Beiträge von Tomi

    Hoi Peter


    😲 waaansinn......sieht dein Bach gut aus. Stillwater von Vallejo finde ich noch sehr gut für den Rand am Bach. Auch kann man es am Schluss gut über den ganzen Bach streichen, statt Klarlack. Ich wiederholte es nach 4 Jahren, somit glänzt das Wasser wieder frisch.
    Viel Spass an deiner MoBa wünscht dir

    Tomi

    Sally Reto


    Wou sehr schöne Arbeit. Das wird recht gross. Ich bewundere die Modellbahner wie dich, die sowas auf die Beine kriegen. Schon der Rohbau würde mich überfordern. Und die PC Steuerung erst recht. Die Anlag müssen i mol live seh, die Letschti ha i jo verpasst.

    Viel Spass wünscht dir

    Tomi

    Hallo Peter


    Eine Sehr schöne Anlage hast du da gebaut. Gratuliere!

    Wie Ralf schon erwähnt hat, gefallen auch mir deine Aufnahmen mit den Dampfloks sehr gut. A.... 3 Gebäude sind mir gerade aufgefallen, denn die sind auch auf meiner Anlage zu finden. 😊


    Viel Spass an deiner Modellbahn wünscht dir
    Tomi

    Hallo Bernhard


    Ich würde meinen, dieses Bauwerk ist dir sehr gut gelungen. 👍 Die Grünen und das Krokodil machen sich so gut darauf. Danke fürs zeigen.

    Grüsse Tomi

    Hallo zämme


    @ Christian: Ich mische meine Farben selber. Aus meiner Epoche gibt es keine Farbbilder. Vallejo hat inzwischen viele grüne Farben. Auf das Grün der Fotos kann man sich auch nicht ganz verlassen. Je nach Film und Licht sieht es anders aus. Will du auch noch die Modelle leicht verwittern, kannst du eh mit verschiedenen grün arbeiten. Auch noch ein bisschen abgeschossene Farbe nachmachen. Wieso nicht?



    Hier lackierte ich den C 2060 neu mit hellerem grün dazwischen um die abgeschossene Farbe zu imitieren. Patinieren finde ich auch nicht einfach, aber vielleicht könnte man da einen eigenen Thread darüber machen. :)


    Griessli Tomi

    Sally Bertrand


    Danke für die schönen Bilder mit den Grünen und der Braunen auf deinem super Diorama.


    Griessli Tomi

    Hallo Steve


    Randverläufe heisst du gibst zu viel Farbe durch deinen Luftpinsel. Um das ganze Modell zu lackieren nehme ich die 0.4 Düse. Für die Feinarbeiten dann die 0.2. Bei Vallejo Air kann man mehr Abstand zum Modell haben. Wie du es machst geht auch, denn es ist im Prinzip das gleiche, wenn du die Farbe selber verdünnst. Ich kann sogar noch die Air Farbe verdünnen und es geht auch. Wichtig ist noch: die Farbe muss schon durch die Düse fliessen bevor du aufs Modell kommst. Den Luftdruck stelle ich je nach Arbeit ein, wie ich es für gut empfinde. Zwischen 0.8-1.5 Baar. Lackieren ist so was Spezielles. Jeder macht es anders. Wichtig ist einfach ein einheitlicher Verlauf hin zu bekommen. Kunstharzfarben sind wieder anders zum Lackieren als Acrylfarben. So kannst du mit Acrylfarben gut nach jedem kurzem trocknen ein paar Mal darüber lackieren bis die Farbe deckt. Mir sagte einmal ein alter Luftpinselhase. Du musst probieren probieren…….Tipp: ich habe ein altes Gehäuse, das immer wieder zum testen herhalten muss.


    @Stefan beim abkleben muss man sich immer überlegen, was besser ist zum abkleben. Ist es vielleicht einfacher die schmale Kante am Schluss zu lackieren und das drumherum abdecken. Das Klebeband auf einem Glas zuschneiden ist für dein Massstab eine gute Idee. Ich nahm ein Blatt Papier.

    Lackieren mache ich ehrlich gesagt nicht so gerne, aber es gehört nun mal zum Modellbau.


    Griessli Tomi

    Hoi Stefan


    a24abdeckung.jpg


    So klebte ich den Wagenkasten ab. Ich nehme immer Tamyia Klebeband. Mit diesem bin ich sehr zu frieden. Wie es sich in 2m Grösse verhält, kann ich nicht sagen. Wenn ich z.B. das Dach lackiere. Nehme ich um den Wagen Papier und klebe das Band genau ans Dach und aufs Papier. So ist die Gefahr kleiner, dass einmal Farbe am Klebeband hält. Das habe ich aber ganz selten mit diesen Bändern erlebt .


    Griessli Tomi

    Sally zämme


    Jetzt war ich wieder einmal wegen dir Bertrand auf der Webseite von FS. Wou die ist neu und da kommen noch ältere Sachen zum Vorschein. Also der Kesselwagen würde mir auch gefallen. :)


    Griessli Tomi

    Hallo Jean-Michel


    Unglaublich was du da hinzauberst. Ich bewundere deine Modelle wie auch die Drehscheibe und den Ringlokschuppen. Solche Arbeiten kann ich nicht ausführen, da ich die technischen Mittel dazu weder beherrsche noch habe. Von Elektronik und PC-Steuerung verstehe ich gar nichts. Ja und der Handlaser bei mir wird auch nicht besser, denn die Sehkraft in der Nähe ist trotz Brillen wirklich schlechter geworden.

    Ich wünsche dir viel Spass an deinen Arbeiten


    Griessli Tomi

    Hallo zämme


    Danke für die Kommentare und Komplimente.

