Albula und Zügenlinie (1963)

  • Hallo zuammen

    Ich habe eine Frage:

    Mit was für Schleifpapier-Körnung schleift ihr Selbstbau-Messingmodelle vor dem spritzen ?

    Ich bin unsicher, ab welcher Körnung man die Schleifspuren nach dem spritzen nicht mehr sieht... Ich habe die Wagenmulden der fünf Schotterwagen auf dem Bild mit 600er Nassschleifpapire geschliffen. Braucht es noch feineres Papier ?

    37882010gz.jpg


    Vielen Dank für eure Hilfe ud Antworten.

    liebe Gruess

    Thomas

  • Hallo zusammen

    Herzlichen Dank für eure Bestätigung zu der Schleifkörnung. So konnte ich die Wagenschalen weiterbearbeiten, da somit der Schleifteil abgeschlossen ist.

    Die ersten Verstärkungen an den Wagenschalen sind aufgeklebt. Damit die Stringer im rechten Abstand sind, klebte ich ein Papierstreifen rund um die Schalen genau in der Schalenmitte. Jetzt war es einfach, die Stringer 1mm x 0,5mm parallel dazu im Abstand von 6mm zueinander aufzukleben.

    Der vordeste Wagen hat nach entfernen des Papierstreifens bereits die ausgefeilten Öffnungen für die Schotterentladung:

    37932561zf.jpg


    Die weiteren Stringer erfolgen Stück um Stück ebenso der Abschlussrand oben aus 1x1mm Profilen.

    Fortsetzung folgt.

    liebe gruess

    Thomas

  • Hallo Thomas,


    die sind so sauber und perfekt gelungen und wirken fast wie Schmuckstücke vom Juwelier!

    Die Idee mit den Papierstreifen ist super und erfüllt den Zweck optimal.


    Bin auf die weitere Entwicklung deiner Wagen schon gespannt und wünsche weiterhin ganz viel Spaß dabei!

    Gruass, Peter




    Intellibox IR, IntelliLight, Light@Night, Selbstbau gleis Code 70, Rückmeldung: LocoNet, QDecoder, MBTronik WA5, Win-Digipet, Dc Car Stahldraht,

  • Hallo Thomas


    Präzise uns stetig geht es voran - grosses Kompliment, dies wird eine 'edle' Flotte! :)

    Beste Grüsse - Carlo


    Anlage H0m "Rhaetian Flyer" - Proto-Freelance RhB, FO "Vom Oberalp über Albula und Bernina nach Tirano".
    Testanlage und Aufstellbahnhof fertig und betriebsbereit, noch kein Gelände; z.Z. Fahrbetrieb und Planung Etappe 3.

  • Hallo Thomas,


    super Arbeit - wie wir Dich kennen, wird die Entladung auch funktionsfähig :thumbsup: (oder?)


    Viele Grüße

    Sven

    H0m: RhB (+FO), Zeit ca.1985-2003, [Zimo, BiDiB und multiMAUS(pro), RocRail]
    H0: DB (+SBB,+ÖBB), Ep.III-V, Steuerung G+R

  • Hallo zuammen

    Man kann doch auch in der Schweiz Messingprofile kaufen?


    Das Plastegedöns geht in 2-3 Jahren wieder ab. Löte das doch an!

    Das hat mit schon zu denken gegeben.... ich hätte ja gerne gelötet, aber traute mir das nicht zu, vorallem so, dass ich den bis dahin gut gelungen Wagen nicht kaputt mache....

    Aber trotzdem suchte und fand ich tatsächlich in der Schweiz Messingprofile ;).

    Das Plastikgedöns war schnell entfernt...:wacko: (hätte kaum 2-3 Jahre gedauert bis das ab gewesen wäre)


    Und so begann ich freihand die ersten Verstrebungen an den Wagen zu löten: Und ich bin zufrieden, ich hatt meine Lötmöglichkeiten etwas zu tief eingestuft, in diesem Sinn danke Jean-Michel für den wohlgemeinten nötigen Tritt in den A.... :

    37975262nu.jpg


    Es fehlen hier die drei Streben an den Stirnseiten und die Querwand, dann ist die Mulde schon fast fertig ausser.....

