Beiträge von Axel

    Hallo zusammen,

    wie im obenstehenden Beitarg #254 erwähnt, hatte ich die Redaktion des EISENBAHN-JOURNALs angeschrieben mit dem Hinweis, dass der im Heft angegebene Link zur Onlineabstimmung nicht funktioniert. Heute kam nun die Antwort mit einer Entschuldigung für dieses technische Problem und der Angabe des korrekten Links, über den jeder bis 31.01.2019 abstimmen und die 18 vorgestellten Anlagen des Wettbewerbs bewerten kann: https://modellbauwettbewerb.vgbahn.info/


    Wie bereits erwähnt, würde ich mich über eine möglichst hohe Punktzahl meiner Anlage C freuen, wenn ihr euch an der Abstimmung beteilt.

    Hallo Daniel,


    ich bin wohl nicht Christian, aber meine Versuche, den im Eisenbahn-Journal angegebenen Link http://www.eisenbahn-journal.de/12.Wettbewerb aufzurufen, schlugen bislang immer fehl. Man landet immer im Onlineshop. Ich habe soeben eine Mitteilung an die EJ-Redaktion geschrieben mit der Bitte um Prüfung. Sobald eine Antwort eintrifft, kann ich sie gerne hier weitergeben.

    Hallo Christian,


    danke für deine positive Einschätzung.;)

    Zitat

    Vor einigen Jahren hatte ich bei dem Wettbewerb den 3 Platz mit der Anlage: "Vom Engadin zum Berninapass" belegt.

    Dazu auch jetzt noch meine Anerkennung. Mal sehen, wie es nun beim aktuellen Wettbewerb ausgeht.

    Hallo zusammen,


    Ich wünsche euch allen ein gutes und erfolgreiches Jahr 2019 mit vielen interessanten Stunden rund um die Modellbahn!


    Für alle, die die neue Januar Ausgabe des Eisenbahn JOURNALs noch nicht gelesen haben, sei mir der Hinweis erlaubt, dass dort auf den Seiten 92-95 die Leser aufgerufen werden, die 18 Anlagen und Dioramen zu bewerten, die im Rahmen des 12. EJ-Modellbauwettbewerbs seit 2016 vorgestellt wurden. Mein Bahnhof Gletsch wurde damals im EJ Heft 10/2016 vorgestellt und steht jetzt als Anlage C in der Wertung. Es würde mich freuen, wenn möglichst viele Teilnehmer der Anlage eine möglichst gute Bewertung geben würden (18 Punkte ist die höchstmögliche Punktzahl).

    Hallo zusammen,


    hier als Appetitmacher zur Veräusserung meiner Modellbahnanlage einige bislang unveröffentlichte Bilder.


    Lok 6 bei der Remise Gletsch

    44689638175_399486e771_b.jpg


    abfahrbereite Dampfzüge an Gleis 1 und 2

    45397887022_ae545aba4c_b.jpg


    30662767107_c11895cbfd_b.jpg



    Kohlenachschub an der Rampe

    31574629988_d3bfd75252_b.jpg

    Hallo Christian,


    ich würde auch vorschlagen, die Seeoberfläche leicht einzufärben. Wenn du dann noch Wellen einbringst, sollte das Ganze letztendlich doch wie erwartet aussehen. Ich drücke dir die Daumen.

    Hallo Christian,

    ja, so ein Verkauf erfolgt immer mit einem lachenden und einem weinenden Auge, wie man so schön sagt. Deshalb habe ich viele schöne Fotos gemacht, um auch später noch die eigenen Kreationen anschauen zu können. Hier eine kleine Kostprobe von bisher unveröffentlichen Motiven.


    Kohlenachschub an der Rampe (falls im Vorbild eine Lok abends in Gletsch abgestellt wird, kann sie hier an der Rampe mit Kohle versorgt werden).

    31574629988_d3bfd75252_b.jpg



    Saisonabschluss bei der DFB vor der Winterpause. Die Loks sind dazu mit Schweizer Fähnchen geschmückt.

