Beiträge von krusla

    Konnte heute gerade noch einen Schnappschuss von einer Überfahrt erwischen.

    Die Wagen gingen wohl nach Untervaz



    Jean-Michel hat mit dem Wagen echt was Tolles geschaffen.

    Da sind so viele Details dran, die den Wagen zu einem Super Abbild des Originals machen.


    Hier noch ein Bild frisch nach dem Auspacken:



    Schaut der nicht genial aus?


    Ich muss wohl bald auch mal noch ein kleines Modul mit Dreischienengleis bauen...

    Es geht weiter, dank fremder Hilfe.

    Aus Marcos Werkstatt ist eine erste Lieferung eingetroffen.

    Die hat mich echt aus den Socken gehauen.

    Aber seht doch selber (frisch ausgepackt)


    :



    Ich freu mich riesig.

    Die Tore stehen dem Original nichts nach...

    perfekt gelöst hat Marco auch Halterung plus Verlängerung der Drehachse für den späteren Antrieb via Servo unter der Anlagenplatte.


    Hier die erste Stellprobe:




    Ich kann mich gar nicht genug bedanken, so cool wie die Dinger geworden sind.

    WOW...Wahnsinn


    Da bleibt einem der Mund offen stehen.

    Mann kann nur erahnen was das für eine aufwändige Arbeit sein muss.


    Die Flucht zeigt doch, dass du sehr genau gearbeitet hast,

    da gibts nichts zu bemängeln.

    Hi Marco


    Ja, das sieht schon spitze aus.


    Wenn man es nicht weiss, könnte man meinen das Teil sei riesig...0m oder so...ist es aber nicht!

    Die geäzten Details wie die Türe im Tor, die Nieten oder die Fensterstege sind einfach nicht zu toppen.

    ...die kannst du schön unten am Quertrager bündeln und weiter am Mast entlang führen, ebenso wie bei den Signale am Mast. ..

    Hallo Michiel


    Genau so was würde ich gerne sehen.


    Meine Signale sind auch von Microscale.


    Wie bündelst du, und wo am Mast führst du die Kabel entlang?


    Schon alleine beim Signal B habe ich 6 Kupferlackdrächte zu verstecken...


    ..lackierte Fl-Masten zur Probestellung:






    Dazu gleich eine weitere Frage:

    Wie "versteckt" ihr die Kabel von hängenden Signalen oder Signalen an Masten?

    Die Kabel sollten ja auch mitlakiert und irgendwie auch "gebündelt" werden...



    Das nächste Mal müssen auch Fahrzeuge aufs Bild...

    Hallo Marco, Michel und Urs


    Danke für eure Meldungen.

    Ich werde wohl noch etwas studieren und weitersuchen.

    Sollte es genau dem Original entsprechen, bleibt wohl nur ein Selbstbau.

    Liebe Forumsgemeinde,


    Ich brauche eure Hilfe, denn ich suche nach dem passenden Geländer für Chur Sand.

    Im Netz bin ich nirgends fündig geworden.

    Am ehesten wurde mir noch das Geländer aus Toms Shop gefallen, auch wenn das nicht mit dem Original übereinstimmt...



    Was meint ihr?

    Heute verkehrte ein verstärkter AGZ in der Surselva. Ich konnte ihn in Ilanz gerade noch erwischen.


    Schien eine Testfahrt zu sein...die Leute pferchten sich in die 2 EW II Wagen, der AGZ war noch leer und dunkel


    ...

    WoW Michiel,


    Die Fahrleitung wird/ist spitze.

    (da getraue ich meine masten in Chur Sand grad nicht mehr zu zeigen)


    Wie ich sehe brauchst du auch unendlich viele Mastschellen,

    von denen hats in den Jochbausätzen eigentlich immer zu knapp...


    Der schöne Schaltposten hat auch ohne "passendes" Umfeld seine Berechtigung.


    Aber es gilt sowieso:

    Dein St.Moritz hat so viele Details, die eine Moba-Anlage

    so richtig gut machen.


    Ist denn St.Moritz nun abgeschlossen, oder hast du noch Arbeit?



    Ich wurde sagen: OnTrax 2021 in Utrecht !!!!


    Das würde ich glatt unterschreiben...

    Für mich wirds mal wieder etwas günstiger 8)...aber eine BoBoII dürfte es schon sein.


    Interessieren würden mich noch weitere Angaben zur Innenbeleuchtung, schaltbar, Flackerschutz usw.,

    aber ich denke da werden wir schon noch mehr erfahren...

    Hi Jean-Michel


    Ja, diese Asymmetrie macht den Wagen aus.


    Ganz hübsch mit den Zugvorrichtungen der beiden Spuren

    und dem etwas aufgehellten Grauton in der Mitte.


    Aber eigentlich sind es die ganzen Details und Feinheiten

    (Gitter-Immitation, Druckluftbehälter+ Verrohrung, stimmige Farbgebung,

    das fein gelötete Bühnengeländer, die dicken Holzpuffer, usw.),

    die deine Wagen so gelungen aussehen lassen.


    Was fehlt denn eigentlich noch?

    Hi Thomas


    Ein interessantes Projekt.

    Die Wagen gabs doch schon mal von Wabu, Bayard, Hobby-Modell o.ä. und auch von PR-Modellbau.

    Sind aber eher rar zu finden und im Falle von Hobby-Modell auch ziemlich mager im Laufverhalten.



    Die Wagen verkehrten am Schluss ja gar schon unter der Dienstwagen-Bezeichnung Xc und den Nummern 9411 - 9415,

    wobei der 9411 laut Haribu im 2010 verschrottet und die anderen im Jahr 2011 nach Italien (aber wohin?) verkauft wurden.


    Die letzten Jahre bei der RhB verbrachten sie wohl meist auf dem Kiesverladegleis in Sils.i.D. oder auf dem Bahnhof Thusis.


    Ich hab aber auch ein Bild vom Bernina im Kopf mit TW II vor 2 oder 3 der Wagen, muss mal suchen...

    der Xk 993 02 und sein Klon reifen:



    das ein oder andere ist noch zu machen.

    Dann steht einer Überführung nach Chur Sand nichts mehr im Wege (Was auch immer der Wagenmeister dort mit dem Wagen machen will :) ).


    WOW...die Wagen sind der Hammer!

    Da brauchst du echt keinen Vergleich mit Kleinserienherstellern zu scheuen. Absolut spitze.


    Der Wagenmeister in Chur Sand freut sich sehr. Da hoffen wir, dass der Wagen aber nicht gleich in der Wagen-Remise verschwindet...;)