Beiträge von Spotty

    Hallo Patrick,


    ich hätte hier 11 Stück Paar inkl. Reste der Kulissen...

    Drehgestelle hätte ich auch noch...

    Aber wie Marc schon sagte: es geht nichts über den Tasuch der Drehgestelle


    Viele Grüße

    Sven

    Hallo Stephan,


    Zitat


    Und eine Frage habe ich an euch, wie würdet ihr die Signale hier auf meinem Bahnhofskopf richtig aufstellen?

    Mir gefällt das mit dem Signal für das linke, äußere Bahnhofsgleis so nicht. Was hält ihr davon das rechte der zwei Signale als Gruppenausfahrsignal für die zwei linken Gleise zu nehmen? Also ein Signal mit Gleisnummernsignal, so wie das in Bever jahrelang war!



    Deine Idee klingt gut, das würde ich genauso machen. Gerade bei den 'älteren' Bahnhöfen (vor Umbau mit hohem Bahnsteig, Unterführung, moderner Signalisierung etc.) waren Gruppensignale üblich; Reichenau hatte für die fünf Gleise nur zwei bzw. drei Ausfahrsignale,


    Viele Grüße

    Sven

    Hallo Marco,


    Du hast recht - bei der neue Version (mit 5-pol-Motor und durchgehender Platine) gibt es hier zwei Schrauben, daher die Aussparung in dem einen Gehäuseteil (Führerstand II, mit dem langen Dachaufbau zur Mitte hin) - neues Gehäuse auf altem Rahmen geht sofort, umgekehrt ist bei neuem Fahrgestell und altem Gehäuse bei einem Gehäuseteil etwas nachzuarbeiten.


    Viele Grüße

    Sven

    Hallo Emilio,

    [...]

    Mein Fahrzeugpark ist komplett.

    [...]

    :K das habe ich auch mal gedacht - nachdem alle Wagen auf der Anlage standen und die Loks "theoretisch" Zügen zugeordnet wurden..

    schon wieder ist eine weitere Ge4/4II in der Post und auf dem Weg zu mir...


    P.S.: und der FO BDeh... und vielleicht kommt von Bemo (et al) doch noch mal eine Neuheit für meinen Zeitraum


    Viele Grüße

    Sven

    Hallo Giorgio,


    aufgrund der Höhenunterschiede eine beachtliche Arbeit! Die Wirkung der Streckenabschnitte wandelt sich vollständig, die durchgängige Sichtbarkeit der fahrenden Züge ebenfalls.

    Meinst Du, dass Du mit den 15kg hinkommst?:D

    Arbeitest Du nur mit der Gipsbindenmethode oder folgen noch weitere Arbeitsschritte?


    Viele Grüße

    Sven

    Hallo Christian,


    auf die Beiden warte ich seit Jahren, sie sind mein verspätetes Geburgsgeschenk zum 50. :/

    Auf der Homepage steht schon genaueres zur Digitalisierung:

    3275 218:

    • Stirnbeleuchtung mit roten und weissen LED
    • Für die Digitalisierung ist ein Decoder mit Kabel erforderlich!

    1247 224:

    • Die weiße Stirnbeleuchtung und serienmäßige Innenbeleuchtung erfolgt mittels LED;
    • Digitalschnittstelle wie bei allen H0m-Neuentwicklungen nach NEM 662/Next18

    Viele Grüße

    Sven

    Hallo Patrick,


    ich meine, dass sich die Gehäusebefestigung zwischen der Drei- und der Fünf-Pol-Variante nicht geändert hat, die neuere Fünf-Pol-Variante hat auch noch den alten "Knickrahmen" der Drei-Pol-Variante, nur das die Knickbewegung durch eine durchgehende Platine unterbunden wurde.

    Somit sollte das Gehäuse austauschbar sein -ich kann morgen aber auch noch mal genauer nachgucken.


    Viele Grüße

    Sven

    Hallo zusammen,

    das ist doch wieder eine schöne Mischung, die Bemo dieses Jahr präsentiert.

