Beiträge von 12mm

    Hallo zusammen,


    wie bernmobiler an anderer Stelle schon mitgeteilt hat, lüftete BEMO heute das Geheimnis an welchem Tag die Neuheiten 2022 zu erwarten sind und erhöht damit gleichzeitig die Spannung für die nächsten Tage.

    Laut Webseite werden die Neuheiten für H0e, H0m und 0m am 26.Januar angekündigt. Die letzten Jahre war es meist der Abend vor dem Termin. Mal schauen, wie BEMO uns überrascht.

    Ich drücke die Daumen, dass für jeden etwas dabei ist!


    Grüße,

    Marco

    Hallo!


    Ich bin mir sehr sicher, dass die diesen Monat noch kommen werden und wie jedes Jahr, wieder für alle etwas wunderbares dabei sein wird... :)


    Letztes Jahr war es der 22.01., dann wird es dieses Jahr vielleicht ein ähnliches Datum. Vorfreude ist die schönste...


    Marco

    Hallo Georg,


    das ist schon toll, was Du da mit Laserteilen so zusammenbaust. Bedenke aber, dass die Viadukte eigentlich nicht rund gemauert sind, sondern in geraden Stücken. Der Landwasserviadukt als prominentes Beispiel ist ja auch keine runde Brücke, sondern eine Aneinanderreihung von geraden Brücken, die einen Bogen ergeben. Du baust das so schön, willst Du das nicht noch anpassen?


    Grüße, Marco

    Michiel,


    es ist eine Freude Deine Berichte mit einer unglaublichen Handwerkskunst zu lesen. Vielen Dank für das Zeigen. Ich weiß, dass es immer auch viel Arbeit ist, das optisch und textlich aufzuarbeiten.


    Grüße, Marco

    Hallo!

    Wer weiß, die Schweiz ist ein reiches Land und die ALVRA sind ja nun auch schon über fünf Jahre alt. Da kann man schon mal was entsorgen. Vielleicht sind die aber auch nur bestellt worden, damit BEMO neue Modelle herausbringen kann. Ähnliches haben die bei der RhB vermutlich auch mit den über 100 EW V vor. Wenn BEMO die als Modell gebracht hat, kommen die beim Vorbild alle wieder weg…

    :K

    Hallo Sven,


    die Lok ist ja quasi identisch zum ABe 4/4 II aufgebaut, sprich identischer Motor und Getriebe/Drehgestell. Von daher würde ich einfach mal einen Motor zwischen zwei Fahrzeugen wechseln. Dann sollte sich das Problem schnell einkreisen lassen.


    Grüße, Marco

    Hallo Stephan,


    nur das die BD 2477 / BD 2478 seit 2019 nicht mehr so heißen. Die sind zu den Velowagen WS 3931 und WS 3932 umgebaut geworden. In dem Zuge mit dickem, grauen Streifen.


    Grüße, Marco

    Hallo Robert,


    das ist ein spannendes Thema, über das man wenig allgemein gültigeEmpfehlungen findet. Vermutlich, weil es je nach Spurweite und eingesetzten Fahrzeugen auch sehr individuell ist. Ich meine mal gehört zu haben, dass der Halteabschnitt in ungefährer Loklänge reicht, also vielleicht 20cm. Da das gesamte Thema aber relativ essentiell ist, würde ich empfehlen, einen Kreis mit zwei Weichen und diversen Halteabschnitten auf ein Brett zu bringen. Das reicht ja mit einer Fixierung aus doppelseitigem Klebeband und einer fliegenden Verdrahtung. Damit würde ich mit Deinem verwendeten Steuerprogramm erst einmal ein paar Versuche starten. Ja, das ist etwas Aufwand, aber wenn gar keine Erfahrung da ist, lohnt sich der Test vorher in jedem Fall. So bekommst Du ein Gefühl dafür und Fehler lassen sich so schnell erkennen. Solltest Du später eingeschotterte Schienen haben und dann feststellen, dass etwas verändert werden muß, wird Dir das vermutlich mehr Aufwand und Frust bereiten.

    Viel Erfolg,

    Marco

    Hallo Thomas,


    wenn ich das richtig mitbekommen habe, dann sind von den 6 Vorortpendel schon 4 verschrottet worden. Die verbliebenen 2 sollen zur MGB ausgeliehen werden, damit die dort für ein Pfadfinderlager gerüstet sind. Die Gerüchte sagen, die würden danach dann gleich zerlegt werden. Damit würden alle 6 Fahrzeuge der Vergangenheit angehören. Du hast doch geschrieben, dass Du einen bekommst. Bleibt es dabei oder haben sich die Pläne da inzwischen geändert? Und wenn Du einen bekommst, wo lagerst Du den, bis Dein Museum bezugsfertig ist? So einen ganzen Triebzug kann man ja nicht für ein paar Monate auf den Dachboden legen und zu gegebener Zeit wieder herunterholen.


