Auf nach Arosa, Station Langwies

  • Inhaltsverzeichnis:

    Seite 1/ 2 : Vorwort

    Gebäudebau Gleichrichterhaus Langwies/ Schafmilchsennerei Langwies

    Seite 3: Gebäudebau Station Langwies

    Seite 4: Laderampe Station Langwies, erste Versuche Baumbau

    Seite 5: Fuhrpark - Verwitterung - Gebrauchsspuren, Ausflug mit Fotos von Langwies Juni 2016

    Seite 6: Ausflug mit Fotos von Langwies und Arosa 2016, erste Planunterlagen für mein Projekt mit Google Maps

    Seite 7: Fotos Langwies 2016-Rückbau Gleisanlage, Faller Güterschuppen Langwies gesupert (Bahnmeistermagazin), Kehrrichtschuppen Langwies

    Seite 8: Fotos Langwies November 2016, Video über mein geplantes Projekt

    Seite 9: Gebäudebau Haus Widmer Langwies

    Seite 10: Gebäudebau Hasus Widmer Langwies, Stellprobe auf Langeplan

    Seite 11: Geländemodelieren und gestalten für Haus Widmer, Balkonblumen, Fotoshooting Haus Widmer

    Seite 12: Baumbau Fichten, erster Wald entsteht

    Seite 13: Schneesicherung für Dächer

    Seite 14: Gebäudebau Haus Jäger, Baubericht und Fotoshooting, Bau eines Schopfs unterhalb der Station Langwies

    Seite 15: Fotoshooting Schopf, Gleisbau..erste Versuche

    Seite 16: Gleisbau..farbliche Behandlung von Tillig Schwellenrost, Fotohintergrund und zweiter Plan, Alterung von Holz, Verwitterung Za 8134

    Fotoshooting Langwies Juni 2017

    Seite 17: Fotos Arosa, Weichenbau, 3D Druck von Container Gevag

    Seite 18: Shapeways-Container eingetroffen...versuche die Druckrillen zu beseitigen, Weichenselbstbau, 3-D Druck von RhB-Wagon Sb 10 053,
    mechanische bearbeitung von Tillig Schwellenrost, Stüzknaggen-Weichenselbstbau



    Hallo liebes Forum,


    jetzt hat bei mir der erste Spatenstich stattgefunden :D 
    In meinen Vorstellungsthread von Märklin zu Bemo hab ich ja schon über mein Projekt informiert!


    In der zwischenzeit steck ich mit dem Planen fest :cursing: ! Mein ursprünglicher Plan einer Kompaktanlage liegt jetzt auf Eis. Durch die umfangreichen Recherchen und Diskussionen hab ich mich mittlerweile so in die Arosalinie verliebt :love::rolleyes: dass ich mir auch vor Ort noch ein vertieftes Bild machen möchte was zur Zeit für mich umsetzbar und Sinnvoll wäre! Da ich mich von Anfang an auf den Bahnhof Langwies festgelegt habe, liegt es natürlich sehr nahe auch den Viadukt nachzubauen.
    Die meisten von Euch kennen ihn sicherlich und er ist ein wirklich Traumhaftes Bauwerk ^^ Doch dafür braucht man Platz! Da bin ich jetzt noch beim Abwiegen!


    Prinzipell schaue ich den Zügen am liebsten beim Fahren durch die Modelllandschaften zu, der Bahnhof Langwies bietet da für mich genau die richtige Menge an Rangierfahrten. Heutzutage fahren fast ausschlieslich Allegra ´s mit angehängten Güterwagen die Strecke entlang! Mir gefällt die Idee recht gut, dass gerade die Baustelleneinrichtung in Langwies stattfindet um die Bahnhofsanlagen zu sanieren.


    Wie gesagt, einen Plan gibt es zur Zeit noch nicht, doch möchte ich jetzt, infiziert von den vielen fantastischen Modellbauern hier im AF, mit dem Gebäudemodellbau beginnen!


    Als erstes habe ich jetzt mit dem Gebäude "am Bahnhof" richtung Chur begonnen! Augenscheinlich gehört es zur RhB da dort auch öffentliche Toiletten untergebracht sind! Die große 2 teilige Tür zu den Gleisen hin dürfte mal eine Rampe davor gehabt haben! Leider hab ich da noch nicht viel über die Verwendung dieses Gebäude herraus gefunden, vieleicht weiß wer aus dem Forum mehr über die Vergangenheit dieses Markanten Bauwerkes?!


    Zeitgleich baue ich auch noch die Schafmilch-Sennerei und die Garage richtung Arosa.


    Durch das Forum bin ich auf Passe Partout-Karton gestoßen, herzlichen Dank, einfach genial und hab mit Cuttermesser und Passe Partout-Schneider meine nach Augenmaß bemaßte Planzeichnung von Bildern aus Street Viewaufnahmen übernommen, die Seitenwände mit allen notwendigen Ausschnitten ausgeschnitten!


