Beiträge von Kosta

    Hoi Matthias!


    Danke danke. Ich werde mir Mühe geben. Ich bin momentan noch am Werweissen, ob ich das Microlayout in eine künftige Anlage integriere, oder so stehen lasse. Ich räume gerade den Keller leer und entrümple, damit ich endlich wieder einigermassen so viel Platz finde, wie früher im Hobbykeller. Geplant wird auf jeden Fall schon. Mal sehen, was diesen Winter noch so geht. :kaffee:


    En guete Rutsch!

    Gruss, Kosta

    Sieht gut aus! Den Gipsabfall unbedingt aufbewahren. Am Besten in einem grossen Konservenglas. Brocken rein, Glas schliessen, schütteln = viele kleine einfärbbare Felsbrocken für die weitere Verwendung als Bruchmaterial. 8)

    Hallo Kosta


    Die Details werden vorerst nur auf dem Diorama platziert um den Gesamteindruck zu erahnen - auf der Anlage werden diese, wie Du richtig angereizt (was ist den das wieder für ein Ausdruck? - oder wolltest Du etwa anregen?) hast, nur an unzugänglichen Stellen bereits jetzt schon platziert - der Staubsauger ist ein richtig hungriges Monster, hat auch schon drei Tasten meines Anlagen-Laptops «gefressen» ;-) - andere Details werden erst später hinzugefügt. Und danke für das Lob!

    Ich sehe nicht, was an diesem Wort ungewöhnlich sein sollte. http://www.duden.de/rechtschreibung/anreizen :)


    Bitte bitte! Lob, wem Lob gebührt! :D

    Wie gehabt, Matthias: einfach genial! Ich freue mich immer wieder, deine Fortschritte hier sehen zu dürfen. :thumbup:

    Giorgio, schön zu sehen, dass es bei dir endlich auch bei der Landschaftsgestaltung vorwärts geht! Ich würde anreizen, dass du die Details, die nicht sofort von Nöten sind und auch später platziert werden können, auch erst später einzubauen. Es ärgert dich sonst nur, wenn die in einem Anfall von Arbeitswut irgendwo, schlimmstenfalls beim Reinigen im Staubsauger verschwinden. Ich weiss, wovon ich rede.:mauer: Weiterhin gutes Gelingen, sieht super aus!

    Hallo Kosta


    Tolles Video! Mit der Wellenbewegung und den Möven entsteht eine unglaublich authentische Stimmung. (Übrigens habe ich höchsten Respekt vor deinem künstlerischen Können, nich erst seitdem ich das Video gesehen habe!)
    Trotzdem hätte ich einen Verbesserungsvorschlag fürs Video: Mir scheint, als hättest du das Diorama bewegt statt der Kamera. Ich ziehe diesen Schluss, weil die Wolken im Hintergrund sich nicht mit dem Gelände und dem Haus zusammen bewegen. Ob es sich lohnt, deswegen ein weiteres Video zu machen und/oder ob du das berücksichtigen möchtest, ist natürlich deine Sache... Und es sei noch erwähnt, dass ich zwar meckere, aber trotzdem (mit aktuellem Wissens- und Könnensstand) nicht annähernd in der Lage wäre, was so schönes zu erschaffen!


    Liebe Grüsse
    Yves

    Ciao Yves! Du hast natürlich absolut recht - das Diorama wurde bewegt, und nicht die Cam. Im März war es zwar schön sonnig, aber noch ein bisschen zu kalt, um den ganzen Tag draussen zu verbringen und dem Diorama eine angemessene Freifläche ohne hinderliche Bäume etc. zu suchen. Daher habe ich das Diorama wortwörtlich in den Himmel gehoben und mit der Kamera drumherum gefilmt. :D Ich werde mir vielleicht nochmals die Mühe machen und dann alles richtig filmen. Aber bis es soweit ist, muss es zuerst noch ein wenig wärmer werden. Also am Sonntag evtl.. *hah*


    Danke euch allen auf jeden Fall für die wohlwollenden Worte. Das ist Balsam für die geplagte "Nichtfahrer"-Seele.


    Gruess, Kosta

    Vielleicht bei deiner Anlagengrösse kein Thema, aber ich habe festgestellt, dass Farbpigmente auf die Schwellen und eine ordentliche Lage Fixierspray für den Künstlerbedarf darüber eine Menge Plastikglanz wegnehmen. Aber auch hier gilt: Schienen vorher einfärben!


    Ciao Peter!


    Was ganz Banales: wir hatten von unserer Hochzeit noch weissen (Chiffon?) Stoff von der Deko übrig. Und dieser ist nicht nur wunderbar feinmaschig, sondern lässt sich mit verdünnten Acrylfarben super einfärben, ohne dass sich die Maschen verkleben.


    Ich müsste mal rausfinden, wie der Stoff heisst. Bin mir nicht sicher, ob Chiffon oder was anderes ...

    Kompliment zu deinem gekonnt in Szene gesetzten Kleinod! Das Wasser gefällt mir besonders gut! Auch das Tocknen des Netzes zeugt von Vorbildrecherche!

    Danke Reto! :D Das Netz trocknen habe ich so in Spur N noch nie gesehen - und ich kann mir auch vorstellen, wieso das so ist. Versuch mal, ein so feinmaschiges Material zu finden, das in 1:148 nicht aussieht wie Armierungseisen für Hochhäuser... . Jedenfalls habe ich etwas gefunden, das einigermassen passend aussieht - und anscheinend wirkt es ja auch gut auf Andere. Bin ich doch froh drum. ^^

    Hoi Giorgio

    Habe heute mal das "Versauen" getestet - ging eigentlich ganz gut - bin gespannt, wie das dann nach dem Absaugen des überschüssigen Materials aussieht ...

    Beim Absaugen noch eine alte Strumpfhose von Hanna über den Sauger stülpen - die fängt überflüssige Fasern auf, die du gleich wieder verwenden kannst: eine Lage Haarspray über die vorhandenen Fasern auf der Anlage sprühen, und mit den gesammelten Resten im Grasmaster nochmals drüber gehen. Allenfalls auch mit kürzeren Fasern, die füllen besser auf und sorgen für mehr Variation.


    Aber ich nehme an, das wusstest du schon. :)


    Grüessli, Kosta