Auf nach Arosa, Station Langwies

  • Hallo zusammen,



    um der ungewöhnlichen Stille im Forum etwas zu entgegnen, berichte ich mal von meiner Moba und hoffe insgeheim das alle so mit Ihrem Modellbau beschäftigt sind, dass bald eine ganze Flut an Bildern kommt...grins!


    Die zurückliegenden Wochen waren schwerpunktmäßig mit der Oberleitung in Verbindung zu bringen.

    Um bei den Stützmauern keine Überraschungen zu erleben und um die Vorbildfotos entsprechend ins Modell umzusetzen war ich gefordert alle Positionen der Oberleitungsmasten zu ermitteln und zu fixieren.

    Anhand dieser Ergebnisse plante bzw. erstellte ich die notwendigen Stützmauern und konnte so alles zwischen Modell und Original synchronisieren.








    Es gibt nämlich einige Vorbildsituationen die ich im Modell exakt umsetzen möchte. Dabei stelle ich auch fest, dass mein derzeitiger Straßenverlauf auch nicht alle Details so ermöglicht wie gewünscht. ....Die Straße wurde auch etwas Verlegt und angepasst.


    Des weiteren wurde die Bahnhofseinfahrt verlegt und alle Umlenkungen für die Weichenlaternen fertig gestellt. Eine echte Fumelei und ich wollte des öfteren diese Arbeit abbrechen..................doch mit viel geduld und probieren hat es mir letztendlich spaß gemacht.....
















    Ich habe inzwischen schon gelernt, dass es meiner Arbeit immer gut tut, wenn ich einige Schritte voraus bin und diese dann auf mich einwirken lasse.

    So zum Beispiel bei den Stützmauern, anfangs nur aus dünnen Styropor ausgeschnitten und aufgestellt wurden dann über mehrer Wochen immer wieder korrigiert.

    Da auf jedem Foto jede Mauer verzerrt wird, je nach Stantpunkt, wirkt sie auch immer anders. So konnte ich alle Details berücksichtigen und ich empfinde die Formen jetzt so, wie ich sie im Original wahrgenommen habe! Die Farbe ist dann nochmal ein eigenes Kapitel!






    Gruaß, Peter




    Intellibox IR, IntelliLight, Light@Night, Selbstbau gleis Code 70, Rückmeldung: LocoNet, QDecoder, MBTronik WA5, Win-Digipet, Dc Car Stahldraht,

  • Hallo Peter,


    einfach phantastisch was du hier zeigst. Man meint in Langwies zu stehen - echt großes Kino. Danke das du uns teilhaben lässt. Auf einem Bild meine ich eine Weiche mit Betonschwellen zu erkennen - ist dem so ?

  • Hallo Daniel,


    Danke dir für die Rosen!

    Bei den hellen Weichen handelt es sich um ausgebleichte Altholzschwellen. Nachempfunden habe ich sie via Google-StreetView. Da sind noch die alten Schwllen drinn. Weichen mit Betonschwellen gibt es auch seit dem Umbau in Langwies nicht.

    Hier wurden überall die Holzschwellen belassen, außer natürlich beim Normalgleis zwischen den Weichen. Da liegen in der Tat heute alles auf Betonschwellen.


    Bald schicke ich dir die Züge nach Litzirüti weiter.....



    Gruaß, Peter




    Intellibox IR, IntelliLight, Light@Night, Selbstbau gleis Code 70, Rückmeldung: LocoNet, QDecoder, MBTronik WA5, Win-Digipet, Dc Car Stahldraht,

  • Hy Peter,


    da ist ja schon wieder einiges weiter gegangen. 😃😃👍🏻👍🏻

    Sieht sehr gut aus, super 👍🏻!!


    Lg Georg

  • Hallo Peter,


    So wie du deiner Arbeit zeigst kann ich das nur nachvollziehen: die richtige Positionierung und formen der diversen Stützmauern, das festlegen der Mastpositionen und verlegen der Weichenumlenkungen usw.

    Sehr wichtig um dies vor allem in diesen Stadium festzulegen, später ist das fast nicht mehr zu korrigieren.

    Grosses Vorteil: nach und nach sieht das alles sehr Vorbildlich aus, ohne das man da extra Mühe in der Detaillierung stecken muss: es stimmt auf einmal alles.....


    Weiter so!


    Grüsse, Michiel

    Filisur 2.0 - St.Moritz und weiter nach Alp Grüm / H0m-Doppelstock-Segmentanlage / Shinohara code70/Peco/Selbstbau Gleis / DCC /Xpressnet

  • Hallo Peter


    Wow, das ist eine grosse Meisterleistung, die du da hinlegst! Ich staune immer wieder, wie viele von euch alles so genau und professionell planen und dann auch ausführen. Da wird nix dem Zufall überlassen. Ich bin da leider ganz anders. Ich sehe ein Motiv, denke mir, das baue ich, und dann geht's los.


    Bewundernde Grüsse


    Andreas

  • Hoi zämma,


    herzlichen Dank für eure Rückmeldungen, freut mich sehr!


    HoSu , Andreas, schön wenn die Planung so professionell wirkt, doch ich muss schon des öfteren etwas umplanen....grins,

    Deine Bauweise hat schon auch etwas, da kann man sich retlativ schnell verwirklichen!


