Beiträge von prius

    Hallo Michiel


    Das ist ja traumhaft. Dass da gar nichts hängenbleibt beim Fahren, und dass alles so schön gespannt bleibt ist ja sensationell. Das möchte ich auch so hinbekommen.

    Ich glaube, besser kann man es nicht machen. Meine Hochachtung!!

    Kannst du mir sagen, wo man als Nicht-Kieferorthopäd die Federn beziehen kann?


    Gruss Renato

    Hallo Roman


    Meine Doppelwendel hat Radius aussen 48 cm und innen 42 cm. Der Höhenunterschied pro Wendel ist 8.2 cm. Mit 7 Wagen kein Problem (mehr passen nicht in meine Bahnhöfe. :rolleyes:


    Gruss Renato

    Hallo Jan


    Das ist ein schönes Foto. V.a. der Bahndamm, bzw. die Schotterung ist dir sehr gut gelungen. Ich bin auch grad am Schottern und werde versuchen es auch so gut zu machen...


    Gruss Renato

    Hallo Michiel


    Das ist tief beeindruckend und sieht wahnsinnig gut aus! Kannst du die Stromabnehmer wirklich oben lassen und die fahren überall durch ohne dass der Fahrdraht beschädigt oder zu stark angehoben wird? Hast du die Lötstellen so gut gemacht, dass es nirgends hängen bleibt? Das hab ich bei mir in Carolina nicht hingekriegt und fahre jetzt halt mit fixiertem Stromabnehmer, der bis ein paar Millimeter unterhalb des Fahrdrahts reicht.

    Was machst du eigentlich, wenn eine Lok mitten auf dem Gleisfeld entgleist?


    Gruss Renato

    Salü Philipp


    Wilkommen im Forum! Sehr schön, was du uns zeigst. Viele wunderbare Details. Am besten gefällt mir der Viehwagen mit den Holzlatten und dem Stroh. Da fehlt nur noch der Sound aus dem Wagen. Auch der Film ist schön gemacht, v.a. der vorbeifahrende Jeep! Auch der beleuchtete Schuppen gibt einen gemütlichen und realistischen Eindruck.


    Gruss Renato

    Hallo Peter


    Wahnsinnig! Also wenn die Schraube nicht wäre, man würde nie glauben, dass es ein Modell ist. V.a. die Aufnahmen mit Tageslicht sind genial! Hast du alle Bäume selbst gemacht. Falls ja, machst du das offensichtlich nicht zum ersten Mal? Ich bin da noch nicht ganz so weit. Vor allem Laubbäume kommen bei mir noch nicht so zu Geltung.


    Gruss Rentato

    Salü Peter


    Das sieht wirklich sehr schön aus. Ich dachte bei den ersten Vorbildfotos noch: Das ist ja fast unmöglich, so viele Bäume, Sträucher und Gräser realistisch nachzubilden. Aber es ist dir bestens gelungen:respekt:


    Gruss Renato

    Guten Abend allerseits


    Wiedermal ein Update aus Zernez. Die Tische sind mit Tischtüchern versehen und es sind auch schon zwei Menus serviert. Die Gäste sind wohl auf der Suche nach Stühlen oder Bänken :/. Ja, das Restaurant Staziun ist natürlich auch noch nicht so gemütlich, weil erst ein paar Wände stehen...

       


    ... und in Carolina habe ich zum ersten Mal einen Allegra vor die Linse bekommen 8|. Der ist direkt von Lützelrüti hierher gefahren (Danke Jörg):


    Übrigens bin ich immer wieder von euren Beiträgen fasziniert - auch wenn ich nicht überall kommentiere.


    Gruss Renato

    Salü Peter

    Sehr interessant das mit dem Asphalt. Sieht auch wirklich schön aus. Jedoch hätte ich es eher etwas dunkler gemacht, wobei man das wahrscheinich erst am Schluss abschliessend beurteilen kann, wenn die Landschaft rundherum fertig ist. Die Wasserrinnen sind der Hammer!

    Hast du keine Probleme mit der Strassenbemalung, wenn der Bealg so porös ist, dass es die Farbe auseinanderzieht? Das passiert mir nämlich manchmal. Wenn die Farbe zu nass ist, fliesst sie unters Abklebeband und die Bemalung franzt aus.

    Oder wie machst du die Bemalung?

    Gruss Renato

    Hallo Jona


    Ja wirklich sehr schön dein Zernez. Da könnte ich einige Teile davon brauchen ;). Ich bin ja von der anderen Seite her am Bauen (Postgebäude, Restaurant Staziun, usw.) aber das Bahnhofsgebäude und den Güterschuppen habe ich noch vor mir. Hattest Du Pläne davon?


    Gruss Renato

    Kann man da eigentlich die Geschwindigkeit auf der Anlage auch irgendwie steuern?

    Salü Tomi


    Das ist ja das schöne am OpenCar-System - man kann praktisch alles, was man will (bis auf das Rückwärtsfahren).

    Mein Postauto fährt auf die erste Kreuzung, verlangsamt sich, stellt den Blinker, fährt um's Postgebäude rum, bremst nochmals runter und hält sanft und millimetergenau an der Haltestelle. Nach ein paar Sekunden wird das Licht gelöscht und das Motorengeräusch abgeschaltet, usw....

    Das kann man alles programmieren. Basis ist ein FeedCar-Baustein. Dieser hat ein Sensor, der unter die Fahrbahn kommt und auf den Magnetschleifer reagiert. Beim Vorbeifahren eines Fahrzeugs wird vom FeedCar-Bauschtein über eine Infrarot-LED am Fahrbahnrand dem Fahrzeug mitgeteilt "Deine Position: XY - Melde dich bei der Zentrale!". Daraufhin meldet sich das Fahrzeug per Funk brav mit der Position an die Zentrale. Die Zentrale kann die Meldung abfragen und entscheiden, was jetzt geschehen soll. Da kannst du frei rumprogrammieren. Einfache Aktionen, wie dem entsprechenden Fahrzeug eine beliebige Geschwindigkeit zuweisen sind Einzeiler. Man kann aber auch unterscheiden, welches Fahrzeug vorbeigefahren ist oder wo sich zuletzt andere Fahrzeuge gemeldet haben und man kann auch den Zufall ins Spiel bringen. Z.B. manchmal hier rechts abbiegen, manchmal geradeaus weiterfahren. Mein Ziel ist es, die Fahrzeuge nicht Blockweise wie bei der Eisenbahn zu steuern (das ginge auch), sondern für ausgewählte Fahrzeuge sporadisch Steuerbefehle zu geben und die restlichen Fahrzeuge selber fahren zu lassen. Das geht dank der genialen Abstandsregelung sehr gut und ergibt viel realistischere Situationen. (Siehe z.B. das überraschende Überholmanöver, welches ich weiter oben beschrieben habe).


    Gruss Renato