Beiträge von mmx4001

    Ich meine, es sind auch nur 2 höchstens 4 unterwegs. Da die Transporte „nicht Regelmässig“ sind, oder mal nicht immer waren, als ich in Landquart arbeitete. Der Transport der Behälter von Landquart nach Basel und Zurück inklusive Belad nimmt eigentlich höchstens 1 1/2 Tage in anspruch.
    Die Wagen fahren um ca. 21:30 ab Landquart und kommen am nächsten Morgen früh in Basel an, danach zustellen, beladen und wieder ab nach Landquart. Landquart an am nächsten Tag am Morgen früh zwischen 03:00-04:00.

    Von daher ist der Transport seitens SBB nicht so lang und die Container stehen auch gerne in Landquart auf RhB Wagen verladen und warten so zu sagen auf den „Abruf“ der Ware oder der leeren Behälter für die nächste Lieferung.


    Früher pumpte Conrad Storz seine Produkte für Pontresina auf der Umschlaganlage von 1-2 Normalspur- in 2-4 Schmalspur-Kesselwagen. Dies geschieht seit dem die Tanktainer da sind viel weniger. Die Wagen für Ilanz,... werden meistens direkt beim Agrola Tanklager befüllt.


    Grüess, Ciril


    P.s. Auf die Behälter-Nummern habe ich mich leider nie wirklich geachtet. Werde ich aber mal bei Gelegenheit nachholen.

    Hoi Reto


    Yalcin Barin kann dir da ganz bestimmt weiter helfen. Ich habe für die MOB sehr ähnliche bei ihm anfertigen lassen.

    Top Qualität! Herr Barin ist sehr Nett und erfüllt einem eigentlich jeden Wunsch, was die Fahrleitungsmasten angeht :thumbsup:


    Grüess, Ciril

    So, hab doch noch in den Tiefen meiner SSD ein Foto gefunden ;)


    unnamed.jpg


    Dazu ist noch zu sagen, am Anfang waren die beiden WB nicht beklebt und "nur" mit den nötigen Beschriftungen wie Gefahrgut-Kennzeichnungen, Placards und Technischen Daten unterwegs.

    Die Behälter gehören Conrad Storz und verkehren ab Basel (Birsfelden Hafen) nach Landquart mit der SBB Cargo und werden da auf die RhB für weiter ins Engadin (Pontresina?) umgeladen.

    Die Behälter haben je 2 Kammern wodurch sie mit unterschiedlichen Flüssigkeiten (Diesel/ Heizöl/ Bleifrei) beladen werden können


    Passend die Behälter von Herpa wirklich? Die WB welche hier verkehren sind 30“ und keine 20“ Tanktainer. Bin mir nicht sicher, ob es sowas schon im Modell gibt :/.


    Die verkehrstage sind eher unterschiedllich. Je nachdem wie der Ölpreis verläuft, der Bedarf ist,...


    Bilder muss ich erst mal suchen... :saint:


    Grüess, Ciril

    Mich hat das verzauste Dashboard auch sehr gestört und jetzt eine Lösung eines Filters gefunden.

    Hoi Tom


    Dieser Filter, wo kann man den einstellen? Habe danach gesucht, leider erfolglos :(

    Mir geht's mit dem Dashboard leider so wie dir und Marc... seit den Likes unbrauchbar.


    Grüess, Ciril

    Das wird eine schöne Mauer!


    Ich hab den BBK auch als Vorlage genutzt und mir das Tunnelportal für meinen Saanenmöser Tunnel entsprechend gebaut.


    A726DC5E-676B-4BE4-B740-DF1667C239B6.jpeg


    Irgendwann folgt dann noch das Viadukt bei Rossinière... aber da fehlt noch der rohbau drum herum ;)


    Grüess, Ciril

    Hoi Robert


    ich hab mit bisher alles machen lassen. Es gibt dazu einige Dienstleister mit geigneten Geräten.

    Einer ist z.B. Tom, oder dann gibts im Norden cotter.co oder ein bekannter von mir, microwelten.com.


    Die „billigen“-China Laser bestechen zwar im Preis dafür muss man bei denen etwas Hand anlegen um Sie „sicher“ zu machen. So ist z.B. Eine gute Absaugung mit Filterung der Abluft von Vorteil.

    Die Stärke des Lasers sollte auch nicht zu knapp sein, sonst gravierst du das Holz nur und schneidest es nicht durch.


    ich kenne jemanden, welchen den Dremel Laser hat, der soll sehr gut sein, aber auch teuerer als seine Geschwister aus China. Dafür mit allem drum und dran, was es für einen reibungslosen Betrieb braucht.

