Beiträge von kcornels

    Hallo Ulli,


    danke für das WIllkommen... .


    Bilder meines bisherigen Schaffes sind recht uninteressant. Entweder sind die Module längst verschrottet, oder nach 10 Jahren Einlagerung in keinem besonders vorzeigbaren Zustand... .


    Das einzig vorzeigbare sind Bilder aus meiner "virtuellen Modellbahnphase". Eigentlich hatte ich mir die Bahnsimulation nur zugelegt, um die Erweiterung meines Bahnhofsmoduls zu planen. Da es aber keine Schmalspurmodelle gab, hatte ich sie mir das selber "gebaut". Was haben nun Bahnsimulationen mit Modellbahn zu tun, mag man fragen, aber die Ähnlichkeiten sind doch sehr stark. Man recherchiert möglichst viele Informationen über das Vorbild um z.B. ein Fahrzeug oder einen Bahnhof/Diorama/komplette Strecke nachzubauen. Neben dem eigentlichen 3D Modell kann man aber auch Funktionen des Vorbilds darstellen (z.B. in einer Skriptsprache programmieren). Einen vollumfänglich funktionsfähigen Führerstand mit 120 aktiven Elementen habe ich z.B. bei einer klassische Modellbahn noch nicht gesehen ;-) ).


    Hierbei entstand z.B. so etwas (OK, ist nichtmal Schmalspur)

    tw2000b6mets.jpg


    oder ein U-Bahnhof

    halt_1_8677fu3.jpg


    Die Sachen sind ca 2005 entstanden. Heute könnte man es deutlich detailierter bauen... .


    Fräse und Drehbank werden durch das Modelling-Tool ersetzt, Pinsel und Airbrush durch Photoshop.

    Da ich aber ehrlich gesagt doch lieber das Ergebnis meines Schaffens in der Hand halten möchte und auch gerne mit realen Werkzeugen arbeite, bevorzuge ich aber doch reale Modelle. Durch die besser werdenden 3D Drucker, können jetzt auch beide Welten verschmelzen.

    Hallo,


    ich habe ein wenig am Wagenkasten weitergebaut und einige offensichtliche Fehler korrigiert... .


    wagenkasten1kriz6.jpg


    Die Abdeckleisten sind jetzt abgerundet und der Wagenkasten unten ein wenig abgerundet.


    Im Moment läuft ein erster Probedruck um zu sehen, ob die Abdeckleisten korrekt wiedergegeben werden.


    Weiss zufällig jemand, welche Abmessungen die Leisten haben ? Ich musste hier ein wenig anhand der Bilder beim Club 1889 raten.


    viele wochenendliche Grüße

    Karsten


    edit: Bild noch einmal korrigiert

    Ich habe vor einiger Zeit den 3D Druck für mich entdeckt. Vor vielen Jahren habe ich 3D Modelle für Bahnsimulationen gebastelt, aber jetzt habe ich die möglichkeit diese Materiell werden zu lassen. Da ich gerne etwas handfestes auf dem Basteltisch stehen haben möchte, habe ich mal mit einem relativ einfachen Fahrzeug begonnen. Den C2012 des Club 1889.


    Leider erwiesen sich die Zeichnungen aus der Finke DVD als sehr ungenau. Irgendwo in den weiten des Netzes fand man dann eine grobe aber bemasste Wagenskizze, die sehr hilfreich war und von den Proportionen auch zu den Fotos des Wagens passt... .


    Kennt jemand zufällig eine Quelle für eine Zeichnung des Wagens ? Insbesondere vom Rahmen ?


    Der Wagenkasten sieht bisher so aus... . Es feht zwar noch einiges, aber ich hoffe man kann schon erkennen was es mal werden soll... .


    wagenkasten1urde7.jpg

    Hallo,


    ein Name ist Karsten und ich wohne in Braunschweig.

    Seit knapp 40 Jahren bastele ich an Modellbahnen. Hierbei die letzten 20 Jahre an Module in H0e. Nach vielen Jahren Abstinenz (Familie, Haus und Job dominierten die "Freizeitgestealltung") überlege ich schon länger womit ich mich modellbahnerisch zukünftig beschäftigen möchte... . Es sollte etwas grösser als H0 werden, aber trotzdem bei dem zur Verfügung stehenden Raum einen interessanten Betrieb erlauben. Damit schied die RhB mit ihren relativ langen Bahnhöfen eigentlich fast schon aus, auch wenn ich diese Bahn von jeher faszinierend finde. Dann ist mir eher durch Zufall beim Aufräumen das Buch "Die Dampflokomotiven der Rhb" von Jeanmaire in die Hände geraten. Beim Durchblättern sties ich auf Gleispläne des Bahnhos "Klosters" vor dem Umbau 1930... .

    Das könnte tatsächlich in 0m mit kleinen Abstrichen passen... .


    Der Bahnhof hat eigentlich alles was ich mir wünsche.

    - Interessanter Betrieb dank Spitzkehre (die RhB sah das irgendwie anders und baute den Bahnhof um)

    - Kombination von Dampf und Elektrobetrieb

    - Drehscheibe

    - Ladekran

    - Oberleitung (habe ich noch nie gebaut)


    mal sehen, ob ich genug Material und Unterlagen für eine sinnvolle Planung finde... .