Beiträge von 12mm

    Hallo Peter!


    Faszinierend! Ein Viadukt in der Größe und dann in solch einer Genauigkeit. Das ist schon eine sensationelle Unterkonstruktion. Respekt! ich frage mich aber, wie Du da den Spachtel auftragen willst? Hält der an der glatten Oberfläche einer Plexiglasscheibe? Du wirst sicher vorher Versuche gemacht haben, aber auf die Idee wäre ich nie gekommen. Bitte halte uns weiter auf dem Laufenden!

    Viele Grüße,

    Marco

    Hallo Thomas,


    einen Materialmix finde ich gar nicht schlimm. Ich frage mich jedoch, ob das geschweißte Bleche an Deinem Kran waren oder ob da nicht noch Nieten imitiert werden müssten?

    Wenn ja, dann empfiehlt sich auch dünnes Polystyrol, in das man mit einer Stecknadel auf der Rückseite die Nieten eindrücken kann.

    Zum Thema Papier kenne ich für gelaserte Pappe den Trick, diesen mit Sekundenkleber zu tränken. Der Zieht ein und die Pappe wird deutlich fester.


    Grüße,

    Marco

    Hallo Adi,


    die Chance, dass es schief geht ist größer, als dass es klappt. Meistens hält der Druck besser, als der eigentliche Lack auf dem Gehäuse. Wenn Du es dennoch versuchen möchtest, dann kannst Du es vorsichtig mit einem Glasradierer und evtl. später noch mit 1000er oder 2000er Schleifpapier probieren. Das wird dann Matt werden, klar, aber davon nicht irritieren lassen. Wenn Du alles sauber abbekommen hast, dann kannst Du die neue Anschrift aufbringen und später mit seidenmattem Klarlack via Airbrush die Fläche wieder versiegeln. Damit bekommst Du dann auch die matte Fläche wieder angeglichen. Aber, wie gesagt, alles ist nicht ohne Risiko!


    Grüße, Marco

    Hallo zusammen,


    ich bin auf der Suche nach einem BEMO Kk-w 7370, welchen es solo als 2263 100 oder in einem Viererpack 7463 100 gab.


    Falls jemand etwas anzubieten hat, dann bitte eine PN schreiben. Vielen Dank,


    Marco

    Hallo Niklas,


    zerstören wirst Du den Decoder mit einem anderen Datenformat nicht. Im Zweifel reagiert er einfach nicht darauf. Ich würde in jedem Falle die Analogerkennung abschalten, damit es nicht zu einem unkontrollierten "Losrasen" kommt. Sonst hilft einfach nur probieren. Soweit ich weiß, ist in den ESU meist nur Selectrix 1 integriert. Wenn Dein Kollege mit Selectrix 2 fährt, wird es sicher nicht funktionieren.

    Und noch ein Tip: Falls Du auf die Idee kommst, in die Next18-Schnittstelle einfache einen passenden anderen Decoder einzustecken, dann wird das nicht funktionieren. Ich habe das mal mit einem ZIMO probiert und da fährt die Lok keinen Millimeter weit. Kaputt geht auch nix, aber es funktioniert einfach nichts. Das liegt höchstwahrscheinlich an der zusätzlichen Hardware auf der Platine des Allegra.


    Viel Erfolg und laß uns doch hinterher mal wissen, wie er sich verhält. Grüße,

    Marco

    Hallo zusammen!


    Ich gebe zu bedenken, dass es dann auch zu „Dislikes“ kommen kann und da erwarte ich dann spannende Diskussionen, warum denn Dieses oder Jenes nicht gefällt.


    Mein Tip: Lasst es so, wie es ist!


    Grüße

    Marco

    Hallo Bas,


    das sieht richtig gut aus! Wie hast Du das gelöst? Hast Du die Zwischenräume des Frontfensterteils flacher gefeilt oder die Fenster separiert und einzeln eingeklebt?


    Eine wirklich schöne Arbeit!


    Marco

    Hallo zusammen!


    Die alte 3pol-Version des ABe 4/4 (501-504) ist ähnlich zu den Bernina TW II aufgebaut. Da ist mittig im Führerstand eine Glühlampenhalterung, die da angeschraubt ist.

    Die neue 5pol-LED-Platine wird da keinesfalls hineinpassen.


    Grüße,

    Marco

    Hallo Ciril,


    das "ist" der aktuelle Zustand! Schau mal die Facebook-Seite von BEMO an. Letztes Jahr wurde doch die LGB-Jubiläumslok vorgestellt. Auf den Bildern kannst Du das sehr gut erkennen, dass dort mehr als zwei Gleise auf der Scheibe vorhanden sind.


    Grüße,

    Marco

    Lieber Thomas,


    ich ziehe meinen Hut... und warte gespannt auf die Brücke. Es ist immer wieder schön, was Du mit teilweise ganz einfachen Mitteln erstellst. Vielen Dank für Deine Bereitschaft, uns daran teilhaben zu lassen.


    Viele Grüße,

    Marco

    Hallo zusammen!


    Styrodurplatten (bzw. identisches mit anderem Namen) gibt es in verschiedenen Stärken im Architekturmodellbau. Heki wird das höchstwahrscheinlich nicht selbst herstellen, sondern auch nur vertreiben. Schaut mal rum, die gibt es ganz günstig in verschiedenen Farben (je nach Hersteller) und Stärken.

    Grüße,

    Marco

    Hallo Thomas,


    ich frage mich, wie es bei Dir passieren konnte, dass dort bisher eine falsche Brücke stand!? ;)

    Meine Güte, was hast Du Dir denn da für ein Projekt rausgesucht? Wahnsinn? Haben Dich Deine Fahrleitungslötübungen jetzt so beflügelt, dass Du die Brücke in Messing versuchen willst? Meinen Respekt hast Du in jedem Fall! Ich wünsche gutes Gelingen und viel Geduld!


    Viele Grüße,

    Marco

    Hallo zusammen!


    Der Container wird aus Polystyrol gefertigt. Das sind weiße Platten, die es in verschiedenen Stärken zu kaufen gibt.

    Viele Formen lassen sich auf mehrere zweidimensionale Teile reduzieren. So wird dann fleißig am Computer gezeichnet und am Ende werden die Teile dann gefräst. Heraus kommt ein Bausatz aus ca. 50 Teilen. Wenn man gut war, ohne Nachbestellung und Nacharbeit, aber das gelingt mir leider selten. 😉

    Grüße,

    Marco

    Hallo Giorgio,


    ich nehme an, Du wolltest Dein Stellpult so konstruieren, dass dort kleine, rechteckige Ausschnitte sein werden, in die Du die rechteckigen LEDs eingesetzt werden sollen? Wenn dem so ist, dann kannst Du doch milchiges Plastik nehmen und etwas Material abtragen, so dass ein Rechteck stehen bleibt, welches dann wie eine LED eingesetzt werden kann. Daginter kannst Du ja LEDs nach belieben verbauen.

    Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Um das zu vereinfachen könnte man auch eine passende Platine dahinter setzen, die die Verkabelung vereinfacht...


    Grüße,

    Marco