Beiträge von Jan Bennink

    Hallo allen,

    Wieder etwas gebaut: Die beide Wasserreservoire. Dazu habe ich noch eine Frage.


    47050872462_3a356e1623_z.jpg2019-02-15-2-Reservoir by Jan Bennink, on Flickr


    47103037591_cb96bd2934_z.jpg2019-02-15-1-Reservoir by Jan Bennink, on Flickr


    Der Stützmauer Seite Stugl/Stuls ist unter dem Reservoir unterbrochen. Weiß einer euch warum dieser einzigartige Konstruktion realisiert ist? Ich kann es nicht finden im Internet.


    Es sieht aus das das Reservoir später ausgebaut ist. Vielleicht wegen die nicht erwartete Zuglasten in die Anfangszeiten. Am Seite Stugl/Stuls standen früher zwei Wasserkräne zwischen Gleis 2 und 3. Ich vermute das bei Ausbau des Reservoirs eine neue oder größere Wasserleitung notwendig war und dafür die Mauer dieser Unterbrechung bekommen hat. Hinter die festgesetzten Holzschwellen sind Steine zu sehen. Für die Kraftverteilung oder für die Abwässerung? Ich weiß es wirklich nicht.


    Ich bin gespannt ob einer mehr weiß …..


    Grüße aus sonnigen Zutphen,

    Jan

    Wieder sehr schöne Aufnahmen Michiel, mir gefallt der ausfahrenden Zug nach Alvaneu bestens. Dieser Video ist auch mit Fahrleitung möglich! Ich bin gespannt ob das deine nächste Arbeit sein wird.


    Grüße aus Zutphen,

    Jan

    Alle sind von vorne bis hinten gleich scharf. Das spricht für einen guten Fotograf.

    Eigentlich dank eine gute Modellbahnkamera Bernhard, meine kleine und einstellbare Kompaktkamera ist mit maximaler Blendenzahl (F8) scharf von 5 cm bis undendlich. Oder auf Macrostand 1 bis 50 cm. Iso Wert auf 80 und Zug anhalten;).

    Das letzte Bild ist wie unten genommen:


    32040491867_6d3a04126d_z.jpgDsc_0001 by Jan Bennink, on Flickr


    Allen dank und mit Grüße aus Zutphen,


    Jan

    Allen viel Dank für ihre schöne worte!

    Und wir alle wachsen nur, weil wir es probieren und dran bleiben, weil wir einfach eine eigene Modellbahnanlage besitzen möchten, die einem selbst gefällt!!!

    So ist es!


    Schade ist nur, dass du wahrscheinlich zu einem Betriebsunterbruch deine Aufnahmen gemacht hast, ist ja leider nur eine "kleine" rangiereinheit unterweg. Du hättest warten müssen mit deinen Nachtaufnahme, 20:51 Uhr kommt der RE 1168 aus Richtung St. Moritz und 21:02 Uhr der RE 1169 von Chur - naja vielleicht bei deiner nächsten Fotosession ... ;)

    :)


    Der Betriebsunterbruch dauerte vier Wochen! Ohne Busersatz…...

    Aber seit Heute fahren die Züge wieder, also noch ein kleinen Fotosession:


    46918545022_a15324aaa0_z.jpgIMG_5829 by Jan Bennink, on Flickr


    So gegen 10:30 lauft 4538 ein auf Gleis 2. Der B2283 wird im laufe des Jahres ersetzt durch einen Museumwagen der Serie B 2245-2247. Der 2283 kommt als Verstärkung im Schnellzugumlauf.

    Die Milchkannen sind an dieser Morgen noch nicht mitgenommen……..


    40005901473_629fec4b09_z.jpgIMG_5849 by Jan Bennink, on Flickr


    Ein halber Stunde Später folgt Schnellzug 540. Der Schaffner der Davoser Pendel 140 fragt sich ab wo der Rangierer bleibt, er hat sich vorgenommen die Milchkannen nicht selber ein zu laden. Der Bahnhofsvorsteher betrachtet nur den verspätete Schnellzug, er weiß das der Rangierer mit seinem Moped weggefahren ist…..


    Schöne Grüße aus Zutphen,


    Jan

    Hallo allen,

    Wieder höchste Zeit für einen Update. Dabei habe ich zwei Gedanken… In dieser Forum werden die schönste Anlagen präsentiert. So last zum Beispiel Michiel (mvdb) seine meisterlich gute Umsetzung von Filisur sehen. Auch manche andere Bilder ins Forum zeigen Details die für mich nicht zu schaffen sind. Was soll ich dann noch sehen lassen? Aber es hat natürlich auch positive Aspekte. Die wunderschöne Bilder geben Anlass um selbst zu versuchen wie weit man kommen kann. Ohne dieser Forum hatte ich nicht meine heutige Anlage, das möchte ich auch gerne mit ihr teilen.

