Beiträge von Spotty

    Hallo Marco,


    habe das MXULFA gerade geordert, und zur "Polsterung" noch je zwei MX622 und MX681 :whistling: , muss aber laut Shopinfo erst in AT geordert werden
    Jetzt fehlen noch eine Hand voll SMD-LED, dann lege ich mit der Beleuchtung los.


    Grüße
    Spotty

    Was sind denn die Unterschiede zwischen der Auslieferungs- und der aktuelle Version, außer in der Farbe der Beschriftung (schwarz, später rot)?


    fragt
    Sven

    Hallo Walter,



    ich hatte D+R vor einiger Zeit eine E-Mail geschrieben zwecks Drehstelltausch, leider bislang keine Antwort...
    Ist demnächst irgendwo eine Messe, auf der D+R ausstellt?


    fragt
    Sven

    wow...


    "Entfernt Schmutz und Staub und eliminiert 99,999% der Keime!*"
    * Getestet nach EN 1040, EN 1275 und EN 1369 - Staphylococcus aureus, Pseudomonas aeruginosa, Escherichia coli, Candida albicans (99.999%) & Aspergillus niger (99%).


    zum Glück aber nicht den "Ferrovia raetica" :P


    Grüße
    Sven

    Hallo Marc,


    ich dachte bislang, die Aussage wäre von einem Händler, das 'er' das so macht - bei einigen Sets nicht unüblich. Aber das Bemo das so ändert - erstaunlich.
    Ich warte jetzt nur, was mein Händler mit meiner Bestellung macht...


    Grüße
    Sven

    Hallo Pieter, hallo Marc,


    der 9921 wäre schon ein sehr spezielles Fahrzeug, da er mit verschiedenen Aufbauten ausgerüstet werden kann.
    Weinert-Modellbau hatte 'mal den Tm2/2 81-84 angekündigt, aber leider nicht realisiert - das wäre ( genauso wie der Tm2/2 95-98 ) ein schönes 'Allerwelts'-Bahndienstfahrzeug und auf dem gesamten Streckennetz auch selbstfahrend vorbildgetreu 8)


    Grüße
    Sven

    Hallo Nils,


    vielen Dank für die Info zu Dortmund.
    Ich habe den 52er dann zwar doppelt :( ( und sonst keinen weiteren ABe4/4III...) - aber was solls - ist halt Hobby.


    Jetzt gehts gleich unters Dach, Eisenbahnzimmer I ein bisschen weiter bauen (Wände verspachteln).


    Grüße
    Sven

    Hallo Nils,


    vielen Dank für das Foto.
    Ich hatte gestern abend (bevor ich wieder im Forum war) die Neuheiten bei Bemo entdeckt und bin gleich dem ABe4/4III 52 erlegen (bestellt, obwohl nicht ganz in meinen Zeitrahmen passt) - somit habe ich zu jedem Jubiläum ein passendes Fahrzeug :) . Gab es hierzu in Dortmund nur Vorbildfotos oder vielleicht schon ein Muster?


    Zu den Modellvarianten mit Decoder hier noch meine Meinung:
    Ich freue mich (weiterhin) über Modelle ohne Decoder, da ich noch z.Z. noch keine Anlage habe. Wenn die geplante Anlage soweit befahrbar ist, werde ich mich für eine Steuerung entscheiden (sehr wahrscheinlich DCC), die Technik bei den Decodern wird dann aber weiter voran geschritten sein, so dass 'zwangsweise' erworbenen Decoder vermutlich veraltet sind...
    Sollte ich alternativ bei meiner in der H0-Anlage vorhandenen G+R-Steuerung bleiben, müsste ein Decoder entfernt werden, da diese nicht mit Impulsweitenmodulation umgehen können. So oder so wären die ca.30.- Mehrausgaben für mich in den Sand gesetzt.


    Grüße aus der Nordheide
    Sven

    Hallo Ueli,


    geniales Schild! :)


    Ich denke man sollte darauf achten, das der (zu vermeidende Kruzschluss) ggf. nicht mitten durch den Oberkörper geht, also eine Hand am Elektrostaten, andere Hand NICHT auf der Anlage und somit am Nagel/anderen Potenzial - lieber die freie Hand solange in Hosen/Jackentasche oder hinter den Körper.
    (alles Theorie, ich habe noch nie elektrostatisch begrast)


    Grüße
    Sven

    Hallo Volker,


    Zitat von Ardez07


    Welche Farbe hast Du für die Kabel und Schläuche verwendet?


    ich habe noch Restbestände Roco/Molak RAL 3002, die ich dafür verwende.
    Erster Anstrich erfolgt am Spritzling bzw. teilweise herausgelöst, zweiter mit ruhiger Hand im eigebauten Zustand, später eventuell die Schläuche auch noch mit schwarz matt behandeln, damit der Glanz verschwindet. Faltenbalg ist während dieser Zeit demontiert, damit genug Platz ist, der wird zweimal separat behandelt (Revell schwarz matt),


    Für ältere Fahrzeuge nutze ich Roco/Molak RAL 6020 grün, Bahndienst RAL 1004 gelb/ RAL 2003 orange, alles andere (hellblau, dunkelblau, violett etc.) mische ich gezielt an.


