Beiträge von Schily86

    Hallo Jona,


    In Beitrag 8 habe ich die weiteren Pläne einmal kurz erläutert. Spätsommer in Stugl/Stuls im Maßstab 1/150


    Wir sind da schon am Planen. Allerdings möchte das vorhandene erst einmal fertiggebaut werden. Es fehlen noch eine Menge Bäume. Vernünftige Fertigbäume haben allerdings (zurecht) einen stolzen Preis. Bei ca. 250 Stück die jetzt beim Stulsertobel noch fehlen geht das schon ins Geld.


    Ich bin allerdings gerade am probieren Bäume selber herzustellen. Es gibt ja ein Paar tolle Anleitungen im Netz.


    Liebe Grüße


    Marco

    Hallo zusammen,


    In den letzten Wochen und Monaten sind einige neue Modelle zu mir ins Haus geflattert die ich euch heute gerne einmal vorstellen möchte.


    Den Anfang macht ein umdekorierte Allegra. Von der Firma AB-Modell aus dem Sauerland wurde einer meiner Allegras mit der Werbung von ABB versehen und läuft nun als ABe 4/4 3512 über meine Stulsertobelbrücken.




    Außerdem ist die Ge 4/4 II 618 "Edelweiss" bei mir eingetrudelt und wurde promt auf 6,5 mm umgespurt. Die Umspurung erfolgte mit neuen Getriebeteilen aus Spritzguss.

    Der Umbau mit den neuen Spritzgussteilen wird aller Voraussicht nach zeitnah von AB-Modell angeboten.




    Fahrzeug Nummer 3 im Bunde ist der Speisewagen WR 3822 von der Firma Pirata. Dieser wurde auch sogleich von mir umgespurt und dreht nun seine Runden auf meiner Anlage.

    Das Original wurde Anfang 2018 bei der Rhb ausrangiert und an die Chemin de fer de la Baie de Somme abgeben.




    Außerdem sind 2 Rungenwagen, ebenfalls aus dem Hause Pirata zu mir gelangt.

    Diese sind aus der zweiten Serie und mit neuen Betriebsnummern versehen.

    Hier zusehen Sp-w 8360 (mit schweren Doppelrungen) und Sp-w 8280 (mit stabilen Einzelrungen).

    Diese wurden direkt von AB-Modell umgespurt ausgeliefert.



    Zum Abschluss noch ein Übersichtsbild der Module in der noch im Aufbau befindlichen Vitrine.



    Grüße aus Mittelfranken

    Marco

    Am Stulsertobel gingen die Arbeiten auch etwas weiter.

    Die ersten Bäume wurden verpflanzt und das Brückengeländer wurde begonnen.

    Beim Geländer wurden geätzte Pfeiler von AB-Modell (http://www.n-schmalspur.de/zub330-1.jpg) und Draht von Sommerfeld verwendet.

    In dem Maßstab schon eine ganz schöne Friemelei.




    Tolles Modul und Video. Würdest du auch ein paar Bilder von der Rückseite/Unterseite des Moduls zeigen? Mich würde dies bei einem so steilen Modul interessieren.

    Ich habe noch ein Bild von dem Modul im Rohbau gefunden bei dem der Aufbau etwas besser zu erkennen ist.



    Liebe Grüße


    Marco

    Hallo in die Runde,


    zuerst einmal vielen Dank für die vielen positiven Rückmeldungen.

    Das motiviert einem beim Bau doch allemal.


    Würdest du auch ein paar Bilder von der Rückseite/Unterseite des Moduls zeigen? Mich würde dies bei einem so steilen Modul interessieren.


    Der Aufbau unterscheidet sich nicht großartig zu flacheren Modulen. Es wurden quer 4 Spanten und längst eine zur Stabilisierung verbaut. Das Gelände dann mit Fliegengitter geformt und danach verputzt. Das ganze ist stabiler als es aussehen mag.



    Liebe Grüße aus Mittelfranken


    Marco

    Hallo zusammen,


    Zeit für einen kleinen Zwischenbericht.


    Um die ersten Testfahrten durchführen zu können enstanden drei weitere Module. Das vordere Modul wird beim Weiterbau Richtung Station Stuls versetzt und der Gleisgeometrie angepasst. Das Hintere in Richtung Filisur wird noch mit Gelände versehen und bildet dann den Abschluss meiner Anlage. Der Schattenbahnhof bleibt beim Weiterbau gleich und wird durch weitere Segmente erweitert.




    Anbei noch ein kurzes Video der ersten Testfahrten.



    Liebe Grüße aus Mittelfranken


    Marco

    Hallo Thomas,


    Ich bin schon öfters bei Youtube über deine "kleine" Anlage gestolpert. Ein Wahnsinns Projekt ist das. Viel Spaß mit deiner Großbaustelle. Ich bin schon gespannt wie es weiter geht.


    Grüße Marco

    Hallo zusammen,

    Dein Stulsertobel gefällt mir sehr gut; es widerspiegelt so richtig die Steilheit und Unnahbarkeit dieses Streckenabschnitts

    Genau das wollen wir versuchen darzustellen. Der Maßstab gibt da schon einiges her. Schön das es für dich so rüberkommt. :thumbsup:


    Es wurde auch ein bisschen weitergearbeitet. Schily1961 hat mit dem Laser die letzten Brückbauteile gefertigt...



    und prompt eingebaut.




    Des weiteren entstand die Staumauer mit einer kleinen Hintergrundkullise auf 5 x 5 cm.



    Das soll es für heute gewesen sein. Jetzt heisst es erstmal warten auf die Baumlieferung.