    In die letzte Monate habe ich Lokschuppen und Drehscheibe eingebaut und habe angefangen mit der Oberleitung. Vorerst nur Portale mit Lampen, damit bei Dunkel auch eine gute Atmosphäre entsteht. Die Bilder von gestern:


    2019-02-01-01-Modelbaan by Jan Bennink, on Flickr


    2019-02-01-02-Modelbaan by Jan Bennink, on Flickr


    2019-01-28-2-Modelbaan by Jan Bennink, on Flickr


    2019-02-01-03-Modelbaan by Jan Bennink, on Flickr


    2019-02-01-04-Modelbaan by Jan Bennink, on Flickr


    2019-02-01-05-Modelbaan by Jan Bennink, on Flickr


    2019-02-01-06-Modelbaan by Jan Bennink, on Flickr


    In die letzte Wintermonat berate ich mich über die Umsetzung der Landschaft oben des Bahnhofs. Welche Bäume, Wiesen, die Tunneleingang, beide Wasserreservoirs. Dabei wird die Natur die wichtigste Herausforderung. Es ist und bleibt ein schönes Hobby!


    Schöne Grüße aus Zutphen,


    Jan


    In die letzte Wintermonat berate ich mich über die Umsetzung der Landschaft oben des Bahnhofs. Welche Bäume, Wiesen, die Tunneleingang, beide Wasserreservoirs. Dabei wird die Natur die wichtigste Herausforderung. Es ist und bleibt ein schönes Hobby!

    Schöne Grüße aus Zutphen,

    Jan

    Hallo Chris,


    Ich folge deine arbeiten mit viel Freude. Du bist auch eine der wenigen der jetzt noch mit der Bemo C70 anfangt. Das Gegenlicht Bild (mit 644) gefällt mir sehr gut!

    Ich habe das Blech unter die Weichenzungen auch entfernt. Danach muss die Stellstange die Weichenzungen fest halten. Das Blech verursacht (in der Zeit) bei Digitalbetrieb Kurzschluss, wie schon durch Marco erwähnt. Die angepasste und eingeschotterte C 70 Weichen funktionieren bei mir sehr gut. Ich bin gespannt auf weitere Berichten!


    Beste Grüße aus Zutphen, Jan

    Ich denke, dass diese eine Bereicherung für dieses Forum sein könnten,

    Ja sicher Norbert!


    Ich liebe dieser Bauten aus echtholz. Sehr gut gemacht, gerne mehr!

    Auch von mir herzlich willkommen.


    Schöne Grüße aus Zutphen,


    Jan

    Super!


    Nur flüchtig gesehen kommt man gar nicht voran: Details, Details, Details und noch gibt es vieles was noch fehlt.

    Na ja, die meisten von uns waren mit diesem Bild mehr als zufrieden. Wie weit kann man gehen?


    Ich mag deine Bilder und lese gerne wie alles überdacht ist. Zurzeit muss ich auch an die Oberleitung und bin gespannt was du noch erklären will.

    Danke für das zeigen.


    Mit Gruß aus Zutphen, Jan

    Hallo Michiel,


    Danke für dein Kompliment! Details wie Eckleisten, kurze Ablaufrohre und Türhaken kommen noch, so auch die Tragseilbefestigung. Der Fahrdraht kommt als letze und das dauert sicher noch Jahren….. Aber jetzt schon muss ich überlegen wo das Fixpunkt kommt. Die Wände sind zu schwach für die Abspannung. Vielleicht ist der Dachstuhl das Beste. Ein kurzer Oberleitungsmast im Dienstzimmer wäre auch möglich aber schwer zu montieren.


    Beste Grüße aus Zutphen, Jan

    Hallo,


    Heute wieder ein Update.


    Zuerst ein Korrektur: Der Drehscheibeantrieb mit Getriebemotor hat nach einiger Zeit zu viel Spiel, ein Verrieglung war notwendig, Lösung: Saté Holzspieße! Funktioniert tadellos:


    2018-10-12-2-Draaischijf by Jan Bennink, on Flickr


    2018-10-23-2-Draaischijf by Jan Bennink, on Flickr


    Der Holzspieß wird über eine Tortoise Weichenantrieb verschoben und ist austauschbar. Die Stromabnahme ist verbessert und mit Miniaturkugellager dreht es gut. So ist die Peco Drehscheibe mit einfachen Mitteln motorisiert, die Unterseite:


    2018-10-23-1-Draaischijf by Jan Bennink, on Flickr


    Mein größtes Problem ist um auf viel zu kleinen Raum das westliche Bahnhofsteil in Modell glaubwürdig nach zu bilden. Durch die hinter- und oben liegenden Gleisführung habe ich kein Spielraum. Ich habe den Steilwand hinter der Lokschuppen (später Felswand) schon niedriger gemacht. Dadurch verlauft das oben liegende Gleis bis in den 37 cm Bogen im Sicht. Da müssen später viele Birken das Sicht wegnehmen!

    Erstens hatte ich überhaupt nicht die Absicht um Remise und Drehscheibe ein zu bauen. Die kleine Peco Drehscheibe macht es möglich, aber mit unvermeidliche Kompromisse.

