Beiträge von stivaraetica

    Hallo Basil

    Es gab insgesamt vier Lösungen für die Trennung der beiden Linien Albula/Oberland:

    1. Weiche nach der Brücke mit Bahwärterbude für den Weichensteller, der vom Bahnhof aus mittels Glockensignal über die Ankunft des jeweiligen Zuges informiert wurde. Aufgrund dieser Glocke stellte er die Weiche ! (war tatsächlich sein einziger Job) 1903-1921
    2. Weichenstellschwelle in den Bahnhof verlegt 1921 während der Elektrifizierung der Linie Chur-Thusis (jetzt 6 Schienenprofile auf der Brücke und ein Arbeitsplatz eingespart)
    3. Weiche wieder nach der Brücke, aber nun elektrisch ab Anfang der 60er Jahre (blieb so bis zum Bau der Sora giuvna).
    4. Weiche wieder im Bahnhof, Linien getrennt über zwei Brücken ab Okt. 2018

    Bilder dazu habe ich schon in meiner Sammlung aus Büchern und Internet, aber aus copy-right Gründen darf ich sie hier leider nicht hochladen.

    Liebe Gruess

    Thomas

    Hallo Basil

    Tönt spannend mit Reichenau......

    Falls Du die alte und die neue Brücke über den Hinterbeinen nachbilden möchtest, zumindest die neue Brücke ( Sora giuvna) gibt es im Modell bei Pirovino..

    Sehr spannend finde ich aber persönlich die vorletzte Lösung der RhB vor der Sora giuvna, als nur die ursprüngliche Brücke bestand:

    Die Stellschwelle und die Weichenzunge der Weiche für Albula oder Oberland lag im Bahnhof Reichenau. Dann verliefen 6 Schienenprofile nebeneinander über die alte Stahlbrücke, zwei für die Albulalinie und zwei für die Oberländer Linie und in der Mitte noch die beiden Zwangsschienen. Die Zwangsschienen hatten keinen grossen Abstand mehr zueinander..... Das Herzstück der Weiche war erst nach der Brücke !

    Also das war mit rund 200m Länge bestimmt die längst Weiche der RhB.....

    Viel Spass beim weiterplanen.

    Thomas

    Hallo zusammen

    Für meinen stark erweiterten Gleisplan auf für das Albula und Zügenlinie-Spielmuseum suche ich eine doppelte Gleisverbindung von Ferro Suisse 87009 (Hosenträger). Schwellen sind nicht zwingend nötig, das Gleis ist entscheidend.

    Angebote gern auf 076 476 12 23 oder PN. Vielen Dank für eure Hilfe.

    liebe Gruess

    Thomas

    Hallo Heiko

    Dein Wiesen gefällt mir sehr. Hast Du den Anbau am grossen Wärterhaus selbst gemacht ? Und den speziellen Schopf hinter dem grossen Wärterhaus, sowie den Anbau am Bahnwärterhaus ?

    Mein grosses Kompliment an Deinen Gebäudebau.

    liebe Gruess

    Thomas

    Hallo Heiko

    Vielen dank für Deine Infos bezüglich den Modulmassen. Das hat mir sehr geholfen. Ich brauchte das Mass von der Kante zum Berg hin (die 60cm). So werde ich das nun bei mir auch planen.

    liebe Gruess und danke für die Unterstützung.

    Thomas

    Hallo Heiko

    Herzlich willkommen im Forum.

    Deine Rohauten sehen sehr vielversprechend aus und gefallen mir überaus gut. Was mir in Stuls ausserordentlich gefällt ist Deine Balance von Modultiefe zum Gleis. Ich finde, das zeigt eine sehr ausgewoge Wirkung.

    Da ich grad am planen von Stuls bin, frage ich Dich gern: Wie tief ist Dein Modul Stuls vom Anlagerand bis zur Wand ?

    Ich bin gespannt auf Deine Begrünung;)

    liebe Gruss

    Thomas

    Hallo Andreas

    Ich wüsste eine 4 Zimmer-Wohnung in Grüsch zu verkaufen. Meine Eltern wollen diese verkaufen. Grüsch ist schnell zu erreichen, weil es grad am Anfang des Kantons liegt und die Wohnung liegt 3 Autominuten von der Talstation des Skigebiets Grüsch-Danusa entfernt. Das Skigebiet nutze ich seit Jahren mit meiner Familie sehr gern.

