preda abgebrochen ist. Letzteres findet vielleicht an anderer Stelle mal Verwendung- jetzt geht es erst Richtung Muot mal.


    Grüße

    Patrick

    Hallo Peter,


    es gibt schon genug Herzen und likes, aber die Bilder mit dem Loks: gleich auch noch im Modell so verwirklicht, wie man es in der Realität sonst auch aufnehmen würde.

    Super gemacht, mir so viel Detailliebe.

    Zwei Sachen nur, a propos Detailverliebtheit: Die Wanderschilder: selbstgemacht oder käuflich erworben?

    Und etwas mehr Feinstaub und Reifenabrieb auf der Straße wäre noch das Tüpfelchen auf dem i- es sei denn, die Fotos machen alles etwas heller.


    Großes Kompliment,


    Patrick

    Hi Andreas,


    neulich hat jemand einen Hersteller erwähnt, den ich dann kurz gegoogelt habe und dabei habe ich gesehen, dass er auch das Ospizio anbietet. Nur deines schlägt das andere Angebot um Längen!

    Toll, deine filigrane Detailarbeit und Vorbildgetreue.

    Da kann ich mir noch eine große Scheibe abschneiden :)


    Grüße

    Patrick

    Hi Fabian,


    Wahnsinn, wie viel Liebe du ins Detail steckst. Irre!

    Falls du mal die Wagenböden über shapeways anbietest, bin ich wohl Kunde?

    Meinen Mohrenköpfen fehlt es auch noch an Betriebsspuren...


    Grüße

    Patrick

    Hallo zusammen,


    an der Anlage passiert gerade nichts, aber ein Umbau ist geplant- und dafür brauche ich dann noch ein eindrückliches Viadukt vor dem Albula IV... ;)

    Das der Logik nach vorgeschaltete Albula III habe ich einfach übersprungen und mich dem Albula II gewidmet.


    Erstellt wurde es in Hybridbauweise, aber zunächst mal das Endresultat vorweg.

    Die Geländer sind gerade nur gesteckt und müssen noch anpasst werden,.

    _DSC2156.JPG


    Der Unterbau ist klassisch zugesägtes Holz, welches ausgeschäumt wurde:


    _DSC2136.JPG


    Danach habe ich eine Gipsschablone gefertigt, um das Gipsen etwas einfach zur machen:


    _DSC2137.JPG



    Nach dem Gipsen wurde das Seitenteil mit Styrofoam beklebt, Hilfslinien gezogen und dann mit Pinseln die Steinstruktur imitiert:

    _DSC2141.JPG


    Danach der Innenteil geritzt, teilweise eine Plackerei bei 32 cm Pfeilern:


    _DSC2153.JPG


    Nach dem Auftragen von Moltofill für die Steinstruktur dann farblich behandelt, Granitplatten und Stützsteine geklebt und das fertige Resultat sieht dann so aus:


    _DSC2157.JPG


    _DSC2159.JPG


    _DSC2160.JPG


    _DSC2165.JPG


    _DSC2164.JPG


    Die Farbgebung ist an den Zeitpunkt vor der Revision angelehnt und ist meinem Empfinden nach recht stimmig mit den älteren Bildern.

    Das Ganze ist 110+cm lang und 33 cm hoch.


    Ob ich Zeit fürs Albula III finde ist fraglich :D - es gingen jetzt schon sicher 30 Arbeitsstunden drauf und als nächstes kommt dann die Anlage selbst wieder. :)



    Grüße


    Patrick

    [...]

    Ich finde die dorfseitige Fassade die ‘langweiligste’ am Hotel. [...]



    Peter

    Interessant, wie sich die persönlichen Geschmäcker doch unterscheiden- gut so.


    Auch wenn ich eher den Bezug zum nördlicheren Teil ab Bergün habe: meinen absoluten Respekt und meine Hochachtung für diese fantastischen Bauarbeiten, Heiko.

    Gerade die Feinarbeiten geben deinem Modell den Unikatstatus, aber ja, zieh die Markisen aus. In Filisur kann es auchh um 17 Uhr noch heftig brennen, wie ich aus eigener Erfahrung weiß.


    Weiter so in deinem Lebenswerk.


    Patrick

    Hallo zusammen,


    falls jemand noch ein, zwei grüne SKL Autotransporter (Wagennummern zweitrangig) von D+R (gab es ja wohl sonst nur von da!?) zufällig seit längerem auf dem Abstellgleis hat, darf er sich gerne mal melden. :)


    Grüße

    Patrick

    Hi Tom,


    wie immer, makellos :bier:

    Kurze Anmerkung: ich erinnere mich, dass im Billetraum mal Holzbänke waren und vis-a-vis, an der linken hinteren Ecke der Garage eine Telefonbox ...

