Beiträge von Tom

    Hallo zusammen



    Wie "angestrebt" konnten die Landschaftarbeiten an den ersten beiden Modulen des Ausbauabschnitts vor Weihnachten gefeiert werden. Um den Eindruck einer fertigen Anlage zu inszierien (:)), wurde Muot gewählt, welches direkt neben der Eingangstüre steht. Muot ist zwar übertrieben, es ist erst der östliche Teil mit der Fuegna Galerie, und die Gleislage konnte auf diesem Abschnitt nur verkürzt dargestellt werden.


    Auf das Folgemodul "Wendetunnel" befindet sich relativ einfache und karge Natur. Um nicht einfach ein Stück Landschaft hinzustellen, habe ich eine Galerie eingebaut, die eine Art Blick in den Tunnel ermöglicht. So kann man die Züge etwas länger beobachten und bietet ein paar interessante Perspektiven.


    Beim Betrachten dieses Fotos ist mir der wehmütige Gedanken an die bevorstehende Tannenproduktion gekommen. Das Modul hat beinahe meinen ganzen Fichtenvorrat verschluckt.





    Der Nebel hat auch im Albulatal Einzug gehalten:




    Die kleine Wegunterführung, speziell tief, da sie zwei Gleise überführt.




    Entgegen dem nicht vorbildgerechten Streckenverlauf wurde jedoch die Fuegna Galerie dem Vorbild nachgebaut. Die feinen Ätzteile kommen nach der Bemalung nicht mehr ganz so zur Geltung, hätte ich sie wohl besser in Messing belassen :)



    Auf diesem Detail kann man ein paar Nieten ausmachen




    Auf Weihnachten habe ich mir noch ein spontanes Geschenk gemacht, welche heute Mittag durch den Postboten überreicht und sogleich ausprobiert worden ist: Ein Weitwinkelobjektiv macht echt Spass damit zu fotografieren.

    Bei den ersten Fotos vor einigen Tagen ist mir "Stuls" auf der gegenüberliegenden Seite immer im Weg gestanden, welches Fotos mit breiteren Ausschnitten verhindert hatte.




    Der eigentlich kurze Fuegnatunnel verschwindet unter diesem "Kreismodul" das danach zum grossen Gleiswendel führt.






    Besagtes Kreismodul mit dem Tunnelblick:



    Im Rohbau, danach wurde noch eine Felswand überzogen





    Ein kurzer Blick neben die Anlage während den Bildaufnahmen




    Mit einer LED Tageslicht Fotolampe werden die Bilder erstellt. Die Kamera ist direkt am PC angeschlossen und steuert diese fern. Damit habe ich eine Liveansicht auf das Bild und auf dem zweiten Monitor das geschossene Motiv. So kann ich gut kontrollieren, ob alles passt. Besonders Staub und Schmutz, sowie schiefe Bäume und Masten lassen sich so schneller erkennen und beheben.



    Zum Abschluss dieses kurzen Zwischenberichts ein Nebelfoto, mir gefällt die (Licht-)Stimmung sehr.



    Ein Geschenk ist leider noch nicht eingetroffen, ich habe mir eine zweite LED Leuchte bestellt um grössere Bereiche etwas gleichmässiger ausleuchten zu können. Gerade bei den folgenden Landschaftsabschnitten - zwischen Bergün und Muot - wird dies hilfreich sein. Auch in Muot hätte es schon einige Vorteile gebracht. Nun gut, dafür werde ich ja fast zwei Mal Weihnachten feiern wenn sie diese Tage eintrifft.



    Ich wünsche allen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!



    Tom

    Hallo Peter


    Herzliche Gratulation zu den Fortschritten, das ist ein wahnsinniges Projekt und sehr toll gelöst. Zusammen mit der Hintergrundkulisse ist dies wahrlich ein Meisterwerk.

    Jetzt wo ich die Unterkonstruktion der Brücke auf den Vorbildfotos sehe, verstehe ich nur zu gut, dass Du hier mit Plexiglas gearbeitet hast. Ist ja auch sehr gut zu verarbeiten und kleben. Ich freue mich auf die weiteren Berichte.


    Beste Grüsse und frohe Festtage wünscht


    Tom

    Vielen Dank für die äusserst unterhaltsamen Beiträge, einfach toll!

    Die Arbeiten und feinen Details sind wunderbar, die Werkzeuge und besonders der Hammer in 1:87 - man könnte meinen, es sei eine grössere Spurweite.

    Beste Grüsse und weiterhin gute Bahntransporte

    Tom

    Echt cool, da wirst Du auch viele Stunden am Zeichnen verbracht haben.

    Mir gefällt auch die „Nivellierung“ mit den Zangen, alles was gerade die richtige Höhe hat, wird verwendet-kenn ich gut 😀

    Beste Grüsse

    Tom

    Hallo zusammen


    Der Lawinenkeil ist bereits in einer kleinen Serie vorbereitet. Hier leider nicht ganz zu erkennen, beim Probestellen der sich in Arbeit befindenden Fuegna Galerie.

    Die Bastelarbeiten müssen nun für etwa zwei Wochen ruhen, da doch noch einiges für die Messe vorzubereiten ist. Ich freue mich auf jeden Fall schon auf die Landschaftsarbeiten bei diesem Modul.


    Hier noch nicht ganz verdeckt, dafür mit Werbung :) - ich freue mich, euch in Bauma am Stand begrüssen zu dürfen.


    Beste Grüsse


    Tom

    Hallo zusammen


    Ich suche noch ein paar rote Ge 4/4 III Loks, da sich diese gut für eigene Werbedrucke eignen.