    Frohe Ostern noch
    Sven

    Hallo Peter,


    als stiller Verfolger und Bewunderer Deiner Bautätigkeit:


    Bislang ist der Antrieb noch nicht fertiggestellt, zumindest nicht fotografisch belegt, nur die Getriebe sind in den Drehgestellen montiert, eventuell ist die Stromabnahme auch noch nicht fertig.
    Also: nicht fahrfähig, aber doch hoffentlich rollfähig...


    vermutet
    Sven

    Hallo Daniel,


    Zitat

    Daniel schrieb:
    Irgendwie ist bei eurer obigen Diskussion nicht ganz klar ob ihr jetzt von den EW II oder von den EW III redet.


    sowohl als auch :)


    Du hast genau die beiden Fragen beantwortet, die ich (mir) gestellt habe.
    EWII: Von einem Refit-Programm kann m.E. nur bei den EW II gesprochen werden (Klima, Innenausbau, Toiletten etc.) -> ab 2004
    EWIII: war wohl nur eine Neulackierung (von anthrazit/rot auf rot), ich vermute als Zeitpunkt die Indienststellung der neuen Panoramawagen, Entfernung der Griffstangen ab 2008


    vielen Dank für Deine Antwort


    Grüße
    Sven

    Hallo Michel,


    das fragts Du ausgerechnet ein Nordlicht, das nur alle paar Jahre bei der RhB vor Ort ist ...
    also auf die Schnelle konnte ich bei meinen Bildern von 1999 keinen EWII Refit erkennen, 2003 (Sommer) auch noch nicht, 2008 waren sie überall


    Vielleicht kennt jemand anderes den ungefähren Zeitpunkt?


    fragt
    Sven

    Hallo Nils,


    einige der genannten Fahrzeuge werden von meiner Quelle als 'noch' silbern beschriftet beschrieben (z.B. A 1249)



    Bei den anderen Fahrzeugen sollte es darauf ankommen, wann das Fahrzeug bei der RhB zuletzt eine entsprechende Revision mit Lackierung / Beschriftung erhalten hat. Bei den EWIII weiß ich jetzt leider nicht, wann die ihre (m.M.n. elegantere) anthrazit/rote Lackierung verloren haben, laut Haribus faszinierender Rolllmaterialliste mit Fotos haben die EWIII aber auch noch die Griffstagen an den Türen und dürften damit noch silberne Beschriftungen aufweisen. Wahrscheinlich ist die achatgraue Beschriftung an ehesten mit dem Wegfall der Türgriffstangen zu kombinieren...


    Grüße aus der Nordheide
    Sven

    Hallo Egidius,


    habe erst jetzt wieder Zeit fürs Forum, da ich unter 'Zeitdruck' unser Dachgeschoss ausbauen musse, damit dort jetzt meine 'alte' H0 einziehen kann...


    meine private Liste sagt mir:


    Zitat

    Lb-v 7854 RhB Nr. 2269 114

    -> COOP Pflanze WAB 29


    und


    Zitat

    Lb-v 7862 RhB Nr. 2269 112

    -> COOP Ananas WAB 28


    Grüße aus der Nordheide
    Sven

    Hallo miteinander,


    ich habe inzwischen aus einer anderen Quelle eine ausführliche Information bekommen:

    Zitat

    Die RhB hat ihre Anschriften irgendwann Ende der 90er Jahre bzw. Anfangs dieses Jahrtausends mit den Refit-Programmen von silber auf Achatgrau RAL 7038 umgestellt. Die wurde bei den früher produzierten A 1249 (3252 159) + B 2290 (3250 150) noch nicht berücksichtigt (die hatten auch Griffstangen-Bohrungen). Alle aktuellen Fahrzeuge sind aber korrekt in Achatgrau, z.B. diverse jüngere Ge 4/4 II (1258 15x, 16x), die Ge 6/6 II 701 (1254 141), einige EW I (3250 135+137, 15x, 16x) sowie EW II (3240-3242 15x, 16x) oder der Velowagen WS 3913 (3286 133).


    Insofern dürften die Wagen auf dem Foto von Volker komplett in achatgrau beschriftet sein, eines meiner Fotos (Ge4/4III 641 Coop mit NEVA-Pendel) deutet im erneuten Vergleich daraufhin: Die Ge4/4 ist weiß und hat einen silbernen Streifen, die Beschriftung des ersten Wagens ist eindeutig nicht silber aber etwas dunkler als das weiß der Lok.


    Grüße aus der Nordheide
    Sven

    Hallo Michel,


    ja, es gab mal einen Beitrag zur Farbe Rot, wo auch die Farbe der Zierstreifen bei einer Neuheit angesprochen wurde.
    Ich habe gerade nochmal meine bescheidene Bildersammlung durchforstet und bin auf folgende Varianten gestossen (alles auf Grundfarbe rot):

    • 'RhB'-Buchstaben in creme-farben mit creme-farbenen Zierstreifen (teilweise ein normal-breiter Zierstreifen mit zwei weiteren dünnen Zierstreifen drüber und drunter); Vortortpendel auch mit RhB-Logo
    • RhB-Logo in weiß mit weißer Zierlinie, aber gold-farbene Türen (nur bei BerninaBahn-Wagen fotografiert)
    • RhB-Logo mit Schriftzug in silber mit silbernen Zierstreifen und Türen. In dieser Ausführung sind die NEVA-Wagen auch bei Haribu abgebildet.


    Beim neuen Design werden ein breiter silberner Zierstreifen und achat-graue Türen beschrieben.


    Die Farbkombination des Bemomodells konnte ich auch bei meinen 2008er Bildern nicht entdecken...


    Grüße aus der Nordheide
    Sven