Beiträge von mwdb

    Hallo Giorgio,


    Pfffuuuii, haben wir's endlich geschaft dir mal ein venünftiges Gleisplan zeichnen zu lassen! :D :D :D
    Nein, spass beiseite: es sieht so schon ganz gut aus, wirklich, vor allem, wie Tom auch schon sagte die langen fahrstrecken! Jetzt warten wir gespannt auf weiteres und werden es streng bewachen was da so rauskommt! :D :D :D


    Viele grüsse, Michiel.

    Hallo Thomas,


    Welches thema hast du vor, ist schon ein abstellbahnhof eingeplant hast du schon weitere ideen über landschaft / umgebung usw. Hast du schon vorstellungen? :) :)


    Grüsse, Michiel.

    Hallo Giorgio,

    Zitat

    Original von mwdb
    Uuuuups ich hatte nochmal geändert: nochmals lesen bitte,


    Ich meine warum möchtest du denn über den einganstür überbauen? Logischer wäre m.e. die strecke zurückzuführen und dabei hast du auch in einem schlag deinen abstellbahnhof auf einem vernünftigen und vor allem eingrezugänglicher position :) Und letztendlich viele meters weniger kreisverkehr!


    Grüsse Michiel

    Hallo Giorgio!


    Die Gleisspirale führen also nach oben?! und dann so über den Eingangstür! :) Das hatte ich zuerst nich verstanden :), dennoch könntest du der ganze Anlagenniveau anheben um so weniger kreisstrecke in die spirale zu haben?
    Oder noch ein anderer vorschlag: nur an der Gotthard-Nordtunnel ein spiral nach unten und dann der strecke den anlagenrahmen-aussenseite entlang zurückführen: dann bedarf es rechts kein spirale, und kann der abstellbhf an der lange oberseite platz finden.


    Grüsse Michiel

    Hallo Giorgio,


    Werden es 1 oder 2 gleisspirale? Du hast ja nur auf die rechte seite eins eingezeichnet? Bei 2 spirale würde ich ja Egidius zustimmen: zuviel unterirdische strecke! Übrigens wieviel lichte raum möchtest du verwirklichen, vielleicht geht es auch mit weniger wendeln? Nur einige gedanken :)
    Übrigens servicegang unbedingt belassen!


    Grüsse Michiel

    Hallo Giorgio,


    Während der kaffepause habe ich dein plan nochmals angeschaut: du könntest die letzte kehrschleife linksoben auch einfach weglassen, der einfahrt in Göschenen wird dadurch noch etwas geräumiger und, glaube ich, auch der richtung nach vorbildrichtiger :)


    Grüsse, Michiel

    Hallo Giorgio,

    Zitat


    @alle: Ihr solltet nicht so schnell so viel schreiben - ich komm ja kaum nach mit Antworten - darum hab ich die Antworten ein wenig zusammengefasst ...


    Ne ne, jetzt musst du dran glauben: sonst hättest du aber kein Anlagenentwürfe vorlegen sollen! :D :D :D


    Ich meine etwa so, etwas zittrig aber ich habe nur ein touchpad, damit zeichnet es schwierig:



    Viele Grüsse Michiel.

    Zitat

    Original von rstadler


    Jo schon kapiert, aber man könnte etwas mogeln, denn es wäre auch ein interessanter Bahnhof... :D


    Mit mogeln habe ich aber schlechte erfahrungen gemacht: (siehe meine 'pläne"). Mit soviel platz sollte soviel möglich weiträumigkeit bestehen bleiben, finde ich :)


    Grüsse Michiel

    Hallo Röbi!


    Dein dach sieht wirklich super aus!, Auch die farbliche gestaltung macht sich sehr gut. Sind es einzelnen holzplättchen ? So etwas passt einfach nahtlos an einem schönen holzbau! Hast du noch mehr fotos dieses bahnhofs? ( welche ist es eigentlich ) 8)


    Grüsse Michiel

    Hallo Giorgio!


    Tolle Planung! Könntes du Göschenen nicht besser um 90 grad gedreht in der unteren linken ecke platzieren? So brauchst du vielleicht nicht mit der einen wendel in den servicegang hineinzuragen. Ergibt auch ein bessere oberflächenfüllung?


