Beiträge von RhB_HJ

    Hallo Dani,


    Willkommen im ABF.


    Punkto Projekt würde ich erstmal mit etwas Kleinerem beginnen z.B die Station Sumvitg-Cumpadials. Klein genug zum Anfangen, nahe genug zum Nachforschen.

    Die Nachforscherei macht meist sehr viel Freude.

    Hallo Uwe,


    Das mit den Emotionen .... kennen die Meisten. Schwankt von einem Ende zum andern wenn die S...ache nicht klappt. :mauer::mauer:


    Email-Antwort in Arbeit. ;)


    Schönes Wochenende.


    PS Das mit der Kurbel sollte auf dem "Mars" einfacher sein. Der ist nun (endlich) auch so gut wie startbereit.

    Bevor Du den Bockkran druckst, schicke ich Dir noch andere Dateien, die seitlichen Ständer brauchen für den Chiron nicht geteilt zu werden - der ist ja groß genug. Und wenn ich mich nicht irre, müßte der obere Träger, wenn man den auf dem Bett um 45° dreht, auch ungeteilt zu drucken sein...


    Die Cad-Dateien und die STLs für die Waage muß ich noch (aus)sortieren und passend benennen, dann wären die versandbereit. Muß aber erst noch Probedrucke für die Kurbel und den Schachtdeckel machen...

    Danke Dir!


    Eilt nicht hab' jede Menge Arbeit mit den Zusatzteilen etc. für den Elegoo Mars. Der Heizkörper für den Betrieb in der kalten Garage ist auch noch nicht da, denn mit 15ºC beim Resin-Druck. :S  :S


    Ausserdem sollten nach drei Tagen Wettkämpfen auf dem Berg die Loipen auch wieder frei sein. :)

    Die Gleiswaage und der Bockkran werden Gleis 1 zugeordnet, beide rechts vom Seedorfer Stationsgebäude.



    Bei solchen "Frei nach Schnauze" Ortschaften lässt sich einiges umsetzen; in HOm war's damals die Station Alvaschein zwischen Tiefencastel und Sils i.D. Hauptzweck ist meist zusätzliches Güteraufkommen. ;) Dann hat das Zugpersonal auch was davon. ^^

    Whow!

    Da haben aber Uwe‘s Printer mal wieder (einmal mehr) was ganz grossartiges geprintet. Schaut ganz grosse Klasse aus ! :respekt::thumbsup::respekt:

    Und ich bin gespannt auf die STLs oder noch besser die FreeCAD Dateien und wie diese sich mit meinen vergleichen. :thumbsup: 3D gezeichnet wurde hier im Haus damals noch mit SketchUp ab den CADrail 2D Zeichnungen.

    Aber .... ja lange Geschichte. :rolleyes:


    Übrigens stand für das Projekt ein Ferro-Suisse Bausatz Pate,

    Hallo Frank


    Willkommen im Forum.

    Freut mich dass du auch gerne rangierst.

    Das mit Pontresina hat was, man muss ja nicht unbedingt den ganzen Bahnhof bauen. Der Übergabeperron mit der umschaltbaren Fahrleitung dazu zwei, drei Gleise gegen den Hang zum Abstellen der Güterwagen.

    Man kann die Sache durchaus "abspecken".8)8)

    Jaaaa, die Art von Tag gibt's wahrscheinlich überall da wo gearbeitet wird.

    Anstatt Bier gibt's hier einen Beruhigungstee und dann mal tief Luft holen. ?(;)

    Hallo, hallo,


    Das wird in den USA mit einem Aprilscherz im Model Railroader mit einem Kompressor erledigt. Ein Kompressor zur Erhöhung des Luftdrucks im Hobbyzimmer schafft den statischen Ausgleich. :thumbsup::thumbsup:


    Man weiss ja den Amerikanern ist nichts unmöglich "Land der unbegrenzten Möglichkeiten". :saint:

    Mit der MMU2S Erweiterung kann der Drucker das selber... damit es wirklich unbeaufsichtigt 100h durchläuft, benötigt es einfach gute Parameter und Einstellungen.


    Und.... der Wechsel benötigt natürlich eine gewisse Zeit ;)

    Und gleich wundert man sich ob das mit einer der "Dual Extruder" Maschinen auch geht. Hmmmmm :/:/

    Tja Leute, das wars mit dem Hobby Modellbau. In Zukunft holen wir uns beliebige eingescannte Daten des Originals und drucken alles in genauso beliebigem Massstab verkleinert aus. Ein Freund hat in China einen Dienstleister ausfindig gemacht, der aktuell Teile mit fast 100 cm Länge in einem Stück ausdrucken kann. ..................................................................

    ;(;(;(

    Ja wenn das so einfach wäre hätte ich weit mehr und weniger graue Haare. Ich hab jetzt das 1. Lehrjahr hinter mir. 8|8|

    Übrigens 3D Drucker sind Werkzeuge! Das Wie, Weshalb und mit Was darf man sich selber aneignen. Und wenn die Karre mal läuft kann man während dem der "Köbi" und "Stier" am Bauen sind, ganz konventionell an irgend etwas anderem bauen.

    Langweile oder Arbeitsmangel? :K:K Man kann sogar den Zügen etwas Ausgang gewähren. ;)

    Ja etwas Nostalgik ist auch auf unserer Bahn im Garten angesiedelt, damals als die RhB noch viel grüner war. Einiges vom neuen Rollmaterial und den Überbauungen im Bündnerland finde ich sehr gewöhnungsbedürftig.

    Apropos Kindheit 10 Monate im Engadin anno '52/'53 waren einfach einmalig. Chronische Bronchitis kuriert, RhB Virus eingefangen, aber der kam erst mit dem Erscheinen von BEMO richtig zum Ausbruch.

    Es ist gar nicht so einfach ..... als älteres "Datum" sich in eine neue Software einzuarbeiten, vorallem dann wenn man die Erstellungsreihenfolgen von andern Programmen im Kopf hat, aber die mit dem "neuen" Programm auch gar nichts gemeinsam haben. =O :rolleyes:


    Auch störrisch sein beschleunigt das Lernen nicht.:S



    50 Mastsockel liegen bereit, Material für die Masten auch im Haus und der Rest wird folgen.


    FreeCAD ist sicher eine ganz feine Sache wenn's dann mal geläufiger ist.