• buna seira - guten Abend,

    ich bin im Netz über diese Seite gestolpert https://www.rhbmodellbahn.com/ und ich war ab den Preisen sehr erstaunt. Für meine Begriffe zumindest.

    Da sich mittlerweile doch ein kleiner Anhang für die Spur N RhB gebildet hat würde es mich interessieren was Ihr dazu meint.

    Die Oberleitung würde mir schon gefallen.....


    salüds Hubi

  • Hi Hubi,


    Vielleicht müsste man mal einen oder zwei bauen um sich ein Urteil zu bilden. Dazu eine Testanlage um die Sachen in Aktion zu beurteilen.

  • Meine ehrliche Meinung?


    Ich finde es sieht aus wie Spielzeug und nicht wie Modelleisenbahn. Ist zwar billig, aber so sieht es auch aus.

    Auf Facebook sieht man öfters mal Bilder von den Fahrzeugen.


    Viele Grüße

    Marco

  • Im Netz gibt es nur wenig Feedback zu den Produkten - ich bin nur im englischen N Gauge Forum fündig geworden. Dort ist man der Meinung, dass der 3D-Druck etwas grob ist.


    :guck:RhB Modellbahn


    Siehe Beitrag # 1053


    Allerdings steht bei den attraktiven Preisen einem Selbstversuch kaum etwas im Weg.

    Ein Gruß aus der Nordheide!


    H6ZN58d.jpg?2 Ulrich


    "In meinem Alter wird man nicht mehr braun, man rostet nur noch!" 8)

  • buna seira,

    merci für eure Antworten.

    Ich bin auch eurer Meinung.

    Die Oberleitung werd ich mal ins Auge nehmen, aber der Rest.... Vielleicht in Verbindung mit eigenen Messingteilen.

    Vielleicht entwickelt sich daraus noch was.

    guter Wochenstart


    salüds Hubi

  • Hallo zusammen

    Ich kaufte mal vor längerer Zeit den Bauzug der RhB (1:87). Seht mal selbst, wie die Teile aussehen und urteilt selbst. Für mich persönlich, das ist ganz meine persönliche Meinung, sind die Teile nicht zu gebrauchen.

    Da stimme ich dir zu! Ja beim 3D Drucken — ich bin noch Anfänger! — ergibt "ganz schnell" öfters "ganz schlecht".

    Solche Drucke würde ich niemandem zumuten!8| 8|

  • ......................................


    Allerdings steht bei den attraktiven Preisen einem Selbstversuch kaum etwas im Weg.

    Genau so ist's, die Hardware ist so günstig dass es kaum zu glauben ist. ABER je nach Zeit, Talent und Geduld kann das Erstellen der STL Dateien "etwas dauern".

    2D Cad geläufig? Ja, aber mit der dritten Dimension ist das ganz was anderes. Vom Zeichnen bis zur Entscheidung wie man das nun drucken will hat— jedenfalls für mich! — alles Verwandschaft mit den böhmischen Dörfern.

  • Und dann kommt noch dazu, dass man nicht alles so maßstäblich verkleinern kann.


    Ich habe gestern ein Signal in 1:45 gesehen, das gedruckt worden war.

    Der Konstrukteur zeichnen in 1:1 und verkleinert dann runter, was dann aber noch erhebliche Nacharbeiten an der Konstruktion bedeutete, um es vernünftig drucken zu können.


    Es gehört zu einem vernünftigen Ergebnis viel Erfahrung und Kenntnis der Materia dazu.

  • Sali Zäme

    Ich habe zu Testzwecken diverse Bausätze und auch Fertigmodelle von diesem Anbieter bestellt und bin leider nicht ganz so glücklich. Es ist sehr grob gedruckt was intensiver Nacharbeit bedarf um einigermassen zufriedenstellende Modelle zu erhalten. Die Fertigmodelle könnten etwas liebevoller gefertigt werden und auch die Decals dürften besser sein. Was auch noch etwas schwierig ist, sind die Höhen gegenüber den Katomodellen, es sind höhere Drehgestelle und passende kleinere Achsen habe ich bis jetzt noch nicht gefunden. Noch etwas positives, die Masse habe ich einmal nachgerechnet und diese sind ziemlich genau in 1:150.

    Die Oberleitungsmasten sind ok.

    Ich versuche mich jetzt mit Shapeways Drucken, das sind Welten von der Oberfläche her aber auch um einiges teurer.


    En Gruess

    Marcel

  • Das Hauptproblem bei diesem Hersteller dürfte sein, das Quantität über der Qualität steht. Mit Aussagen wie: „Habe ich schnell schnell gezeichnet“ oder „So ein Modell ist ratz fatz gezeichnet, gedruckt und bereit für die Serienfertigung“ zur Dauer kam dann: „Schnell einen Abend, 4-5h dann passt es“.


    Eigentlich schade, es könnte Potential vorhanden sein.

  • .................................

    Ich habe gestern ein Signal in 1:45 gesehen, das gedruckt worden war.

    Der Konstrukteur zeichnen in 1:1 und verkleinert dann runter, was dann aber noch erhebliche Nacharbeiten an der Konstruktion bedeutete, um es vernünftig drucken zu können.


    Es gehört zu einem vernünftigen Ergebnis viel Erfahrung und Kenntnis der Materia dazu.

