Beiträge von werner_d

    Hallo,


    interessant ist, daß in dem pdf, auf welches Raphael hinweist "RhB ? rot für Streckenlokomotiven und Personenwagen: Zwischen Ral 3001 und 3020 NCS 1630 Y 94 R" zu finden ist, während bei "ZTZ und STZ: NCS 1680 Y 94 R S NCS 3560-R d?rot" steht. Ich habe eine Farbliste von der RhB bekommen, da steht ganz lapidar "RhB ? rot NCS1680Y94R". Den Farbton NCS 1630 Y 94 R finde in bzgl. dem RhB-rot das erste mal. Ist das vllt einfach nur ein Schreib- oder Ablesefehler, 3 und 8 sind sich ja recht ähnlich?
    Ich hab auch den selben Eindruck und Erfahrung wie Marcel, "Es scheint ein grosses Geheimnis mit diesem Rot zu sein! Es hat zwar eine Farbnummer aber diese kann niemand mischen." Aber die Info "Standox R2/R188" ist interessant, ich werde mal in dies Richtung weiterforschen.




    Grüße aus der fränkischen Schweiz...


    Werner

    Hallo Marco,


    was meinst du mit Neurot bzw Altrot? Die NCS-Farbe, genaugenommen ist es NCS 1680Y94R, ist das Rot, welches aktuell als RhB-Rot verwendet wird. Ich bin schon bestimmt seit 2 Jahren hinter diesem Farbton her, er ist nicht zu bekommen. Ich habe auch bei Bemo angefragt, da wurde mir erklärt, daß sie ihre Farben selbst mischen. RST hatte dieses Rot mal im Programm, hat aber inzwischen den Hersteller gewechselt und dieser kann dieses Rot nicht mehr herstellen.
    Ein anderer Farbhersteller hat mir gesagt, wenn ich ihm ein DIN A4 großes Farbmuster mit der Originalfarbe besorgen kann, dann könnte er einen angenähertenFarbton herstellen lassen. Aber woher so ein Farbmuster bekommen? Mal nachts an eine RhB-Lok schleichen und mit der Flex ein Stück Blech vom Lokchassis rausflexen? :D
    Ich habe mir vor Jahren mal bei Schmalspurgartenbahn.de ein Rot besorgt -ob es das angegebene RhB 001 war, weiß ich nicht mehr-, welches als Lokomotivrot angegeben wurde. Leider hat die Farbe überhaupt nicht gepaßt, sie ging nämlich in Richtung Purpurrot/Weinrot.
    Als Alternative zu dem NCS 1680Y94R wird oft Karminrot RAL 3002 empfohlen und ich tendiere inzwischen auch dahin dieses Rot zu verwenden.


    Soweit meine Erkenntnisse...




    Grüße aus der fränkischen Schweiz...


    Werner

    Hallo Kosta,


    ja den Winzling in Z habe ich auch gesehen, klasse. Das Prob ist, daß mir für sowas der (fein)mechanische Hintergrund fehlt, da ich so eher aus der Elektroecke komme. Aber so ganz habe ich mich noch nicht von diesem Gedanken verabschiedet.




    Grüße aus der fränkischen Schweiz...




    Werner

    Hallo,



    nun hat der Kleine noch etwas Farbe bekommen. Bis auf die Beschriftung und die Warnstreifen ist er jetzt soweit fertig, leider nur rollfähig.




    Am Wochenende hat er dann in Stuttgart seinen großen Bruder aus 0m getroffen, dem er zuvor noch nie begegnet war.






    Viele Grüße aus der fränkischen Schweiz


    Werner

    Hallo MIchael,


    der Traktor mißt 25x16x19/6mm (LxBxH)... Ich hab mal wieder vergessen bei den Bildern ein Vergelichsobjekt daneben zu stellen. :( Das Micro Crystal Clear habe ich zwar da, aber bisher noch keine Erfahrung damit.




    Viele Grüße aus der fränkischen Schweiz




    Werner

    Hallo zusammen...


