Beiträge von Patman

    Hoi Philipp,

    das wird ein grandioses Projekt. Allein die schieren Abmessungen und die Schreinerarbeiten machen Lust auf mehr.
    Deiner Werkstatt nach zu urteilen bist du besser ausgerüstet als manch professioneller Handwerker. Da macht das natürlich gleich mehr Freunde und geht leichter von der Hand.


    Zwei Fragen:

    a. Kommst du in den Rugnux Kehrentunnel von unten noch rein? Bezüglich Zugentgleisungen, Schmutz o.Ä.

    b. Die bei der Modulansicht gezeigten grünen Steckverbinder- sind das solche in der Art? Überzeugt die Qualität?

    Grüße,

    Patrick

    Hallo Benjamin,

    per aspera ad astra- über raue Pfade zu den Sternen. Das ist dir fotorealistisch genial gelungen- ein absolutes Meisterstück. Meinen höchsten Respekt dafür - und danke für die Begrasungsanleitung :)


    Patrick

    Hallo zusammen,

    leider etwas unscharf, aber sicher erkennbar. Ich habe die Ge 4/4 III mit LED nachgerüstet- warmweiß und kaltweiß (wenn auch teilweise vorbildwidrig). Allerdings gefällt mir das Kaltweiß deutlich besser.

    Noch eine Frage: Hat jemand noch eine Analogplatine 1259 übrig, vielleicht von einem Umbauprojekt? Ich benötige noch eine....;-)

    Aber nicht den Nachrüstsatz für die LEDs- eine ganz normale analoge tut es gut und gerne.

    _DSC2366.JPG

    Grüße

    Patrick

    Hallo,

    früh morgens waren kein oder nur ein EW eingereiht, nachmittags meist zwei (plus Gourmino). Ich vermute also auch Kapazitätfaktoren.

    Dafür hat mir der nette Herr im Ortsmuseum erklärt, warum nach Süden immer der Steuerwagen hinten ist, nach Norden vorne respektive die Ge 4/4 III hinten und vice versa (Schubkräfte)?

    Grüße

    Patrick

    Hallo,

    ich bin kein ausgewiesener Experte, aber je nach Uhrzeit (v.a. früh morgens und abends) waren kein oder nur ein Einheitswagen dran, ansonsten immer zwei plus manchmal Gourmino dran.

    Grüße

    Patrick

    Hallo zusammen,

    danke für die Herzchen und danke dir, Peter, für den Kommentar.

    Aktuell ging nichts weiter, ich habe die erste Septemberwoche noch am Albula bei schönstem Wetter genossen. Der Fokus lag nicht auf dem Fotografieren, aber gerne teile ich vier, fünf Bilder.

    Zwar kann ich das nicht darstellen, aber interssant ist die Lawinenverbauung oberhalb von Muot, Richtung Muot Surrent:

    _DSC2326.JPG

    _DSC2322.JPG

    Noch drei Impressionen von Bekanntem einfach so, die Lieblingslok dürfte klar sein ;)

    _DSC2232.JPG

    _DSC2274.JPG

    _DSC2246_01.JPG

    _DSC2289.JPG

    _DSC2301.JPG

    _DSC2340.JPG

    _DSC2330.JPG

    Schluss mit den kurzen Impressionen, als Nächstes geht es zunächst an die LED Umrüstung der Ge 4/4 IIIs und an den Wendel und dann wird vllt nochmal etwas an der Streckenführung geändert. Man wird sehen...

    Grüße

    Patrick

    Hallo zusammen,

    erst war es deutlich zu nass & dann deutlich zu heiß: es blieb mehr Zeit für die Moba diesen Sommer, als gedacht. 8|

    Ich konnte seit dem letzten Update das Untergestell, den Schattenbahnhof & die Module fertig bauen und verdrahten.

    Aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt wurden die Module 850mm, 1000mm und 1250mm lang gemacht, so dass man sie gut alleine bewegen kann. Die Tiefe der Albulaviaduktmodule ist 350mm, Muot ist 600mm. (Analog dazu der Schattenbahnhof).

    Beim Modulübergang nach Muot hatte ich einige Probleme mit dem Radius und der Gleistrennung samt Kurvenüberhöhung, aber hat dann doch noch geklappt. :S

    Die 6 Gleise des Schattenbahnhofes sind in zwei Blöcke jeweils getrennt, so dass 10 lange Züge abgestellt werden könnten...

    Technisch bin ich dem absoluten Großteil (bewusst) weit hinterher. Ich habe versucht aus Nachhaltigkeitsgründen so viel Bestand wie möglich zu verbauen; es ist immer noch alles analog.

    Um nicht den Durchblick zu verlieren, habe ich LEDs zusammen mit KSQ verbaut, die die Spannung im Schattenbahnhof bzw in Muot zeigen. Geschalten wird mit primitiven Märklin Schaltpulten (macht mir aber Spaß!). Weichenantriebe habe ich von MTB neu besorgt- sehr einfach und leicht zu installieren.

    Genug der Worte, eine Übersicht des Fortschritts:

    _DSC2208.JPG

    Ins Modul eingepasstes Albula II:

    _DSC2207_01.JPG

    _DSC2217.JPG


    Primitivrückmeldung im Schattenbahnhof:

    _DSC2213.JPG


    _DSC2210.JPG

    Muot mit gegipster Unterführung

    es fehlen noch ein paar Details aber zur Stellprobe hat es gereicht ;)

    _DSC2206.JPG


    Nächster Meilenstein soll dann der zweite Wendel sein, dass im Herbst/Winter viel Betrieb gemacht werden kann.


    Long way to go,

    Patrick