Beiträge von Heiko

    Hallo Peter


    Super Anleitung und super Resultat! Das Ganze wirkt unglaublich natürlich und harmonisch. Sehr gut gefällt mir auch die Farbgebung von Untergrund und Mauern. Damit fügen sich selbst die bislang unbegrünten Bereiche unheimlich harmonisch in Deine Landschaft ein. Mein größter Respekt, auch vor Deiner Geduld!!


    Viele Grüße

    Heiko


    P.S.: Welchen Schotter hast Du verwendet? Auch den finde ich (und anscheinend auch die Kuh...) perfekt gelungen.

    Hallo Jan,


    großes Kompliment, Du hast die Stimmung der Station perfekt beobachtet und sie dann ebenso perfekt umgesetzt! Die ganze Anlage wirkt unglaublich harmonisch. Es findet sich nicht ein Detail (mit denen Du ohnehin erfreulich sparsam umgegangen bist...), das irgendwie störend auffällt. Selbst die eigentlich 'bunten' Plakate fügen sich perfekt ein und gehören einfach dazu. Und ich bewundere Dein Händchen für warme, natürliche Farben, egal ob bei Landschaft, Gleisanlage, Straßen oder Oberleitung!


    Solltest Du demnächst unter Langeweile leiden, an meinem Filisur gäbe es noch reichlich Arbeit. Es wird zwar die aktuelle Variante nach dem Umbau, aber etwas Abwechslung könnte ja auch reizvoll sein...;)


    Viele Grüße

    Heiko

    Hallo Peter,


    eigentlich wurde ja schon von umwerfend bis genial alles Passende gesagt. Ein perfektes Modell vom Original und somit eine perfekte Modellbahn! Ich merke es auch immer wieder bei meinem Projekt, wie schwierig es ist, ein vorgegebenes Original möglichst vorbildgetreu umzusetzen. Das ist Dir ohne Zweifel super gelungen! Dafür meinen größten Respekt!!


    Auch ich würde mich noch über weitere Detailaufnahmen nebst zugehörigen Baubeschrieben freuen! Und wenn Du die Zeit dafür investierst, dann wird die Anlage auch nicht ganz so schnell fertig...;)


    Weiterhin erfolgreiches Schaffen und viele Grüße


    Heiko

    Hallo Reto


    Das sind schon beeindruckende Dimensionen! Respekt vor dem genial durchdachten Gleisplan und dem durchweg soliden Rohbau (einschl. sauberster Gleisverlegung!). Und die durchgestalteten Bereiche lassen bereits erahnen, welch ein Kunstwerk da entsteht! Danke für diesen kurzweiligen Film!


    Eine Frage: mir sind die weißen Streifen vor den Perronkanten in Pontresina aufgefallen, über deren Realisierung ich für mein Filisur auch schon länger nachdenke. Vielleicht kannst Du mal verraten, wie Du die so perfekt hinbekommen hast...?


    Viele Grüsse und weiterhin viel Erfolg beim Weiterbau


    Heiko

    Hallo Willy,


    besten Dank für die Info, das würde einen 2.Versuch rechtfertigen!!


    Ich habe damals beim Händler nachgefragt und die Aussage bekommen, dass leider alle Modelle so lackiert sind. Und auf der damaligen Bemo-Homepage sah der Zug eben auch genauso aus:



    Und so ist eben auch mein Zug lackiert...


    Viele Grüsse

    Heiko

    Hallo zusammen,


    die Neuauflage des Be 4/4-Pendelzuges im Allegra-Design ist auch für mich verlockend. Die Entscheidung wäre deutlich leichter, wenn man absehen könnte, dass Bemo diesmal für den dunklen Schürzenbereich unterhalb der Zierlinie ein dunkleres Rot wie bei der 1.Auflage wählt. Damals war - zumindest bei meinem Modell - kaum ein Unterschied zwischen den beiden Rot-Bereichen zu erkennen. Aber da bei der aktuellen Neuheit wieder ein Bestellschluss gilt, bleibt wohl nur wieder die 'Risiko-Abwägung' im Vorwege...


    Bei der 703 hoffe ich wie Tom auf eine überarbeitete Platine, die auch die bekannten Probleme des Modells zumindest spürbar löst.


    Viele Grüße

    Heiko

    Ich bin nicht sicher, ob meine 'Buchführung stimmt', aber der angekündigte Be 4/4-Zwischenwagen B 2415 dürfte eigentlich kein Allegra-Design mehr bekommen haben, da er unfallbedingt bereits 2 Jahre vorher abgebrochen wurde. Wenn dem so ist, dann könnte man Bemo vielleicht noch für eine andere Nummer begeistern...?!


