Beiträge von alain80ls

    Hallo Ralf,


    eine witzige Lok hast Du da gebaut 😊


    Schön ist wieder mal was entstanden bei dir, deine Bauberichte waren immer sehr inspirierend und motivierend für mich!


    Liebe Grüsse,


    Alain

    Hallo Christian,


    leider kann ich deine Links nicht öffnen - aber ja, der Billiard von REE ist definitiv toll geworden, und ich kann mir vorstellen dass er super auf deine Anlage passt!


    *Nachtrag: Bilder öffnen geht nun, war wohl ein Firewallproblem im Büro. Deine Aufnahmen sind so toll dass ich mir auch gerade einen Billard bestellt habe - jetzt wo klar ist dass die auch auf der FO unterwegs waren 😊


    Herzliche Grüsse,


    Alain

    Hallo Benjamin,


    poah, unglaublich schön! Da freue ich mich auf die weiteren Berichte :)


    Viel Freude, gutes Gelingen und liebe Grüsse,


    Alain

    Lieber Thomas,


    Zitat

    Alain, heisst das jetzt, ich soll einen kompletten Beschriftungssatz für Dich dazu bestellen? Übrigens die seitliche Schrift "Restaurant" auf der Dreiecksliste für die 60er Version ist auf meinem Identico Bogen mit drauf....

    Soweit hatte ich noch gar nicht gedacht - Das wäre natürlich der Hit! :)


    Ein grosses Merci und liebe Grüsse,


    Alain

    Hallo Thomas,


    yeah, so toll dieser Dr10!!!


    Bei mir schlummern auch noch zwei unmontierte davon in der Schachtel, habe irgendwann mal dasselbe vor und möchte die Wagen in der Ursprungsversion bauen, resp. den zweiten ev. mit der seitlichen Leuchtschrift die sie in den 60er Jahren hatten ;)


    Die Inneneinrichtung mit dem fein servierten Menü und dem Gugelhopf ist der Hammer :)


    Liebe Grüsse,


    Alain

    Lieber Thomas,


    ich freue mich dass Dir der Wagen so schön gelungen ist, im wahrsten Sinne des Wortes ein heisses Teil :)


    Eigentlich schade dass es schon der letzte graue Wagen ist, denn ich habe deine Geschichten zu diesen Fahrzeugen immer sehr gern gelesen!


    Herzliche Grüsse weiterhin gutes Gelingen deiner Projekte,


    Alain

    Hallo Peter,


    ich bin sehr beeindruckt und freue mich für dich, dass das Projekt weiterhin gut gedeiht! Dein Bericht ist sehr spannend, vielen Dank dafür!


    Liebe Grüsse und frohes weiterschaffen,


    Alain

    Hallo Franz,


    nur zu und testen, im Zweifelsfall an einem Messingreststück :)


    Glasradierer sind auch bei mir im Einsatz, sie werden manchmal bei den Onlineversandhäusern auch Kontaktreiniger genannt. Funktioniert von mir aus gesehen gut, auch wenn mich die Fasern danach jeweils in die Finger picksen wenn ich den Arbeitsplatz nicht genügend sauber halte...


    Entlötlitze bastle ich mir manchmal auch selber: Einfach ein Stück normale Drahtlitze abisolieren, etwas verdrehen, mit Lötwasser benetzen und gleich anwenden, das geht bei mir gerade für das "Aussaugen" von Bretterfugen immer auch gut.


    Liebe Grüsse und gutes Gelingen,


    Alain

    Hallo Franz,


    gratuliere zu deinem Erstlingswerk, es ist sehr schön geworden!


    Die Lötreste wegstrahlen funktioniert bei mir zumindest nicht so gut, da fängt sich dann eher das Blech an zu wellen... Ich empfehle Dir die Reste mit Entlötlitze wegzubringen, mit einem Schlitzschraubenzieher abzuschaben oder wegzuschleifen. Ein Kollege von mir macht sie mit dem Dremel mittels einer feinen Drahtbürste weg, das habe ich aber selber noch nicht ausprobiert.


    Viel Spass beim Weiterbauen!


    Liebe Grüsse,


    Alain

    Hallo zusammen,


    ja vieles wurde schon gesagt... Die HGe 2/2, die SchB BTA Kesselwagen, die alten Rungenwagen, die alten FO Gepäckwagen. Und vor allem viele alte Postwagen, denn jeder Zug bis in die 80er Jahre würde die ja fast zwingend benötigen, und bisher gibt's von Bemo noch keinen einzigen.


    In Metalcollection wäre die Bernina Ge 6/6 81, resp. 181 der absolute Knüller für mich. Auch bei der HG 4/4 wär ich dabei, dann am Besten noch gleich mit der Stammnetzdampfschneeschleuder. Die Metal-Collection-Modelle, ich traue mich fast nicht es zu sagen, wären für mich auch mal toll als Bausätze, so wie die deutschen Dampfer jeweils auch angeboten werden.


    In 0m wären lange EW 1 kuhl...


    Liebe Grüsse,


    Alain

    Hallo zusammen,


    ja die 3D-Bilder sind sehr beeindruckend, ich wusste bei beiden Loks vorher nicht dass es soviele Versionsunterschiede gibt. Auf dem Stand von ABG an der letzten Ausstellung in Bauma vor 2 Jahren waren bereits Teile des Chassis der G 4/5 in der Vitrine zu sehen, seit mehr als einem Jahr steht bei Downloads auch "demnächst Flyer G 4/5".


    Der genannte Preis ist gemessen am Aufwand für die Herstellung und Entwicklung eines bei ABG üblichen Hochqualitätsmodels eigentlich sehr klein, ausgehend von einem normalen schweizer Durchschnittslohn stehen dem Hersteller mit 8000.- gerade mal ca. 65 Stunden Arbeitszeit zur Verfügung (ca. 125.-/h), eigentlich erstaunlich dass sowas überhaupt möglich ist. Aber trotzdem, kaufen hätte auch ich sie nur können, wenn ich mich anstelle von meiner jahrzehntelangen Bemosammelwut auf dieses eine Modell beschränkt hätte, und das habe ich nicht...
    ;)


    Liebe Grüsse,


    Alain

    Hallo Michiel,


    ein wunderschönes Modell ist das geworden! Dein eigens hergestellter Pantho und überhaupt das ganze Modell ist ein toller Blickfang, der verdiente Lohn für eine grosse und sorgfältig gemachte Arbeit.


    Also ja, auch ich würde mich über soviele Bilder wie möglich freuen :)


    Weiterhin gutes Gelingen und liebe Grüsse,


    Alain

    Hallo Thomas,


    auch das ist wieder ein sehr schönes und inspirierendes Projekt von Dir!


    Betreffend der kleinen Schrift: Diese kam meines Wissens nach erst mit der Umbeschriftung auf den UIC-Code, also ab 1969. Die ab Anfang der 60er-Jahre oxydrot umgespritzten Wagen trugen zu Beginn noch die grosse Schrift, was auch von Bemo schon bei einigen Modellen nachgebildet wurde, auch den Hochbordwagen gab es so mal als Sonderserie für ein deutsches Modellbahngeschäft. So lassen sie sich noch schöner mit den grauen Wagen mischen :)


    Liebe Grüsse und weiterhin gutes Gelingen,


    Alain