Bernies MOB

  • Hallo zäme

    Heute war nicht nur für die echte Blonay-Chamby ein grosser Tag mit dem Eintreffen der beiden Bernina-Oldtimer „Krokodil“ und „Eselchen“, sondern auch bei meinem Modell: die letzten sichtbaren Gleise der BC wurden verlegt, jetzt fehlen „nur“ noch jede Menge MOB-Gleise...

    Cby_Sued_3.jpg

    Bei der Verbindungsweiche zur MOB muss das Gleis noch gerichtet werden.

    Gruess, Bernie

  • Hallo zäme

    Nachdem auch die MOB-Gleise in Chamby verlegt sind

    Cby_Sued_alle_Gleise.jpg

    kann ich mit dem ABe 4/4 35 und dem AB 121 sozusagen ein MiniBerninaFestival feiern (Ciril: leider ohne braune Bernina-Loks) während beim Original das MegaBerninaFestival stattfindet

    MiniBerninaFestival.jpg

    Gruess, Bernie

  • Hallo Bernie,


    schönes Festival auf deiner Moba:thumbsup::thumbsup::thumbsup:....schön wenn man deine Erweiterung so step by step

    sieht!

    Gruaß, Peter




    Intellibox IR, IntelliLight, Light@Night, Selbstbau gleis Code 70, Rückmeldung: LocoNet, QDecoder, MBTronik WA5, Win-Digipet, Dc Car Stahldraht,

  • Schön wie es weiter geht in deinem Chamby :thumbsup:


    Die braunen Bernina Loks wären schon eine schöne Ergänzung, aber die BC hat ja noch viel mehr zu bieten, wobei diese Vorbilder meist noch kein Modell in 1:87 haben...:pinch:

    Aber mit dem 35er TW hast du ja schon ein ständiges Vorbild der BC auch auf deiner MoBa, das Eseli und 182 sind ja „nur“ zu Gast ;)


    Muss ehrlich sagen, ich bin froh endete der „Bernina Tag im Saaneland“ in Gstaad und kam nicht bis Zweisimmen. Sonst hätte ich mir auch noch Gedanken über die Anschaffung von RhB Rollmaterial machen müssen 8o


    Grüess und weiter so! Ciril

  • Hallo zäme

    Vielen Dank für die lieben Kommentare! Ciril: Am Bündnertag-Anlass kommst du mit deiner Lenker-Linie bzw. Altenried vorbei, aber eigentlich brauchst du eine Dampflok und ein paar Nostalgiewagen für die Lenker Dampftage... Schöne Bilder vom Besuch der 3 Berninatriebfahrzeuge und ihren Zügen auf dem Netz der MOB vom 14.9. gibt es übrigens bei bahnbilder.de -> Schweiz -> Museumsbahnen und Vereine -> Blonay-Chamby.

    Andreas: Ich habe noch nie von einem Modell des Dépôt-musée Chamby-Chaulin gehört. Es wäre sehr viel Selbstbau nötig, wohl auch die Weichen. Es ist eine spannende Idee und gäbe viel zu rangieren...


    Nun, wie geht es weiter: Beim Verfolgen der Züge und Vergleichen mit dem Original ist mir aufgefallen, dass mein Chamby zu gerade ist. Chamby liegt in einer recht markanten S-Kurve:

    Chamby_Kruemmung.JPG


    Um etwas näher ans Original zu kommen, habe ich mich schliesslich für eine Neuverlegung von Gleis 2 entschieden, sozusagen Chamby 1.2, was jetzt noch mit vertretbarem Aufwand möglich ist. Und schon sind die Bagger aufgefahren:

    Chamby_1.2.JPG

    Liebe Grüsse, Bernie

  • Hoi Bernie


    Da hast du recht, für die Lenker Dampftage muss ich mir wohl mal die BFD HG 3/4 3 zutun, oder die SEG 105,... Aber dafür muss ich erst beim Finanzamt eine Budgeterhöhung beantragen ;)


    Wünsche dir viel Spass und Erfolg mit deiner Geraden-Bekurvung, oder wie sagt man einem solchen Vorhaben? :thumbsup:


    Grüess, Ciril

  • Hallo zäme

    Ich kann mal wieder von kleinen Fortschritten berichten. An der Südwand des Bahnhofgebäudes hat es ein (schmuckloses) Waschbecken. In Bauma konnte ich bei Ferro Train ein (an sich viel zu hübsches) Teil erwerben und jetzt einbauen:

    Cby_Waschbecken.JPGZudem habe ich mit dem Bau des Bahnübergangs begonnen:

    Cby_Bue_Bau_1.JPG


    Gruess, Bernie

  • Hallo Bernie


    Das Becken ist wirklich ein schönes Detail. Hast du die Bahnschranke selber gemacht. Die sieht Klasse aus! Aus was sind die Gewichte?

