Von der Feldbahn (3e) zur Berninabahn (H0m)

  • Bernie

    Nein, die Strecken hören da nicht auf.

    Diese gehen nach unten in den Schattenbahnhof. -> siehe die erste Zeichnung.


    Bezüglich zuviel auf zuwenig Platz...äbe genau... Diese Frage stelle ich mir auch.

    einerseits soll halt was "laufen" andererseits sollts nid Spielzeughaft aussehen...grummel...Ich weis echt nid was tun...

  • Hallo Phil,


    also ich find den Plan Super und denke nicht das er überladen ist. Den Abstieg von Alp Grüm kann man ja sehr Original gestalten und dann gibt es eine Abbruchkante mit viel Wald nach Campocolongo, was auch glaubhaft wäre, da der Wald ja im Tal zunimmt. Dadurch trennst du das räumlich und in der Höhe. Das es auf der Seite von Campogolngo eigentlich Häuser gibt muß man schon googeln, das fällt kaum einem aus und sollte dem Betrieb geopfert werden.

    Die Seite Richtung Ospizio Bernina würde ich schmaler ausbilden (nur Wendel im Bereich Pore) und die Ausweichstelle weglassen, so das beim Abstieg auf der Südrampe längs des Eingangs noch Stablini als Ausweichstelle eingebaut werden könnte. Das hast du fast schon so gezeichnet und es wäre ein Highlight am Eingang. Durch die Anordnung um das Dreieck und die Höhenstaffelung würde man die drei Bahnhöfe auch nicht direkt so wahrnehmen, erst wenn man rumläuft.

    Das du die beiden Strecken aus Pore Richtung Engadin so schön lang ausgebildet hast finde ich großartig. Imho eines der schönsten Streckenteile der Rhb, der aber komischerweise nie gebaut wird.


    Beste Grüße Andreas

  • Hallo Phil


    Toll finde ich den Platz, der dir zur Verfügung steht. Ebenso das Thema bzw. die Strecke, die Du da aufzubauen gedenkst.


    Meine einzigen Bedenken wären, dass Du diese Fläche...



    ...sehr schwer landschaftlich bebauen kannst bzw. später händisch in den Betrieb eingreifen kannst, wenn nötig. Eine angenommene ausgestreckte Armlänge von 80 cm (schon sehr lang gegriffen, meine ich) erreicht nicht jeden Punkt. Das ließe sich nur mit einem Gestell, auf dem Du bäuchlings liegst, lösen.


    Oder schätze ich das falsch ein? *koppkratz


    LG Chr

  • Hallo Phil


    Aus Erfahrung kann ich dir raten, unbedingt auf gute Zugänglichkeit zu achten! Die ganze Station Alp Grüm ohne Zugriffmöglichkeit würde ich nicht bauen. Du würdest nicht glücklich damit. Aber in diesem Raum kannst du durchaus was "Vernünftiges" realisieren.


    En Gruess

    Reto

  • Hallo Phil,


    ich habe mal deinen Plan verändert. Vermutlich hast du mehr von deinem Hobbyraum wenn du versuchst weniger Themen unterzubringen.

    Die Tür sollte auch ganz zu öffnen sein, so könnte man ein Segment problemlos in der Sonne auf der Terasse fotografieren oder gestalten.

    Ein Basteltisch ist auch empfehlenswert um halt was zu basteln 8o

    Wenn du dann noch nur einen Wendel in der Raummitte hast und in der Raumecke nur eine Spitzkehre, dann wirkt der Raum auch nicht so zugebaut.


    So würde ich die Sache angehen

    Gruß

    Fabian

  • Danke für eure Vorschläge und Inputs... :-)


    ->Der linke Schenkel ist bereits schmaler

    -Campolologno konnte ich auch ein Stück schieben, se gehts auch schon besser...

    ->Die 63cm reichen mit aus, bin ein schmaler Wurf. ;-) (Zumal diese nur punktuell sind)


    Ich sehe da liegt noch ein Stückchen Planung vor mir.

  • Hallo Phil,


    ich bin auch beim Schauen auf den Plan über die 63cm gestolpert. Das ist ja enger, als in einem Türrahmen. ich würde mir mal Zeitungspapier nehmen oder Klebeband und das auf dem Fußboden mal anzeichnen, was Du da vorhast. Dann bekommst Du ein gutes Gefühl dafür, ob das für Dich problematisch ist. Erster Eindruck von mir: Zu viel auf zu kleiner Fläche gewollt. Das ist nicht böse gemeint, soll Dich nur dazu verleiten, noch einmal genau darüber nachzudenken.


    Grüße,

    Marco

  • Dafür sind die 75cm, die Du mit Deinen Armen erreichen willst, sehr optimistisch gewählt. Es gehr nicht darum, etwas mit der Fingerkuppe des Mittelfingers gerade so zu erreichen, sondern dort auch Greifen oder ein Wekzeug benutzen können. Und Du solltest auch nicht mit dem vorgebeugten Oberkörper irgendwelche Details an am vorderen Anlagenrand umknicken.


    Wie willst Du die Landschaft in den blauen Flächen hier



    oder hier



    modellieren?



    Fast schaut es so aus, als gönnen wir Dir die Fläche nicht, was? :-)


    LG Chr