Beiträge von Grappa45

    Es gibt da ein paar Schmalspurbahnen in Südschweden. Ein paar die mir mit Namen noch bekannt sind:


    * Anten - Gräfsnäs (nähe Göteborg)
    * Hultsfred - Västervik (Smaland)
    * Uppsala - Lenna (nördl. von Stockholm)
    * Roslagsbahn (direkt bei Stockholm)


    zu allen diesen Strecken sollte es auch eigene Homepages geben und jetzt in den Sommermonaten sollte regelmäßiger Betrieb stattfinden.
    Außerdem gibt es auf diversen stillgelegten Strecken die Möglichkeit einer Traisinenfahrt.


    Grüße
    Flo

    Hallo Matthias,


    voerst ist keine Teilnahme an einer Austellung geplant. Mein Vater hat auch noch viele, viele weitere Themen und Module mit denen wir auf Ausstellungen gehen.
    Wenn wir das nächste mal ausstellen, werde ich dies hier im Forum bekannt geben.


    Grüße
    Florian

    Für den Bahnhof Zernez benötige in naher Zukunft Quertragwerke. Jedoch möchte ich nicht die neueren von Sommerfeld verwenden, sondern würde die ältere Bauart bevorzugen. Weiß jemand, ob diese von irgendwem angeboten werden. Oder ähnliche Quertragwerke?


    Edit: Bild entfernt.

    Erstmal danke für die Willkommens Grüße



    Ich hab noch ein paar Fotos gefunden, die man hier zeigen kann. Da es Zuhause nicht genug Platz gibt alles am Stück aufzubauen gibt es nur von Ausstellungen Bilder.
    Zumindest meinen Bahnhof werde ich jedoch in den nächsten Wochen aufbauen, dann werde ich noch das eine oder andere Bild dazu hier reinstellen. Ebenso zum im Bau befindlichen Bahnhof Zernez.


    Hier ist nochmal der CJ-Triebwagen mit aufgeschemeltem Eaos, in der Kurve rechts des Bahnhofs:


    Die GFM-Lok unterwegs mit einer Ladung Holz am Haken. Dahinter sind zwei mit "Rüben" beladene Wagen.


    Diesmal mit einer Getreidelieferung für die Mühle:


    Und auch die MOB-Lok ist im Einsatz, hier mit aufgebockten Getreidewagen:



    Das war es vorerst mit Bildern. Nachdem ich inzwischen auch etwas im Forum gestöbert habe, kann ich hier vielleicht schon mal erwähnen, dass im Besitz eines D4202 bin. Umgebaut aus einem STL-Stahlwagen, und somit als passender Packwagen zu diesen Wagen. Dazu aber dann mehr nach meiner Freischaltung im passenden Bereich.


    Noch einen schönen Sonntag Abend


    Grüße
    Florian

    Der CJ Triebwagen ist von meinem Vater, wie zu sehen, aus einem Bemo Bernina-Triebwagen entstanden.
    Rollbock, aber auch Rollwagenbetrieb ist auf Grund der Westschweiz-Orientierung meines Vaters sozusagen Pflicht. Ich schau mal was sich da noch an Fotos finden lässt.
    Auf den Modulen meines Vaters gibt es auch eine Mühle (ähnlich der in Grüsch) die bei uns mit Normalspurwagen bedient wird.

    Hier sind noch mal ein paar Bilder. Die ersten drei zeigen den im Bau befindlichen Bahnhof Zernez. Bisher liegen die Gleise und die Module sind intern bereits elektrisch fertig. Nach den Prüfungen geht's dann wieder mit dem Stellpult, sowie der Verbindung zwischen den Modulen. Mein Ziel ist, das bis Ende März soweit alles betriebsfähig ist.





    Die folgenden beiden Module zeigen meinen bestehenden H0m-Bahnhof:




    Zum Schluss noch eines der Streckenmodule:


    Grüße
    Florian

    So, da mein USB-Stick mit den Bildern vor einigen Minuten den Geist aufgegeben hat. Ist hier mal ein Bild, das während des "Gleisbaus" mit dem Handy entstand.



    Wenn ich am Donnerstag wieder in Esslingen bin, dann folgen noch weitere Bilder.

    Hallo,


    ich bin vor einiger Zeit durch einen Freund auf dieses Forum aufmerksam geworden und habe nun beschlossen mich hier auch anzumelden.


    Erstmal ein paar Worte zu meiner Person. Ich heiße Florian und komme aus Esslingen (bei Stuttgart) und zur Zeit studiere ich an der Universität Ulm Wirtschaftsphysik.
    Mein Interesse für Modellbahn wurde schon früh geweckt, da sowohl Vater als auch Großvater Eisenbahn- und Modellbahnbegeistert sind. Besonders die schweizer Bahnen haben es meinem Großvater angetan, so dass auch in frühen Kinderjahren bereits im Engadin der Urlaub verbracht wurde. Dadurch hat sich ein großes Interesse für die schweizer Bahnen entwickelt, speziell für die meterspurigen.


    Mein heutiges Interesse gilt in erster Linie nun der Rhätischen Bahn und hier vorzugsweise der Bernina- sowie der Engadiner-Linie. So ist auch bereits eine ordentliche Sammlung an Modellen der RhB in meinem Besitz.
    Zum Fahren habe ich voreinigen Jahren einen schweizer H0m Modul-Bahnhof (ohne Vorbild) gebaut. Dazu gibt es ein paar Streckenmodule sowie einen kleineren Bahnhof meines Vaters, welcher im schweizer Jura sein Vorbild finden könnte. Mit diesen Modulen waren wir auch bereits auf einigen Ausstellungen im Suttgarter Raum. Gefahren wird dabei nicht nur mit rhätischen Modellen, sondern auch mit Modellen der kleineren westschweizer Bahnen.
    Aktuell ist der Bahnhof Zernez im Bau, ebenfalls auf Modulen, um endlich einen "großen" Bahnhof mit Vorbild zu haben. Dazu sind dann auch einige Streckenmodule in Planung (zB. Innbrücke).
    Die Module betreiben wir meist mit Roco-Lokmaus 2/3 und die Fahrzeuge sind mit Kühn-Decodern ausgestattet. Betriebshöhe ist 1,30m. Norm erfüllen die alten Module keine, für die geplanten, sowie den Bahnhof Zernez ist noch keine Norm ausgewählt.


    Ich hoffe das gibt euch einen Überblick über mich. Gerne stell ich in den nächsten Tage noch Bilder zu den Modulen ins Forum.


    Grüße
    Florian