    Ob es sich am Schluss lohnt einen eigenen zu haben oder sich die Teile schneiden zu lassen muss jeder für sich entscheiden.


    Aber hier können andere sicher noch weiteres dazu sagen. Hat es doch noch mehr Nutzer im Forum mit einem eigenen oder guten Dienstleistern.


    Grüess, Ciril

    Hoi Christian


    Danke für die Bilder, die helfen schon sehr weiter!
    Ein „Pimpen“ mit Farbe ist auf jeden Fall nötig und werde ich auch machen. Ich hab noch einige der einfacheren Preiserlein wie auch unbemalte hier. Die werden wohl ihr Fitness-Programm in bälde beginnen um ein bisschen Hüftgold zu verlieren ;)


    Die Kopftücher mache ich bei den Bemo Modellen auch mit Klebeetiketten. Bei STL wurde das immerhin gleich mit einem eigenen Teil nachgebildet :thumbsup:


    Grüess, Ciril

    Hallo zusammen


    Ich danke euch, also müssen die Preiserlein oder Nochianer etwas Fleisch lassen, oder ich hole mir ein par Chinesen... Irgendwie klingt das ganze schon etwas brutal. Möchte hier ausdrücklich erwähnen, dass es sich um Kunststoff-Figuren handelt! ;)

    Jona, ich hatte meine Versuche schon nur mit solchen ohne Beine gemacht, da die anderen nicht mal unter den Tisch zu bekommen sind ^^


    Auf jeden Fall, vielen Dank und Grüess us dr "Metzgerei zum Preiserlein"


    Ciril

    Hallo zusammen


    Der eine oder andere mag sich vieleicht noch an meinen Umbau eines STL FO Panorama Wagens zum MOB As 114 erinnern.

    Nun würde ich diesen gerne mit Personen bevölkern. Aaaaber... die H0 Personen von Preiser oder Noch sind zu gross :/

    Die Kopfpolster liegen diesen etwa auf Brusthöhe...


    Daher meine Frage, was habt ihr für Figuren genommen, um eure Wagen zu Bevölkern?

    Aus dem TT-Bereich oder den H0ern den „Arsch geschliffen“? ;)


    Besti Grüess, Ciril

    Sehr schöne Projekte und Arbeiten von euch allen!


    Auch bei mir wurde über Ostern und in den Ferien etwas gearbeitet...


    832DE077-6660-4335-B85E-5B587B76E7D5.jpeg?width=800&height=800


    Ich konnte das Eckmodul „Tiefengraben“, an den Rest der Module anschliessen und zum ersten mal für eine kleine Ausfahrt nutzen.

    Es bleibt noch viel zu tun, aber mal zwischendurch das Rollmaterial bewegen tut der Seele gut ;)


    Grüess, Ciril

    Hey Jean-Michel


    Also den Versuch ist es allemal Wert, bin gespannt ob es geht und was Shapeways dazu meint!

    Das mit dem Code ist spannend, ich arbeite oft mit CAD oder Vector Programmen, diese Möglichkeit ist mir so aber noch nie über den Weg gelaufen :thumbsup:


    Viel Erfolg und schönen Abend,


    Ciril

    Hoi Jean-Michel


    Bei Shapeways immer die minimalen Materialstärken beachten... die können das ganze sehr schnell zum „Not-Printable“ Objekt machen... und falls es den Automatisierten Test besteht, kommt danach noch eine manuelle Prüfung.

    Bei gewissen Materialien kannst du aber das „Print it anyway“ nutzten, dies allerdings auf eigenes Risiko und du erhältst zugeschickt, was aus dem Drucker kam. Sei es nun gut oder weniger ;)


    Andere Variante, in Detailed Plastic drucken (wohl eher möglich —> Materialstärken) und dann als Urmodell für einen Messingguss nutzen? Oder mehrere drucken und als Kunsstoff Modell verwenden?


    Grüess, Ciril

    Hoi Marc


    Die Tore sind einfach genial ausgeführt!

    So feine Teile sauber gelötet, der Aufbau mit den eingesetzten Fenster, etc. ist super durchdacht und sehr schön ausgeführt.


    Die schönste Ergänzung für deinen so schon top ausgeführten Bahnhof :thumbsup:


    Grüess und viel Spass beim Tüfteln für den Antrieb ;)


    Ciril