Beiträge von beppe

    Hallo Ernst


    Das wäre sehr schade fürs Forum, weil Du nicht nur das Ergebnis Deiner Arbeit zeigst, sondern uns auch am ganzen Weg dorthin teilhaben lässt.
    Ich kann mich nur Axel anschliessen.


    Liebe Grüsse, Beppe

    Hallo Thomas, Du Jungspund :P


    Was Du zeigst, ist wirklich erstklassig und erinnert mich an die grossartigen Ferro-Suisse-Dioramen aus dem letzten Jahrtausend. Ich glaub ich muss mal bei meinem Eltern auf dem Dachboden nach alten ME-Ausgaben suchen gehen. Besonders beeindruckend finde ich, dass Du das Blechdach aus so einfachen Mitteln hergestellt hast.


    Zum Holz und den Wasserfarben.
    Ich frage mich, ob Du mit einer eher wässrigen Mischung malst? Oder deckend und dann eben schmirgeln?
    Machst Du etwas damit sich das Holz weniger verzieht, wie zum Beispiel beidseitig malen, vorher aufkleben, ...?


    Viele Grüsse, Beppe

    Hoi Pascal


    Wichtig ist das Tema Saugen, weil Du bei dieser Art der Begrünung ja grossflächig streust, aber nur wenig Kleber aufgetragen hast.


    Vor dem Begrünen einmal Staub und Schotter absaugen. Nach dem Begrünen: Einen alten Damenstrumpf über das Saugrohr ziehen und wieder Saugen. Die Fasern, die nicht im Kleber hängen bleiben werden angesaugt und bleiben im Strumpf hängen. Du kannst sie wiederverwerten. Ev. legst Du dir mit der Zeit auch einen beutellosen Mini-Sauger zu. Das muss kein teures englisches Produkt sein. Akku-Sauger haben meistens eine Art Filtertuch drin und keinen Staubbeutel, sowas ist ideal.


    Viel Erfolg und Beste Grüsse


    Beppe

    Hallo Benjamin


    herzlich willkommen im Forum. Sehr schön und interessant, wäre toll wenn Du uns mehr zum Bau berichten könntest.
    Ich frage mich grad wo man so dünnes Sperrholz bezieht. Gibt es das im Architekturmodellbau?



    Beste Grüsse, Beppe

    Hallo Norbert
    Du schreibst, dass beim Laden die Bilder zu gross sind.


    Ich nehme an, dass Du versuchst direkt ins Forum zu laden. Es wäre besser, wenn Du einen Account bei einem Bilderhoster einrichtest.


    Betreffend Ipad kann ich Dir leider nicht helfen. Aber auf meinem PC benutze ich das Programm Irfanview:
    1. Bild öffnen
    2. Mit der Maus einen Rahmen aufziehen (= gewünschten Bildausschnitt)
    3. Menü: Edit - Crop Selection (Ctrl & Y) zum Auschneiden
    4. Dann Menü: Image - Resize/Resample zum Verkleinern/Komprimieren
    Ich wähle jeweils links den Radiobutton "Set new size as percentage of original"
    Rechts oben eine vernünftige Grösse (zum Beispiel 800 x 600) und OK
    5: Menü: File - Save as. In den Jpeg options (Zusatzfenster) wähle ich Save Quality 90%
    ... und schon habe ich eine vernünftige Grösse und Qualität.


    Viel Erfolg und beste Grüsse
    Beppe

    Hallo Andreas


    Ich staune immer wieder über Dein Tempo. Mitte Februar mit dem Gipsernetz begonnen und jetzt grasen schon die Kühe! Sehr schnell und sehr schön.


    Hübsch sind die horizontalen Betonteile (oder Zement?) in der Galerie, auf denen man die Abrücke der Schalung sieht.
    Kannst Du uns etwas erzählen über Material und angewandte Technik?


    Liebe Grüsse in die Ostschweiz
    Beppe

    Guten Abend Norbert


    Herzlich willkommen Im Albula Modell Forum!

    Ich hoffe das ich bald einige Fotos einstellen kann.

    Hm, das hat wenig mit Hoffnung und mehr mit machen zu tun. Warte keinesfalls bis Deine Traumanlage fertig ist! ;)


    Wie schon andernorts zu Lesen war: Fotos beschleunigen nämlich die Freischaltung.
    Du sollst also nicht warten bis Du freigeschaltet wirst, sondern ein paar Fotos (vom Vorbild, von Deiner Sammlung oder von Deiner Anlage im Bau) zeigen, damit Du freigeschaltet wirst. In anderen Vorstellungen findest Du übrigens Hinweise und Tipps wie Du im Forum Bilder zeigen kannst.


    Betreffend Bauma und Nm
    Würde mich freuen Dich zu sehen. In Bauma war übrigens mal eine grosse Nm Anlage ausgestellt.
    Mag mich vor allem daran erinnern, dass die Fahrzeuge ziemlich rassig fuhren; vermutlich um Probleme mit der Stromaufnahme zu vermeiden.