    (Weiß aber nicht, ob die bis zum Umbau war)


    Grüße

    Patrick

    Hi Tom,


    auch wenn die Chanaletta eigentlich nicht in einer Kurve liegt: ich staune und staune?

    Was für fotorealistischer Landschaftsbau!

    Und das sich schlängelnde Gleis in der Ruinaulta... Tolle Aufnahme!


    Da wird mir beim Gedanken, dass ich jetzt Muot plane, schon schwindlig?


    Meinen Respekt,

    Patrick

    Hi Benjamin,


    das erste Bild, mit der Bever, Fußweg, spätsommerlicher Wiese (hoffe, die Jahreszeit stimmt :-)) und Halbrelief sind super eindrücklich. Das gefällt mir ausgesprochen gut!!

    Weiter so!

    Patrick

    Hallo Aad,


    mit Liebe gestaltet und einen grünen Daumen für die Landschaft hast du auch- gefällt mir sehr gut. Der Holzverlad und die Büschen zwischen den Geleisen sind super gelungen!

    Danke für für's Zeigen.


    Grüße

    Patrick

    Hallo Peter,


    das schaut schon sehr gut aus. Bilder,Höhenprofile und Landschafts-/Bahndetails kannst du vielleicht auch über geo.admin.ch erhalten.

    Der Bausatz von Laser-Creation scheint ziemlich gut zu sein- zumindest optisch :)


    Grüße,

    Patrick

    Hallo Gemeinde,


    gefahren wird aktuell nicht, es standen größere Revisionen an.


    Der Unterbau mit den fahrbaren Rollen war dann doch nicht das Gelbe vom Ei und da die Bahn vmtl ein anderes Zimmer in naher Zukunft befahren wird, habe ich den Unterbau für Preda "ordentlich" mit UA- Profil und Holz aufgebaut:


    IMG_20221005_1625280.JPG


    Das neue Modul Albula IV hat doch länger als gedauert gedacht... Ich poste ein paar Bilder des Rohbaus, da mich die Entwicklung auch bei anderen Forumianern immer interessiert.


    Der Aufbau folgt dem bekannten Prinzip:

    Tischlerplatte 13 mm, Trasse dto 13mm, alles mit 2.5 Promille Steigung. In der Realität sind es 3.5 Promille, auch am Viadukt. Das hatte ich zuerst, optisch war das aber dann doch zu hart für meinen Geschmack.

    Danach Aufbau mit XPS Platten und Bauschaum. Als nächstes kommt dann Peters Geländemischung zum Tragen und Baumbau :rolleyes:


    IMG_20221019_1845287.JPG


    _DSC2126.JPG


    _DSC2125.JPG


    _DSC2127.JPG


    _DSC2128.JPG


    _DSC2129.JPG


    Way to go,

    Patrick

    Hallo Andreas,


    sehr liebevoll gestaltete Szene des Boulespiels (so sag ich dazu?). Erinnert mich an einige Spiele am ital. Strand (da hätten wir dann aber Boccia sagen müssen...?)

    Meine 'Kritik': der Gärtner scheint sehr akkurat zu sein. Etwas in den Weg wachsendes Gras hätte noch unterstrichen, dass Boccia leider eine aussterbende Sportart ist und nahe des Friedhofs ist ...??


    Sehr schön gemacht, Daumen sehr hoch!!


    Grüße,

    Patrick

    hallo Peter,


    zu deinen Lötkünsten kann ich wenig sagen, da ich keine Expertise habe?

    Aber das erste Bild ist eine Sensation, es fängt den typischen RhB Streckenverlauf samt Steigung auf. Wunderbar gestaltet, in dieser naturnahen Szene!

    Und das letzte Bild ebenso, man fühlt sich direkt in Graubünden vor diesem Holzhaus, an dem das Wetter nagt?

    Der Holzanbau mit den Werkzeugen ist ja genial gelungen. Hast du die Werkzeuge selbst zusammengepfriemelt?


    Grüße und Daumen hoch,

    Patrick

    Hi Andreas,


    danke für den Bericht. Impostant, die vielen Gleise zu sehen- saubere Arbeit, gratuliere.

    Mir geht es wie Andreas und ich verliere irgendwann auch die Orientierung, aber das hast ja auch etwas für sich- wie im Albulakarussell: links, rechts, rein, raus- und dann weiß man nicht mehr, wo man ist :)


    Weiter so!

    Patrick