Beiträge von krusla

    Hallo Tomi


    Fantastisch...man erkennt deine Routine.

    Die Wagen gelingen dir immer wieder ausgezeichnet.

    Wunderbar beschriftet und stilvoll eingerichtet - ja, genau so muss es sein.

    Hi Frans


    Ich nehme an du denkst da an die Wagen mit den Nummern 8131 - 8140.

    Ich muss noch ein paar weitere Fotos sichten, aber kann das auf so zwischen 2001-2003 eingrenzen.

    Die Wagen erhielten 1996/97 neue Kessel,

    waren ab weiterhin mit Uah bezeichnet...


    Die Nummern 8101-8120 kamen 2003/04, 8141-8150 wurden erst 2004/05 beschafft. Die beiden Serie waren jeweils von Anfang an mit Za bezeichnet.


    Wagen Uah 8160-80 wurden um 2003 abgebrochen....

    Hallo Röbi


    Schaut spitze aus.

    Scheint irgendwie grösser als N...

    Wie gross ist denn der Grundriss des AG...bestimmt nur einige cm, oder?

    Hallo zusammen


    Es geht noch weiter, die Schritte werden wieder kleiner...


    Heute kam ein Couvert aus Toms Werkstatt mit feinem Inhalt.

    Merci dafür!



    Die Fenster wurden natürlich sofort eingesetzt.

    Zuerst die hohen im hintersten Teil der Remise.



    Dann die etwas weiter drüben. Im 1.Stock waren bis vor 2 Jahren noch die Lagerräume des MfRhB.

    Die Räume sind vom Rest des Depots getrennt.

    Da sie innen nicht gestaltet werden, habe ich die Wände im Innenraum schwarz gestrichen

    und erhoffe mir so mehr Teifenwirkung...



    Und dann noch ein Schuss aus der hinteren Ecke bei der Stellprobe.

    Diese Ansicht wird es kaum mehr geben, ist die Seite des Gebäudes

    doch gegen den hinteren Anlagenrand gerichtet und vom Betrachter nicht mehr wirklich einzusehen...


    Wunderschöne Anlage (wo steht die eigentlich?)

    Schöner Zug

    Schöner Sound

    Schöne Lok

    Aber dieser Panto...8|

    So was macht mich leicht angesäuert!

    Daniel schrieb:

    Bemo bringt nun die 615er statt der 628er mit der "Fairtiq-Werbung" raus....


    Nummer ändern, nachdem man bestellt hat!

    War beim AGZ schon so...

    Macht mich echt nicht glücklich.


    Die 615 habe ich schon, die 628 fehlt/e mir noch.


    War wohl die letzte Chance noch ein Model der 628 zu erhalten...



    Edit(h) meint, dass Bemo reagiert und alles gut wird...;)

    Hui man, weiss hier ja kaum mehr worauf man antworten soll


    @Marco: Scheint alles sehr sauber zu passen...das wird schon.


    Thomas : Kannst du mal ein Bild einstellen, worauf der selbe Zug (1zu87) aber auch die Brücke im selben Massstab zu sehen ist?

    Das könnte evtl noch zur Diskussion beitragen.

    Ich bin aber sehr bei der Meinung von Michiel, den Hauptbogen solltest du nicht zu sehr verkleinern....

    Hoi Lars


    WOW...ja die Fahrzeuge sind ein hübscher Hingucker.

    Mir gefällt vor allem der 307 von HRF...aber auch das kleine Züglein ist nicht ohne.


    Hoffe du hast ein ansprechendes Exemplar von Malutram erhalten...da hört, liest und sieht man manchmal gaaanz üble Sachen.

    War der 311 nicht in einem Set mit dem passenden Bdt?

    Hallo Manfred


    Ich bin mir sicher, hier warten einige schon ungeduldig, mich eingeschlossen...


    Die Listen hier direkt verlinkt einzufügen, finde ich aber auch angenehmer, darum danke...

    Hallo Robert


    Bitte nicht über so was nerven, das ist ungesund. ;)


    Ich finde deinen Laserbausatz echt gelungen.
    Auf den Bildern kann man sich die Grösse irgendwie nicht so recht vorstellen...

    Da das Gebäude in N ist, finde ich die Details sehr schön ausgearbeitet.

    So was würde ich auch gerne haben/können,...das würde mir die mühselige Arbeit mit dem Handlaser manchmal abnehmen

    Hast du neben den Farben auch eine Struktur aufgebracht - man könnte es fast meinen. Es wirkt sehr lebendig, sehr echt.

    Hallo Daniel...