    37975263av.jpg


    ...den beiden Klappen für den Schotter und die Kännel, um den Schotter ins Gleisbett zu bringen. Im Moment ist noch freie Durchsicht bei den Schotteröffnungen.

    Die Wanne ist auf den Wagenstützen abnehmbar bis zum spritzen, weil der Wagen selbst etwas dunkler ist als die Wanne. So wird nach dem Spritztermin die Beschriftung angebracht und erst dann zusammengebaut.

    37975265vi.jpg


    Am Wagenunterbau selbst fehlen noch zahlreiche Details, die jetzt dann bald montiert werden können. Ich freu mich auf die Fortsetzung :).

    liebe Gruess

    Thomas

  • Hallo Thomas,


    Das sieht jetzt schon wunderbar aus: eine gute Entscheidung die Profile jetzt in Messing auszuführen.

    Das werden wahre Schmuckstücke und richtige Unikate, bin gespannt auf weitere Entwicklungen!


    Grüsse, Michiel

    Filisur 2.0 - St.Moritz und weiter nach Alp Grüm / H0m-Doppelstock-Segmentanlage /Selbstbauweichen/ Peco-Gleis / DCC /Xpressnet

  • Hallo Thomas,


    ein super Teil! Wie dass gleich anders aussieht, wenn die Streben dazukommen, herrlich!

    Darf ich mir ein Bild mit diesen vier Rohlingen unter dem Portalkran wünschen? Einfach Hammer!


    Da kannst du eine riesen Freude haben, die werden Perfekt!

    Gruass, Peter




    Intellibox IR, IntelliLight, Light@Night, Selbstbau gleis Code 70, Rückmeldung: LocoNet, QDecoder, MBTronik WA5, Win-Digipet, Dc Car Stahldraht,

  • Hallo zusammen

    Auch ich bin mit Wonne am löten und geniesse jede Strebe, wenn sie dran ist.

    Ein kleiner Werdegang wie die Wannen weiter angebaut wurden. Nach den beiden ersten Strebenpaaren, die auch als Führung für die Klappe der Schotteröffnungen dienen, werden die beiden Öffnungen ausgeschnitten und gefeilt.

    Dann kommt der alles massgebende Rahmen umlaufend auf die Mulde. Dieser Rahmen sollte so exakt wie möglich passen, ist er ja mit seinen Ecken das Mass für die vier Füsse der Wanne. Diesen Rahmen nutze ich auch als Anschlag für sämtliche weiteren Streben.


    An der letzten Mulde fehlen nur noch die Klappen und die Schotterrutschen.

    38132841kx.jpg


    Entgegen meinem ersten Wagen, bei dem ich die Füsse auf dem Wagengestell montierte , baue ich jetzt die andern vier mit den Füssen an der Mulde am umlaufenden Band, es wird präziser. Der erste Wagen wurde desshalb nochmals abgelötet und das umlaufende Band ebenfalls nachgerüstet.

    So werde ich bald die 5er Serie zusammen haben....

    Eine Sache ist da noch:

    Mir fehlt noch ein kleiner Luftbehälter wie er liegend auf den BEMO Uce's verbaut ist. Falls jemand ein Schrottmodell besitzt und so ein Fass vergeben könnte, wäre ich sehr dankbarer Abnehmer ! Vier Stück habe ich schon.....

    Fortsetzung folgt und en liebe Gruess

    Thomas

  • Hallo Thomas,


    ein Augenschmaus:love: die sehen ja wirklich fantastisch aus. Dass, das Auflöten des Rundumprofil-Rahmen sicher nicht ganz nervenschonend ist/war kann ich nur erahnen, es hat sich auf jeden Fall ausgezahlt!


    Weiterhin viel Spaß beim Arbeiten an diesen 5 Schätzen,


    alles Liebe,

    Gruass, Peter




    Intellibox IR, IntelliLight, Light@Night, Selbstbau gleis Code 70, Rückmeldung: LocoNet, QDecoder, MBTronik WA5, Win-Digipet, Dc Car Stahldraht,