    Vor einiger Zeit habe ich bei ebay 2 Tm 2/2 entdeckt, welche ich mir dann auch bestellt habe:


    1. Tm 2/2 mit Arbeitsplattform http://www.ebay.de/itm/Rohling-Gehause-1-160-SCHWEIZ-Rhb-Rangiertraktor-Tm-2-2-Arbeits-Plattform-/390905855832?pt=DE_Modellbau_Modelleisenbahnen&hash=item5b03cdff58


    2. Tm 2/2 als Turmwagen Xm 2/2 http://www.ebay.de/itm/Rohling-Gehause-1-160-SCHWEIZ-Rhb-Rangiertraktor-Tm-2-2-Turmwagen-/390905855834?pt=DE_Modellbau_Modelleisenbahnen&hash=item5b03cdff5a


    Die Modelle, besser die Rohlinge, werden wohl bei shapeways gedruckt, die Qualität ist entsprechend. Die FZ werden zwar als RhB Fahrzeuge beschrieben, sind aber vom Fahrwerk her (Breite) für N-Achsen ausgelegt. Da ich so mit dem Modell des Tm 2/2 mit Arbeitsplattform nicht so ganz zufrieden war, habe ich mich an ein paar Verbesserungen gemacht:


    Oberfläche so gut es ging glatt geschliffen,
    gedrucktes Geländer durch Messinggeländer ersetzt,
    Haltestangen angebracht,
    angedruckte Griffstangen an den Türen durch freistehende ersetzt,
    angedruckte Auftritte entfernt und geätzte angebracht,
    neue Lampen angebracht,
    Mittelpuffer vorne ersetzt,
    Mittelpuffer hinten durch eine modifizierte micro-trains-Kupplung ersetzt,
    Lüftungsgitter auf einer Seite angebracht,
    neue Federpackete am Fahrwerk angebracht,
    Schürze vorne modifiziert


    Weiterhin habe ich mir passende Tomschke-Achsen besorgt, welche beidseitig isolliert sind, denn die Radscheiben können auf diesen Achsen verschoben werden und es kann die Spurweite Nm (6,5mm) ohne großen Aufwand eingestellt werden. Hier dann mal ein paar Bilder vom noch unlackierten Endzustand:







    Nach dem Lackieren werde ich dann noch die Bremsschläuche abbringen. Und wie ich die Fenster mache, da bin ich mir auch noch nicht ganz im Klaren. Ob ich mir das ganze auch nochmal für den Turmwagen Xm 2/2 antue, weiß ich auch noch nicht. Der Aufwand ist nicht unerheblich.




    Viele Grüße aus der fränkischen Schweiz


    Werner

    Hallo,


    @Robert


    Vielen Dank für die Info... Dann werde ich mal schauen , wo ich diese Schriftart auftreiben kann...



    @Roland


    Ein sehr interessantes Angebot, aber leider habe ich keinerlei Fotos die ich zur Verfügung stellen könnte... :( Vllt finden sich ja aber hier Mitglieder, die passende Bilder haben.




    Grüße aus der fränkischen Schweiz...


    Werner

    Hallo zusammen...



    Welche Schriftart verwendet eigentlich die RhB z.B. für die Schriftzüge "Rhätische Bahn" oder "Ferrovia retica"? Ich habe hier im Forum und im Netz gesucht, gefunden habe ich aber nicht wirklich etwas brauchbares. Man liest was von Univers oder Helvetica, aber wenn ich mir diese Schriften so ansehe, passen diese nicht wirklich. Weiß da einer von euch mehr?




    Grüße aus der fränkischen Schweiz...



    Werner

    Hallo,


    ich hab auch mal einen Xk 9082 gebaut, Baugröße Nm...



    Der Wagen wurde aus Resten eines Gbk-V von N-track gebaut, der Container ist aus evergreen-Profilen. Die Beschriftung ist gerade beim Drucken und kommt dann demnächst drauf.





    Grüße aus der fränkischen Schweiz


    Werner

    Hallo Walter,


    danke für deine Info. Also lag ich da schon richtig, daß 5019 nicht paßt. Das mit dem Ausbleichen ist mir auch schon aufgefallen, da könnte dann direkt das Pastellblau als ausgebleichtes Himmelblau durchgehen...



    Grüße aus der fränkischen Schweiz...