    Die Lok können gebraucht oder neu sein, Zurüstteile nicht dringend erforderlich. Ideal wäre eine Übergabe in Bauma.


    Falls noch jemand welche Loswerden möchte oder gegen andere Modell hier tauschen möchte, bitte um PN.


    Beste Grüsse


    Tom

    Hallo zusammen


    Vielen Dank für die Inputs. Ich habe gestern einen ersten Prototyp für das Keramik Urmodell erstellt, morgen werde ich diesen dann mit Nadel und Feile bearbeiten.

    So entsteht Stück für Stück ein weiteres Teil von Muot - die Fuegna Galerie habe ich inzwischen praktisch fertig gelötet - wenn nicht die vielen Portale und Mauern zu ritzen wären :)


    Beste Grüsse


    Tom

    Hallo zusammen


    Bei Steinschlag / Lawinen exponierten Lagen werden Fahrleitungsmasten teilweise mit diesen Betonbauten geschützt.

    Für die Strecke bei und um Muot werde ich ein paar dieser Dinger benötigen, eigentlich lohnt sich gleich eine kleine Serie für Bauma zu lancieren :)

    Dazu eine Frage, kennt jemand diesen mit Fachbegriff?

    Ich habe zwar ein paar wenige Fotos, falls jemand noch das eine oder andere gute Foto beisteuern kann würde ich mich sehr freuen. (Der darf sich dann gerne ein gratis Exemplar in Bauma abholen :))


    Beste Grüsse


    Tom

    Hallo Andreas

    Sorry, hierzu habe ich leider keine Zeit mehr und ich möchte keine Serie auflegen. Zudem glaube ich, dass Bemo auch nicht erfreut ist wenn ich das mache.

    Einzelauftrag ist sicher ok, wenn Du selbst das ok einholst.

    Gruss

    Tom

    Hallo zusammen

    Vielen Dank!

    Andreas ; die Lok habe ich mit dem UV Drucker direkt bedruckt. Damit das rechtlich in Ordnung geht, wenn ich dies für andere mache, müsste sicherlich Volg um Erlaubnis angefragt werden. Falls ok, mache ich das gerne.

    Gruss

    Tom

    Hallo zusammen


    In den letzten Tagen konnte ich doch einige Fahranfälle ausleben, die Rundfahrten kommen langsam aber sicher wieder in den Gang. "Leider" ist meine Auszeit in Kürze vorbei, deshalb habe ich meine Bautätigkeit etwas reduziert und nur noch in eine kleine Zugkomposition investiert. Die Volg Wagen gefallen mir farblich sehr, dass ich eine werbefreie 644 zweckentfremdet habe :)

    Einen kleinen Sommergruss aus dem kühlen Keller sende ich mit diesen paar Bildern. Die farbenfrohe Zugkomposition unterwegs in Versam-Safien...


    ...und im Stulsertobel


    Es ist zum Glück noch etwas zu früh für Herbststimmung, aber was solls :)


    Auch ein Personenzug wurde knapp erwischt



    Allen eine schöne Sommerzeit und ich hoffe, dass der Weiterbau doch bald weitergeht


    Tom

    Hallo zusammen


    Ich möchte ein ähnliches Bauwerk wie die Chaneletta Galerie bauen. Leider ist dies nur in einer Kurve möglich. Eine Frage an die Statiker:

    Wie könnte so etwas einigermassen glaubwürdig dargestellt werden?

    Skizzenhaft - einzelne gerade Teile (mit den Bogenöffnungen):


    Beste Grüsse


    Tom

    Hoi Jean-Michel

    Ist überhaupt kein Problem, weitere Möglichkeiten und Alternativen regen Diskussionen an und helfen uns allen 😀

    Auch ein Dank an Walter.


    Das Mühsame beim Schneiden dieser Platten finde ich die Staubentwicklung, sauge da mit dem Staubsauger ab, jedoch verschwindet ab und zu auch ein zugeschnittenes Teil...

    Beste Grüsse

    Tom

    Hallo zusammen


    Tatsächlich konnte heute die erste Rundfahrt seit dem Ausbau durchgeführt werden, etwas später als geplant, ich machte mir aber keinen Stress beim Bau. Die Module für Bergün wurden eingebaut und Testfahrten konnten unternommen werden. Sicherlich muss ich dann in den nächsten Wochen die Verdrahtung finalisieren und die ESU Switchpilot Servos+Extension gegen Flüsterantriebe austauschen. Nach dem Motto, an Bewährtem festhalten :). Die Herzstückpolarisierung ist einfach nicht gleich zuverlässig und nur partiell steuerbar (nur keine oder fixe Verzögerung des Schaltvorgangs möglich).

    In den kommenden Tagen werde ich die neuen Zugfahrten im Traincontroller einrichten: auf der Albulalinie sind es wieder mehr Bahnhöfe geworden, was mich sehr freut. Auch die Reihenfolge der Stationen passt gut: Thusis - Surava - Filisur - Stuls - Bergün - Muot, entgegen dem Vorbild sind bei mir alle Stationen im Personenverkehr :)

    Ich werde mir nun Gedanken machen wo ich danach mit der Landschaft starte, vermutlich bei Muot. Falls mir nach Löten ist, allenfalls mit der Fuegna Galerie.


    20190601_eroeffnung2.png


    Der Apéro in Form von Weissbier muss nun vorbereitet werden :)


    20190601_eroeffnung.png


    Beste Grüsse und ein sonniges Wochenende wünscht


    Tom

    Hallo Thomas

    Ich ätze demnächst wieder, kann deine teile mitdraufnehmen.

    Alternative wäre auch lasern auf 0.4mm laserkarton, bei über 2000dpi ist das sehr genau.


    Gruss

    Tom