Beiträge von miw63

    Aus dem Lackieren ist erst mal nichts geworden. Diese Woche ist nochmal eine neue Lieferung eingetroffen:



    Mit dem Rohbau bin ich auch schon ganz gut vorangekommen. Ich habe die fertigen Teile mal auf die Wage gelegt und komme gerade mal auf 12 Gramm. Ich könnte nun im Kessel einiges an Gewicht verschwinden lassen. Hat jemand von euch Erfahrung mit unterschiedlichen Wagen-Gewichten bezüglich der Fahreigenschaften? Oder helfen wirklich nur Testfahrten?


    Viele Grüße aus Leipzig


    Michael

    Hallo Tomi,
    alle Teile klebe ich mit Sekundenkleber. Das hat den Vorteil, dass ich verrutschte Teile problemlos mit Heißluft wieder trennen kann. Problematisch war die Front der Ge4/4 III. Da ist zum Glück noch ein Reserveteil im Bausatz. Die EW II sind einfacher.


    VG Michael

    Hallo Daniel


    gestern wollte ich den ganzen Dre.. schon wegschmeißen. Heute ging es aber besser. Wichtig ist viel Licht und wenn es nicht läuft , erst mal aufhören.


    VG Michael

    Hallo Werner,
    Maße, zumindest vom Grundriss kannst du dir von hier abnehmen. Diese Seite ist vielleicht auch für andere Albula-Bauer interessant. Ich konnte viel für mein Filisur übernehmen.
    Gruß Michael

    Hallo John,
    für das Panorama habe ich zwei Wanderungen um Filisur unternommen. Der Berg südlich vom Bahnhof brachte kein vernünftiges Bild. Das jetzige Foto ist etwas schräg zum Bahnhof fotografiert (nicht ganz ideal). Das Panorama habe ich zu einem Fotodienst geschickt. Die haben mir dann eine Tapete draus gemacht.
    Gruß Michael

    Hallo Giorgio,
    ich verwende den Widerstandslack von Uhlenbrock (Nr. 40410). Man muss da mehrmals auftragen und zwischendurch den "entstandenen" Widerstand messen. Mir ist da schon ein Radsatz zerfeuert, da der Widerstand zu gering war.
    Viele Grüße Michael

    Hallo Modellbahnfreunde,
    die Schweizer Fahnen sind eingetroffen. Sie sehen auch sehr gut aus, sind aber nicht so "durchsichtig" wie auf dem Schiffsbild. Für meine N-Bahn sind sie wahrscheinlich etwas zu groß (3,2x2,1m). Herr Blissenbach von schiffsmodellflaggen.de hat aber auf meine Nachfrage die Herstellung kleiner Fahnen angekündigt. Für alle H0-Bahner sollte es aber passen. Zu den Flaggen kommen auch hilfreiche Verarbeitungshinweise.
    Gruß Michael

    Hallo Bernhard,
    auch ich stand seinerzeit vor dem Fensterproblem. Meine Häuser sind alle aus 2 mm Sperrholz. Die Fensteröffnungen sind alle von Hand geschliffen. Das einhalten irgendwelcher Winkel stand beim mir gar nicht zur Debatte. Das ist im Maßstab 1:160 auch schwer messbar. Ich habe von allen Häusern Fotos und habe mir dann eine Handskizze gefertigt. Für mich musste es dann optisch passen.

    Die Methode von Ernst mit den Streifen sieht natürlich sauberer aus. (Ein Makrofoto ist gnadenlos. :( )




    (Wenn ich mir das so ansehe werde ich wohl an meinen Fensterkreuzen nacharbeiten müssen. ?( )
    Gruß Michael

    Hallo Ulrich,
    ich verwende das Gleissystem von Jürgen Haubrich. Ich habe es über Aspenmodel bezogen. Ich kann es aber im Internet nirgends mehr finden. Es handelt sich um gelaserte Echtholz-Schwellenroste mit aufgeklebtem Code 40-Profil. Das sah auch alles sehr schick aus. Nur nach dem Schottern lösten sich die Schienenprofile ab. Die Anlage war so nicht zu gebrauchen. Nach langem überlegen und Recherchen im Internet, bin ich auf Lötschwellen gekommen. Also: Alle Profile ab, jede 6. Schwelle durch Lötschwellen ersetzt und die Profile aufgelötet. Die Profile habe ich dann nochmal durch Meterware ersetzt. Leider ist mir das Nachschottern nicht so gut gelungen. Ich hätte wahrscheinlich alle Gleise von Grund erneuern müssen. Aber irgendwann sollte ja auch mal was fahren.
    Der Gleisplan ist eigentlich sehr simpel. Die beiden Ausfahrgleise Richtung Thusis und das Gleis nach Davos vereinen sich im "mageren" Schattenbahnhof und werden zur Einfahrt von Bergün kommend. Alles wird Digital mit Traincontroller gesteuert. Und so sind auch die Stationsglocken eingebunden. Die Weichen werden seit kurzem durch Servos gestellt. Überwacht wird mit S88. Ich verwende ca. 3 Stück pro Block.
    Zu meinem Rollmaterial: Der Allegra und der GEX von Kato ist von mir umgespurt. Über den Maßstab 1:150 wurde ja schon genug gestritten. Ich kann damit leben.
    Des weiteren fahren bei mir 2 Ge 4/4 III von Schlosser. Die habe ich wie die Güterwagen und die EW IV-Wagen als Bausätze selbst zusammengebaut. Des weiteren habe ich noch eine Ge 4/4 I in grün mit 3 Wagen von Lemaco. In Bau befindet sich noch ein Krokodil von Del Prado mit Märklin-Fahrwerk.
    Außer Bahnhofsgebäude und Hotel sind alle Häuser Eigenbauten.

    Hallo Jos,
    was für eine Kamera hast du als Webcam? Meine Sony DSC-HX50 passt nicht wirklich ins Hotel. Auch bin ich mit der Tiefenschärfe nicht zufrieden. Die besten Ergebnisse bringt immer noch das Samsung-Handy. Da sind aber die Videos verpixelt. Ich bin noch auf der Suche nach einer Mikro-Kamera die im Hotel verschwindet mit hoher Auflösung.
    Gruß Michael