Osterprojekte für daheimgebliebene

  • Ihr alle macht mir Freude: mehr Zeit für die MoBa


    Ich kann mir gerade die Zeit nehmen, ins Forum zu gehen, wenn die zwei kleinen gerade schlafen ...


    Schöne Ostern und geniesst die MoBa-Zeit!


    Roger

    roger


    -------------------


    H0m - Surselva 1922, kurz vor der Elektrifizierung sowie Engadin 80er-Jahre

  • P1120307.JPG

    Die Brücke hat Thomas (stivaretica) aus Holzteilen gebaut. Es ist die alte Hinterrheinbrücke bei Thusis.


    Danke für Deine Infor Tom.


    Anbei Fotos von meiner Brücke. Ich habe sie zusammengebaut aus zweiter Hand gekauft. Sie wurde als "Ferro-Suisse" Brücke angeboten:


       



    Bin sehr zufriden mit meiner Brücke, bevor sie in Betrieb kommt, muss ich die Details noch ein bisschen richten. Gebaut ist sie aus "Eisen" Profilen / Ätzteilen.


    Ich finde meine Brücke hat eine gewisse Ähnlichkeit mit Deiner Brücke Tom, deshalb habe ich gefragt. Um welche es handelt, habe ich noch nicht herausgefunden. Danke für eure sachdienlichen Hinweise ;)!


    Edit:

    stivaraetica Danke für deinen Link auf dinen Beitrag mit den Plänen der Thusner Brücke.

    Bernie - Voilà die Fotos.

    Tom - Leider habe ich die Brücke zusammengesetzt gekauft, ohne weiteren Unterlagen.

  • Hallo zusammen


    Wow, was da bei euch alles so abgeht.. Ich habe diesen Thread mit Genuss studiert und wurde ebenfalls inspiriert.


    In letzter Zeit habe ich viel Bahnbetrieb auf meiner Anlage gemacht, die Programmierung derselben total neu gestaltet. Da ist mir immer mehr störend aufgefallen, dass durch die Trennung der beiden Schattenbahhöfe der Betrieb in seinem Fluss empfindlich gestört wird.

    Eigentlich sollte es ja so sein: Ein Zug, der im Schattenbahnhof in Richtung Ospizio – Alp Grüm – Poschiavo startet, sollte auf seiner Reise ja nicht durch einen zweiten Schattenbahnhof zwischen Alp Grüm und Poschivo ausgebremst werden und unter Umständen minutenlang warten müssen, bis er dann die Reise auf der Südrampe nach Poschiavo antreten kann.

    So habe ich die Idee gehabt, die beiden Schattenbahnhöfe, die ja direkt nebeneinander liegen, zu verbinden.

    Baulich wäre es ein relativ kleiner Eingriff. Einziger Negativpunkt ist, dass ich dabei ein Gleis à zwei Zügen verliere, da das Gleis 1 zu einem Durchfahrtsgleis “degradiert” würde. In Richtung Alp Grüm entstünde dann nochmals eine Ausweichstelle, damit der Zugsverkehr flüssig bleibt.


    Zur Erläuterung habe ich meine Anlage skizzenhaft einmal dargestellt, dass man auch drauskommen kann, was ich meine..


    Aktueller Ist-Zustand

    Schattenbahnhof_aktuell.jpg


    Idee zum Umbau (ist noch nicht entschieden, ob das Projekt angegangen wird..)

    Schattenbahnhof_neu.jpg


    Was meint ihr?


    Lieber Gruss


    Andreas

  • Hallo zusammen


    Die doppelte Gleisverbindung ist heute doch noch angekommen - die Teile aus Deutschland, gleichzeitig bestellt, waren schon am Donnerstag angekommen.


    So konnte der Umbau gestartet werden und ist (mindestens mal mechanisch) soweit abgeschlossen. Jetzt fehlen noch die 4 Weichenantriebe, der Weichendecoder, die Polarisierung und die Rückmeldung.


    Erste Testfahrt

    IMG_9808.JPG

    Gruss
    Giorgio


    i5 QuadCore 4GB RAM / WIN7 64Bit / TC8.0F5 Gold / 2L-DCC / SpurN
    2x IB II / 2x IB I als IB-Control / DR5000 / LocoNet+s88 / Qdecoder / LDT / WA5 / WDECN-TN

  • Hoi zämä,


    heute hatte ich endlich einmal Zeit um die Knörze an meinen seit mindestens 5 Jahren herumliegenden Alpenmodell Tipo 1921 Wagen zu lösen: Sie lassen sich nun sogar kurzkuppeln und haben in Messingbuchsen gelagerte RP 25 Radsätze :)


    Die nächsten Tage habe ich noch etwas frei, da werden die Wagen sicher lackiert und vielleicht komme ich sogar wieder mal zu meinen FO- und RhB Projekten.


    Liebe Grüsse,


    Alain


  • Da sind viele ganz fleissig über Ostern, welche Überraschung.

    @ Andreas, deine Frage zu beantworten ist schwierig. Denn wie sind die Fahrzeiten von Station zu Station ?

    Willst du eher dem Orginal nach fahren ?

    Das heisst dann: stündlich Regio in beide Richtungen mit verschiedenen Kompositionen. Halbstündlich die BEX und die kreuzen üblicherweise in .... usw, wenn das Trasse halbstündlich mal leer ist, auch gut, dann kann ein Nostalgie, Bau oder Schneeräumzug fahren.

