Ausbau Albulamodell Bergün-Muot

  • Hallo Tom


    Sehr gerne werde ich dir beim Zusammenbau der Rahmen und Module am 9. März helfen kommen, wenn du noch weiter Hilfe brauchen kannst.

    Ich habe in letzter Zeit auch viel mit Holz zu tun gehabt. Ich habe diesen Winter meine alte Anlage im Rohbau abgebaut, So wird es bei mir auch bald soweit sein, dass ich mit dem Grundrahmen beginnen kann. Sobald ich alles von der alten Anlage verstaut habe, werde ich mit dem Aufbau einer neuen Anlage beginnen können.


    Beste Grüsse

    Roland

  • Hallo Tom


    Bestens, so freue ich mich, mit dir und Carlo und vielleicht noch weiteren Forumsmitgliedern das Holz zu verarbeiten. Werde am 9. März so etwa um 13.30 Uhr bei dir eintreffen. Wenn ich noch Werkzeuge mitbringen soll (z.Bsp. Akkuschrauber). einfach melden.


    Beste Grüsse

    Roland

  • Hallo alle


    Freue mich, dass Du auch kommst, Roland - so sind wir mal ein bisschen weg von der blossen Stammtisch-Theorie! ;)

    Das wird sicherlich interessant, lehrreich und unterhaltsam - und wer weiss, vielleicht sind wir dann doch zu viert oder fünft ?! 8)

    Beste Grüsse - Carlo


    Anlage H0m "Rhaetian Flyer" - Proto-Freelance RhB, FO "Vom Oberalp über Albula und Bernina nach Tirano".
    Gesamtplan V1 steht; Testetappe ohne Gelände, fertig und voll betriebsfähig; z.Z. Bau Staging Zunge 1, 95% fertig

  • Servus,


    ich habe leider am 9.3 einen Zug über den Arlberg, wäre also nur heute oder am 10.3 "in der Nähe" ... na vielleicht klappt es ein anderes Mal wieder ;)


    lg

  • Hallo,


    Wünsche euch Morgen viel Bauspass und ein gemütliches Zusammentreffen.


    Hoffen das wir etwas mitbekommen dürfen vom Bauergebnis!


    Grüsse, Michiel.

    Filisur 2.0 - St.Moritz und weiter nach Alp Grüm / H0m-Doppelstock-Segmentanlage /Selbstbauweichen/ Peco-Gleis / DCC /Xpressnet

  • Hallo allerseits


    Ein gelungener Bautag bei Tom! :)


    Das Ziel, die Pläne, Holz und sonstiges waren perfekt vorbereitet, und so konnten wir zu viert schnurstracks in den Holzbau einsteigen. Aber wer hätte von Tom etwas anderes erwartet? Er hat sich natürlich auch voll reingehängt und behielt stets den Ueberblick. Mit Rolf hatten wir sogar einen Profi-Holzwurm dabei, da konnte man auch fachlich ein paar Dinge dazulernen. Jetzt weiss ich auch wie Modulkästen elegant mit Nut-und-Feder ganz ohne Schrauben gebaut werden können.


    Das Etappenziel konnten wir erreichen und wer schon mal bei Tom war der weiss, in der Bar wird es dann richtig gemütlich und zudem wurden wir köstlich bewirtet. Danke vielmals!


    Ein paar Dinge waren für mich besonders eindrücklich:

    - Einmal etwas länger in Tom's Albulawelt einzutauchen und den Zauber dieser Anlage in Ruhe zu geniessen - natürlich nur in den Pausen... ;)

    - Tom's kreative Energie direkt zu spüren und mitzuverfolgen wie die Plan-Entwürfe konkret werden. Zu erleben wir er seine Erfahrung schon in den Rohbau hineinbringt, wie klug dann alles 'aufgeht'. Der Spass und die Freude mit der Tom ans Gestalten geht und seine Ideen entwickelt, das ist ansteckend!

    - Mit den Kollegen kreuz und quer Modellbahn zu quatschen tut immer gut...


    Alles hat mich so mit fasziniert, dass ich ganz vergass ein Föteli des gemeinsamen 'Werkes' zu schiessen... :D

    Das war für mich ein Turbo-Lehrgang sondergleichen - jederzeit gerne wieder!

