Ge II 1254 Gehäusetausch Rechtecklampen

  • Hallo,


    im Zusammenhang mit den Neuerscheinungen eine Frage: habe noch eine alte Dreipolmaschine mit runden Leuchten.

    Ein Gehäuse mit Rechtecklampen würde mir auch gefallen, aktuell hab ich aber keine schon produzierte mehr gefunden.

    Deshalb:

    Kann man einfach die Gehäuse, wenn man sie bei Bemo noch bekommt, tauschen oder ist der Aufbau der Fünfpoler anders?

    Oder möchte jemand seine gebrauchte Maschine abgeben?


    Grüße

    Patrick

  • Hallo Patrick,


    ich meine, dass sich die Gehäusebefestigung zwischen der Drei- und der Fünf-Pol-Variante nicht geändert hat, die neuere Fünf-Pol-Variante hat auch noch den alten "Knickrahmen" der Drei-Pol-Variante, nur das die Knickbewegung durch eine durchgehende Platine unterbunden wurde.

    Somit sollte das Gehäuse austauschbar sein -ich kann morgen aber auch noch mal genauer nachgucken.


    Viele Grüße

    Sven

  • Hallo Patrick,


    vorne 707 mit runden Lampen (erste rote Ge6/6II von Bemo), hinten 705 mit eckigen Lampe (NH2011, 5-pol Motor, lange Platine)


    neues Gehäuse (rechts) auf altem Fahrgestell (zwei 3-pol Motore, Knickrahmen)


    Viele Grüße

    Sven

  • Hallo Ihr Beiden!


    Ich bin mir nicht sicher, aber ich meine, dass da doch ein kleiner Unterschied ist. Bei den neuen Gehäusen ist in den offenen Ecken etwas Material abgetragen. Daher passt ein "neues" Gehäuse auf ein altes Chassis, aber umgekehrt wird es nicht ohne ein wenig Materialabtrag gehen. Ich kann es nicht nachprüfen, aber irgend etwas in "klingelt" da bei mir! Das ist nicht wirklich wild, aber wer sich gar nicht traut, etwas vom Gehäuse zu entfernen, wird unter Umständen keine große Freude haben.

    Hier mal ein Bild meiner 701, die eindeutig ein paar Veränderungen im Dach hat. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob das ab Werk ist oder ob ich, bzw. der Vorbesitzer sich da etwas zu schaffen gemacht hat.



    Grüße,

    Marco

  • Hallo Marco,


    Du hast recht - bei der neue Version (mit 5-pol-Motor und durchgehender Platine) gibt es hier zwei Schrauben, daher die Aussparung in dem einen Gehäuseteil (Führerstand II, mit dem langen Dachaufbau zur Mitte hin) - neues Gehäuse auf altem Rahmen geht sofort, umgekehrt ist bei neuem Fahrgestell und altem Gehäuse bei einem Gehäuseteil etwas nachzuarbeiten.


    Viele Grüße

    Sven