Beiträge von Andreas

    Hallo Jean-Michel,


    sehr cooler Plan, bin gleich mal nach Landquart auf Google Maps gereist ;-)

    Links bietet sich ja auch nach einer verkürzten Halle die Schiebebühne für die Wagen an, die man auch in Tiefe des Ringlokschuppens darstellen könnte. Das kriegt man ja sehr glaubwürdig komprimiert, wenn man ein paar Sheddächer weglässt und die längen staucht.


    Sehr sehr reizvolles Thema und toll das das mal jemand angeht.


    Das mit dem RassperryPi klingt spannend, aber da muß man sich auskennen. Ist wie immer im Leben, wenn man Ahnung hat geht es auch günstiger ;-)


    Viel Erfolg weiterhin


    VG Andreas

    Hallo Jean-Michel,


    Wow Mega Projekt !

    Es gibt es einen Engländer der zusammen mit Frans Staal von Ferrotronics Drehscheiben nach Wunsch lasert. Die Elektronik kommt von Dinasys https://85271782.shop.strato.com/c/dinasys


    Ich weiß nicht ob das für dein Projekt hilft, du scheinst alle Probleme schon selbst gelöst zu haben !


    Ich bin gespannt auf die Oberleitungsspinne wenn der Unterbau fertig ist.

    Freue mich sehr wenn du uns per Baubericht auf dem laufenden hältst.


    Viele Grüße Andreas

    Hallo Thomas,


    toller Film und tolle Lok !

    0m hat schon echt was, daher freue ich mich das BEMO dort eingestiegen ist, auch wenn es sicher noch dauert bis die Ge6/6II von BEMO kommt.

    Der Mehrpreis für ein AB Modell wird aber sicher mit den noch feineren Details wie den Schläuchen am Fahrwerk usw. belohnt.


    Ich sehe immer rechts und links der Anlage noch so viel Platz den man noch für die Moba nutzen könnte ;-) Super das theoretisch noch Erweiterungsmöglichkeiten bestehen.


    Liebe Grüße Andreas

    Hallo Thomas,


    das ist doch die Methode vom Stephan Kraus der die BEMO Anlagen auch gebaut hat. Der hat auf seiner Seite dazu glaube ich auch ein Brückenbau PDF.

    Sieht einen Hammer aus die Galerie und die Steine sind schön Plastisch geworden.


    Grüße Andreas

    Hallo Michiel,


    ich mußte gerade zweimal schauen ob das schon deine ersten 0m Bauten sind ;-)

    Wahnsinn die Details und Umsetzung. Vor allem hast du auch die Holztönung genau getroffen.


    Ich bewunder ja jedesmal dein Gleisbild, ich sehe nirgendwo Gleistrennungen oder Schnitte, hast du die alle verspachtelt oder wie machst du dein Digitalsteuerung ?


    VG Andreas

    Hallo Tom,


    wow, das ist mal eine Anlage, da hast du ja Auslauf für 2 volle GEX mit Allegra davor !

    Beeindruckend die Bergrücken die sich über die Gleise auftürmen ! Da kommt richtig der Respekt vor den Bergen auch im Modell rüber.


    Viele Grüße Andreas

    Hallo Thomas,


    wie immer Superspannende Recherche !

    Ich finde vor allem das Bild mit den in unterschiedliche Richtungen gekuppelten Mallets auf der Brücke Super. Ich wußte nicht das so gefahren werden durfte.


    Viele Grüße Andreas

    Hallo Peter,


    Sieht sehr fummelig und nach viel Probieren aus ! Wirkt aber trotz Kompromissen (die nur noch du siehst weil du im Thema bist) extrem realistisch.

    Wie kriegt man eigentlich in einen Trecker die ganze Technik für das Carsystem unter ? Da ist ja nun wirklich nicht viel "Fleisch" dran.


    Die Hausbesitzer neben der Unterführung haben die Umgebung ja mit viel "Liebe" gestaltet, da kannst du dich in den Details ja noch richtig verausgaben ;-)


    Viele Grüße Andreas

    Hallo Jos,


    Die Fundamente der 2 Stagsilos siehst du schon vor der Brückenwaage auf dem Bild wo der Mohrenkopf steht.


    Thomas : Super Bilder vom Baufortschritt wieder mit viel Recherche und Infos ! Spannend !


    Liebe Grüße Andreas

    Hallo Marc,


    doch doch man sieht das sehr wohl ! Es sieht einfach unglaublich realistisch auf ein mal aus !


    Sehr Stimmungsvoll !


    Viele Grüße Andreas

    Hallo Bernie,


    nach nochmaligem Anschauen deines Planes kam mir noch eine Idee:


    Ich würde das "depot-atelier" anschneiden, so daß nur 1 Loklänge reinpasst, dadurch kannst du den ganzen Museumsbahnhof ca. 30cm nach links rücken und erhälst evt. sogar Platz für alle Gleise und das Stumpfgleis mit der Bekohlung. So kannst du auch die Kurve mit den Weichen und den Abzweigen auskömmlicher gestalten und die Steigung zum Museumsbahnhof neben dem vorderen Depot besser darstellen. Der Abstand zur Paradestrecke würde dadurch auch größer werden, so daß es insgesamt realistischer wirkt.


    Die Bekohlungsanlage mit dem Stumpfgleis ist so einmalig, die würde ich unbedingt versuchen einzubauen, da du dann betrieblich noch mehr fahren kannst.


    Links unten kann hinter dem Bahnübergang evt. ein Bergrücken mit Kurztunnel als Szenentrenner dienen und du kannst in der Kurve vor dem Fiddleyard noch den BC Viadukt einbauen.


    Dann hättest du fast alle Highlights auf kürzester Strecke zusammen.


    Viele Grüße Andreas

    Hallo Bernie,


    sehr coole Planung, würde mich Freuen zu sehen wie du das so umsetzt !

    Das BC Depot bietet doch eine Super Bühne um alle möglichen Festivals nachzuspielen und Loks ohne Züge einzeln fahren zu lassen, davor hast du eine der hübschesten Paradestrecken der BC in der Steigung vom Bahnübergang. Da steht auch noch eine sehr hübsche Villa und ein Uralter Baum, das könnte man toll nachbauen.


    Beste Grüße Andreas

    Hallo Tom,


    widermal unglaublich realistisch und Super umgesetzt ! ...aber da es so realistisch ist fehlt mir ein bischen das Cafe am Stumpfgleis, das kleine Haus gegenüber der Schranke und ist nicht auch gegenüber vom Bahnhof ein langes Weizen- bzw. Maisfeld ?!


    Noch eine Frage: War die Straße nach Versam früher ein Schotterweg wie bei dir Dargestellt ?


    Viele Grüße Andreas

    Hallo Tom,


    die Doppelspur würde ich länger in die Kurve führen, damit Zugkreuzungen außerhalb des Bahnhofs wie im Original stattfinden können.

    Die "falschen" Kehren finde ich sehr gut gelöst und es wirkt sicher nachher über die Geländegestaltung sehr stimmig.


    Wenn ich nochmal Preda bauen würde, würde ich an deiner Stelle entweder die Tunnelbaustelle darstellen oder die fertige Situation mit dem zweiten Tunnel vorwegnehmen. Die Baustelle hat den Reiz vieler Sonderzüge und evt. sogar funktionierender Abraumbänder ;-) Wenn ich da über dein Kieswerk nachdenke und mir Vorstelle wie bei deinen Qualitäten die Baustelle aussehen könnte komme ich jetzt schon ins Schwärmen.


    Viele Grüße Andreas