    Ich hatte auch die Illusion "man nimmt etwas aus dem 1:12 Puppenhäuser Sortiment, druckt mit 45% und das dürfte in etwa stimmen". Betonung auf "in etwa". :huh::huh:

    Abgesehen von der Druckqualitat würde mir auch die Farbe vom Material gar nicht passen.

  • Genau so ist's, die Hardware ist so günstig dass es kaum zu glauben ist. ABER je nach Zeit, Talent und Geduld kann das Erstellen der STL Dateien "etwas dauern".

    2D Cad geläufig? Ja, aber mit der dritten Dimension ist das ganz was anderes. Vom Zeichnen bis zur Entscheidung wie man das nun drucken will hat— jedenfalls für mich! — alles Verwandschaft mit den böhmischen Dörfern.

    Ich meinte bestellen, nicht selber drucken :K


    Ich finde es schade, dass die Qualität nicht das ist, was sie sein könnte. Dass man mit 3D-Druck hervorragende Modelle erzeugen kann, beweisen Firmen aus GB, wie Narrow Planet oder Fourdees. Das ist kein billiger Ramsch, sondern Produkte mit einer Qualität, die manch ein Großserienhersteller erst noch erreichen muss.

    Ein Gruß aus der Nordheide!


    H6ZN58d.jpg?2 Ulrich


    "In meinem Alter wird man nicht mehr braun, man rostet nur noch!" 8)

  • Hallo zusammen!


    Ihr dürft das alle nicht so eng sehen. Wenn ein Wagen nur 15,-€ kostet, dann kann man auch nicht so viel erwarten.

    Die Probleme von billigen 3D-Druckern haben wir ja hier schon oft genug gesehen. Wenn die Baugröße kleiner wird, wird die Auflösung ja nicht besser.

    Und wenn hier schon gesagt wurde: „Ab 30cm Abstand sehe ich das nicht mehr...“, dann hilft vielleicht bei diesen Modellen ein Abstand von 60cm.

    Man bekommt halt, was man für den Preis erwarten kann.

    Richtig gute Drucker kosten fünfstellige Beträge und benötigen viele Stunden für kleine Teile. Um bei so etwas profitabel zu sein, ergibt sich ein Preis für die Maschinenstunde, bei dem Modelle dann auch entsprechend kosten.

    Grüße,

    Marco

  • Du hast recht, Marco - man bekommt die Qualität, die man bezahlt.


    Allerdings finde ich es doch schade, dass in einer sich gerade entwickelnden Nische, die händeringend nach weiteren Modellen lechzt, ein Anbieter nicht die Chance ergreift, gute Qualität zu einem ordentlichen Preis zu liefern. Ich würde selbst bei meinen knappen Mitteln lieber etwas mehr ausgeben, als Geld für unansehnliche Billigware zu verschwenden.

    Ein Gruß aus der Nordheide!


    H6ZN58d.jpg?2 Ulrich


    "In meinem Alter wird man nicht mehr braun, man rostet nur noch!" 8)

  • Hallo zusammen,


    obwohl die Produktbilder nicht die besten sind, lässt sich erahnen, dass der Detailgrad der Modelle nicht sehr groß ist. Das sorgt natürlich für einen günstigeren Fertigungspreis.


    Wie Marco erwähnte - Wer sich vernünftige aussehende Modelle wünscht, muss auf eine Maschine im fünf- bis sechsstelligen Preissegment zurückgreifen. Am besten sucht man sich einen Lieferanten welcher über eine Maschine von EOS oder LaserConcept verfügt.


    Der Rest ist Aufgabe des Konstrukteurs. Die Baugruppen müssen soweit vereinfacht werden, bis die einzelnen Komponenten den bestmöglichen Detailgrad haben.


    Warum gibt es für sowas in diesem Forum eigentlich keine Forumsbauprojekte?


    Gruß


    Fabian

  • Hallo zusammen


    Ich habe mir angewöhnt fast nur noch selber entwickelte Modelle im 3d drucken zu lassen. Da weiss ich wenigstens was ich davon habe. Wenn man die Zeit für Konstruktion, erstes Muster, eventuelle Korrektur Nachentwicklung etc. rechnet müssen einige Exemplare verkauft werden um "reich zu werden" Auch habe ich nur Modelle in meinem Shop, welche ich sowieso für mich selber benötige. Sozusagen als Add-On. Alles andere rechnet sich meines Erachtens nicht.

  • Ich meinte bestellen, nicht selber drucken :K


    .....................

    Ach so ....:whistling: und ich dachte es geht ums Selber- aber Bessermachen. ;) ;) Die Möglichkeit war noch nie günstiger!

  • Ach so ....:whistling: und ich dachte es geht ums Selber- aber Bessermachen. ;) ;) Die Möglichkeit war noch nie günstiger!

    Das überlasse ich gern denjenigen, die das können! Meine Versuche, mich in 3D CAD einzufuchsen, sind allesamt kläglich gescheitert.


    Bin halt Kaufmann, kein Techniker 8)

    Ein Gruß aus der Nordheide!


    H6ZN58d.jpg?2 Ulrich


    "In meinem Alter wird man nicht mehr braun, man rostet nur noch!" 8)