Rollmaterialbau RhB um 1913

  • Hallo Tomi,


    ein lupenreines fantastisches Foto von einem gekonnten Umbau:respekt:  


    Bin von deiner sauberen Arbeit fasziniert und freu mich schon auf deine weiteren Berichte!


    Gruaß, Peter

    Gruaß, Peter




    Intellibox IR, IntelliLight, Light@Night, Selbstbau gleis Code 70, Rückmeldung: LocoNet, QDecoder, MBTronik WA5, Win-Digipet, Dc Car Stahldraht,

  • Sally zämme


    wiesen.jpg



    Was wird denn da in Wiesen erwartet, dass die Dorfkapelle für ein Ständeli bereitsteht.



    c207011.jpg


    Ah… dieser Zug wird mit Musik begrüsst. Der Grund nach langem Dornröschenschlaf wurde ein Wagenbausatz zusammengelötet und die erst Fahrt auf der Anlage gefeiert. Ja und das mit einer Lok aus der gleichen Fabrik. (Aber vor Jahren als fertig Modell gekauft .)


    c207010.jpg


    Seit kurzen besitze ich ja eine 37 jährige Schachtel von Ferro-Suisse und so baute ich nun mal den ersten Wagen, den B 2060 zusammen, was bei mir aber einen C 2069-71 geben wird.


    c207001.jpg


    Und so sah der Wagenbausatz aus. Fast alle Teile sind schon vorgebogen. Schade ist nur, dass die Fensterrahmen nicht aus 2 separate Ätzplatten sind.


    Griessli Tomi

  • Hoi Tomi,


    schöne saubere Arbeit!

    Man geht da sicherlich mit viel Ehrfurcht an so einen alten Bausatz und wenn er dann in einer noch früheren, so schön detailierten Epoche seine Runden drehen darf:respekt:

    Auf deine farbliche Veredelung freue ich mich schon,


    Gruaß, Peter




    Intellibox IR, IntelliLight, Light@Night, Selbstbau gleis Code 70, Rückmeldung: LocoNet, QDecoder, MBTronik WA5, Win-Digipet, Dc Car Stahldraht,

  • Hallo Tomi,


    Schönes Modell geworden, und sehr sauber zusammen gelötet! Das hat was, diese alte Bausätze!

    ..... Schade ist nur, dass die Fensterrahmen nicht aus 2 separate Ätzplatten sind.

    Bei den Vierachser-Modelle ist das auch so, wobei später die Konstruktion anscheinend geändert wurde, da wird tatsächlich einen Innenwand geliefert die aber umständlich mit Halteklammern, und dazwischen das Fensterteil befestigt werden mussten . Bin gerade am löten an einem solchen Modell (B2271).


    Viel Spass beim weiteren Bau der anderen Wagen: bin gespannt auf weitere Berichte!


    Grüsse, Michiel

    Filisur 2.0 - St.Moritz und weiter nach Alp Grüm / H0m-Doppelstock-Segmentanlage / Shinohara code70/Peco/Selbstbau Gleis / DCC /Xpressnet

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von mwdb () aus folgendem Grund: Schreibfehler

  • lieber Thomi

    Wunderschön, Dein Wagen. Mein grosses Kompliment. Einmal mehr ein tolles Gefühl bei so einem Meister in der Lehre gewesen zu sein...:)

    Den Rest siehst Du bei Michiel's Wagen B 2271.

    liebe Gruess

    Thomas

  • Hallo Tomi,


    Noch vergessen: auch die Kutschen und Dorfkapelle machen sich gut: hast du die nur lose aufgestellt oder irgendwie geklebt?


    En Gruess, Michiel

    Filisur 2.0 - St.Moritz und weiter nach Alp Grüm / H0m-Doppelstock-Segmentanlage / Shinohara code70/Peco/Selbstbau Gleis / DCC /Xpressnet

  • die Figuren leime ich mit Brittstift an. Das hält nicht so fest und die Figuren lassen sich gut wieder entfernen.

    Ich habe (eher per Zufall und dann zweckentfremdet ;)) einen Kleber für Anstecker (Namensschilder auf Kleidungsstücke) entdeckt: einen kleinen Tupfer auftragen, nach 12 Stunden trocknet dieser transparent aus. Ich verwende diesen Kleber für das Befestigen von Ladegut: kann ohne Rückstände abgenommen und immer wieder angebracht werden: Kleber für Anstecker Art. 60.0508.00 von Tobler Ideen Bischofszell; erhältlich beim Bastelbedarf.


    Freundliche Grüsse

    Stefan

  • Hoi zämme


    a910.jpg


    So der 2. Wagen ist nun auch fertig, Das heisst es fehlt noch der alte Bremszylinder von MBA Pirovino. Diesen sollte ich etwa 2 Monaten haben. :)


    In der Zeit kann ich mir ja Gedanken über die Beschriftung und über die Polstersitze mache.


    sitzea9.jpg


    Diese sind aus Weissmetall. Eventuell kann ich sie ein bisschen hohl fräsen, oder ich mache neue mit dem Lindenholz Profi, wie beim B 1006.


    aundc.jpg


    Der Dritte Wagen darf warten, da ich noch nicht weiss, was ich mit ihm machen will. Ursprünglich war das Fahrgestell des D 4052 am alten A g 21 mit Flachdach. Aus diesem wurde 1925 der F 4025 gemacht, wo um 1975 als D 4052 zum Historischen Zug kam.



    Griessli Tomi

  • Hallo Stefan


    Dass es für Namensschilder einen Kleber gibt wusste ich nicht. Für glatte Oberflächen eignet sich auch der Hin und Weg Kleber von Noch gut. Diesen auch auf den Figurenfüsse auftragen und trocknen lassen, erst dann aufstellen. Mein Lokpersonal habe ich seinerzeit noch mit Gonis Leim, der das Gleiche ist in die Loks aufgestellt.


    Griessli Tomi

  • Hallo Tomi


    Aaah, wunderschön, und auch wieder Blitzsauber zusammen gelötet! Wie ich inzwischen selber erfahre erfordert das nachträgliche reinigen fast den gleiche Aufwand wie den zusammenbau.....


    Wirst du die Originalkupplungen verwenden oder eventuell doch etwas schlankeres?


    A-propos Inneneinrichtung: ist dir über die Farbgebung dieser Polstersitze etwas bekannt? Obwohl sich das bestimmt im Laufe der Jahre geändert hatte, lässt sich schwer deswegen fündig zu werden.


    En Gruess, Michiel.

    Filisur 2.0 - St.Moritz und weiter nach Alp Grüm / H0m-Doppelstock-Segmentanlage / Shinohara code70/Peco/Selbstbau Gleis / DCC /Xpressnet