    Beste Grüsse - Carlo


    Anlage H0m "Rhaetian Flyer" - Proto-Freelance RhB, FO "Vom Oberalp über Albula und Bernina nach Tirano".
    Gesamtplan V1 steht; Testetappe ohne Gelände, fertig und voll betriebsfähig; z.Z. Bau Staging Zunge 1, 95% fertig

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von RedTrain () aus folgendem Grund: verschoben

  • Hallo zusammen,


    Ich wäre auch gerne zu diesem Anlass gekommen. Erstens um gleichgesinnte kennen zu lernen und natürlich fachlich meinen Betrag zu leisten. Auch die Anlage zu sehen wäre für mich auch eine Augenweide. Ich bin intensiv an meiner Anlage am planen. Als erstens wird Bahnhof Filisur gebaut und anschliessend St. Moritz 2013 mit den interessanten Gleisanlagen. Alles wird in Modulbauweise realisiert um eventuell später auch mal an Ausstellungen mein Werk zu zeigen.


    Ich hoffe Ihr habt ein paar Bilder vom Bau tag und lasst uns einen Augenschein auf euer Werk zeigen. Ich bin gespannt wie der neue Teil der Anlage von Tom Form an nimmt.:)


    Modellbahnerische Grüsse


    Peter

  • Hallo zusammen

    In den letzten Wochen hat sich einiges getan. Mit Hilfe von Roland, Rolf und Carlo konnten wir am 9.3. den Rahmen aufbauen. In den folgenden Wochen habe ich Detailpläne (hauptsächlich zur Ermittlung der Konturen) zu einigen Motiven und anschliessend die Module gebaut.

    Die Gleistrassen sind alle verlegt, inklusive Kork, nun folgen die Gleise.

    Blick auf Bahnhof Muot mit dem runden Abschlussmodul. Hier weiss ich noch nicht genau, ob ich im aktuell durch die Seitenwand verdeckten Bereich eine Galerie, Sichttunnel oder offenes Gleis bauen möchte. Ein sichtbarer Zug ist halt immer schöner als ein verdeckter...

    Blick auf Bahnhof Muot mit dem runden Abschlussmodul. Hier weiss ich noch nicht genau, ob ich im aktuell durch die Seitenwand verdeckten Bereich eine Galerie, Sichttunnel oder offenes Gleis bauen möchte. Ein sichtbarer Zug ist halt immer schöner als ein verdeckter...

    Blick aus der Gegenrichtung. Links ist der Lawinenablenkkamm und Fuegna Galerie geplant.

    Blick aus der Gegenrichtung. Links ist der Lawinenablenkkamm und Fuegna Galerie geplant. Rechts eine kurze Galerie, dann Tunnel und eben die erwähnte Sichtbarkeit im Bogenbereich.

    Bild während des Baus

    Bild während des Baus

    Die Bahnhofsmodule Bergün

    Die Bahnhofsmodule Bergün (von Weichenwalter erhalte ich die "Doppelweiche) zur Einfahrt zum Güterschuppen.

    Folgend auf das Clix Viadukt (links) könnte ich mir eine Szenerie ähnlich der Schlaufen bei Bergün vorstellen. Das vordere, untere Gleis möglicherweise in Anlehnung an die Sparbögen bei Muot.

    Folgend auf das Clix Viadukt (links) könnte ich mir eine Szenerie ähnlich der Schlaufen bei Bergün vorstellen. Das vordere, untere Gleis möglicherweise in Anlehnung an die Sparbögen bei Muot.


    Dank Landschaftsaufsichten aus dem Web, ergänzt mit dem Gleisplan, konnte ich diese ausdrucken lassen. Das ermöglicht eine genaue Übernahme von Landschaftsverlauf, Gebäuden und anderen wichtigen Merkmalen.

    Dank Landschaftsaufsichten aus dem Web, ergänzt mit dem Gleisplan, konnte ich diese ausdrucken lassen. Das ermöglicht eine genaue Übernahme von Landschaftsverlauf, Gebäuden und anderen wichtigen Merkmalen. Hier wurde der Plan auf die bei beiden Bahnhofmodule von Bergün gelegt und via Schwarzpapier übertragen.


    Zuerst versuchte ich es via Beamer, das war dann doch mit zu viel Gymnastik- und Bildtrapezübungen verbunden.

    Zuerst versuchte ich es via Beamer, das war dann doch mit zu viel Gymnastik- und Bildtrapezübungen verbunden.

    Zusammen mit den Landschaftperspektiven und Höhenkurven aus Karten, konnte ich die  Konturen bereits auf die meisten Module übertragen.

    Zusammen mit den Landschaftperspektiven und Höhenkurven aus Karten, konnte ich die Konturen bereits auf die meisten Module übertragen.

    Die Module wurden erstmals mit Flachdübeln zusammengebaut. Etwas fummelig, aber sauber und stabil.

    Die Module wurden erstmals mit Flachdübeln zusammengebaut. Etwas fummelig, aber sauber und stabil.