    Werner

    Hallo,


    jetzt hätte ich noch eine Frage bzgl. der Farbe des Xk 9012. Für den Gbk-Bausatz gibt der Herstelle als Farbe für den Cargo Domicil RAL 5019 Capribllau an. Den Gbk habe ich so lackiert, aber das Blau kommt mir sehr dunkel vor im Vergleich zu den Bildern der Wagen, die ich im I-Net gefunden habe. Meiner Einschätzung nach geht das Blau mehr in Richtung RAL 5015 Himmelblau oder RAL 5012 Lichtblau. Beide sind heller als das Capriblau. Im I-Net habe ich leider keine Hinweise was den Farbton betrift gefunden. Deshalb eben meine Frage an die Experten hier: kennt jmd den RAL-Farbton dieser Cargo Domicil- Lackierung?



    danke schon mal und Grüße aus der fränkischen Schweiz...


    Werner

    Hallo,


    ich hätte jetzt nochmals eine Frage bzgl. dieses Wagentyps. Es gibt ja ne Vielzahl von Wagen dieses Typs z.b. als Gepäck/Postwagen, Materialwagen usw. Was mir jetzt auffält ist, daß es Wagen mit und ohne Werkzeugkasten gibt. Gibts dafür eine "Regel" oder istr das eher zufällig. Dieser Verschubwagen scheint keinen Werkzeugkasten zu haben.



    "nur Überführung Materialexpedition - Bf Landquart




    somit sollte ME = Materialexpedition heissen


    GE = ??Güterexpedition??"
    d.h daß der Wagen den Bhf Landquart nicht verläßt, sondern nur zwischen diesen beiden "Dienststellen" hin und her fährt? Ist das so richtig???




    Grüße aus der fränkischen Schweiz...


    Werner

    Hallo Jona,


    leider weiß ich gar nichts über den Wagen. Ich fand ihn einfach interessant, deswegen hab ich mir einen aus einem N-track-Bausatz (Nm) umgebaut. Zu einem Bild des Wagens auf Bahnbilder.de habe ich als Bildunterschrift folgendes gefunden:
    "RhB - Xk 9012 V am 22.06.1994 in Landquart - Transportwagen zwischen ME und GE - Werbung: Cargo Domicil - 2-achsig mit 2 offenen Plattformen - Baujahr 1897 - SIG - Gewicht 8,00t - Ladegewicht 7,00t - LüP 9,54m - zulässige Geschwindigkeit 60 km/h - ®2=21.02.1989 - Lebenslauf: ex AB 19 - 1899 AB 109 - 1926 ausr. 1928 F 4053 - 1964 D² 4053 - 1976 Xk 9012 V - 08/1996 Abbruch".
    Vllt weiß ja Ueli mehr.




    Grüße aus der fränkischen Schweiz...


    Werner

    Hallo Ueli,



    danke, das reicht mir, da brauch ich dann kein größeres Bild. Hätte ja sein können, daß das Bild in Natura größer war. Aber wie gesagt, die Info reicht mir.



    Danke nochmal und einen Gruß aus der fränkischen Schweiz...


    Werner

    Hallo,


    vielen Dank für die Info und das Bild. Ueli hast du das Bild vielleicht etwas größer, so daß man die Beschriftung lesen kann? Das meiste hab ich zwar schon rausgebracht, aber eben noch nicht alles.




    Grüße aus der fränkischen Schweiz...


    Werner

    Hallo,


    nachdem der Xk 9082 nun so gut wie fertig ist -ich warte auf die Decals- bin ich nun an dem Xk 9012 V dran. Bei diesem Wagen wurden ja Fenster verschlossen, und zwar die beiden Kleinen in der Schiebetüre und eines vonden beiden Großen am Wagenkasten. Nun würde mich interessieren, wie das auf den Gegenseite aussieht. Ist da das große Fenter direkt gegenüber verschlossen, oder ist das schräg gegenüberliegnde verschlossen, so daß sich immer ein verschlossenes und ein nicht verschlossenes Fenster gegenüberliegen?
    Weiterhin bin ich auf der Suche nach einem Bild, auf welchem man die Beschriftung ("Darf nur zwischen ME und GE ??????, Xk 9012 usw...) besser erkennen kann, als auf den Bildern, die es im Netz gibt. Ich hoffe mir kann jmd. helfen



    Danke schon mal und Grüße aus der fränkischen Schweiz...


    Werner