Beiträge von systp

    Ab sofort bestellbar (Neuheit 2020), Auslieferung ab Ende Januar 2020


    MGB-Modell / Friho MGB Schneepflug X 2907 (ex BVZ) in Neusilber Ausführung (Pflug in Resin), gebaut von Friho/Lenk exclusiv für MGB-Modell. Ausführung im aktuellen Zustand. Dieser Schneepflug wurde zusammen mit der HGe 4/4 15 BVZ-Krokodil eingesetzt. Auflage 10 Stück. Erhältlich unter https://shop.mgb-modell.ch


    Gruess systp


    IMG_8734.jpg

    Der Einsatz erfolgt in regulären Personenzügen meist als erster Wagen hinter der Loki. Alle Bilder wo ich bis jetzt kenne wird der Zug von einer Ge 4/4 II gezogen. Auf der Bernina ist der Wagen auch schon gesichtet worden, welcher Triebwagen weiss ich allerdings nicht auswendig. Wenn der Wagen nicht benötigt wird steht der Wagen in Landquart in der HW.

    hier ein Foti davon:

    https://eisenbahnbilder.ch/Sch…n/index.html#IMG_4008.jpg


    Gruess systp

    Hoi Tom


    Das sind sogenannte Lawinenkeile welche den Fahrleitungsmast schützen sollen. Dieses war früher viel wichtiger als heute weil die Masten heute eine Sollbruchstelle besitzen. Es gibt Ausführungen die direkt hinter dem Mast stehen ( RhB und MGB) , es gibt welche wo der Fahrleitungsmast an so einem Betonkeil montiert ist (RhB und MGB) und es gibt welche wo auf der anderen Gleisseite stehen (MGB) . Je nachdem woher die Lawine kommen kann wir die entsprechende Lösung eingesetzt. Eine einheitlichen Lawinenkeil gibt es aus diesem Grund leider nicht.


    Gruess systp

    img_11401.jpg



    demnächst erfolgen die ersten Fahrtests und Höhentests mit dem Verladerampe und ich muss mir noch etwas mit den Kupplungen einfallen lassen..


    Gruess systp

    Salü zäme


    Erste Bilder vom MGB Autoverladeauffahrwagen, wo die Konstruktion angepasst werden muss, damit die Ladebordwand per Servo bewegt werden kann. Die ursprüngliche Aufhängung der Bordwand war nicht beweglich zu bekommen. Da dieses nicht funktioniert hat, wurde testweise ein 0,8 mm Rohr an die Bordwand gelötet. Dadurch ein 0,4 mm Draht und überzählige Halter von Weinert. Das geht in der Ausführung noch schöner aber es funktioniert erst mal und der Spalt zwischen abgeklappter Bordwand und Wagen ist auch kleiner geworden. Weitere Test werden folgen.


    Weitere Detailbilder auf der Webseite https://www.mgb-modell.ch im Baubericht 2019


    Gruess systp


    P3135995.jpg

    Salü zäme

    Hier ein Wagen der mit 20 3D Druckteilen aus einem Profidrucker geplant war und realisiert mit 12 3D Druckteilen (Wagenkasten, Türen, Tritte, Dach und weitere Anbauteile) wurde. Geplant waren in 3D Druck die Fenster und das Geländer, was aber nicht funktioniert hat.


    Extra in ganz hoher Auflösung zum herunterladen, damit man alle Details sich anschauen kann, obwohl das Foti gerade schnell gemacht wurde. Das Muster auf dem Dach kommt vom Ätzteil auf dem Dach! Wenn man das Bild mit 400% vergrössert, sieht man gut die Schichten, die man mit den Augen so nicht sieht.

    Viele Spass beim anschauen!


    Aber das ist Professioneller 3D Druck und der kostet leider sein Geld und man muss trotzdem viel Aufwand hineinstecken.


    Fazit

    DIe Aufwände für die Nachbearbeitung sind für eine Massenproduktion insbesondere bei grösseren Teilen Stand heute nicht umsetzbar und die Kosten für einen Professioneller 3D Druck sind auch noch zu hoch. aber die Welt steht nicht still und es passiert sehr viel in der 3D Druck Branche. Märklin, Roco, Bemo und alle anderen Hersteller die sich täglich damit beschäftigen wären sonst längst schon umgestiegen wenn es machbar wäre.


    .... für alle die jetzt wieder gleich fragen werden: NEIN ich besitze keinen eigenen 3D Drucker!


    Gruess systp


    IMG_3586.JPG

    Hallo Willy


    Es ist schön wie du die Neuheiten zeigst. Eine Frage hätte ich. Ist der R4 das gleiche Modell aus Metallguss wie früher, wo es ihn als Schienenputzer aber ohne Lampen gab?


    Grüsse Tomi

    ja, es gibt aber ein paar kleine Anpassungen