    Da ich zwei Schaltposten benötige, habe ich gleich einige Ätz- und 3D gedruckte Teile erstellt. Damit der Shop nicht ganz vergessen ging, diesen gleich als Komplettbausatz aufgelegt.

    Da ich zwei Schaltposten benötige, habe ich gleich einige Ätz- und 3D gedruckte Teile erstellt. Damit der Shop nicht ganz vergessen ging, diesen gleich als Komplettbausatz aufgelegt.

    Ein fertiges Modell vom Schaltposten Bausatz (enthält alle abgebildeten Teile). Diese Ausführung ist sehr oft anzutreffen - für Muot kann ich beinahe das Modell übernehmen.

    Ein fertiges Modell vom Schaltposten Bausatz (enthält alle abgebildeten Teile). Diese Ausführung ist sehr oft anzutreffen - für Muot kann ich beinahe das Modell übernehmen. Schaltposten Bausatz Schweiz H0


    Für die Fuegna Galerie erstellte ich einige Ätzteile. Zwei, drei Bögen habe ich noch, falls jemand auch Bedarf hat

    aetzteil_fuegna2_sm.jpg

    Für die Fuegna und eine weitere Galerie erstellte ich einige Ätzteile, diese kann ich für verschiedene Bauwerke verwenden. Zwei, drei Bögen habe ich noch, falls jemand auch Bedarf hat (bitte via PN melden, Selbstkostenpreis Fr. 30.--)


    Wie erwähnt habe ich den Shop nicht ganz links liegen lassen und einige neue Details wie Palettenrahmen, Weichengrenzzeichen, Wasserfässer & Milchkannen (für Spur N, H0, 0) und viele weitere Teile erstellt.

    Wie erwähnt habe ich den Shop nicht ganz links liegen lassen und einige neue Details wie Palettenrahmen, Weichengrenzzeichen, Wasserfässer & Milchkannen (für Spur N, H0, 0) und viele weitere Teile erstellt.

    Ach ja, Versam wurde fix eingebaut und mit einem Hintergrund versehen. Ohne dieses Ziel erreicht zu haben, wollte ich noch nicht mit dem Ausbau starten. Das hat aber bis heute recht gut geklappt :)

    Ach ja, Versam wurde fix eingebaut und mit einem Hintergrund versehen. Ohne dieses Ziel erreicht zu haben, wollte ich noch nicht mit dem Ausbau starten. Das hat aber bis heute recht gut geklappt :)


    Beste Grüsse


    Tom

  • Hallo Tom


    Da geht voll die Post ab! :)

    Es beeindruckt mich, wie Du den Landschaftsverlauf analysierst und übernimmst - auch wenn ich nicht 100% sicher bin alles verstanden zu haben.

    Also, Du druckst die Web-Aufsicht 1:87 aus und dann legst Du Deinen Modellgleisplan 1:1 darüber - kommt das in etwa hin?

    Beste Grüsse - Carlo


    Anlage H0m "Rhaetian Flyer" - Proto-Freelance RhB, FO "Vom Oberalp über Albula und Bernina nach Tirano".
    Gesamtplan V1 steht; Testetappe ohne Gelände, fertig und voll betriebsfähig; z.Z. Bau Staging Zunge 1, 95% fertig

  • Hallo Andreas

    Bezüglich der Farbe habe ich nicht gross Angst. Es ist eine hochwertige Kombination aus Grundierung und Lack, wobei die Grundierung mehrfach aufgetragen wird. Dank der Versiegelung kann man es sehr gut waschen, Holzleim kann man einfach abziehen, falls mal gröbere Schäden drauf sind, male ich halt nochmals drüber :)

    Mir war wichtig, dass ich nicht monatelang auf helle Holzbaustellen schauen muss, die Motivation mit etwas "fertigem" Finish ist deutlich höher. Die definitiven Konturen werden dann bei der jeweiligen Baustellen an Stelle ausgesägt.


    @Carlo:

    Ich habe die Landschaft an die Modulgrösse angepasst, bin etwa bei 1:100. Aber Gleisverlauf (bis auf rechte angepasste Seite), kann recht genau übernommen werden. In Thusis habe ich genau 1:87 gemacht, was ich heute bereue.


    Beste Grüsse


    Tom

  • Hallo Tom,

    Es ist einfach der Wahnsinn was Du in so einer kurzer Zeit hinzauberst. Ich kann nur staunen und bin gespannt wie es weiter geht. Ich wünsche Dir viele spannende Stunden. Ich hätte übrigens interesse an den Aetzbögenteile. Ich würde gerne je ein bis zwi Bögen abkaufen.


    Gruess Peter