    Nur als anregung gedacht,


    Viele Grüssen Michiel.

    Hallo, Giorgio, Thomas, Rolf


    Regen oder Sonnenschein, mir ist es egal denn ich muss arbeiten. Während diesen Schaffenspausen ( 8)) kann man dann im forum mein problem lösen (....) sodass ich nächstes wochenende weiter kann :D :D :D


    @ Giorgio: Wegen die gleislängen: es ist wie auf einem Boot: Sie ist immer einen meter zu kurz :D


    @ Rolf: Viel stärke gewünscht im Dienst, Hoffentlich hast du noch was von den verbleibenden freien Tage!


    Grüsse, Michiel.

    Zitat

    Original von Tom


    Vielleicht wäre ein Bild von oben noch sinnvoll um die räumlichen Bedingungen besser zu erkennen.


    Hier noch ein Bild von oben, weiter oben geht den übersicht wegen nicht ( kein weitwinkelobjektiv vorhanden)


    Es sollte einmal ungefähr so aussehen müssen:


    Grüsse, Michiel

    Hilfe!


    Meine bisherige erweiterung meiner Anlage so wie die zeichnung in diesem thread ist jetzt in die Tat umgesetzt worden, aber während der Bau entstehen diverse zweifel ob das gewählte thema schon richtig wirken würde. Zuerst mal die fotos vom Bau:



    Die Landschaft ist zuerst mal mit Zeitungen angedeutet worden




    Anschliessend sollte das Landwasseriadukt nachgebildet werden, die retourstrecke verbirgt sich hinter den späteren Hintergrund

    Übersicht


    Es besteht jetzt zweifel über folgendes: Der westliche Filisur ausfahrt sieht ein bisschen eingeengt aus, die tunnelausfahrt so dicht an Filisur heran könnte auf dauer stören, das viadukt liegt schon sehr nah an der Filisur ausfahrt. Das letzte stört vielleicht auch gar nicht denn meistens fixiert man den blick auf nur ein thema gleichzeitig (das war damals das argument.....)


    Jetzt habe ich drei möglichkeiten
    1. Nicht nörgeln sondern brav weiter bauen, es kommt schon gut
    2. Kein tunnel, dann auch kein Landwasserviadukt sondern so wie Christian mal vorgeschlagen hat, zb. das Schmittentobelviadukt, darauf kann man weiterfahren ohne zuerst aus einem tunnel herausfahren zu müssen
    3. Gar kein viadukt sondern 'streng' nach vorbild ein weitgeschwungenen bogen mit kleinem strassendurchfahrt so wie es auch wirklich in Filisur verlauft, nur um 90 grad gedreeht.


    Gerne hätte ich eure meinung über dieses dilemma :rolleyes: :rolleyes: , jetzt kann ich noch ohne al zu viel verlorene arbeit 'switchen' 8)


    Grüsse, Michiel.

    Hallo Giorgio,


    Es gibt aber auch Forumaner die zuerst ein Anlagenteilstück planen, dann die Planung verwerfen, den nächsten Tag doch mit den ursprünglichen Plan anfangen zu bauen und dann nach drei Tage harte arbeit das ganze Bauwerk wieder so ändern zu müssen weil doch die nicht geplante version irgendwie doch besser aussehen würde, wonach getaner arbeit wieder gezweifelt wird ob doch die änderungen sein hätten werden müssen :rolleyes:. Das ist schon eher das umgekehrte: planen mit viel Kreide, gar nicht Anreissen und dann später mehrmals Zersägen Vielleicht würde da schon 3D planung eine bisschen helfen im Zukunft?? Wer weiss, glücklich weiss niemand wer das ist sonst besteht warscheinlich die gefahr nicht mehr zurechnungsfähig erklärt zu werden.... :D :D :D


    Grüsse Michiel

    Hallo Rolf,


    So wie ich die fotos sehe glaub ich nicht das es die reise wert erscheint nur um ideeen auf zu tun. Die ausmassen dieser Anlage sind warscheinlich in ein ganz andere grössenordnung als du es bauen möchtest nehme ich an. Landschaftlich tut es ein bisschen an wie Josef Brandl seine anlagen baut. Stattdessen würde ich schon empfehlen: die Sonderausgaben des Eisenbahn Journals mit Brandl'schen anlagen. Es gibt schon eine menge verschiedene ausgaben, daraus könnte man schon viele ideen auffinden. Übrigens auch die Superanlagen ausgaben 4/2001 Berlin Anhalter bhf, 1/2002 Steilrampenbetrieb und 1/2004 Aus der stad ans meer finde ich selbst sehr ideenreich da es hier einigermassen um nachbaubaren anlagentehmen handelt. Aber vielleicht kennst du sie schon :)
    Viel spass bei alle vorbild-recherchen wünscht dir


    Michiel.