    Beste Grüsse
    Beppe

    Hoi zämme
    Danke für die Rückmeldungen (das spornt an) und die interessante Frage, da verstecken sich schon Ideen fürs nächste Mal :thumbsup:


    Hier die benutzten Werkzeuge


    Den Schraubenzieher benutzten wir vor dem Gips anrühren zum Löcher machen im Styrodur.
    Mit dem Spachtel rührten wir den Gips an, brachten ihn aufs Modell und gaben ihm die Form.
    Sedimentgestein: Spachtel rechtwinklig zum Modell halten.
    Tiefengestein: Spachtel steiler halten.


    Messingbürsten und alter (harter) Pinsel zum Struktur geben.
    Dabei empfiehlt es sich zwei Bürsten zu benutzen: Eine zum Bürsten/Reiben, eine zum Tupfen/Drücken.
    Messer und Stechbeitel wäre sicher hilfreich zum Nachbearbeiten. Ich sehe noch Stellen, die eher einer verputzten Wand gleichen als einem Gestein.


    Die nächste Felswand in der Natur werde ich jedenfalls mit anderen Augen anschauen. Gestern habe ich mir als Erstes einen Fotoband bestellt ...


    Beste Grüsse, Beppe

    Hoi zämme!


    Und was machst eigentlich Du? Bis jetzt war meine Antwort jeweils Sammeln. Bis jetzt - denn letztes Wochenende habe ich meine erste Schritte im Bauen gemacht; ich war am zweitägigen Kurs "Felsgestaltung" bei Stephan Kraus von SMK modellbau. Die meisten von Euch kennen Stephan als Erbauer der Bemo Messeanlagen.


    Und das kommt also raus, wenn man unter kundiger Anleitung zum ersten Mal Styrodur bearbeitet, Gips anrührt, formt und bemalt:


    Der Anfang ist ideal für Grobmotoriker


    Zum ersten Mal in meinem Leben rühre ich Gips an und mache einfach mal ...


    Gegen Abend ritzen wir noch schnell ein Mäuerchen


    Am Sonntag dreht sich dann alles ums Malen


    Das Ergebnis


    und


    und der Steinbruch auf der Rückseite



    Und die Moral von der Geschichte:
    1. Es ist MACHBAR.
    2. Es macht Spass!
    3. Und man kommt erstaunlich weit in zwei Tagen



    Beste Grüsse, Beppe

    Hallo John


    Sehr schön, vor allem die Struktur der einzelnen Holzlatten (Boden der Terrasse).
    Ist das ein gekaufter Bausatz oder baust Du nach eigenen Plänen/Fotos?


    Beste Grüsse, Beppe

    Hallo Nick


    Wollte mich gerade bei Dir melden und sehe, dass Du bereits Bilder einstellen kannst :thumbsup:


    Zu den Bildern: Wunderbar, kann ich da nur sagen. Deine Werke sind echt eine Bereicherung fürs Forum!
    Und ich staune ob der Vielfalt: Dein handwerkliches Können und die Farbenfreude der RhB ist ja zusammen regelrecht ein DreamTeam.


    Zu Deinen Projekten: Was planst/baust Du als nächstes?


    PS: Hier im Forum freuen wir uns auch, wenn Du ab und zu Fotos Deiner Projekte in Arbeit (also aus der Werkstatt) zeigst.
    Beispiele: Vor dem Schneiden, nach dem Kleben, nach dem Spachteln ...



    Vielen Dank und beste Grüsse
    Beppe

    Hallo Nick


    Bitte entschuldige, dass ich Dir erst jetzt antworte, aber ich hab momentan beruflich viel zu tun.
    Leider habe ich keinen Ipad und keine Dropbox, aber ich versuche Dir gerne weiterzuhelfen.


    Dass Du das Bild bereits verkleinern konntest ist sehr gut!


    Zum Problem: Manchmal hat man vom Bilderdienst nicht den Pfad zum Bild sondern einen Seitenlink.
    Ein Bilderpfad hat normalerweise kein www drin und sollte auf .jpg oder .gif enden.
    Ein Seitenlink hat normalerweise ein www drin also beispielsweise www.dropbox.com
    Manchmal hat ein Seitenlink auch eine Subdomain (statt www) dl.dropbox.com
    Seitenlinks enden auf .html oder auf Fragezeichen(?) mit einem Parameter oder ...


    Mit dem Button Bild, kannst Du nur einen Bildpfad einfügen.
    Wenn es nicht geht, dann versuche den Button mit der Kette, damit fügst Du einen Link auf eine Seite ein.
    Es kommt zweimal ein Popup, Du kannst beide Male den gleichen Text (also Link) eingeben.



    Also Nick, bitte versuche es nochmals. Falls es auch dieses Mal nicht klappt, versuchen wir es dann per E-mail. Alles klar?


    Beste Grüsse, Beppe

    Hi Don
    Also von mir kriegst Du den Nahepreis und ich versuche Dir weiterzuhelfen.


