Beiträge von Engiadina-Ueli

    Renato,


    ich habe mich im Herbst letzten Jahres gegen den Rückbau meiner Anlage entschieden und habe sie verschenkt, allerdings mit der MAßgabe, sie so zu erhalten, und nicht zu zerstören. Die Anlage lebt also noch ein wenig weiter - und das freut mich!


    Aus eigener Erfahrung kann ich bestätigen, dass ein Verkauf einer ganzen Sammlung an Händler nur zu einem viel zu geringen Erlös führt. Von wenigen Ausnahmen abgesehen, z.B. die Märklin-Signaturlok Krokodil9, lassen sich gute Preise nur für einwandfreie Modelle der 1950er Jahre erzielen. Selbst limitierte Modelle oder JAhresmodell erzielen kaum Preise über 50% der Anschaffungskosten.


    Der MArkt ist einfach übersättigt, da viele Sammler entweder aus Altersgründen verkaufen oder die Erben Opas Schätze zu Geld machen wollen.

    Hallo Jona,


    nein, der Triebwagen, stammt nicht von mir, sondern von Bricks On Rails! Man kann dort die Bauanleitung mit Teileliste erwerben. Das Problem ist allerdings die Beschaffung der Lego-Steine - ein fürchterlich mühseliger Prozess, der auch lange dauert, da nicht immer alle Arten von Steinen verfügbar sind.


    Auf dem "Lego"-Sektor hat sich viel getan, nachdem die Patente ausgelaufen sind. Einzig die Minifiguren von Lego sind durch eine 3D-Marke quasi patentrechtlich geschützt. Mittlerweile gibt es eine Vielzahl von Anbietern, teilweise aber mit dubioser Qualität. Auf dem Eisenbahnsektor hat sich Bluebrixx etabliert, obwohl die Modelle oft zu grob sind und die Design- und Bauqualität auch noch sehr Viel Platz für Verbesserungen hat.


    Leider gibt es den Lego-Designer nicht mehr.


    In den letzten Jahren hat sich eine neue Welt entwickelt, die für Leute wie mich, die nicht mehr "klassischen" Modellbau betzreiben können, eine interessante Alternative darstellt.

    Leider eraubt mir meine miserable Gesundheit nicht mehr den BAu einer "richtigen" Modellbahn nach dem Vorbild meiner geliebten Meterspurbahnen in der Schweiz. Meine zittrigen ände können jedoch nicht ruhen und so habe ich mir im letzten Jahr das Lego Krokodil-Set besorgt und gebaut.


    Hier einige Bilder:


    tH5Dspd.jpg


    knSm9ZA.jpg


    FxvjWWT.jpg


    hppGTlB.jpg


    K7l7izt.jpg?1


    ... nach vollzogenem Lückenschluß:


    V6W7fSM.jpg


    ... und mit geänderten Treibstangen von Bricks on Rails:


    yUWKFaw.jpg


    Heute habe ich den Motor eingebaut - allerdings nicht den von Lego, sondern die deutlich preiswertere Variante von Bluebrixx, die den Vorteil hat, auch ohne Smartphone steuerbar zu sein. Jetzt fehlen nur noch ein paar Gleise und das Krokodil kann auf Reise gehen.

    Diee Buchstaben habe ich von einem Freund in Belgien erhalten, der sie sich mal von einem Profi hat lasern lassen. Ich denke, so etwas gibt es aber auch kommerziell!



    Ich hoffe, dass du soweit gesund bist

    Leider nicht wirklich, was auch ein Grund zur Hobbyaufgabe ist. Aber meine Lebensfreude lasse ich mir nicht nehmen.

    Hallo Ihr Lieben,


    nach langer Zeit schaue ich mal wieder hier im Forum vorbei - allerdings mit keinen guten Nachrichten. Der Modellbahnbazillus hat mich im letzten JAhr komplett verlassen. Nach 57 schönen Jahren im Hobby ist das Interesse zwar nicht erloschen, aber die Möglichkeiten zu einer aktiven Teilnahme nicht mehr gegeben. Ich versuche, jetzt meine Schätze noch irgendwie an den Mann zu bringen, damit sie nicht auf dem Müllhaufen landen müssen. Danach heisst es nur noch "es war einmal...".

    Ich bin im Moment kein aktiver Teilnehmer am Forum, aber dennoch ein regelmäßiger Besucher. Bei uns steht die Auswanderung an und deshalb kochen alle Modellbahnaktivitäten auf kleinster Flamme, bis wir eine neue Heimat gefunden haben und dort wieder eingerichtet sind. Trotzdem würde ich gern den wunderbaren Leistungen der Forumaner meinen Respekt zollen, ohne so "sinnige" Texte, wie "Tolle Leistung" usw. zu posten. Ich würde mich über einen "Like" - Button freuen!