Vorstellung Frank-Martin

  • Hallo zusammen,


    ich bin Frank aus Gladenbach in Hessen / Deutschland. 57 Jahre, Tankwagenfahrer, glücklich verheiratet, 2 Kinder, und ein Hobby: die Rh B. Als ich 15 oder 16 war, hatte ich schon die ersten Bemo-Modelle. Eine Ge 4/4 601 mit den interessanten Speichenrädern und wenige Personenwagen, aber viele Güterwagen mussten sein. Damals hatte ich eine Freelance Anlage, noch in H0e.

    Heute, nach vielen Jahren Pause, hat mich die Ge 4/4 I wieder "gefunden". Es ist eine 605 mit Stirntüren und 3 älteren Personenwagen. Es gibt auch einige Güterwaggons, insbesondere Uah's und Rp-w. Nach unserem letzten Umzug hat sich die Raumsituation soweit entspannt, dass ich über meinem Schreibtisch die bekannten Regalschienen anbringen konnte und nun 380 cm "am Stück" verplanen kann. Es soll ein Ausschnitt aus der Bernina-Strecke werden - nicht exakt nachgebaut, aber die typischen Betriebsabläufe wie Mitführen und Rangieren der Oel- und Holzwaggons sollen nachempfunden werden. Ich schwanke noch zwischen 3/4 Tirano und 1/4 Campocologno. In beiden Bahnhöfen gab es früher sehr viele (aus heutiger Sicht umständliche) Rangiermanöver - und genau das möchte ich. Das hatte ein "Flair", welches heute leider nicht mehr so vorhanden ist ......

    Die Tiefe meines "Arrangements" ist leider nur 30 bis 40 cm. Somit muss ich mich beschränken auf einen Teil der Gütergleise mit reichlich Rangiermöglichkeiten. Das ganze soll modular / bzw. teilweise als Segmente gebaut werden, um etwas flexibel sein zu können. Zeitlich so, dass noch Fahrzeuge mit "Rh B" fahren können.


    Reichlich Vorfreude ist da, und meine klassische Ge 4/4 wartet auch schon auf ihre PmG-Einsätze. Wegen dieser 605 müsste ich eigentlich einen Güter-Bereich von Pontresina als Bau-Thema nehmen, um die Übergabe vom Stammnetz auf die Bernina-Strecke nachzustellen - doch das wäre viel zu groß, um auch etwas Fahrstrecke bauen zu können. An den kommenden Wochenenden werde ich zuerst einen Testaufbau (Platzbedarf fürs Umfahren etc) durchführen.


    Nun, seid vielen Jahren bewundere ich die hier gezeigten Anlagen und deren Entstehungsgeschichten. Herzlichen Dank Euch allen, dass ihr die Freude am Bauen und Fahren mit anderen teilt.


    Viele Grüße

    Frank
    (Martin ist mein 2. Vorname)

  • Hallo Frank


    Willkommen im Forum.

    Freut mich dass du auch gerne rangierst.

    Das mit Pontresina hat was, man muss ja nicht unbedingt den ganzen Bahnhof bauen. Der Übergabeperron mit der umschaltbaren Fahrleitung dazu zwei, drei Gleise gegen den Hang zum Abstellen der Güterwagen.

    Man kann die Sache durchaus "abspecken".8)8)

  • Hallo Frank


    Schön, dass Dich die 605 'wiedergefunden' hat :)


    Dein Projekt gefällt mir, das kann was Schönes werden und interessanten Betrieb ermöglichen!

    - nicht soviel Tiefe schadet gar nicht; es lässt sich angenehm bauen, ein geeigneter Hintergrund schafft Weite und Atmosphäre

    - und wie wir wissen fahren die Züge in der Regel ja nicht quer ;)

    Beste Grüsse - Carlo


    Anlage H0m "Rhaetian Flyer" - Proto-Freelance RhB, FO "Vom Oberalp über Albula und Bernina nach Tirano".
    Testanlage und Aufstellbahnhof fertig und betriebsbereit, noch kein Gelände; z.Z. Fahrbetrieb und Planung Etappe 3.

  • Vielen Dank,


    Peter und Andreas. Ja, ich schaue mir schon seit vielen Jahren die Anlagenberichte an. Immer wieder staune ich über Eure realitätsnahe Umsetzung gerade der Bernina-Landschaft (Geröll, Moos, wenig Bäume). Und ich erlebe auch die innerere Spannung zwischen "den Lieblingsbahnhof bauen" und "den Lieblings-Streckenabschnitt bauen" mit Euch mit. Da sind die Stockwerksanlagen mit Gleiswendeln schon eine echte Alternative. Wenn es denn genug Platz für eine Wendel gibt. Mein Raum hat 380 x 180 cm. Dort sind Kleiderschrank, 2x Aktenschrank auf der linken Seite, und rechts Schreibtisch und darüber die 380 cm MoBa-Bretter. Ich habe schon gemessen: eine Wendel passt einfach nicht ....


