Beiträge von beppe

    Hallo Giancarlo


    Herzlich willkommen im Forum.

    ... für mein Deutsch entschuldigen ...

    Wir haben alles verstanden, Du musst DIch gar nicht entschuldigen :thumbsup:
    Und hier im Forum lieben wir Bilder (Fotos). Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte.


    Ich fahre morgen für Foto-Tour Cavaglia

    Toll. Meine Herbstreise ins Engadin kommt auch bald.
    Zeig uns doch ein paar Deiner Fotos. Ich bin gespannt.



    Beste Grüsse, Beppe


    PS: Du bist nicht alleine hier. Es gibt auch Holländer, Franzosen, Romands, ... die hier im Forum schreiben, lesen und Fotos teilen. Und alle zusammen machen das Forum interessant.

    Grüezi Heinz


    Ich wünsche jetzt nicht einen langen und dunklen Winter, das hatten wir schon letztes Mal; aber viel Freude und Erfolg mit den neuen Plänen.


    Zum Plan:

    • Kehrschleife weglassen. Sonst hast Du plötzlich Einbahnverkehr und das willst Du nicht: Quasi mit der Bahn-ane und mit dem Poschti zurück ?
    • Zweiter Bahnhof: Die Fahrstrecke zwischen den beiden Bahnhöfen wäre etwa zwei Zuglängen. das ist etwas kurz.
    • Stichwort Zuglänge: Soweit ich das sehe planst Du etwa 180cm und verabschiedest Dich vom doppelten GEX? Das ist sicher richtig. Wie lange wird denn Dein längster Zug sein? Müssen im Bahnhof drei lange Züge Platz haben? Weniger Zuglänge ergibt immer kürzere Bahnhöfe und mehr Strecke (Bernina lässt grüssen). Und je kürzer die Züge desto länger wirkt der Fluss.
    • 90 Grad Kurve/linke Bahnhofseinfahrt: Das ist eine schwierige Stelle. Es beginnt mit der 90 Grad Kurve. Dann eine kurze Gerade und die Links-Weiche. Wenn Du statt der Linksweiche eine Rechtsweiche (oder Bogenweiche) nimmst, kannst Du auf die Gerade verzichten und die Kurve braucht 10 Grad weniger. Du müsstest das Stumpengleis einfach zum Anlagenrand abknicken.
    • Linke Seite/Scenic Divider: Hier kannst Du nochmals Strecke machen. Bemo zeigte uns Messeanlagen die vorne und hinten genutzt waren (ohne Divider). Heisst also: Du fährst nach der Brücke durch einen kurzen Tunnel und bist dann auf der Rückseite der Berge?
    • Abstand Wand 60cm: Hm, macht das noch Spass zum Arbeiten und Bücken? Vielleicht machst Du Rollen unter die Anlage?


    Bin gespannt wie Du weiterplanst und freue mich auf den nächsten Höck.


    Beste Grüsse, Beppe

    Hallo Jo


    Du machst und zeigst uns ganz tolle Sachen. Der Veloständer bringt viel Bahnhofsatmosphäre aufs Modell und gefällt mir sehr gut.


    Betreffend "Infosäule"
    In der InfoRetica 2/2008hiess es: Die Infosäule (tragendes Element) mit beleuchtetem Infowürfel (welcher bei bestimmten Betriebssituationen blinkt) verschiedenen Tasten (Haltewunsch, Ansage des Bildschirminhalts sowie Aufbau einer Sprechverbindung ins RCC) bildet den zentralen Teil der Stele. Seitlich werden, je nach Grösse des Bahnhofs, eine bis drei Vitrinen zum Einbau von Monitoren bis 32? oder für den Aushang von Drucksachen angebracht. Zur Beleuchtung des Kundenpunktes werden ausschliesslich LED Leuchtmittel eingesetzt.


    Beste Grüsse, Beppe

    Hallo Rainer


    Wusste ich gar nicht, aber bin zufälligerweise grad drüber gestolpert. Das war ziemlich genau vor 10 Jahren.
    Föteli gibt's zum Beispiel bei Aad und eisenbahnfotos.ch
    LGB brachte die Lok im Modell


    ... und falls Du unter der Dusche nicht jodeln magst, hörst Du in diese Filmli rein ...
    bahnenimbild.de
    Eisenbahn Romantik Folge 527: Albula-Bahnkarussell - jodelnde Loks auf rhätischen Gleisen


    Beste Grüsse, Beppe

    Hallo Paul


    Herzlich willkommen im Albulamodell Forum und viel Spass beim Stöbern.