    Dein Link lautete ja
    https://www.dropbox.com/s/v7vi…2014-02-15%2016.29.45.jpg
    Dieser Link funktioniert alleine im Browser, aber nicht eingebettet als Bild.


    Ich ging also auf diese Seite und fand rechts oben eine Schaltfläche für Download.
    Dahinter versteckt sich der bessere Link; bei mir war der links unten im Browser lesbar.
    https://dl.dropboxusercontent.…2014-02-15%2016.29.45.jpg


    Bleibt also die Frage, wie Du es auf Anhieb einfach und richtig machen kannst? Ich weiss es leider nicht, das müsste Dir ein erfolgreicher Dropbox-Benutzer erklären.
    Aber bleib dran: Ohne Fleisch - kein Preisch oder so.


    Gruss, Beppe

    Hallo Jona


    Schau mal hier ...
    http://www.albulamodell.ch/php5/wbb3/index.php?page=Thread&postID=89356#post89356


    Ich selber benutze Picasa von google als Software auf meinem PC. Ich finde das ganze Prozedere aber etwas kryptisch. Man muss immer aufpassen, dass man nur die gewünschten Bilder hochlädt.
    Picasaweb scheint aber auch ohne lokale Software zu funktionieren. Vielleicht muss ich das auch mal ausprobieren?


    Hans-Joerg hat im selben Thread noch flickr empfohlen.
    Wenn Du mit deutschen Begriffen wie "Bilderdienst" bei Google suchst, solltest Du auch deutschsprachige Dienste finden.


    Bin gespannt, welche Software Du findest und in Zukunft benutzen wirst.


    Beste Grüsse, Beppe

    Hallo Nick


    Damit Du im Forum ein Foto zeigen kannst ...


    solltest Du es zuerst auf ca. 800 x 600 Bildpunkte komprimieren. Das geht mit den meisten Bildbearbeitungsprogrammen.
    Dann musst Du es von deinem Computer zu einem Bilder- oder Speicherdienst hochladen (ähnlich wie bei Youtoube).
    Sobald Du das Bild im Bilderdienst anschauen kannst, findest Du dort üblicherweise auch einen Link, den Du zum Zeigen in Foren verwenden kannst. Diesen Link kopierst Du in die Zwischenablage (Clipboard)


    Im Forum schreibst Du dann Deinen Beitrag. Um das Bild einzufügen drückst Du auf den Button mit dem Sonnenuntergang. Im anschliessenden Pop-Up fügst Du den Link wieder ein.
    Bevor Du deinen Beitrag definitiv abschickst, kannst Du mit "Vorschau" prüfen, ob es geklappt habt.


    Welchen Bilderdienst (Englische Suchbegriffe: image hosting photo sharing) Du benutzt ist Dir überlassen. Beispiele:
    picasaweb.google.com
    dropbox.com
    imageshack.com
    ...


    Logischerweise musst Du Dich dort anmelden und einen Account eröffnen. Einige dieser Services sind gratis, andere kosten einen kleinen Monatsbeitrag.


    Imageshack.com scheint per Januar 2014 in den kostenpflichtigen Modus gewechselt zu haben. Viele im Forum haben bisher imageshack benutzt. Nimmt mich Wunder, ob uns diese Fotos hier erhalten bleiben?


    Beste Grüsse, Beppe

    Hallo Nick


    Herzlich willkommen im Forum. Selbstbau von RhB-Dienstwagen klingt sehr spannend. Hier im Forum gibt es einige Könner

    • Selbstbau (Modell von Grund auf erstellen aus Messing, Karton oder im 3D-Druck-Verfahren)
    • Bausatz (Messingmodell-Bausätze zusammenlöten)
    • Umbau (Erstellen eines Modells mit anderer Fensteranordnung oder Front oder ... aus gekauften Modellen)

    Andere wiederum machen tolle Bäume, Fahrleitungen und Schaltposten oder Weichen.
    Ich bin bis jetzt erst Sammler ;)


    Wenn Du derjenige aus Santa Monica bist, der in den letzten Wochen immer wieder andere Dienstwagen (zum Beispiel von Sersa/Benkler) auf ebay zum Verkauf angeboten hast, dann freue ich mich ganz besonders über tolle Bilder von sehr speziellen und farbigen Wagen!


    Im Forum gibt es ein Kapitel Neue Produkte. Da können übrigens Forums-Mitglieder, die Kleinserien herstellen, Ihre Produkte zeigen.


    Und jetzt sind wir natürlich auch gespannt auf Fotos deiner Anlage ...


    Best regards, Beppe

    Hoi zämme


    Wikipedia schreibt über Fixogum ...

    • wenn einseitig aufgetragen, dann lässt sich die Verbindung wieder lösen
    • nicht alterungsbeständig (Tageslicht); Verbindung hält daher einige Monate bis Jahre
    • sieht aus wie Rubber Cement, ist aber nicht das Gleiche (andere Lösungsmittel)
    • Fixogum hat einen hohen Anteil Aceton als Lösungsmittel, daher nicht auf Schaumpolystyrol und lackierten Arbeitsflächen anwenden


    Gruss, Beppe