    Wenn es zeitlich nicht aufgeht, kann im Wendel kompensiert werden. Dank der Kreuzungsmöglichkeit.

    Ich tendiere zum Umbau.


    Blibend gsund

    Gruass Emilio

  • Ja sicher, wenn man die Zeichnung hat. Einfacher ist es noch, wenn man ein Referenzmass hat z.B. die Länge des Fahrzeuges, dann kann noch genauer skalieren.

    @Luc: Ich habe dies schnell für dich mal ausprobiert. Es klappt bestens. Ich habe die 2 Fronten als Hintergrund massstäblich hinzugefügt.


  • Hallo Robert,


    schickes Programm, aber mit 60,-€/Monat oder knapp 500,-€ im Jahr für ein paar Hobbystunden, die ich daran verbringen würde dann doch ein eher keine so große Überlegung wert. Diese Abomodelle a la Adobe meide ich und wenn man mal schaut, gibt es meist auch eine Alternative. Das mag alles seinen Preis wert sein und ich bin auch bereit, für gute Arbeit zu zahlen, aber Kosten/Nutzen stehen da im Hobbybereich nicht immer in einem guten Verhältnis. Wobei das Hobby an sich ja auch so ein Kostenfaktor ist... ;)


    Grüße, Marco

  • Hallo Robert,


    schickes Programm, aber mit 60,-€/Monat oder knapp 500,-€ im Jahr für ein paar Hobbystunden, die ich daran verbringen würde dann doch ein eher keine so große Überlegung wert. Diese Abomodelle a la Adobe meide ich und wenn man mal schaut, gibt es meist auch eine Alternative. Das mag alles seinen Preis wert sein und ich bin auch bereit, für gute Arbeit zu zahlen, aber Kosten/Nutzen stehen da im Hobbybereich nicht immer in einem guten Verhältnis. Wobei das Hobby an sich ja auch so ein Kostenfaktor ist... ;)


    Grüße, Marco

    Hallo Marco


    Es gibt eine kostenlose Privatperson-Lizenz, die ich auch benütze. Der Wermutstropfen: die Files bleiben in der Autodesk Cloud.

    Robert hat mir den Tipp gegeben, er weiss sicher genaueres.

    Beste Grüsse - Carlo


    Anlage H0m "Rhaetian Flyer" - Proto-Freelance RhB, FO "Vom Oberalp über Albula und Bernina nach Tirano".
    Testanlage und Aufstellbahnhof fertig und betriebsbereit, noch kein Gelände; z.Z. Fahrbetrieb und Planung Etappe 3.

  • Hallo Andreas


    Dieser Tage fahre ich auch viel. Es macht total Spass, auch wenn ich mir die Landschaft noch zu 100% vorstellen muss und beim jetzigen Baustand nur einen Ort mit dem fiktiven Namen 'iBench' anfahren kann... Mir gefällt diese Idee ausgezeichnet und ich versuche das Konzept 'ein universeller Aufstellbahnhof' bei mir umzusetzen. Wie gesagt, ich stecke allerdings noch in der Phase der Sperrholzwüste.


    Den Umbau fände ich ein super Sache. Ablauf und Möglichkeiten des Fahrbetriebs bestimmt Du ja eh über die Programmierung.

    Und die zusätzliche Ausweichstelle erweitert die Betriebsmöglichkeiten, das würde ich auf jeden Fall umsetzen!

    Beste Grüsse - Carlo


    Anlage H0m "Rhaetian Flyer" - Proto-Freelance RhB, FO "Vom Oberalp über Albula und Bernina nach Tirano".
    Testanlage und Aufstellbahnhof fertig und betriebsbereit, noch kein Gelände; z.Z. Fahrbetrieb und Planung Etappe 3.

  • Hallo zusammen

    Ich habe mich mal den korrekten Beschriftungen für die 50er/60er Jahre meiner Selbst - und Umbauten gewidmet... auf dem Identico Bogen sind noch Schriften für fast 50 Fahrzeuge. Die ersten sind hier beschriftet:


    Der ausgemietete Ua 9881 SBB CFF Doppelschemel der Brünigbahn für Panzertransporte bis Thusis: Hier im Bild Wagen A

    38274675gl.jpg


    Der Doppelschemel leer, Wagen A und B, im Hintergrund....

    38274669ud.jpg


    ...der Ochsner Abfallwagen X 9017 in einer seiner zahlreichen Beschriftungsvarianten im Laufe der Jahre:

    38274672wx.jpg


    Die Aussichtswagen L 6057 und L 6059 in Thusis bereit, um auf die Berninalinie zurückzukehren:

    38274671fn.jpg


    Der gegenüber den normalen Kkl Wagen im Original stark verkürtzte X 8612:

    38274670as.jpg


    Der Tunnelwagen X 9026 nach vielen Einsätzen....

    38274673uc.jpg


    und zu Guter Letzt: Der Umlakierte ehemals graue Schwenkdachwagen-Werbewagen. Er ist jetzt der in Thusis früher häufig anzutreffende Salzwagen für Wintersalzlieferungen direkt in den Lagerschopf neben der heutigen HG (der Schopf besteht heute noch als eines der letzten Gebäude aus den 60er Jahren in Thusis). Aufgeschemelt wurde er direkt mit mobilen Förderbändern entladen. Das Anbringen dieser Schriften war eine ziemliche Fummelei....:wacko:

    38274674fu.jpg


    Allen weiter schöne Ostern und gute Gesundheit.

    liebe Gruess

    Thomas