Beiträge von Peter H0m

    Hallo Volker, Ulli, Benno und Michiel und natürlich alle Besucher,


    danke fürs Kommentieren und Reinschauen, freut mich. Es ist, von den Vogelhäuschen die noch in Planung sind mal ganz abgesehen, vermutlich eines der kleinsten Bauwerke!

    Ich trage ihn mal nach:

    "... und danach genial koloriert."

    Volker, deine Aussage hat mich sehr gefreut, ein sehr schönes Kompliment, danke!


    Darf ich zu diesen sehr Vorbildlichen Konstruktion etwas fragen: dieser Umlenkhebel mitsamt angehefteten Verbindung, sind das Ätzteile? Hast du die selber anfertigen lassen? die Antriebsstangen-verbinding, wie funktioniert das?

    Michiel,

    diese Umlenkung wurde von Walter (Weichen Walter) perfekt und maßstabsgerecht umgesetzt. Es gibt dazu ein schönes Video von ihm welches ich mal hier platziere. Dies beantwortet sicherlich einige deiner Fragen.

    Die Teile dazu sind Ätzteile von Walter, welche ich für meine beiden weiteren Weichen genauso herstellte.

    In den beiden Schenkel der Winkel sind Löcher geätzt und so kann man den Stellweg für den Draht, bzw. das feine Messingrohr, welches zur Weichenlaterne führt in ein anderes Verhältnis übersetzen.

    Die Wirkung auf der Anlage ist auf jeden Fall ein Augenschmaus!

    Hallo Willy,


    danke für diesen winterlichen Allegra-Schnappschuß!

    Mir gefällt dieses Design auf den ersten Blick recht gut und freu mich schon wenn ich den auf der Arosalinie in echt treffe. Gerade dieses rote, in sich fließende Band, finde ich sehr gelungen!


    Ich würde mir die letzte Variante mit der Bergkette auf jeden Fall zulegen und bei diesem neuem Design auch nicht zögern!

    Generell bin ich ein großer Allegra-Fan und möchte auch einmal an Bemo ein riesen Kompliment aussprechen, was der Allegra allgemein für ein fantastisches Modell ist!

    Hallo Jona,


    dein Zernez hat sich prächtig entwickelt! Sieht schon gut aus!

    Gleisreparaturen lassen sich bestimmt ohne verkleben Schotterbett leichter bewerkstelligen, man lernt daraus! Aber wenn's dann funktioniert, entschädigt das überhöhte Gleis um ein Vielfaches.


    Weiterhin viel Spaß,

    Hallo Cyrill und Michi,


    super umgesetzte Modellbaubilder!


    Leider sind die Bilder auf Picload , wenn man nicht eingelogt ist, durch die Werbung zerstört!

    Würde mich über noch mehr Bilder eurer tollen Anlage freuen, wenn geht, nach Giorgio's Vorschlag!

    Hallo Volker,


    unglaublich schön......fantastisch.....

    Die Bilder sind einfach eine Augenweide, gerade wo alles so weiß ist machen diese, perfekt gestalteten und in Scene gesetzten Motive, Appetit auf den Sommer.....Danke sehr!!!

    Hallo zusammen,


    danke vielmals für euer dickes Lob.....grins!

    Dann mach ich einfach so weiter und versuche mich auch in der Fotografie zu steigern!


    Ardez07 Volker, die Verbundplatten sind gelasert und leicht gefärbt!


    Im Moment hat mich ganz der Ätz-Virus gestreift (Oberleitung) und ich versuche wieder mal am PC einige Teile zu entwerfen. Mit Draftsight komm ich da irgendwie noch nicht ganz so vorwärts, wie ich mir das wünsche, aber vermutlich will ich wieder zu viel! Das erstellen von geschwärzten Flächen will mir noch nicht so gelingen, aber sollte ich erfolgreich sein, freue ich mich schon darüber zu berichten!


    Ein relativ kleines Gebäude wurde auf ganz einfache Methode erstellt und dies möchte ich heute prästentieren.

    Einzig die Moosschicht, die technische Bahnausrüstung wie der Integra und die Leitungen und die abgestellten Fahrräder im inneren fehlen noch. Im

    eingebauten Zustand wird dann nur noch ein kleiner Teil zu sehen sein, aber für Langwies doch sehr markant!

    Die Vorbildfotos sind nach einem Regengus geschossen worden und da meine Moba im Sonnenlicht strahlen darf, hab ich die Farbgebung etwas heller erstellt!













    Das Gebäude wurde ganz einfach aus XPS-Platten zusammengeschnitten, etwas Acryl-Strukturpaste und danach geschliffen!



    Hoi zämma,


    Michiel und Frans, sowie alle Mitleser,


    Danke euch für die großartigen Komplimente und den Besuch in meinem Langwies!


    Gerade Fehler oder Umwege machen uns aus und bringen uns voran, vorausgesetzt, man findet im Fehler oder im nicht so gut gelungen Modell die Erkenntnis, dass es nicht unnötig oder umsonst war!


    Um beim Thema Laderampe zu bleiben, stell ich nochmal ein paar Fotos dazu ein, da ich immer noch mit dem Fotografieren kämpfe!