    Grüße Marco

    Hallo zusammen,


    Marco, wie ist es mit Gerüchen? Hab gelesen, man sollte sich extra einen Abzug basteln zum Fenster raus?

    Wie zufrieden bist du sonst damit?


    Sind die FOlgekosten sehr hoch?


    Ich habe nur leichte Gerüche feststellen können. Der Drucker steht bei mir unter einem Dachfenster das ich beim Drucken nur leicht ankippe.


    Ich habe bisher erst 5 mal gedruckt aber dabei den fast den ganzen Bauraum ausgenutzt. Ein Flasche vom Resin reicht eine ganze Weile da man auch nur das Material verbraucht das dabei ausgehärtet wird. Ein halber Liter kostet glaube ich um die 50 Euro. Aber wie gesagt, der reicht ne ganze Weile.

    Geschätzt habe ich bisher 50ml bis 100ml verbraucht.


    Die Details und die dünnen Wandstärken die man damit erzeugen kann finde ich überragend.


    Grüße aus Mittelfranken


    Marco

    Hallo Steve,


    Ich habe mir vor kurzen den Anycubic Photon zugelegt. Erstes Fazit sehr positiv.

    Ich hatte als erstes mal meine Getriebe für die Kato Ge 4/4 II testweise gedruckt.

    Das Material ist auf dauer für dieses Teil weniger geeignet aber zum Testen reichte es allemal.



    Grüße aus Mittelfranken


    Marco

    Hallo zusammen,


    erstmal Danke für euer Feedback. Werde dann natürlich weiter berichten.

    sieht super aus, weiter so. Was mich sehr interessieren wuerde, wie hast Du die Re Ge 4/4 II auf 6,5mm umgebaut ?

    Ich habe ein neues Getriebe konstruiert. Ich glaube du hast es an anderer Stelle schon gesehen.


    http://inganetng.spur-n-schweiz.ch/thread.php?threadid=128


    http://forum.spur-n-schweiz.ch/thread.php?threadid=7832




    Bitte, bitte - mehr davon - vielleicht auch einen Gleisplan?

    Direkt einen Gleisplan gibt es noch nicht. Geplant ist vom Stulsertobel bis Ausfahrt Stuls (Tunnel Richtung Bergün) zu bauen. Auf beiden Seiten geht es in einen miteinander verbundenen 2 Gleisigen Schattenbahnhof. Wenn man alles 1 zu 1 umsetzt kommt man da auf 6 Meter.




    Wow Toll. hast du die gelaserten Steinplatten nur angemalt oder noch eine Schicht Gips nass aufgetragen ?

    Die Brücke ist als Pappbausatz aus dem Laser gekommen und die Steine wurden direkt drauf graviert.

    Nach dem Zusammenbau wurde der Viadukt nur noch farblich behandelt. Später folgt dann noch die Alterung.



    Grüße aus Mittelfranken


    Marco

    Hallo zusammen,


    vor knapp 4 Jahren habe ich mich hier im Forum angemeldet und von der Planung einer BVZ H0m Anlage berichtet.

    Kurz darauf habe ich günstig ein Glacier Express Set von Kato mit der "Unesco" Ge 4/4 III erstanden und als der Allegra dann angekündigt wurde habe ich mich entschlossen meine Bemo BVZ Fahrzeuge zu verkaufen und mich ganz dem Maßstab 1 zu 150 zu widmen.

    Mittlerweile ist die Sammlung stark angewachsen. Meine Fahrzeuge habe ich auf 6,5mm umgespurt und mit Teilen von der Firma AB-Modell zugerüstet.




    Vor einiger Zeit kam dann der Wunsch nach einem fahrbaren Untersatz auf und ich machte mir Gedanken was für ein Thema ich gerne umsetzen würde.

    Die Entscheidung fiel realtiv schnell auf die Station Stugl/Stuls mit dem angrenzenden Stulsertobelbrücken.

    Da mein Vater auch den 150ger Zug aufgesprungen ist und sich sehr mit dem Bau der Albula Spiralen und deren Brücken beschäfftigt hat er sich einen CO2 Laser zugelegt.

    Als ersten Versuch hat er sich dem Stulsertobel angenommen und umgesetzt.

    Der Zaun auf den Bilder ist nur ein Provisorium und wird noch geändert.





    Mittlerweile ist damit mein erstes Modul in der Entstehung.

    Das Modul hat die Abmaße von 115 cm x 40 cm bei einer Höhe von 50 cm und wirkt in meinen Augen in diesem Maßstab schon recht Imposant.







    Bei Interesse würde ich nach und nach weiter vom Aufbau berichten.

    Das war es dann erstmal von mir für heute.


    Grüße Marco

    Hallo Olaf,


    du hast vollkommen recht. Ich habe gestern Abend angefangen das ganze nochmal zu überarbeiten.
    Vielleicht schaffe ich es heute Abend nochmal ein bessere Version zu zeigen. Ich wollte auch von der seltsamen "L" Idee wegkommen. :D An den Schattenbahnhof komme ich gut von Vorn ran. Ist nur gerade bei dem Entwurf noch nicht ausgespart.


    Gruß
    Marco

    Hallo zusammen,


    Schlicht und nicht nach dem Motto "alles muß drauf"


    Genau Werner, ich finde es auch eher schöner nach dem Motto zu bauen, "weniger ist mehr".


    Ich habe jetzt einmal sehr Grob die Landschaft angedeutet. Dabei bin ich auf ein paar Problem an der Ausfahrt richtung Zermatt gestoßen. Ich habe den Bahnhof noch einmal minimal gedreht und gekürzt damit ich doch einigermaßen richtig die "Kurve" kriege.





    Gruß Marco