    Es ist verständlich, dass ein Großteil aus aktuellen Fahrzeugen besteht, weil das wohl am meisten gekauft wird (wie hier auch schon gelesen werden konnte).

    Die älteren Epochen werden ebenfalls berücksichtigt, ebenso MGB, DFB und MOB.

    Es ist auch verständlich, dass Bemo nicht mehr soviel Zeit zwischen Ankündigung und Auslieferung eines Modells verstreichen lassen will - es gab in der Anfangszeit schon Extreme (Ge 6/6 I), auch der FO BDeh2/4 hat Zeit gebraucht, aber er kommt ja bald.

    Für mich ist (wieder) wenig dabei (ca. 2 Knickkesselwagen), mein Focus liegt jetzt mehr beim Anlagenbau, Fahrzeuge habe ich genug (dank Bemo).

    Bleibt die Spannung, was zum Sommer und Herbst noch folgt (Capricorn?, neue Güterwagen (ex Haik)?), und mit viel Glück vielleicht doch noch irgendwann die hier lang ersehnten EW IV, Spitzenverkehrswagen, Zwick, mehr MOB...


    Viele Grüße

    Sven

    Hallo Marco,


    schöne Arbeit mit der Vegetation - schön unregelmäßig und verschiedene Grüntöne - das wirkt sehr realistisch.

    Ich hoffe, dass ich das auch noch hinbekomme.

    Wie hast Du den Schnee so hinbekommen? Welches Material?


    Viele Grüße

    Sven

    Hallo Roman,


    bei meiner Anlage ist der Kork mit einem elastischem Korkkleber aufgebracht: auf Kork und Untergrund wurde der Kleber mit einer Schaumstoffrolle gleichmäßig aufgebracht, trocknen lassen (~24h), dann verbinden und mit einer Rolle fest andrücken (Kontaktkleber).

    DIe Gleise sind mit Silikon (je ein dünner Strang unter jeder Schiene) auf den Kork geklebt - ausrichten, gleichmäßig andrücken (siehe Bautagebuch) - das hält seit fünf Jahren, und die Fahrzeuge übertragen fast keine Geräusche auf das Untergestell. Bei Holzleim/fest abbindenden Kleber kann Dir der Effekt der Schalldämmung des Korks verloren gehen, wenn der Kleber durch Lücken/Löcher im Kork das Gleis mit dem Untergrund verbindet,

    Die Weichen in den Schattenbahnhöfen sind mit zwei kurzen Schrauben im Kork befestigt, in den sichtbaren Bereichen werden sie ebenfalls vorsichtig mit Silikon verklebt. Die restliche Stabilität erfolgt dann mit dem Schotter, dieser wird auch mit einem dauerelastischem Schotterkleber befestigt.


    Viele Grüße

    Sven

    Hallo Rolf,


    ich habe gerade nur eine Ge 4/4 I zur Hand, es kann aber auf die Ge 6/6 II (und andere) übertragen werden.


    Die Gehäuse werden über die seitlichen Lüfter/Fenstereinsätze mit Laschen am Untergestell gesichtert.


    In Höhe der mittleren Achsen sind diese Laschen in den Aussparung des Rahmens sichtbar.


    Diese Laschen werden z.B. mit Zahnstochern o.ä. samt Gehäuse nach aussen gespreizt, dann sollte sich das Gehäuse leicht abnehmen lassen.


    Bei einigen Modellen müssen vorher noch Teile entfernt werden, z.B. bei den Ge 4/4 II die Kupplungen.


    Edit: Bei neueren Loks (z.B. Ge 4/4 III) werden die Gehäuse über Schrauben mit dem Untergestell verbunden, weitere Ausnahmen u.a. sind Ge 2/4 und HGe 4/4 I FO mit versteckten Schrauben im Dachbereich...



    Viele Grüße

    Sven

    Hallo zusammen,


    die 'neue' 649 ist heute nach Disentis unterwegs (10:05h), und schon wieder mit der blauen Seite zur Kamera...

    (Quelle: "RhB-TV" Livestream)


    Viele Grüße

    Sven