Beiträge von Val Tours

    Hallo Peter,


    Großartig :thumbsup:, eine sehr schöne Bastelarbeit! Die vielen Details machen jetzt schon was her und sorgen für Vorfreude auf deinen nächsten Baubericht. Eine Frage: Was verwendest du für den Landschaftsuntergrund? ist das Sand oder Erde?


    Gruß

    Fabian

    Hallo Marc,


    danke das du diese Bilder mit uns teilst. Ich finde die neuen Wechselbehälter im Design sehr gelungen, aber man erkennt kaum das da eine Schiebeplane dran sein soll. Und die Sgp als Formneuheit wären auch toll, unabhängig ob es "nur" zehn Betriebsnummern sind. Mit unterschiedlichen Wechselbehältern und Containern kann man bestimmt einige Modelle verkaufen:)


    Gruß

    Fabian

    Hallo Renato,


    das du die Brücken ausbauen kannst wird sich noch bezahlt machen.:thumbup:

    Zum Thema Bachläufe und Flüsse kann ich die Videos (auf YouTube) von Luke Towan wärmstens empfehlen. Auch einige Videos zum Thema Baumbau sind sehr interessant.



    Gruß
    Fabian

    Hallo Michel,


    als Alternative könntest du die magnetischen Kurzkupplungen von Peho verwenden. Eine Kulissenmechanik ist seperat erhältlich. Die gibt es auch als Stromführende Kupplung. Ich baue aktuell meinen AGZ damit um. Der Kuppelabstand ist frei wählbar.


    Gruß

    Fabian

    Der Aufstellbahnhof ist insgesamt knapp 10 m lang, bei voller Belegung können 45 Züge hier 'parkieren'

    Hallo Carlo,


    das dürfte dann wohl ein Luxusproblem sein, diesen Aufstellbahnhof komplett zu füllen 8)
    Wünsche dir weiterhin viel freude beim weiterbauen.


    Gruß

    Fabian

    Hallo zusammen,


    mal was ganz anderes: Wie empfindet ihr den Kuppelabstand zwischen den AGZ Wagen? Ist der bei euch auch so "groß"? Mit groß meine ich bei meiner gezogenen Zuggarnitur 7mm zwischen den Faltenbalgenden.


    Gruß

    Fabian

    Hallo Frank,


    schön das du diese Bilder mit uns geteilt hast. Da wächst die Vorfreude weiter.


    Weiß man denn schon näheres zu den Zurüstteilen? Sind die ähnlich wie beim Allegra?


    Gruß
    Fabian

    Hallo zusammen,


    hat jemand in seinem privatem Fundus eventuell Vorbildfotos der Schlackenbehälter, wie sie BEMO mit dem Sl 7755 ausgeliefert hat? Mir geht es im Detail um die Innenansicht und die Beladung. Über Hinweise oder Aufnahmen würde ich mich freuen.


    Gruß

    Fabian

    Hi Jean-Michel,


    sieht wahnsinnig gut aus was du da zeigst! :respekt:


    So ein Laser ist echt was feines, mit jedem Beitrag überlege ich mir mehr einen zuzulegen.


    Hast du denn die gesamte Strecke im Vorfeld schon als NC-Kontur gezeichnet oder machst du das immer nur für einen kleinen Abschnitt?


    Gruß

    Fabian

    Hallo zusammen,


    Ich denke schon das es was mit der Abstimmung zwischen Decoder und Motor zu tun hat. Wenn wir mal meine fehlerhafte Programmierung außen vor lassen, gibt es dennoch andere Kunden die auch Die beschriebenen Probleme haben.


    Gruß

    Fabian

    Guten Morgen zusammen,


    inzwischen dürften einige der neuen BEMO Modelle mit dem überarbeiteten Chassis im Einsatz sein. Ich selbst habe mittlerweile auch drei Fahrzeuge im Bestand. Leider verliefen die Inbetriebnahmen nicht so reibungslos. Jedes Modell bekam einen ESU Decoder (Art.Nr. 54614). Alle Parameter auf Werkseinstellung ergaben drei unterschiedliche Fahrverhalten:


    Die Spendenlok Ge 4/4 II 616 war super träge und erreichte keine hohen Geschwindigkeiten.

    Clublok Ge 4/4 II 620 zeigte beim Anfahren das "Katze springt auf Maus" Verhalten und Beschleunigte ruckartig.

    Die Werbelok für den Glacier Express Ge 4/4 II 623 hingegen kam nicht zum stehen und machte auf der letzten Fahrstufe vor dem Stillstand nochmal einen kräftigen Ruck nach vorn.


    Inzwischen konnte ich alle Modelle so programmieren, dass sie anständig fahren. Aber alle mit unterschiedlichen Werten. Besonder CV 53/54/55. Dafür knurren jetzt die Motoren im Stand ganz leise.


    Alle Fahrzeuge und Decoder habe ich bei ModellExklusiv gekauft und mich auch dorthin gewandt.

    Dort hab ich erfahren, das auch andere Kunden die Modelle beanstandet haben und eine Klärung mit der Entwicklung von BEMO angestrebt wird.


    Habt ihr auch ähnliche Erfahrungen mit den neuen Chassis gemacht? Und wie habt ihr die Probleme gelöst?


    Gruß

    Fabian