    ... Thema Bernina-Bahn trägt und soll möglichst Original werden.

    Eine traumhafte Gegend zum Ferien machen, Wandern und Fotographieren ;)


    Kennst Du die Strecke bereits? Hast Du schon einen Lieblingsort gefunden?



    Beste Grüsse, Beppe

    Hallo Don


    Ja ich bin sehr interessiert, mehr von deiner Anlage zu sehen. Und vor allem auch mehr über Dein "nordisches System" zu erfahren. :P
    In meinem Archiv habe ich eine Zeitschrift, wo das mal vorgestellt war. Aber mir scheint, Du hast das System noch perfektioniert.


    Der Grund meines Interesse: In meinem Haus ist der Dachstock für zukünftige MoBa-Tätigkeiten reserviert, aber mein Raum hat auf einer Giebelseite Fenster und auf der anderen Giebelseite ist die Treppe. Die verbleibenden beiden Seiten sind Dachschrägen. Das bekannte System mit Wandschienen für Modulanlagen passt daher bei mir nicht.


    In meinem Kopf schwirren viele Fragen zu Deinem System:
    Gehen die Segmente normalerweise von Mitte Seitenteil bis Mitte Seitenteil?
    Liegen die Segmente auf Regalböden oder direkt auf den Querstreben der Seitenteile?
    Das Herausnehmen eines mittigen Segments (Beispiel Bild 2, rechts vom Telefon) ist vermutlich nicht so einfach wie bei einer Regalanlage. Ist das eine mittlere Operation und eher zu vermeiden?
    Vorne sind die Segmente direkt am Vertikalpfosten. Ist es ratsam, hinten etwas Abstand zum Pfosten zu lassen, damit man die Segmente überhaupt rein und raus kriegt?
    Soweit ich sehe, haben Deine Segmente unterkant immer die gleiche Höhe. Was müsste man bei Steigungen beachten oder welche Überlegungen hast Du Dir gemacht?



    Ich weiss, das waren jetzt unanständig viele (vielleicht auch seltsame) Fragen von einem aussenstehenden Beobachter. Beim Machen ergeben sich ja immer ganz neue Herausforderungen ...
    Statt den Fragebogen zu beantworten, kannst Du ja bei Gelegenheit einfach berichten wie Du es gemacht hast; welche Lösungen Du gefunden hast und welche Fehler man vermeiden sollte.


    Beste Grüsse, Beppe

    Hallo Andreas


    Du kannst mächtig stolz auf Dich sein, was Du in nur 2 Jahren erreicht hast! Deine Anlage sieht prächtig aus und macht Lust zum Einsteigen und Losfahren ...


    Gespannt verfolge ich Deine Bauaktivitäten mit dem Schattenbahnhof und Wendel. Wie es scheint, hat Dir mein Tip geholfen, das freut mich natürlich besonders!


    Mit welchem Parallelabstand planst/baust du eigentlich im Schattenbahnhof? Dazu gab es übrigens auch schon dieseund jeneDiskussion.



    Beste Grüsse in die Ostschweiz


    Beppe

    Hallo Andreas


    Deine Beiträge schaue ich immer mit grossem Vergnügen an!
    Heute kann ich Dir vielleicht helfen bei Deinem sechs-gleisigen Schattenbahnhof und wie man ein Optimum an Gleislänge rausholen kann.
    Meines Wissens gibt es folgende Faktoren zum Schrauben: Parallelgleisabstand, Art der Gleisharfe, Weichenwinkel resp. Schräglage


    a) Wie mir scheint hast Du bereits einen engeren Gleisabstand (statt 46mm) gewählt?
    b) Momentan ist die Gleisharfe so, dass du ins letzte und daher kürzeste Gleis über 5 Weichen fährst. Hier lässt sich optimieren.
    Vorschlag: Wenn Du bereits in der Zufahrt (Segment rechts) auf zwei Gleise aufteilst, wird Deine Weichenstrasse im eigentlichen Schattenbahnhof etwa um die Hälfte kürzer.
    Nachteil: Du hast einen zusätzlichen Übergang bei der Segmenttrennung.


