Vorstellung stephano_c

  • Sehr geehrte Forum Teilnehmer


    ich bin 65, noch nicht im Ruhestand.

    “Eisenbahnen” allgemein, sowohl Vorbild als auch Modell, faszinieren mich schon seit meiner Kindheit,

    aber als Erwachsener habe ich mich allmählich nur noch auf das Rollmaterial konzentriert, hauptsächlich GÜTERZÜGE, speziell :

    Alpen-Transit Güterzüge Schweiz 1970 – 2000~ ( SBB und BLS pur, also nix SBB Cargo, Railion, usw )

    US-Güterzüge in West Amerika 1960 – 2007~

    RhB 1980 – 2000~

    Modelle alle H0 bzw. H0m, DC analog ohne sound


    In den 80er Jahren hatte ich mehrere Reisen ins RhB – Bahnparadies unternommen und mit Enthusiasmus begonnen,

    auch RhB H0m Material von Bemo zu kaufen, um damit su spielen.

    Da die Bemo Kupplungen und das Bemo Gleis nicht gerade beeindruckend waren , und am Rollmaterial generell Finetuning notwendig war,

    hatte ich das Bemo Material einmal eingemottet, aber das Vorbild weiterhin besichtigt und studiert.


    Es freut mich, dass ich die 80er + 90er Eisenbahn-Jahre miterlebt habe.

    Diese “Classic Era” habe ich noch in Erinnerung als ob es gestern wäre und hierauf beschränke ich nun mein Interesse.

    Einige Bilder aus dieser Zeit habe ich in Bahnbilder.de veröffentlicht, siehe links


    RhB https://www.bahnbilder.de/?nam…rieebene=2&kategorie=6262


    Normalspur https://www.bahnbilder.de/name…/stephano-consentino.html


    Da gut die Hälfte vom Rollmaterial, das sich bei mir angesammelt hat, nie auf Schienen gelaufen hat und nur mal schnell aus der Schachtel herausgenommen wurde, ist es nun mein Ziel, wirklich alles in Bezug auf Vorbildtreue und Funktionsfähigkeit zu untersuchen, dann zu bearbeiten und zu verbessern, mit Hilfe auch von Webseiten, eben wie diese.

    (z.B. ist mir erst vor kurzem aufgefallen, dass Bemo bei den Haik-v 5101-5120 die Handgriffe an den Schiebewänden, bei den Haik-v 5121-5170 den Rangierertritt (Ecktritt), bei den ChA-Wagen B2315 – B2319 die Dachruten, bei den Personenwagen die Aufhängung vom Faltenbalg weggelassen hat, usw)


    Aus den oben genannten Gründen werde ich hier - falls ich freigeschaltet werde – vorwiegend in den Foren Rollmaterial - Vorbild und Modell , Tipps und Tricks aktiv sein und selbstverständlich eigene Erfahrungen und Tipps mitteilen.


    weiterhin viel Spaß mit Eisenbahnen wünscht Euch

    stephano

  • Betr : RhB Güterwagen mit Speichenrädern in den 90er Jahren und später


    Guten Tag zusammen


    Verschiedene 2-achsige Güterwagen der RhB waren in den 90er Jahren und später (immer noch) mit Speichenrädern ausgestattet.

    Diese waren für mich eine interessante Seltenheit, weshalb ich mir eine Liste der Wagen zusammengestellt habe.

    Für Ergänzungen wäre ich sehr dankbar :


    Wagen-Typ / RhB Wagen-Nr / Wagen-Gattung / Jahr vom Photobeleg / Bemo Artikel-Nr laut Sammlerliste CH Stand 5.4.2019


