Vorstellung Frank

  • Hallo,


    bin der Frank aus Baden und mit der Modellbahn groß gezogen worden. Stamme aus einer Eisenbahnerfamilie und habe bis heute ca. 15 verschiedene Anlagen gebaut. Es fing mit H0 an, dann einen Ausflug zur Spur Z und dann landete ich bei Spur IIm einer kleinen Indooranlage der RhB. Gerade wechsel ich von 2m auf H0m da man doch in 1:87 mehr darstellen kann und ich gern auch bei einer Indoor Anlage bleiben möchte. Geplant als L- Anlage 4,50 x 3,50m und 1,2m tief soll die Strecke Filisur - Bergün gebaut werden. Eventuell schaffe ich es vielleicht auch in Richtung Davos bis zur Station Wiesen. Bahnhof Filisur nach aktuellem Vorbild mit Anschluss für TrainSafe Vitrinen plane ich gerade. Mein altes Stationsgebäude in 1:22,5 hat gerade einen neuen Liebhaber bekommen.

  • Danke Daniel,


    Ja Du hast recht - das wird ganz schön viel - Prio 1 liegt natürlich auf der Station Filisur - so vorbildgerecht wie möglich - bin gerade noch am tüfteln welche Richtung also von Gleis 1 bis 4 von der Anlagenkante aus gesehen oder umgedreht von Gleis 4 bis Gleis 1.


    zweite Prio: auf der Strecke soll es irgendwo die Möglichkeit einer Zugüberholung geben - um auch einen vorbildgerechten Betrieb zu ermöglichen.

    Aber das planen macht gerade viel Spaß - der Rohbau der Segmente ist auch fast abgeschlossen.

  • So das WE war wieder produktiv - so langsam nähere ich mich der Gleisverlegung. Gleis 1 und Gleis 2 über 2000mm lang, Gleis 3 ca 1600mm Gleis 4 ca 1200mm - müsste doch so gut hinkommen.


    Probeweise der Abe mit 6 teiliger BEX Komposition in Gleis 2.

  • Ein kleiner Fortschritt, der Bau des ersten Gleiswendel. Radius 42cm, Ebenenunterschied 8cm, 3,5 Umdrehungen. Als nächstes wird der Wendel auf der Anlage verschraubt. Habe mich entschlossen, erst die hintere, obere Seite zu bauen und dann erst in den Bahnhof zu gehen. Komme so besser ran.



  • Hallo Frank


    Einen eindrücklichen Hintergrund hast Du da bereits montiert :)

    Beste Grüsse - Carlo


    Anlage H0m "Rhaetian Flyer" - Proto-Freelance RhB, FO "Vom Oberalp über Albula und Bernina nach Tirano".
    Testanlage und Aufstellbahnhof fertig und betriebsbereit, noch kein Gelände; z.Z. Fahrbetrieb und Planung Etappe 3.

  • Hallo Frank


    Erstmal herzlich willkommen im AF.


    Interessant, was du und das zeigst. Auch der Wendel - das ist eine saubere Arbeit. Kompliment.

    Dazu eine Frage: Ich habe gesehen, dass du von unten keinen Zugriff auf die Geleise hast. Was machst du, wenn dir ein Zug stecken bleibt bzw entgleist? Ist nur so ein Gedanke..


    Lieber Gruss und gut Bau


    Anders

  • Vielen Dank für Eure Anregungen - ja Andreas, hast Recht, ich sollte mal noch ein Loch einsägen . Hoffe doch dass ich das mal später nicht oft benutzen muss. Habe mit 1mm Gleisüberhöhung an der Aussenschiene den Wendel gebaut. Testfahrten bisher sehr erfolgreich gelaufen.


    Das Hintergrundbild stammt vom Rechner und wurde dann auf 4x1m groß gezogen. Habe es in einer Werbefirma auf 1x1m Kapatafeln drucken lassen.

  • Hallo Frank,


    Das Loch ist sicher hilfreich, klingt vl komisch, aber ich steh gern in den Wendel und verfolge die Züge beim hoch oder runterdrehen;)

    Gruass, Peter




    Intellibox IR, IntelliLight, Light@Night, Selbstbau gleis Code 70, Rückmeldung: LocoNet, QDecoder, MBTronik WA5, Win-Digipet, Dc Car Stahldraht,

  • Heute etwas weitergekommen. Musste mal wieder die Gleise hinlegen. Freue mich auf den Weiterbau.


    Aus Filisur kommend den Wendel hinauf, dann Überholung in Stugl und dann gehts ins L an der Wand lang zum zweiten Kreisel wieder runter nach Filisur hinein. Richtung Davos werde ich ne kleine Strecke mit Kopfbahnhof und Station Wiesen andeuten. Leider reicht der Platz nicht für mehr. Dafür hat Gleis 1 240cm Länge und Gleis 2 um die 200cm Länge. Der AGZ und der BEX können so überholen.

    Weg am Grischuna wird natürlich noch gespachtelt. Ist erstmal nur als Halterung zu sehen.


    modell-bahn.ch/forum/wcf/index.php?attachment/9093/

  • Kann leider noch nicht in der richtigen Kategorie posten:


    Thema: Original-Achsen beim Bemo AGZ


    Bei mir sind die Wagen gestern angekommen. Sehen klasse aus - nur rollen die Wagen überhaupt nicht schön. Ist das bei Euch auch so? Die Original Achsen von Bemo taugen hier nicht viel. Was habt Ihr für Erfahrungen bisher mit euren AGZ Wagen gesammelt? LG