    Für nähere Infos kannst Du mich gern kontaktieren.

    liebe Gruess

    Thomas (info@praeventa.ch)

    Peter, das ist wohl der absolute Hammer !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Dieser Bach schäumt und bringt so ein Felling rüber, das ist ja sagenhaft.

    Ich freu mich mega, bis die Vegetation reinwächst.

    liebe Gruess

    Thomas

    Hallo Peter

    Herzlich willkommen im AF. Deine Bilder zeigen eine tolle Baukunst. Vor allem vom Bild 329 bin ich voll begeistert: Stall Scardanal, die Verwitterung des Holzes (wie machst Du das ?) und die Heinzen (selber gebaut ?) finde ich super gemacht.

    liebe Gruess

    Thomas

    Hallo Tom

    Wow, umgeben mit solchen fantastischen Lärchen, die sind sagenhaft !!... da hast Du einen super Platz entworfen für die Brücke !!! Ich bin sehr gespannt, wie das wird. Zum Glück stehen Auffahrt und Pfingsten vor der Türe... viel Zeit für Deine unglaubliche Express-Bauweise.

    liebe Gruess

    Thomas

    Hey Ciril

    Bei STL muss mann den "Arsch schleifen". Und zwar soviel, bis die Oberschenkel fast abfallen. Die Sitzbänke sind viel zu hoch. Dies gilt für meine Mitteleinstiegswagen wie für die Plattformwagen. Wie's bei anderen STL Wagen ist weiss ich nicht.

    liebe Gruess und guet Schliff.

    Thomas

    Hallo zusammen

    Durch eure weiteren Anregungen ist das Wiesnerviadukt nun schon ziemlich in der Endplanungsphase.

    Das ganze Teil in 1:95 unter Weglassen des einen Bogens Seite Wiesen. Dann würde es längenmässig klappen:

    Hier die Skizze mit den Längenangaben:

    38407999kn.jpg


    Der Bahnhof und die Brücke von der Stellschwelle links bis zum grossen Brückenpfeiler vor dem Bogen hat dann immer noch eine gerade Länge von 375cm.

    liebe Gruess

    Thomas

    Hallo zusammen

    Hey riesen grosses Danke für eure Auseinandersetzung mit meiner Wiesner Frage !! Ihr habt alle sehr kompetent geholfen, es spricht einfach für euch und die Qualität in unserem AF.

    Aus euren Überlegungen ist folgendes entstanden:

    • Hauptbogen 1:95
    • Viadukthöhe 1:87
    • die Nebenbogen entweder 1:100 (um den Hauptbogen zu betonen) oder ebenfalls 1:95 wie der Hauptbogen, was meint ihr ?


    Der Viadukt wurde ursprünglich mit drei Bogen auf Seite Wiesen gezeichnet, aber dann mit vier Bogen gebaut... bei vier Bogen komme ich mit der Gesamt-Länge schon in Bedrängnis.... ich bin nicht sicher, kipp ich das ganze Bauwerk, wenn nur drei Bogen sind ?


    liebe Gruess

    Thomas

    Hallo Marc, hallo zusammen

    Hier der Vergleich.

    Ich hatte den Plan nur 1:200 von der RhB. Ich habe zwei Kopien gemacht: 1: 115 erste Foto und 1:95 zweite Foto. Eine 1:87 Kopie habe ich nicht. Grösser als 1:95 würde ich sowiso nicht bauen, das wird mir zu wuchtig im Verhältniss zu allem rundum:


    1:115 , hier ist der Hauptbogen 48cm (Original 63,2cm)

    38391874ku.jpg


    1:95, hier ist der Hauptbogen 58cm (Original 63,2cm)

    38391873po.jpg

    Die Füsse gehören schon dazu...ich steh halt sehr auf diese Brücke ;)


    @Admin: Falls dies hier im Tread als Diskussion zu sehr off topic wird, gerne verschieben in meinen Tread der Albula und Zügenlinie. Besten Dank


    liebe Gruess

    Thomas