    Resultat Optimierung 1: Langezogene Weichenstrasse => "doppelte Weichenstrasse"
    (Alle Beispiele gerechnet mit 40mm Gleisabstand)



    Wie bereits von Michael geschrieben ergibt sich bei der Fahrt ins 2. Gleis eine doppelte S-Kurve (Linkskurve - Rechtsweiche - Linksweiche).
    Besser wäre es, die Linkskurve zu kürzen und nur mit Linksweichen zu arbeiten. Für Pecoweichen kommst Du mit einer Schräge von 10 Grad in die Weichenstrasse


    Wenn wir schon dabei sind, könntest Du die Weichenstrasse auch etwas steiler gestalten.
    Das heisst, Du machst die Linkskurve noch etwas kürzer und damit die Einfahrt in die Weichenstrasse etwas steiler.
    In der Folge verzichtest Du dann auf die Ausgleichsstücke zwischen den Weichen in der Länge von (71). Das heisst, Du verlegst Weiche an Weiche.
    Zum Ausgleich musst Du zu Beginn jedes Gleises noch eine kleine Biegung von 4.5 Grad einfügen. In meinem Beispiel habe ich den Radius 500mm genommen, das ergibt eine Länge von (39).
    Theo hat diesen Trick auch angewendet und es hat problemlos funktioniert.


    Leider funktioniert das mit dem Schrägstellen nur bei den hinteren Harfen. Bei der vordersten Harfe kommen wir in Konflikt mit der Plattenkante.


    Resultat Optimierung 2: Linksweichen Einfahrt 10 Grad Peco standard => Linksweichen Einfahrt 14.5 Grad steil

    Das gerade Gleisstück in der Länge von (200) zu Beginn wird natürlich weggelassen und durch die Einfahrtskurve ersetzt. Ich habe es hier nur angesetzt, um die Schräge zu visualisieren.


    Beste Grüsse und frohes Schaffen an Deinem Wendel!


    Beppe

    Hallo Don


    Vielleicht brauchst Du eine Zusatzbeleuchtung zum Fötele?


    Ich habe von den folgenden Spezial-Lampeninsgesamt zwei Stück im Einsatz, je eine an der Werkbank und am Basteltisch.
    Statt der Mini-Stative benutze ich schwedische Büroleuchten.
    Ob das mit Deinem Fotoapparat dann streifenfrei wird, kann ich natürlich nicht garantieren.


    PS: Es gibt sowas sicher noch viel professioneller, aber garantiert auch etwas teurer.


    Beste Grüsse, Beppe

    Danke Peter, Du kennst Dich wirklich aus in der Gegend.


    Also ich würde mein Cabriolet nicht draussen stehen lassen. Aber vielleicht haben die in Solis einfach mehr "soleil" als wir im Unterland?


    Beste Grüsse, Beppe

    Hallo Tom


    Dein Stuls gefällt mir sehr gut. Die Fahrt durchs Albulakarussell weckt Sehnsüchte nach Wanderungen im Albulatal. Wunderschön - Ein Genuss! Danke.


    Kannst Du noch etwas schreiben über die Gebäude auf Deinem Stuls?
    Bei meinem letzten Besuch erwähntest Du den Bausatz von Faller für den Bahnhof. Hast Du noch andere Bausätze verwendet?



    Beste Grüsse


    Beppe

    Hallo Uwe und Spotty


    Vielen Dank für Eure Rückmeldungen im Forum und per PN, v.a. auch betreffend 2096: Es sind also definitiv beide Versionen gleich beschriftet.


    Die Systematik scheint sich zu bestätigen:
    Gerade Nummern: Carrozza ...
    Ungerade Nummern: Vagun ...


    Da ich den ursprünglichen Beitrag nicht mehr editieren kann, hier ein Update der Liste:


    Bemo Sammelliste/Auslaufmodelle von Aussichtswagen (gelb) per Feb/2013
    ======================================================================

    3280 124 V2 2094 Schneemänner .... ??A'wagen/Carrozza??
    3280 106 V0 2096 mit Personen .... Aussichtswagen/Carrozza panoramica
    3280 116 V1 2096 ohne Personen ... Aussichtswagen/Carrozza panoramica


    3280 107 V0 2097 ohne Personen ... Aussichtswagen/Vagun panoramic
    3280 118 V1 2098 ohne Personen ... Aussichtswagen/Carrozza panoramica
    3280 109 V0 2099 mit Personen .... ??A'wagen/Vagun??
    3280 119 V1 2099 mit Personen .... ??A'wagen/Vagun??