    Grüße, Marco

    Hallo Micha,


    es gibt da etwas ganz hervorragendes: Einen ganz neuen Umbausatz auf 5pol-Motor mit MTC21-Digitalschnittstelle und Sound. Diese Version hat BEMO vor etwa 2 Jahren neu herausgebracht und das sind Welten zu den etwa 30 Jahre alten 3pol-Fahrgestellen.

    Ja, es ist nicht ganz günstig, aber man ist damit auf dem aktuellen Stand der Zeit.

    Man kann da versuchen, was hinzufummeln, aber ob das am Ende billiger wird, glaube ich nicht. Meine Faulhaber-Umbauten fuhren nicht besser, als das neue Chassis.


    Das ist meines Erachtens auch der Grund, warum man realistisch nicht mehr als etwa 100,-€ für so alte Fahrzeuge ausgeben sollte. Wenn man dann noch das neue Fahrwerk dazu kauft, ist man fast beim aktuellen Neupreis. Die Fantasiepreise, die da teilweise aufgerufen werden, sind teils absurd.


    Grüße, Marco

    Hallo zusammen,


    hier war es ja lange ruhig... Sind Eure ganzen Wünsche schon erfüllt? Ich mag diesen Thread so gerne, weil hier jeder etwas schreiben kann und man irgendwie an die Kindheit erinnert wird. Damals hat man auch hoffnungsvoll einen Wunschzettel geschrieben und sehnsüchtig darauf gewartet, dass etwas davon in Erfüllung geht. Zugegeben, manchmal waren die Wünsche zu groß, aber das spielte keine Rolle. Die Vorfreude war das Schönste, auch wenn später nicht alles in Erfüllung ging.

    Mein aktueller Wunschzettel ist relativ klein und hat sich zum letzten Jahr nicht verändert. BEMO hat in der Vergangenheit bei meinem Thema Bernina fast alle Lücken geschlossen und so bleibt bei mir nur noch der Wunsch nach EW IV kurz.

    Wie sehen die Wünsche bei Euch aus?


    Grüße, Marco

    Hallo Stefan,


    wenn Du im Triebwagen keine Kulissenführung verbaut bekommst, kannst Du dann nicht einfach eine Kupplung in die Pufferhülse stecken und die Stromführung daneben in das Gehäuse bringen? Muß es unbedingt eine Kulissenführung sein?


    Grüße, Marco

    Hallo John,


    Danke! Mit den Nieten mußt Du BEMO kontaktieren und mit dem Foto danach fragen. Eine Ersatzteilliste gibt es so für dieses Modell wohl nicht. An dem einem Drehgestell scheint auch auf der Unterseite noch eine Schraube zu fehlen.

    Mich wundert das etwas, dass in dieser Version der Xrot d eine alte Platine enthalten ist. Ich hatte gedacht, BEMO hat da eine MTC21-Schnittstelle drin. Zumindest steht das auch in der Bedienungsanleitung. Kann es sein, dass Du das Modell gebraucht gekauft hast und da jemand seine Xrot d mit dem Innenleben getauscht hat? Das, was da auf dem Bild zu sehen ist, ist eine 8-Polige NEM652-Schnittstelle, die in der ersten Version der Dampfschneeschleuder (Xrot d 9213) verbaut wurde.


    Grüße, Marco

    Hallo John,


    ich weiß nicht, was Du mit Befestigungsknöpfen meinst. Kannst Du ein Foto machen?


    Wenn Du ein Bild der Platine einstellst, dann läßt ich das auch einwandfrei klären. Beide Modell haben grüne Platinen, daher ist das anhand der Farbe nicht zu sagen.


    Marco

    Hallo John,


    für die Metallmodelle gibt es in der Regel keine Ersatzteile und somit auch keine Ersatzteillisten. Was fehlt Dir denn an Deinem Modell? Wenn Du wirklich eine Xrot d 9214 hast, dann wird da eine MTC21-Schnittstelle drin sein. Dort kannst Du einen entsprechenden Decoder Deiner Wahl einbauen. Soundfiles gibt es für ESU und ZIMO-Decoder. Beide Hersteller haben auch passende Decoder im Angebot. (ESU-Loksound 4 oder 5 , bzw. ZIMO MX644/MS440)


    Grüße,

    Marco