    @ Benjamin: Jetzt wo du das erwähnst, kann ich noch was über die Lackierung sagen. Nun ich lackiere schon über 20 Jahre Modelle und muss immer wieder auch was ausprobieren. Das schlimme ist, ich mache manchmal auch wieder Fehler, die ich eigentlich wissen müsste. Neu verwendete ich das erste Mal Vallejo Farben für Messingwagen. Doch grundiert habe ich die Modelle mit Humbrol 1 verdünnt mit mit Nitro. (Humbrol 1 ist eine Grundierung) . Darauf hielt die Vallejofarbe sehr gut. Der erst Auftrag mit Vallejo war die grüne Grundierung Surfase Primer und dann wurde mit hellerem und dunkleren grünen Farben experimentiert. Seit ich die Messingwagen auch noch zuvor Sandstrahlte, hält die Grundierung viel besser. Aber Sandstrahlen mit geringem Druck, sonst verbiegt sich das Blech.


    Raststaetter03.jpg


    Beim A 23 von Bemo entfernte ich die alte Beschriftung mit DLE 90 Druck und Lackentferner von Lux Modellbau. Danach wird aber die Oberfläche glänzend. Es kann beim abreiben der Schrift vorkommen, dass auch noch der Lack des Wagens dabei entfernt wird. Nach der gründlichen Reinigung lackierte ich die Wagen mit Vallejo Farben neu. Als erster Auftrag nahm ich den dunkelgrünen Surfase Primer. Tags darauf wurde mit den anderen grünen Farben gearbeitet.

    So konnte ich mich langsam an dies Farben anpassen.

    @ Alain- Diesmal arbeitete ich mit Dunkel, Hell und Moosgrün, wie oben auf dem Bild mit dem frisch lackierten Bemowagen zu sehen ist. Dann wurde am Schluss noch Vallejo Wash leicht darüber gespritzt. Diese Prozedur geht ja länger und mit Acrylfarben ist dies besser als mit Kunstharz. Mit Kunstharzfarben gibt es gerne einen Samteffekt.

    @ Peter- Ja ist fein gebrusht. Ich wollte es stärker haben, die Beleuchtung beim brushen zeigt mir die Verwitterung stärker an. Je nach Licht sieht man es kaum noch.


    a24holzsitze.jpg


    @ Andreas & Georg: Es ist nicht nur das Gewicht, sondern auch die Radlager. Gestern Nacht hatte ich die Inneneinrichtung gewogen, die ist 60 Gramm schwer. Die Sitze alleine haben 48 Gramm auf die Waage gebracht. 3 D Druck wäre sicher eine sehr gute Idee. Doch ich fand noch eine Polstersitzreihe aus Lindenholz, das ich vor Jahren als gefrästes Profil gekauft hatte. Die Sitze mussten nur in der richtigen Länge abgesägt und lackiert werden. Somit sparte ich 40 Gramm Gewicht. Nun mit diesen Polstersitzen( siehe Bild), kann er auch auf meiner Anlage fahren.


    Griessli Tomi

    Hallo Robert


    Das ist schön, wenn man einen eigenen Hobbyraum aufbauen kann. Du bleibst deiner schöner 0n3 Anlage trotz 0m auch noch Treu. Für mich braucht 0, 0m und 0e einfach zu viel Platz zum Iisebähnle. Aber mit so einem Raum könnte ich noch meiner RhB untreu werden. :)

    Von deinen letzten 3 Varianten finde ich die erste schön, da die Bahnhöfe in der Kurve liegen und die Ruine Campi und die Strecke durch den Tunnel mir schon immer gefallen hat. Ich hätte sie gerne in H0 gebaut.


    Ich wünsche dir viel Glück mit deiner neuen Anlage.

    Griessli Tomi

    Hoi zämme


    ein Jahr ist her, dass ich die beiden FS Wagen zusammengelötet habe. Jetzt habe ich sie endlich lackiert und beschriftet. Für die Beschriftung brauchte ich einfach Zeit, denn ich musste mir noch überlegen, was ich sonst noch vielleicht so bauen will.


    a4undc2069.jpg


    Die beiden Wagen wurden mit der Beschriftung an meine Epoche angepasst.


    afsc2069.jpg



    Beim lackieren des C 2069, musste ich am Schluss, den ganzen Wagen ausser den Fensterrahmen noch abdecken, um sie in Holzfarbe zu lackieren.


    A24-01.jpg


    A 24 ist schön, kann aber so kaum zum Einsatz gebraucht werden. Sein Gewicht bringt doch tatsächlich 130 Gramm auf die Waage. Ich weiss nicht, sind die Fahrgäste einfach zu schwer. :) Nein es ist die Inneneinrichtung. Da muss ich mir noch was einfallen lassen. So kann nur dieses Modell im Zugverband aus MS sein.


    a24sitze.jpg


    Ich habe die Polstersitze, die aus Weissmetall sind, zwar unten ausgefräst, doch das reicht nicht. Eventuell mache ich eine neue Inneneirichtung aus Polystyrol.


    A23.jpg



    Bemo’s A 8, den ich zum A 23 um beschriftet habe bringt zum Gegensatz gerade mal 34 Gramm auf die Waage. Diese Beschriftung hatte ich auch neu machen lassen. Ja und der C 2069 wiegt auch seine 90 Gramm.


    fszug1.jpg


    Doch im Zugverband sehen die Wagen schön aus.


    Griessli Tomi

    Hoi Jona


    Sehr schön was du da hin zauberst. Danke für deinen ausführlichen Bericht. Es freut mich, dass es noch andere Modellbauer gibt, die wie ich nur…………… mit dem Handlaser arbeiten. Ich kann leider nur diesen bedienen. :)

    Viel Spass wünscht dir

    Tomi