    3280 100 V0 2100 ohne Personen ... Aussichtswagen/Carrozza panoramica
    3280 111 V1 2101 ohne Personen ... ??A'wagen/Vagun??
    3280 112 V1 2102 ohne Personen ... Aussichtswagen/Carrozza panoramica
    ==


    Beste Grüsse Beppe

    Hallo Stefan


    Vielen Dank für Deine Rückmeldung vom Original. Wenn ich das anschaue gibt es folgende Systematik:
    Gerade Nummern: Carrozza ...
    Ungerade Nummern: Vagun ...


    Mich irritiert, dass ein Händler den 2096 in Version 1 von Bemo als Vagun panoramic beschreibt und ich diesen Wagen in Version 0 als Carrozza vor mir habe.
    Könnte natürlich auch ein Versehen des Händlers sein?


    Freue mich auf weitere Rückmeldungen.


    Beste Grüsse, Beppe

    Hallo allerseits, heute brauche ich Eure Mithilfe.


    Bis jetzt habe ich zwei Bemo Aussichtswagen mit der Beschriftung "Aussichtswagen/Carrozza panoramica". Als dritten Wagen hätte ich gerne ein Exemplar mit der Beschriftung "Vagun panoramic", gerne auch mit Personen.


    Bemo informiert aber nicht über die Beschriftung der einzelnen Wagen, und bei Angeboten ist oft die "falsche" Seite abgebildet. Ich weiss also gar nicht, nach welcher Nummer ich suchen soll. Ich habe es schon mit Google Bildern versucht, aber man weiss da nie so genau was man kriegt (Vorbild, Modelle von Bemo, LGB, D+R).


    Daher meine Bitte: Schaut doch mal Eure Bemo Aussichtswagen an und meldet die fehlenden Einträge. Ich werde die Liste dann fortlaufend aktualisieren.


    Bemo Sammelliste/Auslaufmodelle von Aussichtswagen (gelb) per Feb/2013
    ======================================================================
    3280 124 V2 2094 Schneemänner .... Aussichtswagen/??
    3280 106 V0 2096 mit Personen .... Aussichtswagen/Carrozza panoramica
    3280 116 V1 2096 ohne Personen ... ??/??


    3280 107 V0 2097 ohne Personen ... ??/Vagun Panoramic
    3280 118 V1 2098 ohne Personen ... ??/??
    3280 109 V0 2099 mit Personen .... ??/??
    3280 119 V1 2099 mit Personen .... ??/??


    3280 100 V0 2100 ohne Personen ... ??/Carrozza panoramica
    3280 111 V1 2101 ohne Personen ... ??/??
    3280 112 V1 2102 ohne Personen ... Aussichtswagen/Carrozza panoramica

    ==


    Beste Grüsse, Beppe

    Hoi Don


    Dein Eisenbahnunternehmen scheint ja einen potenten Subventionsgeber zu haben, damit es für ein so grosses Bahnwerk reicht.
    Weiterhin viel Spass beim Sammeln und Bauen und Zeigen ...


    Zur Unterstützung zwei Bilder vom Original:
    Mergel/Splitt mit Schachtdeckel - Schotter
    :guck:


    Remise ohne "Bodenplatte", aber auch ohne Grasbüschel

    Bild von Peter. Einmal mehr Danke an Peter!
    Im Album findet sich auch noch ein Bild einer angebauten Garage hinter der Remise. Wäre vielleicht auch eine Idee?


    Beste Grüsse, Beppe

    Hallo zusammen


    Verkauft:
    Die Fahrzeuge der Rhätischen Bahn 1889 - 1996 - Band 1: Personenwagen, Speisewagen, Gepäck- und Postwagen
    Die Fahrzeuge der Rhätischen Bahn 1889 - 1997 - Band 2: Güterwagen, Spezialwagen, Privatwagen
    Die Fahrzeuge der Rhätischen Bahn 1889 - 1998 - Band 3: Lokomotiven, Triebwagen, Traktoren
    Die Fahrzeuge der Rhätischen Bahn 1889 - 2000 - Band 4: Dienstfahrzeuge, Schneeräumung, Aktualisierungen


    CHF 50 pro Band. Versand zum Selbstkostenpreis.


    PS: Manche bevorzugen mittlerweile DVD, aber vielleicht will jemand unbedingt seine Buch-Sammlung komplettieren?


    Gruss, Beppe