    Hallo Giorgio,


    Zitat

    Original von respace99
    entspricht dies etwa Deinen Vorstellungen?


    Ja das ist exakt was ich meine! wunderbares zeichenwerk übrigens :), ich arbeite immer noch mit bleistift und zirkel (und copier...)....inzwischen altmodisch aber was soll's...


    Grüsse, Michiel

    Hallo Giorgio,


    Vielleicht ein bisschen spät, aber den ausrundungen wegen würde ich vorschlagen diese nur an die sichtseiten zu platzieren, also an der innenseite. Erspart dir eine menge arbeit 8), und den Hintergrund kannst du sowieso über den anlagengrundrahmen umbiegen. Braucht nicht unbedingt flüssig mit dem anlagengrundrahmen zu verlaufen. Ich nehme an das die hinterseite nur als service zugang gemeint ist. Habe ich selbst auch so gemacht bei meinen segmenten. sieht man gar nicht.


    Grüsse Michiel

    Hallo Allemal,


    Noch einige Schnappschusse meiner Ferien, wir hatten noch die chance einmal das Ortsmuseum in Berguen zu besuchen, der hat übrigens viel längere öffnungs zeiten als mir bis jetzt bekannt war, ich dachte es sei nur am donnerstag und samstag ende der tag geöffnet aber dem ist nicht mehr so: im sommertäglich zwischen 14.00 und 18.00 geöffnet! :)


    Da ich die gegend rundum Albula III und IV als vorbild habe möchte ich mal sehen wie die es im modell umgesetzt haben, ich muss schon sagen, die verhältnisse sind sehr gut getroffen und die grösse der Anlage angemessen doch schon ansprechend detailliert. Hier 2 fotos die für mein Anlage schon von interesse sein könnten




    Später sind wir in richtung Provence, Frankreich gezogen und haben mediterränen einflüsse auf uns einwirken lassen ( Cigalles, Knoblauch und Olivenöl ), und haben auch Kulturelles nicht gescheut: Noch ein anderes interessegebiet von mir:



    Das pianofestival in La Roque d'Anteron


    Auch kulinäres wurde nicht vergessen:



    Das resultat nach 3 stundigem vorbereitung mit familie: Paella! :) :) :)


    Soweit ein paar eindrucke der ferienwochen, jetzt wieder an die arbeit! sowohl geschäftlich als auch im hobby-keller :D :D :D


    Viele grüssen, Michiel

    Hallo allemal,


    Während meiner Ferien war ich so um 13.30 in Disentis, und da ist rund diese zeit ziemlich viel los: da kreuzen sich diverse Glacier Express einheiten, meistens sind es 5 panos mit speisewagen, oder, wie dieser foto zeigt ein doppelspeisewagen-einheit mit gourmino und saalwagen. Der GEX einheit wurde getrennt vom normalem zugeinheit und der saalwagen getrennt vom gourmino, die wurde später wieder vorne an der gegen-GEX einheit richtung Chur angehängt. Dieser wartete auf der folgende GEX 6-er wagen zug und wurden aneinander gekuppelt, also 12 panos und doppelspeisewagen! Es kamen 4 GEX einheiten innerhalb 1,5 stunden vorbei in beiden richtungen! Also viel nachahmens-werte zug und rangier bewegungen, wenn man Disentis als vorbild Bhf gewählt hat oder nur so einigermassen vorbildrichtig fahren will....



    Hochbetrieb in Disentis, juli 2006



    Der saalwagen wurde umgefahren und an der spitze der gegenzug eingereiht



    Die bisherige MGB panos in neues und relativ altes farbkleid



    der 12 + 2 teilige GEX-pano-zug



    die neuen sind doch wirklich schön finde ich...



    Grüsse Michiel