    Und dies ist das resultat vom gestrigen Abend:



    modell-bahn.ch/forum/wcf/index.php?attachment/4296/



    Die Teile vom Haus am Bahnhof sind bereits verspachtelt und geschliefen und mit feinem Grundierspray hinten und vorne mehrfach imprägniert!


    So jetzt versuch ich noch die Fenster zu bemalen und das Gebäude zusammenzubauen!
    Wünsche euch auch noch einen schönen Bastelabend,


    schöne Grüße


    Peter :)

    Intellibox IR, IntelliLight, Light@Night, Peco Code 70, Ldt, Rückmeldung: LocoNet, QDecoder, MBTronik WA5, Railware und Win-Digipet, Dc Car Stahldraht,

    Dieser Beitrag wurde bereits 6 Mal editiert, zuletzt von Peter H0m ()

  • Das Vorbild wollte nicht gleich mit X( ... :D 

    Intellibox IR, IntelliLight, Light@Night, Peco Code 70, Ldt, Rückmeldung: LocoNet, QDecoder, MBTronik WA5, Railware und Win-Digipet, Dc Car Stahldraht,

  • Hoi Peter


    Sehr schönes Thema, bin gespannt wie es weiter geht. Die ersten Fassaden der Gebäude sehen schon mal sehr gut aus!
    Wie Stark ist dein Passepartout Karton, oder hast du mehrere Schichten gestapelt?
    Ich muss mich auch bald einmal an eine weitere Werkhalle machen, welche einen laaaangen (Längste Seite ~80cm) Fundamentstreifen aus Beton hat. Denke das würde auch am einfachsten mit Karton nachzubilden sein.


    Freue mich auf weitere Berichte und gutes Bauen,


    Ciril

  • Hallo Ciril,


    ich hatte leider nur 1,5 cm dicken Karton, dachte es reicht und merkte rasch nach dem dann alles geschnitten war, dass es zu wenig Wandstärke ist!
    Musste dann alle Fenster auf doppeln damit ich zu einem guten Ergebnis kam :rolleyes:


    Vorläufig ist es das einzige Gebäude mit den aufgeweiteten Fensterscheinungen, für alles andere sollte mir diese Stärke reichen :thumbup:


    Bin dann schon mal gespannt auf deine Werkhalle, wünsch auf jedenfall gutes gelingen.


    Schöne Grüße


    Peter

    Intellibox IR, IntelliLight, Light@Night, Peco Code 70, Ldt, Rückmeldung: LocoNet, QDecoder, MBTronik WA5, Railware und Win-Digipet, Dc Car Stahldraht,

  • Hallo Peter


    Die Fensterlaibungen sehen sauber aus! Hast du den Karton schräg geschnitten oder geschliffen?
    Für mein Pontresina überlege ich mir auch, Passepartout-Karton zu verwenden, nachdem hier im Forum in Thusis und nun auch noch in Arosa damit gebaut wird!


    En Gruess
    Reto

  • Hallo Peter,


    als erstes möchte ich dir zu deinem Baustart gratulieren. Auch ich bin beeindruckt von der Umsetzung des Gebäudes, ist es ja nicht das einfachste welches du dir herausgesucht hast. Die Umsetzung der Fensterleibungen ist schon knifflig, aber du hast es sehr gut umgesetzt.


    Ich wünsche dir alles Gute und vor allem viel Spass beim weiterbasteln.


    Viele Grüße aus "Arosa"
    Daniel


    PS: Schick mir mal deine e-Mail Adresse, ich habe allerhand Fotos von Langwies. Eventuell kannst du was davon gebrauchen - ich habe mich nämlich entschieden, wie du weißt.

  • Leider hab ich da noch nicht viel über die Verwendung dieses Gebäude herraus gefunden, vieleicht weiß wer aus dem Forum mehr über die Vergangenheit dieses Markanten Bauwerkes?!

    Lange Zeit war in Langwies der zweite Einspeisepunkt neben Lüen, eventuell hat es damit was zu tun - sicher bin ich mir aber nicht.


    Viele Grüße aus "Arosa"
    Daniel

  • Hallo Zusammen,


    danke für die rege Teilnahme, das freut mich :)


    Ist dein Passe Partout-Karton nicht hart. Ich kaufte vor Jahren einen der finde ich aber sehr hart zum schneiden.

    Im Vergleich zu den grauen Karton finde ich dass sich Passe Partout-Karton leichter schneiden lässt!
    Beim Passe Partout Schneider sind Spezialklingen dabei......die sind hauch Dünn, jedoch Steif und super Scharf!


    Hast du den Karton schräg geschnitten oder geschliffen?