    Liebe Grüße
    Frank

  • Guten Abend Frank

    Deine Abmessungen kommen zwar nicht ganz an meine ran (ich habe 450 x 150 bisher verbaut) denke aber, dass wenn Du den Ospizio (wie ich) darstellen würdest, bestimmt was tolles drausmachen könntest.

    Wünsch Dir jedenfalls jetzt schon gutes Gelingen und ... lass uns hören und sehen! ;)


    Gruss: Pascal

  • Hallo zusammen,


    hoffentlich sind meine 10 Tage bald rum - denn dann kann ich ........


    .... Bilder sehen

    .... Bilder von meiner Planung hochladen

    .... Antworten verfassen, wie z.B. "Danke, Andreas, für Deinen Beitrag 690. Das motiviert mich, zusätzlich zum in Planung befindlichen Bahnhofsteil noch ein weiteres Landschaftsteil zu bauen."


    An Peter würde ich schreiben: "Hallo Peter, ich bin sehr gespannt auf Deine Bilder von Arosa."


    An Pascal würde ich schreiben: "Hallo Pascal, Du schreibst ........ den Ospizio (wie ich) darstellen ........ - wenn ich auf Deinen Facebook-Link klicke, kann ich keine Bilder sehen. Wahrscheinlich, weil ich kein Facebook benutze. Gibt es eine andere Möglichkeit, Bilder deines Ospizio zu sehen?


    Liebe Grüße
    Frank


    PS: Herzlichen Dank für alles was ich jetzt schon sehen kann. Danke an den Admin für die Verwaltungsarbeit

  • Hallo Pascal,


    Dein Gebäude Alp Grüm wird ja richtig chic. Ich kenne die Vorgeschichte dazu nicht - wirst Du Deine Berninabahn erweitern, oder an sie anbauen? Ich vermute, dass Du das Gebäude nicht zum Selbstzweck baust ........?


    Liebe Grüße
    Frank

  • Hallo Frank

    Danke für die Lobesworte. Es ist noch ein laaaaanger weiter Weg bis Alp Grüm steht. Aber richtig vermutet:

    Ich werde ein Segment Alp Grüm bauen und dieses später an die bestehende Berninabahn anschliessen. (Auf der gegenüberliegenden Kellerwand - im Rücken der Berninabahn

    Gruss:

    Pascal

  • Hallo Aad,


    danke fürs Zeigen. Die kleinen Dinge sind auch wichtig und verschönern das Ganze. Ich wünsche Dir viel Erfolg beim Bauen.


    Liebe Grüße
    Frank

  • Guten Abend zusammen,

    heute ist ein Fahrzeug für meine 2. Spurweite 0m - 22,5 mm eingetroffen. Ich versuche mal einen Link von der Bemo-Homepage einzukopieren:

    Bemo 0m Güterwaggon Fb 8520


    Bisher hatte ich einige gebrauchte Fama Fahrzeuge (FO) und 2 Bemo Güterwagen (RhB) - 1 Uce und 1 Kw-w. Dazu noch die Umbau-Achsen für 22,5 mm.


    Überhaupt muss ich sagen, dass hier jeder Waggon von Bemo super gestaltet ist. Ein großes Dankeschön an die Fa. Bemo !


    Kupplungsmässig gibt es noch keine Festlegung. Da möchte ich erst mal testen - insbesondere im Schiebebetrieb bergauf.


    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
    Frank

  • Hallo Volker,


    herzlichen Dank für Deine super Fotos und die Erklärungen dazu. Das weckt die Reiselust in mir.


    Hast Du mittlerweile wieder MoBa - Freude?

    Vielen Dank und liebe Grüße

    Frank

  • Hallo Pascal,


    gut dass wir so viele gute Ideen beim Selbstbau umsetzen können, dank der Tipps wie z.B. jetzt von Thomas bezüglich des Mauerwerks. Ich denke, solch grundlegende Beschreibungen sollten bekannt sein, um gerade Gebäudeecken glaubwürdig gestalten zu können. - Hoffentlich musst Du nicht zu viel ändern. Obwohl jede Änderung ein Fortschritt bedeuten kann.


    Ich bewundere Deinen Fleiss bei Bau von Alp Grüm. Das wird schon super werden ...


    Wünsche Dir gutes Gelingen, und einen schönen 3. Advent
    Frank