    45397887022_ae545aba4c_b.jpg


    Zu deiner Anmerkung, ob ich der MOBA treu bleiben werde: Ja, ganz sicher. Auch werde ich weiterhin "so schöne Anlagen" bzw. Dioramen bauen. Ich habe da schon etwas in Planung bzw. im frühen Baustadium. Zu gegebener Zeit werde ich auch hier darüber berichten.

    Hallo zusammen,

    um Platz zuschaffen und mich neuen Projekten zuwenden zu können, verkaufe ich meine DFB Modellbahnanlage Gletschmodell. Alle Details sowie Bilder und Videos könnt ihr auf meiner Homepage gletschmodell.jimdo.com oder hier im Forum finden. Das Segment des Bahnhofs Gletsch ist auch in dem Heft Eisenbahn Journal vom Oktober 2016 ab Seite 70 beschrieben.

    Der Verkaufspreis für die vierteilige Segmentanlage inkl. Roco Multimaus und Verstärker liegt bei 3.900€.

    Das vorhandene DFB Rollmaterial wie unter gletschmodell.jimdo.com/mein-rollmaterial aufgelistet, sollte möglichst auch komplett abgenommen werden zum Preis von 1.500€. Mit enthalten sind darin auch die eingebauten ZIMO DCC Decoder und Figuren in Loks und Wagen. Es handelt sich teilweise um einmalige Sonderserien oder vorbildgetreue Eigenbauten oder Umbauten.

    Bei Abnahme der Anlage inklusive des Rollmaterials ist eine Rabattierung möglich.

    Eine Besichtigung der betriebsbereiten Anlage bei mir im Schwarzwald ist nach Vorankündigung möglich.

    Interessenten können sich gerne per PN melden.

    Hallo Ralf und Christian,


    eure Auffassung teile ich gerne: Das wäre für Bemo sicherlich ein schönes und aussergewöhnliches Modell durch den gegenläufigen aussenliegenden Zahnradantrieb. Da ja irgendwann in der Zukunft auch die Schwesterlok 708 wieder fahrbereit sein wird, hätte Bemo also eine 2. Variante, die in Zukunft mit minimalem Aufwand realisierbar wäre.


    Danke auch für den Hinweis auf das andere Video der Testfahrt am selben Tag abends mit den 5 roten Wagen, das ich noch nicht kannte. Von dieser Fahrt hatte ich erst im Nachhinein erfahren. Wie im Video beschrieben, erfolgte die 1. (von mir gefilmte) Fahrt nur mit 44 Tonnen mit den 3 blauen Wagen. Da diese jedoch kurz darauf um 14.30 Uhr für den fahrplanmässigen Zug wieder benötigt wurden, konnte die Testfahrt nur bis Tiefenbach erfolgen. Erst am Abend nach Rückkehr aller Züge nach Realp konnte dann der längere Zug zur 2. Testfahrt zusammengestellt werden.

    Hallo zusammen,


    da ich vor wenigen Tagen mal wieder zum Arbeitseinsatz an der Furka Bergstrecke weilte, möchte ich euch wieder einige Bilder und Videos vorstellen, die ich neben der "Fronarbeit" machen konnte. Das Highlight war in diesem Jahr die neue Vierkuppler Dampflok HG 4/4 Nr. 704, die nach vielen Jahren Aufarbeitung nun wieder fahrbereit ist und nach einem kurzen Zwischenstopp im Verkehrshaus in Luzern nun an ihrem neuen Einsatzort auf der Furka Bergstrecke angekommen ist und hier auf ihrem neuen Einsatzort getestet wird. Den ersten Test mit Anhängelast konnte ich im Video festhalten. Hier seht selbst: Youtube Film Lok 704

    Bei Interesse werden weitere Bilder von der DFB folgen.

    Hallo Michiel,


    es geht eben nichts über das Sonnenlicht, wenn man perfekte Fotos machen möchte. Damit hast du dein sehr vorbildliches Filisur sehr schön ins Rampenlicht setzen können.

    Hallo Till,


    schön, dass es bei dir weiter geht. Bin gespannt, wann bei dir die DFB Saison starten wird.;)