    Beim Passe Partout-Schneider ist ein Stahllineal mit Führung für eine Klinge die im 45° Winkel geführt wird, damit waren auch die kleinen Fenster im Gibel kein Problem, kurzes Experimentieren und dahin geht´s :rolleyes:




    Lange Zeit war in Langwies der zweite Einspeisepunkt neben Lüen,


    Hallo Daniel, ja den Gedanken hatte ich auch schon, zwischenzeitlich gab es drei Einspeis Punkte! Es dürfte auf jeden Fall ein Zweckbau gewesen sein! Wir werden schon noch drauf kommen :D


    Tip: Beim Streetview kann die Perspektive etwas verzogen sein.

    Danke Ernst für den Hinweis, da bin ich schon drüber gestolpert, aber eine geniale Einrichtung, nur mit Hilfe eines Pad´s oder Bildschirms konnte ich alle wichtigen Maße ermitteln.....natürlich ist es kein Maßstabsgerechter Nachbau......aber mit Kompromissen können wir doch ganz gut Leben :rolleyes:


    Spannend dürfte die Nachbildung der Oberleitung werden, so wie es ´die Street View Aufnahmen darstellen, dürfte zu dieser Zeit die bereits neue und die alte Oberleitung montiert gewesen sein, auf jeden fall könnte man so die Oberleitung wirklich perfekt nachbauen, was ich ja auch vorhabe :whistling::thumbsup: aber das ist eine andere Geschichte, wird noch dauern ^^


    liebe Grüße


    Peter

    Intellibox IR, IntelliLight, Light@Night, Peco Code 70, Ldt, Rückmeldung: LocoNet, QDecoder, MBTronik WA5, Railware und Win-Digipet, Dc Car Stahldraht,

  • Hallo Peter
    Gratulation zu Deinem Gebäude. Ich bin sehr beeindruckt von den sauberen Gehrungsschnitten in den Fenstern :thumbsup: .
    Weiter gutes Gelingen mit Pass-partout-Karton. ICh freu mich auf Deine Fortsetzungen.


    liebe Gruess aus Karton-Thusis


    Thomas

  • Hallo Thomas,


    herzlichen Dank für deine Gratulation, dass ehrt mich sehr :D werd mein Bestes geben!
    Solche Perfekten Fotos wie du sie von deinen beeindruckenden Gebäuden machst, schaff ich noch nicht, aber mir ist gerade am Beispiel des folgenden Fotos bewusst geworden, wie beinhart die Kamera bei Großaufnahmen bzw. Detailaufnahmen alles offenlegt !


    Aus der normalen Modellbaubetrachtung heraus würde ich das Tor so lassen, doch vermutlich bau ich es Neu!!!


    Es handelt sich um ein Industriefenster aus dem Sortiment von Kai Brenneis welches ich mit halbierten Holzläden aus Tom´s Shop kombinert habe! Die Spalten habe ich mit feiner Spachtelmasse und dem Stanleymesser "zugeschmiert"....dass muss ich beim NEUBAU anderst machen.


    Auf meinen Street View Schnappschüssen ist der unterste Teil beim Orginal sehr zerschlissen, dies wollte ich so darstellen!
    Wer genau schaut wird festellen dass meine Tür auch von den Türfeldern anders aufgebaut ist.....also Neubau und dann besser :thumbup:



    Dies ist die Rückseite, da sieht man unterschied der Materialien und dies die Vorderseite



    Die Beschläge sind aus PS Profilen und beim Original auch überstrichen!


    Wie gesagt die Bilder legen einfach jeden Fehler frei :mauer::mauer::mauer:


    Und das bzw. die Gebäude sind schon verklebt!



    Schöne Grüße aus Langwies


    Peter :)

  • Hallo Zusammen,


    damit Ihr auch den direkten Vergleich mit dem original habt, folgt eine Street View aufnahme.
    Eine Reise nach Langwies sollte sich in den nächsten 3 Wochen ausgehen, damit ich endlich scharfe Fotos meines Bahnhofs :D einstellen kann:





    Schöne Grüße


    Peter

    Intellibox IR, IntelliLight, Light@Night, Peco Code 70, Ldt, Rückmeldung: LocoNet, QDecoder, MBTronik WA5, Railware und Win-Digipet, Dc Car Stahldraht,

  • Hallo!


    Ich weiß, ich bin da hartnäckig, aber wir müssen Tom da ein wenig schützen. Wie sieht es mit den Bildrechten aus? Darf man Google-Streetview einfach so in Auszügen an anderer Stelle veröffentlichen?


    Grüße, Marco

  • Hallo Marco,


    ich kenne die Problematik, hab mich schon mal vor längerer Zeit damit beschäftigt und da war es unter Quellenangabe erlaubt!
    Doch die Zeit steht nicht still, werde wieder mal bei google Nachfragen!


    Schöne Grüße


    Peter :)

    Intellibox IR, IntelliLight, Light@Night, Peco Code 70, Ldt, Rückmeldung: LocoNet, QDecoder, MBTronik WA5, Railware und Win-Digipet, Dc Car Stahldraht,

  • Schon mal bemerkt? Google Street View gibts fast überall flächendeckend, nur Deutschland ist fast durchgehend ein weißer Fleck. Google hat also schon reagiert........