Beiträge von HoSu

    Hallo Philipp


    Unterdessen bin ich zurück und habe in meinen Fotos gewühlt. Leider habe ich nur zwei Fotos von Cavaglia gefunden. Aussagekräftig ist jedoch nur eines. Ich hatte im Kopf, dass ich da mehr Fotos hätte.. :mauer: Gemacht habe ich die Fotos im August 1999. Zu diesem Zeitpunkt war noch der "alte" Gleisplan aktuell.




    Gruss


    Andreas

    Hallo Philipp


    Suchst du denn den "alten" Gleisplan vor dem Umbau? Ich glaube ich habe einige wenige Bilder davon zu Hause. Bin aber noch bis und mit Freitag unterwegs. Melde mich dann bei dir.



    Gruss


    Andreas

    Hallo Jean-Michel


    Fantastisch!! Von der ganzen Stimmung bin ich begeistert! Der Schotter und die Färbung der Schienen und Schwellen :respekt: .


    Eine Frage hätte ich: Ich habe mich auf der RhB schon oft gefragt, was die roten Markierungen, die du ja vorbildlich nachempfunden hast, bedeuten.


    Gruss


    Andreas

    @ Christian und Michiel: Danke für eure netten Rückmeldungen. Da wächst man ja glatt um ein paar Zentimeter.


    @ Christian: Ich hoffe, ich habe deine Frage mit dem Unterbau richtig verstanden. Du meinst der Teil, auf dem die Module stehen? Mein Unterbau ist ebenfalls 50 cm breit wie die Module.
    Ich bin dann gespannt auf deine Umsetzung von Ospizio. Du wirst uns sicher mit Fotoberichten versorgen?!


    @ Michiel: Ich bin übrigens ein grosser Fan deiner Homepage bzw. deiner Anlage. Die ist einfach fantastisch gemacht. Albula als Vorbild wäre auch etwas, aber man kann ja nicht alles bauen :P


    Schöne Grüsse


    Andreas

    Hallo Marc und Jean-Marc


    Danke für die interessanten Infos!
    Stimmt ja, dass bei Gleichstrom die Übertragung auf grössere Distanz ein Problem wird wegen Spannungsabfall (das habe ich jedenfalls mal früher im Physikunterricht gelernt). So leuchten eure Voten auch ein. Nicht umsonst wurden früher auf der BB Akkumulatorengebäude gebaut, um die Spannungsabfälle zu kompensieren.
    Ich habe mal auf einer Fahrt der BB hautnah erlebt - das muss im Jahre 1989 oder 90 gewesen sein, wie die Spannungsabfälle sich auswirken. Ich sass mit meinen Eltern in einem Zug mit den damals nagelneuen TW III der 50er-Serie, als auf der Bergfahrt nach Morteratsch der Lok plötzlich die Puste ausging. Nach einiger Wartezeit und einer Durchsage ging dann die Fahrt weiter.


    Bei Wechselstrom ist bzw. war ja weniger die Übertragung des Stromes das Problem, sondern die Umformung in Gleichstrom für die Fahrmotoren.


    Schöne Grüsse


    Andreas

    Hallo Axel


    Sehr schön gemacht!! Dass du dich an ein Segement mit Schnee herangewagt hast, ist toll. Der Schnee ist dir gut gelungen. Ich habe noch etwas auf deiner Homepage gestöbert und viele weitere interessante Fotos vom Lunga-Modul gefunden. Diese Einfahrt habe ich auch auf meinem Plan, liegt aber noch in einiger zeitlicher Ferne.


    Weiter so!


    Gruss


    Andreas

    Hallo zusammen


    Was mich mal interessieren würden: So viel ich weiss, haben doch die Bahnen wie MOB, Blonay-Chamby 850 bzw. 900 V Gleichtsrom auf ihren Netzen. Der BB Abe 4/4 Nr. 35 wurde auf dem Bernina aber mit 1000 V betrieben. Wie wurde dasProblem der unterschiedlichen Spannung gelöst? Oder macht das nichts aus?


    Gruss


    Andreas

    Hallo Bertrand


    Als dein Wiesen im LOKI portraitiert wurde, war ich schwer beeindruckt.. und bin es auch heute noch! Dein Wiesen war in all den LOKI-Abojahren einer DER BESTEN und SCHÖNSTEN Berichte, die je gezeigt wurden (mindestens meines Erachtens). Den Bericht habe ich schon viele Male wieder hervorgenommen und begonnen, von der RhB zu träumen.


    Ich ziehe meinen Hut vor deiner Arbeit.


    Gruss


    Andreas

    Hallo Matthias


    Sehr schön gemacht! :thumbup: Auch von mir kommt das Votum: mehr Bilder bitte!


    Da wird man als H0m-er schon ein bisschen eifersüchtig. Für solchen Detailreichtum (Modelle und Landschaft) ist wohl 1:87 etwas zu klein.


    Schöne Grüsse


    Andreas

    ..und wie!
    Dein Vater hat aber ein paar wahre Prachtsexemplare!! Ich habe da ja einen Triebwagen der Appenzellerbahnen und der Gaiserbahn entdeckt. Tolle Modelle!!


    Gruss


    Andreas

    Hallo zusammen


    Ich habe beim Wiederzusammenbau für die Variante mit Klebern entschieden.


    Ich finde halt, das kann es doch nicht sein, dass wenn ich eine über 300-fränkige Lok wieder verschliesse, dass da x Fensterteile aus dem Gehäuse fallen.. tsss.


    Gruss


    Andreas

    Hallo zusammen


    Zwecks der Einsehung der Dekodereinbauart musste ich heute meinen TW II öffnen. Das Öffnen funzte ja ganz flott, bis ich den TW jedoch wieder zusammen hatte, verging einige Zeit (mit zum Teil heftigem Fluchen). Die Fensterchen sind ja nur eingesteckt, nichts ist geklebt. Wenn mal die grossen Fenster passsten, rutschte bestimme wieder ein Lokführerfenster aus der Fassung. Alles in allem benötigte ich schliesslich sicher eine halbe Stunde, bis ich die Maschine wieder mit den korrekt sitzenden Fenstern verschlossen hatte ;(


    Ich bin ja ein Umsteiger von H0 und bin von den anderen Herstellern diesbezüglich anderes gewohnt gewesen. Wenn du eine Hag-Lok oder ein Modell von Roco öffnest, dann lassen sich diese Gehäuse anschliessend wieder ohne Probleme schliessen, ohne dass etwas herausfällt und du von vorne beginnen kannst.


    Grrrrr!


    (nicht ganz) entspannte Grüsse


    Andreas

    Hallo zusammen


    Heute ist es angekommen, mein neustes Stück :love:


    Natürlich wollte ich sie sofort digitalisieren und öffnete die Maschine.. zum meinem negativen Erstaunen hat die Lok zwar eine Schnittstelle, aber nur eine zum Einlöten des Dekoders!! Na gibt's denn sowas? Die bisher (neu) gekauften Loks hatten doch eine Steckschnittstelle.
    Da ich nicht gerade der Feinlöter bin, werde ich nun wieder den Gang ins Modellbahngeschäft machen müssen um die Lok umzubauen zu lassen ?(


    Gruss


    Andreas

    @ Haribu: Danke für die Info. Du bist da offensichtlich nahe an der Quelle. Weisst du, wie der 48er optisch äusserlich daherkommen wird? Wird er auch orange bemalt?


    Gruss


    Andreas