    Tomi , bei den fertigen Stützmauern ist schon Sperrholz dahinter und nach derzeit gültiger und gelehrter Forumsmethode umgesetzt!

    Die Styroporzuschnitte (genaugenommen war es eine 2 mm starke Trittschalldämmung) wurden nur als Dummys genutzt um die Wirkung zu testen.


    Bis bald,

    Gruaß, Peter




    Intellibox IR, IntelliLight, Light@Night, Selbstbau gleis Code 70, Rückmeldung: LocoNet, QDecoder, MBTronik WA5, Win-Digipet, Dc Car Stahldraht,

  • Hallo Peter,

    ich kann Dir auch nur zu Deiner im Aufbau befindlichen Anlage gratulieren. Du hast Dir einen interessanten Vorbildstreckenabschnitt ausgesucht und setzt diesen stimmig in ein Anlagenkonzept um. Es zeigt die Bahn in der umgebenden Landschaft und verkörpert damit genau das was der besondere Reiz der RhB ist. Auch wenn es noch ein weitere Weg bis zur Vollendung sein wird, bereits jetzt ist sichtbar, dass da eine ganz besondere Anlage entsteht!

    Weiter so!

    VG Bertrand

  • Peter,

    Das wird eine sehr schöne Anlage! Schon jetzt sieht man die Züge durch die Landschaft schlängeln. Das steigert sicher die Motivation… Ich bin gespannt nach nächster Bericht!



    um der ungewöhnlichen Stille im Forum etwas zu entgegnen, berichte ich mal von meiner Moba und hoffe insgeheim das alle so mit Ihrem Modellbau beschäftigt sind, dass bald eine ganze Flut an Bildern kommt...grins!

    O ja, du hattest recht…. Wir sind busy-busy... Oder vielleicht ist das schöne Wetter Debet daran. Ich verspreche wieder etwas zu schreiben.


    Schönen Gruß aus Zutphen, Jan

  • Hallo zusammen,


    Danke Bertrand und Jan für euer Lob, ich geb mir Mühe!


    Und da wären wir auch schon beim Thema:

    Gleisbau....geht langsam ins Finale und ich muss sagen, viel größer hätte die Anlage nicht mehr sein dürfen, sonst hätt ich die Lust verloren!

    Im Prinzip macht der Gleisbau extremen Spaß, doch machen sich einige Fehler aus der Anfangsphase zum Lustkiller!

    Dann war da noch eine kleine Lok mit zu geringen Radinnenabstand und ich suchte zuerst den Fehler an meinen Weichen.........


    Der Zusammenschluss meines Gleis-Ovals geht also ins Finale und da leg ich im Moment auch alle Energie hinein.

    Eine einzige Weiche ist noch zum Einbauen und Verdrahten und dann können meine Züge ihre Runden drehen!


    Ich lass mal Bilder sprechen:





    Beim oberen Bild handelt es sich um die Ausfahrt die hinter dem Viadukt entlang zum Großem Wendel läuft und den Viadukt von Arosa kommend überquert.

    Die Bogenweiche entstand direkt am jetzigen Platz, ohne viel Planung und Computer.




    Dieses Segment war sicherlich das Aufwendigste. Hier laufen alle Kabel zusammen und zudem sind am meisten Weichen und Rückmelder auf kleinsten Raum verbaut.

    Alle Servos sind mittlerweile auf die Unterseite verschwunden, da es einfach noch sauberer aussieht und wurden nach Walter Völkleins Methode eingebaut.





    Hier wurden schon einige Rigole entlang der Stützmauern bei der Einfahrt Langwies eingebaut und coloriert. Die Mauer wird noch gefärbt und dann bündig an die Rigole geschoben und eingebaut und mit Kleinschlag und Modellsand vervollständigt!







    Weitere Berichte folgen!

    Gruaß, Peter




    Intellibox IR, IntelliLight, Light@Night, Selbstbau gleis Code 70, Rückmeldung: LocoNet, QDecoder, MBTronik WA5, Win-Digipet, Dc Car Stahldraht,

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Peter H0m ()

  • Hoi Peter,

    Umwerfend vom Umfang und technischer aufwand !

    Und alles so gut überdacht und sauber gestaltet.


    Dennoch eine Frage; warum endet bei W17 ein Gleis über die Anlagenkante???


    Gruss,

    Jos

  • Hallo Peter,


    ein Traum dir über die Schulter schauen zu dürfen. Es macht richtig Spass mit dir gemeinsam Langwies zu erreichen und das zudem so real. Die Hangsicherung wirkt unglaublich gut auch ohne Farbgebung. Selbst die kleinen Detaile der hangseitigen Entwässerungstroge hast du perfekt gestaltet - Danke für´s zeigen.

  • Hallo Peter

    Du hast einen so perfekten Baustil, egal ob Verdrahtung oder Häuser oder die Einfahrt mit den Details..... das ist wirklich phantastisch. Ich freu mich schon bis die Y-Schwellen eingeschottert sind. Das ist auf jeden Fall ein High ligth !!!!

    liebe Gruess und bitte gut weiter berichten

    Thomas

  • Peter, einfach spitze!

    Zum Glück habe ich die Möglichkeit immer wieder live die Fortschritte zu sehen! 😉👍🏻

    Das motiviert mich immer wieder auch zu schauen, dass es bei mir weiter geht 😁😁


    Lg Georg