    Die Lokremise ist jetzt fast fertig. Um die renovierte Remise richtig nach zu bilden habe ich Türpfosten und andere Scharniere montiert. Einzige Details kommen noch. Die Drehscheibe funktioniert, Details kommen hier auch später. Gestern habe ich auch angefangen mit die Oberleitungsportale. Hier warte ich auf Kleinteile. Ich habe die Querträger schon verlötet und zur Probe locker auf die Masten gesetzt. Danach einige Bilder gemacht:


    2018-11-09-5-Modelbaan by Jan Bennink, on Flickr


    2018-11-09-2-Modelbaan by Jan Bennink, on Flickr


    2018-11-09-1-Modelbaan by Jan Bennink, on Flickr


    Weitere Bilder auf meinem Blog.


    Schönen Gruß aus Zutphen, Jan


    2018-11-05-4-Lokremise by Jan Bennink, on Flickr

    Peter,

    Das wird eine sehr schöne Anlage! Schon jetzt sieht man die Züge durch die Landschaft schlängeln. Das steigert sicher die Motivation… Ich bin gespannt nach nächster Bericht!



    um der ungewöhnlichen Stille im Forum etwas zu entgegnen, berichte ich mal von meiner Moba und hoffe insgeheim das alle so mit Ihrem Modellbau beschäftigt sind, dass bald eine ganze Flut an Bildern kommt...grins!

    O ja, du hattest recht…. Wir sind busy-busy... Oder vielleicht ist das schöne Wetter Debet daran. Ich verspreche wieder etwas zu schreiben.


    Schönen Gruß aus Zutphen, Jan

    Hallo Thomas,

    Danke für deinen Tipp. Mittlerweile habe ich Zeichnungen und mehr Bilder bekommen. Mit Dank ans Forum! Vorerst versuche ich die Teile selber zu bauen, aus Messing Teile. Pirovino ist dann die zweite Chance….

    Der erste Versuch mit Getriebemotor hat geklappt, es dreht (über Lenz Decoder) langsam und leise. Verrieglung wird nicht benötigt:


    Img_5370 by Jan Bennink, on Flickr


    Später mehr davon. Mit Grüß, Jan

    Danke Willy, aber Hapo hat nicht die genau richtige Ausführung.

    Das beste das ich bisher finden kann ist von Ferro Suisse, Spur 0m.

    Auf der Internetsite von Modellbau Deluxe ist davon ein Bild zu sehen das mir helfen kann die Teile aus messing selbst zu bauen.

    Mit Gruß, Jan

    Hallo, ich habe noch eine Frage in Beziehung auf meine im Bau befindliche RhB Drehscheibe:


    Weiß einer euch ob (und wo) gegossen (oder messing) Kleinteile wie Hebel, Drehbäumfuß, Signal und Riegel separat zu bekommen sind?

    Ich kann es nicht in Internet finden ...


    Mit freundliche Grüße aus nassen Zutphen…


    Jan Bennink

    Hallo allen,

    Endlich ist der heiße Sommer vorbei. Ein Bild zum Abschied:


    2018-06-27-09-Grischuna by Jan Bennink, on Flickr


    Jetzt regnet es, aber drinnen ist es gemütlich. Ich bin wieder dabei!

    Meine Herausforderung für diesen Winter: Lokremise und Drehscheibe.

    Ich kann natürlich eine „kleine“ Drehscheibe bei Hapo kaufen aber ich versuche zuerst die Peco Drehscheibe um zu bauen. Dafür habe ich einen Getriebemotor gekauft (Modelcraft RB350600) für direkt antrieb. In die nächste Woche mal versuchen ob ich die mit Decoder sehr genau steuern kann. Ich melde das Resultat später. Die Scheibe muss noch Räder bekommen, die Oberfläche sieht schon richtig aus, ist aber noch nicht fertig:


    2018-09-23-1-Draaischijf by Jan Bennink, on Flickr


    Mittlerweile habe ich mein gewünschter 1990-Fahrzeugsammlung komplett. Eine der letzte Kaufe war die grüne Ge 4/4 I 610. Brandneu und……… mit Garantiekarte bis 7-2 1981! Und Hobby Jost war damals offensichtlich ein Begriff in der Schweiz….


    Img_5269 by Jan Bennink, on Flickr


    Bis später, Jan

    Hallo Jos,


    Sieht Super aus! Und: Ein Bild aus 1962 in Farbe!

    Ich suche natürlich nach die Unterschiede.

    Schön das du die Bäume vor das Bahnhofsgebäude auch nachgebildet hast. Wären die heutige Bäume schon da?

    Ich bin auch gespannt nach Bilder von fertigen Hotel.


    Schöne Grüße aus Zutphen

    Michiel, du hast wieder viel Arbeit geleistet für dieser perfekte Modellbau.

    Auch der berühmtem Mauer ist wieder super! Und der Wegüberführung im Bogen finde ich Klasse.
    Alles (auch mit bogen) wie echt:thumbup:


    Mit gruß aus Zutphen, Jan