Beiträge von RhB_HJ

    Bei der "Auswahl" bleibt immer noch der Selbstbau,:thumbsup:


    Wie's in meinem Beitrag im "Das Krokodil" (2/92) zu lesen war: 51 Weichen, 6 DKW, 230m Gleis; alles im Selbstbau mit Code 70 Profil von Micro-Engineering und zwar das bereits verwitterte.

    Weichen-Schablonen stammten aus dem Ferro-Suisse Gleisprogamm und wurden auf dem Photokopierer entsprechend vergrössert. Beim Bau in den 80er Jahren lag der Rechner noch in weiter Ferne.


    Zum Ausprobieren der Streckenführung dürften Flexgleis und Weichen von PECO sicher genügen und mit AnyRail ist man gut bedient.

    Willkommen im Forum, Basil


    Die Auswahl an HOm Material in Anyrail ist ja nicht sooo gross; Bemo Code70, PECO Code75. Tillig.

    Einfach mal ausprobieren welche einem von der Geometrie her am Besten passt.

    Kleine Randbemerkung zu BEMO 70 (hergestellt von Shinohara). Meine Begeisterung vor 25+ Jahren, beim Bau einer H0/H0m Anlage für einen Kunden, hielt sich in sehr kleinen Grenzen, jede Weiche musste verbessert werden!

    Vielleicht hat sich das gebessert?? Mir reichte die einmalige Erfahrung.


    Für die eigene Anlage darf es immer Weichen-Selbstbau sein, egal welche Baugrösse oder Spurweite. Man weiss dann genau an wem es liegt wenn das "Produkt" nicht ganz befriedigt.

    Willkommen im Forum,


    Garten? :thumbsup:


    Die Meisten finden bald mal raus, dass man im Garten halt nicht alles ganz genau nach Vorbild verwirklichen kann ...... ausser man hat ein ziemlich grosses Grundstück, dass man total verbauen darf.

    Entlang der Albulalinie sind zwischen Thusis und Filisur die Steigungen etwa in dem Rahmen den auch das Rollmaterial über längere Zeit verdaut. Echtdampf dürfte das auch verdauen wenn kleine Züge gezogen werden.


    Anbei die Lage in unserem Garten. Gefahren wird von Samedan (in der Garage) bis Filisur ... und wieder zurück.

    Nein weder die Zeichnung noch die Anlage ist fertig. Es dauert und dauert.

    ;)


    .................Ich finde es immer schade wenn

    Menschen in deiner Altersgruppe sagen das ist nichts mehr für mich. ..................

    Ach das sind doch nur Ausreden, probieren geht über studieren, selbst wenn's in dem Alter etwas schwieriger ist.

    So wie's im Englischen heisst: "There will be enough time to sleep once we are dead" (Schlafen können wir nach dem Sterben)

    Ja Giorgio ..


    ... das wäre gar nicht übel, nur klappt das nicht so richtig d.h im Opera Browser zeigen die sich nicht. Im Chrome und Explorer genau das gleiche.:(:/

    Hallo Dani,


    Willkommen im ABF.


    Punkto Projekt würde ich erstmal mit etwas Kleinerem beginnen z.B die Station Sumvitg-Cumpadials. Klein genug zum Anfangen, nahe genug zum Nachforschen.

    Die Nachforscherei macht meist sehr viel Freude.

    Hallo Uwe,


    Das mit den Emotionen .... kennen die Meisten. Schwankt von einem Ende zum andern wenn die S...ache nicht klappt. :mauer::mauer:


    Email-Antwort in Arbeit. ;)


    Schönes Wochenende.


    PS Das mit der Kurbel sollte auf dem "Mars" einfacher sein. Der ist nun (endlich) auch so gut wie startbereit.

    Bevor Du den Bockkran druckst, schicke ich Dir noch andere Dateien, die seitlichen Ständer brauchen für den Chiron nicht geteilt zu werden - der ist ja groß genug. Und wenn ich mich nicht irre, müßte der obere Träger, wenn man den auf dem Bett um 45° dreht, auch ungeteilt zu drucken sein...


    Die Cad-Dateien und die STLs für die Waage muß ich noch (aus)sortieren und passend benennen, dann wären die versandbereit. Muß aber erst noch Probedrucke für die Kurbel und den Schachtdeckel machen...

    Danke Dir!


    Eilt nicht hab' jede Menge Arbeit mit den Zusatzteilen etc. für den Elegoo Mars. Der Heizkörper für den Betrieb in der kalten Garage ist auch noch nicht da, denn mit 15ºC beim Resin-Druck. :S  :S


    Ausserdem sollten nach drei Tagen Wettkämpfen auf dem Berg die Loipen auch wieder frei sein. :)

    Die Gleiswaage und der Bockkran werden Gleis 1 zugeordnet, beide rechts vom Seedorfer Stationsgebäude.



    Bei solchen "Frei nach Schnauze" Ortschaften lässt sich einiges umsetzen; in HOm war's damals die Station Alvaschein zwischen Tiefencastel und Sils i.D. Hauptzweck ist meist zusätzliches Güteraufkommen. ;) Dann hat das Zugpersonal auch was davon. ^^