    Gruß

    Heiko

    Hallo Pascal,


    auch von mir ein Dank für diesen toll gemachten Film! Die Anlage wirkt im Film noch wesentlich besser als in der Zeitschrift. Und Deine Landschaftsgestaltung ist absolut perfekt! Mich würde mal interessieren, welchen Schotter Du verwendet hast.


    Viele Grüße

    Heiko

    Hallo Christian


    Einfach nur eine geniale Umsetzung vom Rollmaterial über die Gebäude bis hin zur perfekten Landschaftsgestaltung! Du hast die Stimmung der sehr reizvollen Epoche traumhaft eingefangen. Als 'Neuling' fasziniert es mich immer wieder, welche Schätze hier über das Forum veröffentlicht werden.


    Besten Dank dafür und einen bewundernden Gruss

    Heiko

    Hallo zusammen


    Nicht zuletzt dank der herrschenden Motivation infolge Eurer zahlreichen positiven Kommentare konnte ich nun die Grundbegrünung für den ersten Abschnitt hinter Filisur nahezu abschliessen. Natürlich wollte ich am Jahresende viel weiter sein, aber das ist ja wohl normal. Jedenfalls bin ich jetzt aber dennoch froh über einen halbwegs gelungenen Teilabschnitt:






    Da die kommenden Tage ja wohl zwangsläufig sehr ruhig werden, werde ich den 'grünen Daumen' etwas schonen und mich an der weiteren Ausgestaltung versuchen: Büsche, Bäume, kleine Details (Zäune, Kanaldeckel in der Strasse etc.), Ausgestaltung Gartenbereich Haus Peng usw.. Damit wäre dann für mich die nächste grosse Hürde zu nehmen, aber etwas mutiger bin ich mittlerweile doch geworden...


    Euch noch einen schönen 3.Advent und viele Grüsse

    Heiko

    Hallo Bertrand,


    besten Dank für Deinen Einsatz! Du konntest die aufkommende Verzweiflung nicht nur eindämmen sondern sie auch in Vorfreude umkehren...:thumbup:


    Ich habe gestern per Mail bestellt (unter der von Dir genannten Adresse) und heute zur Sicherheit nochmal mit Herrn Poscher telefoniert. Die Mail ist angekommen und die Stümpfe sind lieferbar. Knackpunkt scheint also tatsächlich die Mail Adresse zu sein.


    Nochmals danke und viele Grüsse

    Heiko


    P.S.: Sowohl Provision als auch Gratisstümpfe wären Dir gegönnt ;)

    Hallo Tom


    Es ist einfach immer wieder ein Genuss, Deine Anlage zu betrachten! Du solltest viel öfter mal ein paar Bilder einstellen, eben einfach nur so zum geniessen...


    Deine Angst vor den fliegenden Fasern kann ich bestens nachempfinden. Die Erfahrung habe ich ja auch gerade durch. Und das war letztlich für mich auch mit ein Grund, dann doch zur Matte zu greifen.


    Viel Erfolg beim Bändigen der Gräser und weiterhin gutes Gelingen!


    Beste Grüsse

    Heiko

    Hallo zusammen


    Wenn jemand erfolgreich Baumstümpfe bei der von Bertrand angegebenen Adresse bestellen konnte, dann wäre ich sehr dankbar für einen Hinweis! Ich habe im Sommer mehrfach versucht, über mehrere Kanäle Kontakt aufzunehmen oder eine Bestellung aufzugeben, habe allerdings nie eine Rückmeldung bekommen. Ich habe dann aus 'lauter Verzweiflung' Weissmetall-Stümpfe von Woodland bestellt, die jedoch sicher nicht so schön sind wie die Resin Exemplare.


    Gruss

    Heiko

    Hallo Peter


    Über Deine Anlage und die aktuellen Gesamtansichten wurde eigentlich schon alles gesagt, da kann ich mich nur anschliessen! Eben einfach nur genial!!


    Hier vielleicht noch eine Idee zu Deinem 'akuten Tunnel-Problem': eventuell könnte man die Strasse etwas vorziehen und sie am Kurvenbeginn z.B. über eine Steinbrücke (wie kurz vor Preda) über die Gleistrasse führen. Dahinter wäre ein Tunnelportal a'la Thomas dann sehr gut getarnt und es gäbe noch einen kleinen Hingucker zusätzlich (wenn auch natürlich nicht ganz vorbildgerecht...).