    Ich finde, die Stangen der Lichtsignale sind etwas dick geraten, im Verhältnis zum Dreieick. Oder die Dreiecke zu klein?


    Gruss Renato

  • Vielen Dank für eure Kommentare! Ciril hat es richtig erkannt, Barriere und Warnblinker sind von MicroScale :thumbup:. Vermutlich ist das Dreieck genau massstäblich, auch im Vergleich zu Strassenverkehrssignalen, die Stange könnte wegen der Kabel aber zu dick sein. Mir gefällt es jedenfalls.

    Gruess, Bernie

  • Hallo Bernie,


    kann mich meinen Vorschreibern nur anschließen, schönes Detail!


    Vieleicht dürfen wir mit ein paar Übersicht-Fotos deines aktuellen Bauzustand im Hintergrund rechnen!

    Weiterhin viel Spaß,

    Gruaß, Peter




    Intellibox IR, IntelliLight, Light@Night, Selbstbau gleis Code 70, Rückmeldung: LocoNet, QDecoder, MBTronik WA5, Win-Digipet, Dc Car Stahldraht,

  • Hallo zäme

    Gedanken über den Weiterbau scheinen gerade in zu sein... Andreas‘ Bemerkung, ob es ein Modell des Museumsdepots Chaulin der BC gebe, hat mich ins Grübeln gebracht. Statt auf der rechten Seite (Kreuzungsstelle Sendy-Sollard) könnte ich ja auch links einen Anbau machen und die BC-Strecke ab Chamby umbauen (Links- statt Rechtskurve). Auch genügend Weichen und eine DKW für eine grobe Auslage des Depotgeländes habe ich am Lager. Etwa so könnte das einmal aussehen:

    Plan_Chaulin_2.JPG


    Links unten in Blau wäre noch eine zusätzliche Erweiterung zum ‚U‘ mit einem kleinen Fiddle-yard ‚Blonay‘ möglich. Die MOB, nur teilweise auf dem Plan zu sehen, bleibt eine Rundstrecke, auf der BC gäbe es Punkt-zu-Punkt-Betrieb, an der Wand entlang.


    Natürlich wären Kompromisse nötig: auf ein Depotgleis muss verzichtet werden und auch die Bekohlungsanlage muss reduziert oder weggelassen werden und die Strecke ist zu kurz. Hier noch ein Bild vom Vorbild:

    Web_Chaulin_1.JPG

    Das wäre doch auch etwas?

    Gruess, Bernie

  • Hallo Bernie,


    sehr coole Planung, würde mich Freuen zu sehen wie du das so umsetzt !

    Das BC Depot bietet doch eine Super Bühne um alle möglichen Festivals nachzuspielen und Loks ohne Züge einzeln fahren zu lassen, davor hast du eine der hübschesten Paradestrecken der BC in der Steigung vom Bahnübergang. Da steht auch noch eine sehr hübsche Villa und ein Uralter Baum, das könnte man toll nachbauen.


    Beste Grüße Andreas

  • Hoi Bernie


    Eine sehr interessante Idee! Den Kompromiss mit dem fehlenden Depotgleis denke ich, könntest du sicherlich eingehen. Ich sehe es wie Andreas, mit der Strecke unterhalb des Depots bekommst du eines der schönsten Streckenstücke der BC auf die Anlage und mit dem Depot Areal kannst du allerlei Fahrzeuge erstens mal unterbringen und andererseits auch Präsentieren oder damit Rangieren.

    Die Bekohlungsanlage würde ich versuchen unter zu bringen und sei es auch ohne das kleine Gleis dazu. Vielleicht die Bekohlung einfach am Einfahrgleis zum Depot Areal?

    Auch Betrieblich hast du mit Chaulin und Chamby eine gute Ausgangslage für deinen Betrieb. Da ja (fast) alle Züge ab Blonay/ Vevey zuerst nach Chamby fahren um danach geschoben ins Depot zurück zu fahren. Ich möchte fast schon sagen, du bekommst betrieblich mehr Möglichkeiten, als mit der Ausweichstelle Sendy-Sollar.


    Für den Streckenast würde ich die Gleise nach Möglichkeit mal 1:1 auslegen, dass siehst du am besten wie es mit dem Depot und der absteigenden Strecke nach Blonay aussieht.

    Für den Fiddleyard würde sich vielleicht auch eine kleine Schiebebühne für die Lok anbieten, somit kannst du auf die Weichenverbindung und das Ausziehgleis verzichten und erhältst gleich noch etwas mehr Gleislänge im Fiddleyard. Kann ja ein einfaches Brett auf 2 kurzen Schubladen-Auszügen sein, womit du händisch die Lok vom Gleis 1 ins 2 verschieben kannst zum umfahren.


    Wünsche dir auf jeden Fall viel Spass beim Planen und gutes Gelingen mit deinem sehr interessanten Projekt!


    Grüess, Ciril