    Und hier spielt auch die Technik mit:

    Viele meiner Projekte wären ohne Technik, gerade Lasertechnik, nicht so umsetzbar!

    Bestes Beispiel sind hier die Verbundsteine und Schachtabdeckungen. Selbst erstellt am PC und mit Hilfe von Bildern aus Google Street-View (Verlege-Art, Muster) , und von Georg (Woody) gelasert (Spitzen-Arbeit, Danke).


    Aber was nütz dies alles wenn die Modelle nicht wirken oder man es auf den Fotos nicht erkennt. Meine geritzte Steinmauer (der Laderampe) kommt auf den Fotos vom oberen Beitrag, nicht so rüber wie ich sie mit dem bloßem Auge wahrnehme! Jede Struktur, welche senkrecht platziert wird, ist auf den Bildern viel schwieriger festzuhalten, als sie in Wirklichkeit wirken, das selbe mit den Farben!

    Deshalb der Vergleich jetzt mit den Handy-Fotos.









    Und zum Vergleich noch zwei Fotos welche ich mit der Sony Alpha 5000 (Standartobjektiv) aufgenommen habe:







    Georg hat mir, bezüglich der Fotografie, dazu schon ein paar Tipps gegeben, muss ich aber erst noch umsetzen.


    Einer der Hauptgründe mich hier im Forum anzumelden war auch der Wissensaustausch um mich im Modellbau weiterentwickeln zu können und dafür ein herzliches Dankeschön an alle!

    Dass man sich dabei in so vielen weiteren Fachgebieten, an die man im ersten Augenblick bei Modellbahn gar nicht denkt, einarbeiten kann, zeigt wie unglaublich vielfältig Modellbahn ist!




    Wird fortgesetzt!



    Hallo zusammen,


    Didi , die Verbinder sind aus dem Bahnsinnshop und aus Neusilber, doch obwohl ich jetzt schon eine ganze Rolle Lötzinn verarbeitet habe (was mir in meinem ganzen Modellbahnleben vorher noch nie gelungen ist) , muss ich immer noch sehr viel lernen;) Superkleber war da viel einfacher!

    HoSu Andreas

    .. und bezüglich der Rungenwagen: Da musste ich schon schmunzeln.. Auf meiner Bernina ist das ja genau gleich.

    das machen bestimmt ganz viele unserer Kollegen so:thumbsup:




    Ganz am Anfang baute ich relativ schnell die Laderampe zu meiner Station. Da die Maße damals so mir nichts dir nichts anhand von Google Streetview abgeschaut und gebaut wurde, war die Rampe nicht Vorbildgerecht! Noch dazu war meine Technik damals auch noch eine Andere.

    Nun wurde die Rampe neu aufgebaut und an mein Stationsgebäude angepasst. (Gebäude ist abnehmbar)

    Es fehlt jetzt nur noch die Asphaltdecke, welche erst im eingbauten Zustand aufgetragen wird da sie sich in einem Guß bis zur Garage hin zieht!

    Erschwert, werden die Baumaßnahmen durch die ständig durchgeführten Fahranfälle......aber im Original ist es ja auch so:K

    Zum Vergleich der Link zu meinem Erstlingswerk (furchtbar) Auf nach Arosa, Station Langwies und auf den folgenden Bildern die Neue:














    Hier noch die Dokumentation der Fahranfälle. Beim folgenden Bild befährt der Allegra gerade ganau jene Stelle in Palätsch welche direkt am Hintergrund hängt nur aus einer anderen Foto-Position:











    Wie gesagt die Bautätigkeit in Langwies ist Ordentlich......

    Hallo Thomas,


    jede Baugröße verlangt nach anderen Lösungen.

    Bin immer wieder ob der Größe beeindruckt!


    Deine Gleiseinfädeltechnik braucht ganz nett Platz, aber dies sollte bei der Spurweite kein Thema sein!

    Was hast du denn da für Steinstrucktur verwendet? Sieht sehr gut aus!

    Hallo Andreas,


    die neue Hintergrundfarbe wirkt sehr natürlich. Schön wenn ein so wichtiges Element gelingt!

    Bei den Tannen wirst du auch immer besser!


    Bei dir sieht man gut wie du die Segmente plazierst, gutes gelingen beim Zusammenfügen!

    Hallo Frans,


    schön, dass alles wieder funktioniert!

    Da hast du wieder ein schönes Bauwerk ausgesucht!

    Ich kann die Anregung von Thomas nur Unterstreichen, ein Anzug ist für dieses Bauwerk Pflicht!


    Um das Ritzen beneide ich dich auch nicht, dennoch freue ich mich schon auf die Bauberichte!


    Gutes Gelingen,

    Hallo Pascal,


    Danke für dein schönes Video!

    Deine Anlage sieht schon sehr fertig aus, gratuliere.

    Deine Idee vom Gleiswendel hast du eigentlich schon selbst gelöst, ich würde es so machen!


    Ich habe bei meiner Anlage auch des Öfteren in der Planungsphase über eine Kehrschleife nachgedacht und letztendlich darauf verzichtet.

    Dies bereue ich auch nicht, denn gerade das Umsetzen eines Zuges macht zumindest mir einen riesen Spaß!


    Bin gespannt wie du es lösen wirst,