    Lieben Gruss

    Heiko

    Hallo allerseits


    Erstmal herzlichen Dank für die vielen lobenden Worte!! Das motiviert natürlich ungemein und bestärkt mich darin, den gewählten Weg weiter zu gehen. Hoffentlich war dieser erste Abschnitt nicht einfach nur Anfängerglück...


    Ja, und wie habe ich es nun gemacht: nach etlichen Versuchen und Vergleichen habe ich mich für die Wiesen-Matten von MBR aus Polen entschieden. Für die Bereiche oberhalb der Station Filisur schienen sie mir einfach in jeder Hinsicht passend, da sie eben sehr lebendig gemacht sind und auch farblich in meiner Anlagenumgebung einfach gut wirken. Natürlich kann man die Matten auch nicht am Stück verlegen, aber da viele der erhältlichen Wiesen-Matten perfekt kombinierbar sind, lässt sich da mit etwas Geduld schon vieles zaubern. Der grosse Vorteil aus meiner Sicht: jedes aufgelegte Stück kann man direkt auf die optische Wirkung hin beurteilen, bevor man dann final zum Leim greift. Und es ist natürlich eine saubere Sache, gerade im hinteren Anlagenbereich.


    Wenn es dann später Richtung Stuls in gebirgigere Regionen geht, dann wird wohl Stand heute vorrangig der Elektrostat zum Einsatz kommen (müssen...).


    Viele Grüsse

    Heiko

    Hallo zusammen,


    es geht langsam voran mit meinem 'Lebenswerk'. Die möglichst detailgetreue Umsetzung der Station Filisur ist schon eine Aufgabe. Aber mich erstmals an Landschaftsgestaltung und Begrünung zu wagen...


    Den Sommer habe ich damit verbracht, diverse Materialien für die Begrünung zu vergleichen und verschiedene Techniken zu probieren. Entschieden habe ich mich dann schließlich zunächst für einen wohl eher unkonventionellen Weg, aber seht selbst:






    Bevor ich nun in dieser Richtung weiter arbeite, bin ich extrem gespannt auf Eure Kommentare. Es sind ja wahre Experten auf diesem Gebiet im Forum, und ich freue mich über jeden Tip und über jede Anregung!


    Ich selbst bin erstmal gar nicht so unzufrieden mit dem Ergebnis, zumal es ja für mich eine absolute Premiere ist. Aber das will nach der langen Zeit des Probierens sicher nichts mehr heissen...


    Beste Grüsse

    Heiko

    Hallo Michel


    Besten Dank für den Hinweis! Da habe ich heute 2 Dinge gelernt:


    1. Den Thread komplett lesen bevor man antwortet (als Neuling im Forum sei mir das vielleicht nochmal verziehen...?!).

    2. Es gab anscheinend wirklich noch mindestens 2 weitere Loks mit den roten Lüftergittern. Das scheint tatsächlich Insiderwissen zu sein, denn ich kenne bislang auch aus der Literatur nur die 608 sowie die 704. Bei Bildern bin ich immer etwas vorsichtig. Je nach Lichteinfall sehen auch heute noch einige Lüftergitter manchmal eher dunkel aus. Aber die Infos von Willy sind sicher verbindlich.


    Was den Einsatz-Zeitraum der 704 mit roten Gittern und die Info zum Bemo Modell angeht, da müsste ich aber richtig liegen.


    Gruss

    Heiko

    Hallo Christoph


    Die 704 war 1985 die erste Lok, die von Grün auf Rot umlackiert wurde. In dem Zuge hat sie wohl versuchsweise rote Lüftergitter erhalten, blieb aber die einzige Lok in dieser Version. Die nächste rote 700'er hatte dann bereits silberne Lüftergitter. Die 704 wurde dann 1990 auch angeglichen.

    Bemo hat damals auch nur die 704 mit roten Lüftern gemacht (war eine Neuheit aus 1988).


    Gruss

    Heiko

    Hallo Peter


    Ich bin ja noch nicht lange dabei, aber nach Deinem letzten Beitrag werde ich definitiv beginnen, Deine bisherigen Beiträge zu studieren!


    Ich liebe es eigentlich ebenfalls, kleine Details 'aufzuspüren' und diese dann auch möglichst umzusetzen. Aber was Du da geschaffen hast ist schon eine Klasse für sich! Für mich ein tolles Vorbild für die eigene Arbeit. Das gilt auch ganz besonders für Deine realistische und absolut stimmungsvolle Landschaftsgestaltung.


    Einen bewundernden Gruss


    Heiko