RhB um 1913

  • Hallo Tomi,


    Dein neues Eckmodul sieht sehr gut aus, eine logische und unauffallende Fortsetzung der Strecke!


    Grüsse, Michiel

    Filisur 2.0 - St.Moritz und weiter nach Alp Grüm / H0m-Doppelstock-Segmentanlage / Shinohara code70/Peco/Selbstbau Gleis / DCC /Xpressnet

  • Sally zämme


    Danke für die Komplimente und Kommentare.
    @Patman Tomi ohne h sieht einfach besser aus. Damit bin ich auch weit weg entfernt vom Thomy Senf. :)
    @Roger Das Tunnel ist wirklich zu mit einer Röhre. Durch die Dachschräge würde ich auch nicht dazu kommen. Die Tunnellänge ist etwa 40cm. Im Notfall kann man einen entgleisten Zug gut von beiden Seiten her hinaus ziehen.


    Griessli Tomi

  • Das Tunnel ist wirklich zu mit einer Röhre.

    ....wäre sonst ja nicht Originalgetreu :D


    Gruß, Peter

    Gruaß, Peter




    Intellibox IR, IntelliLight, Light@Night, Selbstbau gleis Code 70, Rückmeldung: LocoNet, QDecoder, MBTronik WA5, Win-Digipet, Dc Car Stahldraht,

  • Hallo Tomi,


    ein schönes Filmli ... :thumbup: aber auch irgendwie Schade, hast du den noch offene Baustellen? Ist das nicht ein Zustand den man eigentlich gar nicht erreichen möchte und wo doch alle hinträumen (spreche jetzt lieber nur von mir). Die Detaile sind gestaltet, die Fahrzeuge gesupert, die Personen aufgestellt und nun auch noch alles abgedreht, alles im Kasten ... Nein, nicht oder, du hast doch noch was in Peto - oder, jetzt bitte kein Nein!

  • danke tomi für den schönen film! ich hatte deine anlage gar nicht soooo gross in erinnerung? wunderbar, was du hier zeigst an wagen, loks und landschaft.


    gruss roger

  • Hallo Tomi,


    du hast da wirklich ein wunderschönes Schmuckstück!!!!
    Danke für den Film, er nimmt einen nicht nur in deine schöne heile Welt mit, man darf auch noch in ein Zeit reisen wo diese Dampfrösser als Inbegriff der modernen Technik galt.


    Perfekter Modellbau..........
    :respekt: :respekt: :respekt:


    Schönen Gruß, Peter

    Gruaß, Peter




    Intellibox IR, IntelliLight, Light@Night, Selbstbau gleis Code 70, Rückmeldung: LocoNet, QDecoder, MBTronik WA5, Win-Digipet, Dc Car Stahldraht,

  • Hallo Tomi,
    tolle Anlage und ein super Film.
    Doch eine Frage habe ich zu Deiner Anlagenzeit, wie wurde bei der RhB damals Kohle aufgenommen.
    So wie ich es darstelle oder hast Du Fotos von dieser Zeit.
    Mach weiter so. :respekt:
    Gruss Olli

  • Sally zämme


    Danke für die Kommentare und Komplimente.
    @ Daniel ich kenne keinen Modellbahner der fertig ist. Schön wäre mehr Platz. Ich möchte die linke Seite von Tavanasa neu gestalten und den Chrummwang Tunnel zum Wiesentunnel anschliessen.
    Wie auch das Modul Bahnübergang verbessern.
    Dann habe ich noch ein paar Projekte von Wagen im Kopf.
    @ Olli ich weiss es gar nicht. Kenne nur ein altes Bild aus dem Loki 7/8 96 mit der Drehscheibe und kleinem Ringlokschuppen von Landquart wo ein grosses Lager mit schön gestapelten Briketts zu sehen ist. Eine Bekohlungsanlage oder kleine Bühne sah ich bis jetzt auf keinem Foto.
    @ Andreas ja die Züge fahren ein bisschen zu schnell. ;)


    Griessli Tomi

  • Salli zämme


    Nach längerer Zeit habe ich wieder einmal was Neues über meine Anlage zu berichten. Der Anschluss von Tavanasaviadukt mit dem kurzen Modul Chrummwang Tunnel und dem alten Eck-Modul hat mich nie so richtig von der davor sitzender Stelle überzeugt. Nun baute ich für die Kurve zwischen den Modulen Ausfahrt und Tavanasa das neue Eck-Modul «Metel». Auf der alten Schweizerkarte von 1916 ist die Stelle nach der Tavanasabrücke in Richtung Tavanasa mit Metel angeschrieben. Heute wird Mettel mit doppel t ein bisschen weiter oben in Richtung Disentis angezeigt. Für den Tunnel-Anschluss des Wiesentunnel II beim Modul Ausfahrt von Wiesen wählte ich wieder das Tunnelportal des Chrummwang Tunnel aus. Die beiden Mauerwände des Chrumwag Tunnels machte ich neu da mir die alten einen zu steilen Winkel hatten. Markant an Metel ist die Stützmauer vor der Brücke. Die beiden Motiven liegen zwar beim Vorbild einige Kilometer auseinander doch ist bei beiden Orten das Rheinufer gleich neben der Bahn zu finden. Beim Modul Metel konnte ich nur ein Teil der Uferböschung andeuten.


    metel1.jpg


    metel2.jpg


    Blick über den Rhein in Richtung Tavanasa.


    metelaltneu.jpg

    Vor und nachher ist der Unterschied gut zu erkennen. Ohne Tunnel dazwischen sieht man auch den Zug länger fahren.


    mehr dazu ist auf den Anlagebilder und zum Bau hier zu finden.


    Griessli Tomi