Münster MGB im Goms

  • Hallo zusammen

    Da ich künftig den Bahnhof Münster MGB im Goms nachbauen möchte (im jetzigen Zustand) sind bei mir ein paar Geschichtliche Fragen aufgetaucht:


    Weiss das jemand zufällig?

    - wann wurde das Bahnhofsgebäude von der MGB Station Münster VS genau (in welchen Jahren?) in seinen jetzigen Zustand umgebaut?


    - wann genau (in welchen Jahren?) verschwand das Stumpengleis


    - wann genau wurden die Holzschwellen im Bahnhofbereich durch Betonschwellen ersetzt?


    Falls das jemand weiss… wäre ich sehr um diese Informationen dankbar.

    Ebenso sind mir aktuelle Bilder sehr willkommen.


    Beste Grüsse und ein schönes Wochenende:

    Pascal

  • Grüss Dich lieber René

    Danke für Deine Antwort.
    Primär meinte ich das Stumpengleis in Richtung Reckingen.

    Aber mich interessiert die Geschichte zum Bahnhof Münster VS allgemein.
    Wenn Du also Bilder / Infos / Wissen zur Geschichte hast ... ich bin sehr dankbar dafür!

    Auch Bilder zur aktuellen Situation des Bahnhofs Münster sind mir sehr willkommen

    Beste Grüsse:

    Pascal

  • Hallo Pascal

    Mit Geschichtlichem kann ich dir leider nicht dienen. Ich habe mich eher aufs Auswerten von Bildern im Internet konzentriert.

    Zwei Bilder habe ich gefunden, die Deine Frage beantworten.

    In Wikipedia ist eine Aufnahme vom 21.04.2012. Da ist die Weiche ins Stumpengleis noch vorhanden.

    Auf ALAMY ist eine Aufnahme vom 23.08.2013. Die Weiche ist ausgebaut und das Stumpengleis verschwunden.

    Was ich wiederum interessant finde ist, dass auf Seite Geschinen eine Drehscheibe vorhanden war. Diese ist auf Luftaufnahmen von 1950 sehr gut zu sehen. Hingegen ist auf Aufnahmen von 1960 die Weiche, das Gleis und die Drehscheibe ausgebaut. Nur noch die Grube im Boden ist zu sehen.

    Seite Reckingen gab es im Gleis 1 zwei Weichen. Eine Weiche vor dem Güterschuppen führte zu einer Art Lokschuppen (grüne Linie). Diese Weiche wurde zwischen April 2012 und August 2013 ausgebaut.

    Die zweite Weiche führte in ein Stumpengleis (rote Linie) neben dem Schuppen.

    Das ist so ziemlich alles was ich weiss ohne mehr Zeit für Recherchen aufzuwenden.

    Gruss aus dem Zigerschlitz

    René

  • Ich habe sogar noch Luftbild gefunden auf dem die beiden Geleise besser zu sehen sind.

    Quelle ETH Bildersammlung

    Man sieht sogar, dass diese beiden Gleise elektrifiziert waren. Ebenso verhält es sich mit der Drehscheibe. Auch diese hatte eine Oberleitung.

    Was ich auch noch gefunden habe ist, dass diese Remise auf den Bildern von 2001 noch vorhanden war, aber 2005 ist sie weg.

    Das zweite Stumpengleis verschwand zwischen 1981 und 1988 als die Bahnhofsgleise 1 und 2 Seite Rekingen und auf Seite Geschinen verlängert wurden.

    Die neuen Einfahrweiche Seite Geschinen befindet sich etwa 65m nach der damaligen Drehscheibe. Seite Reckingen ist sie etwa 70m nach der damaligen Remise. Gemessen auf Swisstopo.

    Gruss aus dem Zigerschlitz

    René

  • Hallo René

    ein ganz grosses Dankeschön für diese sehr informativen Links und Bilder!

    Sehr interessant!
    Diese Informationen hatte ich bisher noch nicht.


    Beste Grüsse:
    Pascal

  • Hoi Pascal

    Die Weiche zur ehemaligen Lokremise (Unterstand Lok FO 4) wurde im Sommer (Anfang Juli) 2013 ausgebaut. Die Weiche wurde aber im Herbst 2012 verschraubt, so das Sie nicht mehr genutzt werden konnte. Auch das Remisengleis wurde vor der Weiche entfernt (Frühjahr 2013), da dort mit dem Bau von Häusern begonnen wurde und der Platz wo das Remisengleis lag als Lagerplatz für Container und Baumaterial benötigt wurde. Mit dem Bau der Häuser wurde im Frühjahr 2013 begonnen.

    Betonschwellen wurde im Zuge der Sanierung der Strecke Biel- Münster (2014-2017) eingebaut.

    Gruess systp

  • Hallo systp

    Auch Dir ein ganz herzliches Dankeschön für die sehr lehrreichen Informationen.

    Darf ich noch fragen…

    Sind denn die aktuellen Weichen vor und hinter dem Bahnhof Münster (Also Seite Reckingen und Geschinen) nun auch Betonschwellen-Weichen oder sind hier noch Weichen mit Holz-Schwellen verbaut?

    Oder anders ausgedrückt/gefragt:

    Ab wo in Biel bis wohin in Münster sind derzeit Betonschwellen verbaut?


    Beste Grüsse und einen schönen Tag:


    Pascal

  • Hallo Pascal,

    Habe Grade auf geo-admin gestöbert,

    die beiden Weichen sollten auch Betonschwellen haben und wenn ich richtig gemessen habe, von Herzstückspitze bis Weichenzungen ca. 26 Meter dann ist das eine 250 1:9,5 Weiche sein, ebenso die Weiche in der anderen Einfahrt. Zum Datum der Aufnahme gibts keinen Hinweis.

    Aber ich denke die Weichen wurden zusammen mit den Betonschwellen eingebaut sonst würde man farbliche Unterschiede am Schotter erkennen.

    Gruß vom Bodensee

    Weichen-Walter

    Linux mint :)


    banner1b500.jpg

  • Lieber Walter


    Danke vielmals für Deine Recherche und das Bild!
    Das sehe ich auch so... hier wurde vermutlich im Zuge der Strecken-Erneuerungen Biel-Münster auch die Weichen komplett erneuert und auf Betonschwellen umgerüstet.

    Da werde ich dann wohl auch bei meinen Modulen Betonschwellen-Weichen verbauen müssen ;)