    ** aktualisiert am 14.11.2020 **

    gedeckter Güterwagen 5033 Gb 1990

    gedeckter Güterwagen 5063 Gb 1992

    gedeckter Güterwagen 5090 Gb 1990,1995 2250 110

    gedeckter Güterwagen 5536 Gbk-v 1990,2005 braun 2282 146 Schienenreinigungswagen

    gedeckter Güterwagen 5536 Gbk-v 1997 weiß-blau

    gedeckter Güterwagen 5551 Gbk-v ---- weiß 2282 191

    gedeckter Güterwagen 5551 Gbk-v 1991,2004 braun

    gedeckter Güterwagen 5594 Gbk-v 2000 2283 114

    gedeckter Güterwagen 5623 Gbk 1991

    gedeckter Güterwagen 5811 Gb 1991

    Hochbordwagen 6031 Ek 1993

    Hochbordwagen 6033 Ek 1991 ---- enthalten in Packung 7454 120

    Hochbordwagen 6069 Ek 1992

    Hochbordwagen 6207 Ek 1992

    Hochbordwagen 6217 Ek 1996

    Hochbordwagen 6620 E 1991,1994 2251 100

    Flachwagen 7324 Kk-w 1991,1994,2009,2015 2263 124

    Flachwagen 7382 Kk-w 1997,1998

    Flachwagen 7384 Kk-w 1992 2263 104 enthalten in Packung 7463 100

    Flachwagen 7501 K-w 1992 2267 101,2267 111

    Flachwagen 8613 Xk 1991,1994,1998 2268 193

    Zement Silowagen 8026 Uce 1990 2259 176 enthalten in Packung 7459 100

    Selbstentladewagen 8658 Fd 1990 2253 118


    Mit Ausnahme vom 5536 und 6033 haben die Bemo Modelle standard Radsätze.

    Da Bemo Speichenradsätze auch separat anbietet (Artikel-Nr 5204 000) ,

    konnte ich bei meinen Wagen 5090 und 8613 Speichenräder nachrüsten.

    Das sorgt für etwas Abwechslung, was ja nie schadet.

  • Hallo Stephano


    Ein herzliches Willkommen im Forum!


    Sehr spannend, deine Liste von Wagen mit den Speichenrädern.

    Die ABe 4/4 II der Berninabahn hatten ja anfänglich auch Speichenräder. Weisst du darüber Genaueres? Ich habe nämlich noch nie davon gelesen, nur Fotos gesehen.


    Lieber Gruss

    Andreas

  • Hallo Giorgio


    mein Interessen-Schwerpunkt ist : Verbessern, Finetuning und gegebenenfalls Supern von handelsüblichen Lok- und Wagen-Modellen.

    Auf diesem Gebiet bin ich ein “engagierter Modellbahner” aber Anfänger.


    Anhand vom Beispiel “Speichenräder” wollte ich einmal verdeutlichen, wie wichtig es für mich ist, Infos und Fakten zu sammeln und zu verwerten - sogar wenn es um ein triviales Projekt geht, wie Räder austauschen.


    Eigentlich war der Zweck meiner Registrierung zu sondieren, ob mir in diesem Forum die Möglichkeit gegeben wird, trotzdem mitzuwirken, obwohl ich erst jetzt anfange, Modellbahner-Erfahrung zu sammeln, und obwohl ich weder eine Modellbahn noch selbstgebaute FineScale Modelle besitze.


    mfg stephano

  • Betr : Drehgestelle der RhB Kesselwagen 8131 – 8140


    Guten Tag zusammen


    wie die RhB-Experten unter Euch natürlich wissen, unterscheidet man bei diesen Wagen anhand deren Hauptmerkmale 3 “Epochen” :


    Epoche I Drehgestelle Alusuisse , 1973 → ~ Mitte der 80er Jahre

    siehe Bild https://www.bahnbilder.de/bild…elwagen-uah-8131-mit.html


    Die Wagen wurden ausgeliefert mit “vielversprechenden Aluminium Drehgestellen mit Einzelradaufhängung” (laut Broschüre von Alusuisse, Entwickler der Drehgestelle zusammen mit RhB). Da sich die Drehgestelle nicht bewährt haben, wurden alle im Laufe der 80er Jahre gegen solche herkömmlicher Bauart von Josef Meyer (JMR) ausgetauscht.


    Epoche II Drehgestelle JMR , ~ Mitte der 80er → ~ Mitte der 90er Jahre


    Epoche III Drehgestelle JMR + modernisierter Kessel, erkennbar am weißen Streifen ,

    ~ ab Mitte der 90er Jahre →


    Die Bemo-Modelle der Epochen I+II haben Drehgestelle vom Typ SIG, die beim Vorbild nie eingesetzt wurden.

    Die Modelle der modernisierten Kesselwagen bestückt Bemo mit den richtigen JMR-Drehgestellen, die man auch separat kaufen kann

    (Artikel-Nr 5588 200 ohne Bremsbacken, Räder). Diese hab ich bei meinen Kesselwagen Epoche II nachgerüstet.