    Nein, das habe ich nicht.

    Da das Gebäude aus Holz besteht muss erst mal die Struktur der Holzmaserung verschwinden.

    Ich verwende als Grundierung einen Holzlack aus dem Fliegermodellbau, der dafür sorgt,

    dass die Holzporen geschlossen werden. Danach schleift man nochmals darüber um

    unter adnerem auch die Stösse an den Ecken des Gebäudes unsichtbar zu machen.

    Erst jetzt folgt die erste Schicht mit Farbe...ich habe handelsübliche Guache verwendet.

    Danach habe ich die Farben eigentlich nur noch tupfend mit dem Pinsel aufgebracht.

    Erst noch etwas feucht, das führt zur Vermischung mit der Guache-Grundierung und dann immer trockener.
    Ich habe hier vor allem mit ocker, beige, hellbraun, grau und weiss gearbeitet.
    Wenn es zu dunkel wird muss man halt wieder mit helleren Farben darüber.

    ABER: Wenn man zu lange tupft, vermischen sich die Farben zu sehr, so dass auch die gesuchte Struktur verloren gehen kann.

    Also auch mal Pinseltupfspuren stehen lassen...


    Und nicht vergessen, das Objekt auch immer mal wieder im Sonnenlicht betrachten und nicht nur im Mobakeller...

    da habe ich auch schon den ein oder anderen Schreck erfahren...und dann nochmals darübergepinselt

    Vielen Dank für all die schönen Rückmeldungen


    Thomas : ja, wär doch schon mal wieder Zeit....


    HoSu : Ich hoffe bald mal dazu zu kommen ein kurzes Video einzustellen.


    Peter : ist der Bauzug denn noch nicht in Langwies angekommen?

    Dürfte wohl damit zu tun haben, dass das Material weiter unten im Tal (nämlich in den Tunnelausbauten) schon verbaut wurde...

    Im Moment kann ich schön am Ball bleiben und immer wieder was weiterwerkeln.

    Vorgestern habe ich mit der Remise (bzw Gestaltung ebendieser) begonnnen.

    Den Farbton zu treffen, ist schon ganz knifflig...je nach Licht liegt man um Welten daneben...
    Heute habe ich auf der Wohnseite die Fenster und Fensterläden angebracht.

    Ich bleibe dran.




    Eigentlich fehlt in der Einfahrt bloss noch der blaue Touran...;)

    Hoi Bob


    Mir gefallen deine Ideen.

    Am besten gefällt mir die Idee mit dem Bahnhof Rueun.

    Da ist betriebelich einfach am meisten möglich, mit Abstellgleis und Holzverlad.

    Evtl könnte auch ein Tm 2/2 (gibts ja von Bemo) stationiert sein...


    Die Idee Poit-to-Point hat aber auch ihren Reiz...könnte ich mir in etwa so vorstellen:



    Evtl ist ja sogar die rote Verbindung möglich, welche auch Rundfahrten erlauben würde...

    Schade ist bloss, dass man so 2 mal einen Fiddleyard hat, ohne grosse Möglichkeit an einen Bhf der Realität anzulehnen.


    Weiterhin gutes Planen.

    Nachdem ich mich die letzten Tage vor allem mit dem Verkabeln unter den Segmenten beschäftigte,

    muss ich wohl oder übel als nächstes die Remise angehen. :pinch:

    Hier gibts dann doch noch einige Hürden (Farbgebung, Toransteuerung) zu meistern.


    Aber erst mal habe ich ordentlich Betrieb gemacht und ausgiebige Testfahrten veranstaltet.


    Etwa so könnte es in den Jahren 1996/97 ausgesehen haben...während des Tages warten die Baufahrzeuge

    gut bepackt im Sand bis zum Betriebsschluss bzw Umstellung auf Bahnersatz.




    Kurz vor Feierabend gabs noch eine Fahrzeugparade...

    (die Tore habe ich für den weiteren Bau an der Remise zur Sicherheit bei Seite gelegt, so muss man leider noch immer mit dem Rohbau vorlieb nehmen)



    Den Asphalt habe ich erst heute noch etwas aufgehellt...Danke für den Hinweis Bertrand.

    Puuh...also diese Bäume - fanstastisch. Habt ihr echt super hinbekommen.



    Auch ich kam ein wenig zum Basteln.

    So konnten endlich alle Gleise und (fast) alle Weichen in Chur Sand in Betrieb genommen werden.

    Das führte natürlich zu ausgiebeigen Testfahrten...


    Hier einer meiner Schnappschüsse von gestern



    ...weitere Bilder im entsprechenden Faden